Ägypten

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfeil 1 start metapedia.png Für Ägypten des Altertums siehe: Altes Ägypten
Flagge
Wappen
Flagge Wappen
Amtssprache Arabisch
Hauptstadt Kairo
Staatsform Republik
Regierungssystem Präsidial
Staatsoberhaupt Abd al-Fattah as-Sisi (seit 8.6.2014)
Regierungschef Ibrahim Mahlab (seit 1.3.2014)
Fläche 1.001.450 km²
Einwohnerzahl 83.387.000 (2014)
Währung 1 Ägyptisches Pfund = 100 Piaster
Nationalhymne Biladi, Biladi, Biladi
Kfz-Kennzeichen ET
Weltnetz-TLD .eg
Telefonvorwahl +20

Ägypten ist eine Nation in Nordostafrika und der Sinai-Halbinsel. Der zugehörige Staat ist derzeit die Arabische Republik Ägypten (arab. جمهوريّة مصرالعربيّة).

Das Gebiet grenzt an Palästina, den Sudan und Libyen und ist etwa so groß wie der völkerrechtsgemäße Siedlungsraum aller Deutschen.

Inhaltsverzeichnis

Bevölkerung

Zusammensetzung

Ägypten ist ein Nationalstaat. Es war von wiederholter Fremdherrschaft betroffen. Des weiteren erfolgten zahlreiche Einwanderungen von Altsemiten, Altgriechen und Römern im Altertum, Arabern seit dem zweiten Drittel des 7. Jahrhunderts sowie Türken seit dem Beginn des 16. Jahrhunderts; trotzdem besteht der Grundstock der Bevölkerung auch gegenwärtig noch weitgehend aus der ägyptischen Ethnie (99,6%), während nur 0,4% anderen Ethnien angehören.

Konfessionen

Die Bevölkerung ist zu 90% mohammedanisch, darunter vor allem Sunniten, 9% sind Kopten, die restlichen 1% gehören anderen christlichen Glaubensrichtungen an. Dem Weltverfolgungsindex des christlichen Hilfswerk Open Doors zufolge gehört Ägypten zu den fünfzehn Ländern, in denen Christen den größten Verfolgungen ausgesetzt sind (Stand 2012).[1]

Bevölkerungsentwicklung und Altersstruktur

Die Bevölkerung Ägyptens wächst jährlich um 1,997%. Die Netto-Migrationsrate beträgt 0,21 Auswanderer pro Jahr auf 1.000 Einwohner, die Geburtenrate liegt bei 3,0 Kindern pro Frau. 33% der Ägypter sind 14 Jahre und jünger, 62,7% zwischen 15 und 64 Jahren alt, 4,3% 65 und älter. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei den Männern bei 69,82 Jahren, bei den Frauen bei 75,1 Jahren. Das Medianalter beträgt 24 Jahre.

Geschichte ab 1882

Im Jahre 1882 besetzte britisches Militär unter Garnet Joseph Wolseley ägyptisches Territorium, wobei das Osmanische Reich zumindest formell noch weitgehend unangetastet blieb. Letzteres wurde erst im Zuge des Sykes-Picot-Abkommens von 1916 während des Ersten Weltkrieges zerschlagen. Zuvor hatte Großbritannien am 18. Dezember 1914 Ägypten offiziell zu seinem Protektorat erklärt. 1922 wurde Ägypten formell als unabhängig erklärt, tatsächlich behielt sich Großbritannien aber offiziell die militärische Oberhoheit („Landesverteidigung“) zum „Schutz internationaler Interessen“ sowie die Kontrolle des strategisch bedeutsamen Suezkanals vor. Diese britische „Schutzherrschaft“ wurde in einem Abkommen vom 26. August 1936 dergestalt umgewandelt, das sich die militärische Präzenz der britischen Truppen nun auf die Kanalzone und den gepachteten Flottenstützpunkt Alexandria konzentrierte.

Zweiter Weltkrieg

Nach den Kriegserklärungen Großbritanniens und Frankreichs vom 3. September 1939 an das Deutsche Reich, welche zum Zweiten Weltkrieg führten, übte Großbritannien Druck auf Ägypten aus, welches sich diesem letztlich beugte, die Beziehungen zu Berlin abbrach und deutsche Staatsbürger internierte. Die ägyptisch-italienischen Beziehungen blieben aber intakt. Nach dem Kriegseintritt Italiens (10. Juni 1940) und der Niederringung Frankreichs widerstand Ägypten allerdings dem britischen Druck auf weitere Unterstützung und verweigerte demonstrativ eine Kriegserklärung an die Achsenmächte. Erst erstaunlich spät, am 22. Februar 1945, erfolgte diese als ein nur noch formaler Akt.

Nachkriegszeit

Bis zum heutigen Tage ist Ägypten wie die meisten arabischen Länder des ehemaligen Osmanischen Reiches ein weitgehend fremdbestimmter Staat[2]. Die Unruhen im Lande insbesondere seit 2011 spiegeln die Unzufriedenheit der Bevölkerung mit diesem Umstand wider.[3]

Gewässer

Filmbeiträge

Aufnahme von 1935
Aufnahme von 1938/39

Siehe auch

Verweise

Fußnoten

  1. Weltverfolgungsindex 2012, S. 23f., Abruf am 20.09.2012
  2. gfbv.it: Ein Bund der Ganoven
  3. phoenix.de, 2013: Die USA leisten Ägypten pro Jahr 1,3 Milliarden Dollar an Militärhilfe.
Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen