Suttner, Bertha von

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Bertha von Suttner)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bertha von Suttner.jpg

Bertha von Suttner, Gräfin Kinsky von Wchinitz und Tettau (Lebensrune.png 9. Juni 1843 in Prag; Todesrune.png 21. Juni 1914 in Wien) war eine deutsche Schriftstellerin und vom Ausland geehrte Pazifistin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Vor ihrer Geburt starb ihr Vater. Ihre Mutter war eine geborene Körner aus der Familie des gleichnamigen Dichters. 1876 heiratete sie und wohnte auf Schloß Harmannsdorf bei Eggenburg in Niederösterreich.

Werke (Auswahl)

  • Die Tiefinnersten; Roman (1893) (PDF-Datei)
  • Das Maschinenzeitalter, Zukunftsvorlesungen über unsere Zeit (1893) (PDF-Datei)
  • Die Waffen nieder. Eine Lebensgeschichte (PDF-Dateien: Band 1, Band 2)
  • Martha's Kinder: Eine Fortsetzung von Die Waffen nieder (1906) (PDF-Datei)
  • Inventarium einer Seele (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Phantasien über den „Gotha“ (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Die Haager Friedensconferenz: Tagebuchblätter (1900) (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Vor dem Gewitter, Roman (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Doktor Hellmuts Donnerstage (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Herrn Dr. Carl Freiherrn von Stengels und anderer Argumente für und wider den Krieg (1899) (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Memoiren von Bertha von Suttner (1909) (PDF-Datei)

Literatur

  • Leopold Katscher: Bertha von Suttner, die „Schwärmerin“ für Güte (1903) (PDF-Datei)

Verweise

Meine Werkzeuge