Araber

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Arabien)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Araber (arabisch ‏العرب‎, das assyrsche Arabi für Nomaden, Wüstenbewohner ist seit dem 4. bis 5. Jahrhundert als Volksname für die Bewohner der arabischen Halbinsel gebräuchlich) ist die Bezeichnung für eine semitisch (Arabisch) sprechende Volksgruppe, die vorwiegend im Raum der arabischen Halbinsel und von Nordafrika beheimatet ist.

Religiös-politisch motivierte Expansion brachte die Araber vom 7. Jahrhundert an mit erstaunlicher Schnelligkeit nach Syrien, Mesopotamien, Palästina und Ägypten, in den Irak und den Iran, Nord- und Nordwestafrika und nach Spanien (711). Im Osten besetzten sie das Land Sind (Westpakistan) und den Pandschab bis zur Stadt Multan. Als Führer der islamischen Welt wurden die Araber um 1300 von den osmanischen Türken abgelöst.

Sklavenhandel in Afrika

Araber führten und beherrschten lange Zeit bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts einen lebhaften Sklavenhandel in Afrika. Als in den dortigen deutschen Schutzgebieten die deutsche Herrschaft ihnen das Handwerk zu legen begann, organisierten sie die große Sklavenhändlerrevolte der Jahre 1888/89 in Deutsch-Ostafrika.

Siehe auch

Verweise

Meine Werkzeuge