Wedemeyer, Albert

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Albert C. Wedemeyer)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albert Coady Wedemeyer (geb. 9. Juli 1897 in Omaha; gest. 17. Dezember 1989 in Virginia) war ein deutschstämmiger Militär in Diensten der VSA.

Leben und Wirken

Albert Coady Wedemeyer wurde am 9. Juli 1897 in Omaha (Nebraska) geboren. Seine Großeltern waren im Jahre 1842 aus Deutschland ausgewandert, da sie sich als überzeugte Lutheraner durch die Bildung einer unierten preussischen Landeskirche unter König Friedrich Wilhelm III. bedrückt fühlten.

Albert Wedemeyer entschied sich frühzeitig dafür, Berufsoffizier zu werden. Er absolvierte die Militärakademie und erhielt, Offizier geworden,[1] im Jahre 1918 ein längeres Kommando zum Studium der Kriegsschauplätze des eben beendeten 1. Weltkrieges. Nach Rückkehr in die VSA tat Wedemeyer Dienst in verschiedenen Stellungen bei der Truppe, bis ihn ein neues Kommando auf die Philippinen und nach China (Tientsin) führte. Die Jahre 1932-1934 sahen ihn als Adjutanten in der im 2. Weltkrieg berühmt gewordenen Festung Corregidor (Insel) vor Manila. Es folgte im Jahre 1934 ein 2jähriges Kommando zur Generalstabsakademie, Dienst in der Nachrichtenabteilung des Generalstabs und des Kriegsministeriums und von 1936-1938 ein weiteres Europa-Kommando zur Absolvierung eines 3jährigen Kurses auf der eben erst wiedereröffneten Kriegsakademie in Berlin.

1941 bis 1943 war er Befehlshaber der VS-Streitkräfte in China, von 1944 bis 1946 Stabschef von Tschiang Kai-Schek. 1958 veröffentlichte er seine Aufzeichnungen, aus denen hervorging, daß Roosevelt die VSA bereits 1939/40 als inoffiziell im europäischen Krieg bezeichnet:

„Aber er konnte den Krieg nicht offiziell führen, wenigstens nicht, bis er Deutschland oder Japan provozieren konnte, selbst zu schießen“.

Wedemeyer ging fälschlicherweise davon aus, daß die meisten Deutschen den Nationalsozialismus haßten, eröffnete aber auch:

„Wir wissen dank der erschöpfenden Durchforstung der deutschen Geheimarchive, daß es niemals einen Angriffsplan gegen die Vereinigten Staaten gegeben hat.[2]

Auszeichnung

Fußnoten

  1. Wedemeyer absolvierte eine militärische Ausbildung in Westpoint und schloß diese 1919 ab.
  2. Gerhard Frey: Prominente ohne Maske international, Seite 487, FZ-Verlag 1989, ISBN 3924309108
Meine Werkzeuge