Domröse, Angelica

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Angelica Domröse)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angelica Domröse (* 4. April 1941 in Berlin-Weißensee) ist eine Schauspielerin und Regisseurin.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Angelica Domröse wurde am 4. April 1941 in Berlin-Weißensee als Tochter einer Buchhalterin und eines jüdischen „Fremdarbeiters“ aus Frankreich, der bei einer Explosion im Zweiten Weltkrieg ums Leben kam, geboren und wuchs in kleinen Verhältnissen und mit einem Stiefvater, der sie misshandelte, in Berlin-Mitte auf. Sie besuchte in Berlin die Schulen und arbeitete anschließend als Stenotypistin in einem staatlichen Außenhandelsbetrieb der DDR (DIA Invest-Import). In ihrer Freizeit wirkte sie in Ost-Berlin im dramatischen Zirkel des „Hauses der jungen Talente“ mit. Nachdem sie die Aufnahmeprüfung an der Filmhochschule zunächst nicht bestanden hatte, bewarb sich Domröse mit Erfolg beim DEFA-Besetzungsbüro um die Rolle der Sigi in Slátan Dudows „Verwirrung der Liebe“. Sie wurde unter 1.500 Bewerberinnen ausgewählt und begann noch während der Dreharbeiten 1959 ein Schauspielstudium an der Babelsberger Filmhochschule (Examen 1961).

Ein erstes Engagement erhielt Angelica Domröse 1961 (bis 1966) bei der renommierten Brecht-Bühne „Berliner Ensemble“ (BE) unter Helene Weigel. Danach war sie bis 1979 bei der Volksbühne Berlin engagiert.[1][2][3]

Familie

Angelica Domröse war seit 1976 mit dem Schauspieler Hilmar Thate (1931–2016) verheiratet; zuvor war sie von 1966 bis 1975 mit dem Schauspieler Jiří Vršťala verheiratet.

Auszeichnungen

Fußnoten

  1. 1979 gastierte sie als Helena in einer Inszenierung von Faust II am Thalia-Theater in Hamburg. 1980 übersiedelte sie schließlich mit ihrem Ehemann Hilmar Thate in die BRD.
  2. Domröse drehte mit Frank Beyer, Egon Günther und Michael Haneke.
  3. Nach 1992 war sie zeitweise auch als Dozentin an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin tätig.
Meine Werkzeuge