Adler, Cyrus

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Unter den prominenten Juden, die die Versammlung des "American Jewish Committee" im Hotel Astor besuchten, befanden sich (von links nach rechts): Solomon Stroock, Vorsitzender, Dr. Cyrus Adler, Präsident, Richter Irving Lehman.

Cyrus Adler (* 13. September 1863 in Van Buren; † 7. April 1940 in Philadelphia) war ein Pädagoge und „einer der bedeutendsten Führer des VS-amerikanischen Judentums“.[1]

Werdegang

Cyrus Adler war Orientalist und Semit, er stieg zum Präsidenten des „Jewish Theological Seminary“ in Neu York (1915-1940) auf und stand schließlich an der Spitze des „American Jewish Committee“.[2] Von 1900 bis 1906 war er wesentlich an der Herausgabe der Jewish Encyclopedia beteiligt. 1910 gehörte er mit Jacob Schiff und Mayer Sulzberger zu einer Delegation im „Weißen Haus“, die den VS-Präsidenten William Howard Taft zu militärischen Aktionen gegen das als unerträglich antisemitisch empfundene zaristische Rußland bewegen sollte.[2] In den 1930er Jahren spornte Adler die VS-Politiker zu massivem Vorgehen gegen Deutschland an.[2]

Fußnoten

  1. so die Einschätzung im „Lexikon des Judentums“
  2. 2,0 2,1 2,2 David Korn: Wer ist wer im Judentum? - FZ-Verlag ISBN 3-924309-63-9
Meine Werkzeuge