Arnheim

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfeil 1 start metapedia.png Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Arnheim (Auswahlseite) aufgeführt.

Arnheim

Wappen
Staat: Niederlande
Provinz: Geldern
Einwohner (01.08.2013): 150.354
Bevölkerungsdichte: 1.517 Ew. p. km²
Fläche: 99,08 km²
Postleitzahl: 6800-6846
Telefon-Vorwahl: 026
Koordinaten: 52° 0′ N, 5° 55′ O
CBS-Kode: 0202

Arnheim (ndl.: Arnhem) ist eine dissimilierte deutsche Stadt in den heutigen Niederlanden, und Hauptstadt der Provinz Geldern.

Zweiter Weltkrieg

Nördlich der Stadt befand sich im Winter 1941-1942 die Reichsschule Königsheide.

Am 22. Februar 1944 wurde Arnheim seitens alliierter Bomberverbände, am gleichen Tage wie Enscheid, Deventer und Nimwegen, angegriffen. Neben Toten, Verletzten und Obdachlosen gab es erhebliche Sachbeschädigungen. Der Turm der Eusebiuskirche wurde zum Teil, die im Schiff der Kirche befindliche historische Orgel völlig vernichtet.

Die Stadt wurde weiterhin von dem in den niederländischen Geschichtsbüchern als Schlacht bei Arnheim angedeuteten Kriegsgeschehnis im September 1944 bekannt.

Bekannte, in Arnheim geborene Personen

Siehe auch

Meine Werkzeuge