Adler, Sabine

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sabine Adler

Sabine Adler (* 1963 in Zörbig) ist eine deutsche Journalistin und Autorin.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Sabine Adler arbeitet seit 1987 als Rundfunk-Journalistin. Nach einem Zeitungs-Volontariat studierte sie in Leipzig Journalismus und arbeitete anschließend als Hörfunkredakteurin in Magdeburg. Sie arbeitete bei „Radio DDR II“ und bei „radio ffn“. 1994 wechselte sie als Redakteurin und Moderatorin zur „Deutschen Welle“ und 1997 weiter zum „Deutschlandfunk“ — zuerst ins Funkhaus Köln als Redakteurin beim Zeitfunk. Von 1999 bis 2004 berichtete sie für den Nationalen Hörfunk als Korrespondentin aus Moskau. Sie war von 2005 bis 2007 Korrespondentin in der Berliner Parlamentsredaktion des Deutschlandradios und leitete anschließend das Hauptstadtstudio des Deutschlandfunks. Nach einem halben Jahr als Leiterin des Bereichs „Presse und Kommunikation“ des Deutschen Bundestages kehrte Sabine Adler im September 2012 zum Deutschlandfunk zurück und ist seither Korrespondentin für die Osteuropa-Berichterstattung des Senders.

Werke

2005 erschien ihr Buch „Ich sollte als Schwarze Witwe sterben“, 2007 „Russenkind - Eine Tochter auf der Suche nach ihrer Mutter“.

Verweise

Fußnoten

Meine Werkzeuge