Bregenz

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bregenz

Wappen von Bregenz
Staat: Deutsches Reich
Gau: Tirol
Einwohner (2011): 27.942
Bevölkerungsdichte: 938 Ew. p. km²
Fläche: 29,78 km²
Höhe: 427 m ü. NN
Postleitzahl: 6900, 6901, 6903, 6904
Telefon-Vorwahl: 05574
Kfz-Kennzeichen: B
Koordinaten: 47° 30′ N, 9° 45′ O
Bregenz befindet sich entweder unter Fremdherrschaft oder wird durch die BRD oder BRÖ staatsähnlich verwaltet.
Bundesland: Vorarlberg
Bürgermeister: Markus Linhart (ÖVP)

Bregenz (örtliches Vorarlbergerisch: ['breagats]) ist die Landeshauptstadt des deutschösterreichischen Bundeslandes Vorarlberg und Bezirkshauptstadt des gleichnamigen Bezirkes. Die Stadt hat den bedeutendsten österreichischen Bodenseehafen, ist Eisenbahnknotenpunkt sowie Sport- und Kulturmitte.

Bekannt sind die Bregenzer Festspiele unter anderem mit dem Spiel auf dem See: Am Bodenseeufer wird jährlich im Sommer auf einer fest verankerten Bühne eine Oper (seltener auch ein Musikal oder eine Operette) aufgeführt. Die Seebühne ist die größte Freilichtfestspielbühne der Welt.

Gemessen an ihrer Einwohnerzahl ist Bregenz hinter Dornbirn sowie Feldkirch lediglich die drittgrößte Stadt Vorarlbergs.

Inhaltsverzeichnis

Verwaltung

Die Stadtvertretung mit 36 Sitzen setzt sich seit der Gemeinderatswahl 2010 wie folgt zusammen:

  • ÖVP: 18 Vertreter
  • SPÖ: 10 Vertreter
  • Grüne: 4 Vertreter
  • FPÖ: 3 Vertreter
  • Bregenz denkt: 1 Vertreter

Geschichte

Bregenz war im Altertum eine Ansiedelung der Kelten und dann der Römer unter dem Namen Brigantium oder Bregantia castrum. Der Ort war Ausgangspunkt römischer Heerstraßen nach Arbor felix (Arbon), Campodunum (Kempten) und Clunia. Im Jahre 610 kamen die christlichen Missionare Columban und Gallus nach Bregenz, deren Soldaten die Kultstätten der alten germanischen Mythologie zerstörten und die in alamannischer Sprache die neue orientalische Religion predigten.

Im Mittelalter residierten hier die Grafen von Bregenz, die einflussreichsten Herren in Schwaben, und nach deren Aussterben die Grafen von Montfort. Nach vielfachen Wechselfällen und Veränderungen kamen dann durch Kauf 1451 und 1523 die Grafschaft und Stadt Bregenz an das Habsburger Haus. Gegen Ende des Dreißigjährigen Krieges erstürmten die Schweden im Jahre 1646 die Feste Bregenz und die Klause und schleiften sie. Zusammen mit Vorarlberg war sie von 1805-1814 bayrisch. Am 11. Oktober 1850 fand in Bregenz eine Zusammenkunft des Kaisers von Österreich mit den Königen von Bayern und Württemberg statt, worauf die Demonstration gegen Preußen erfolgte, die zur Olmützer Konvention führte.

Bekannte, in Bregenz geborene Personen

Siehe auch

Meine Werkzeuge