Bruchsal

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bruchsal

Wappen von Bruchsal
Staat: Deutsches Reich
Gau: Baden
Landkreis: Karlsruhe
Einwohner (2013): 42.871
Bevölkerungsdichte: 460 Ew. p. km²
Fläche: 93,02 km²
Höhe: 114 m ü. NN
Postleitzahl: 76646
Telefon-Vorwahl: 07251, 07257
Kfz-Kennzeichen: KA
Koordinaten: 49° 8′ N, 8° 36′ O
Bruchsal befindet sich entweder unter Fremdherrschaft oder wird durch die BRD oder BRÖ staatsähnlich verwaltet.
Bundesland: Baden-Württemberg
Regierungsbezirk: Karlsruhe
Bürgermeister: Cornelia Petzold-Schick (parteilos)

Bruchsal ist eine badische Stadt am westlichen Rand des Kraichgaus. Sie liegt im heutigen Bundesland Baden-Württemberg und ist seit 1956 Große Kreisstadt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bruchsal (zuerst noch 937 lat. Bruxolegum) war früher eine kaiserliche Pfalz, die Kaiser Otto III. 1002 seinem Vetter, dem Herzog Otto von Francien, übergab, um ihn für den alten Palast in Worms schadlos zu halten, den dieser nach seinem Wunsch dem Bischof Burkard von Worms abgetreten hatte.

Nach dem Aussterben der Herzöge von Francien kam Bruchsal durch Erbschaft an das jüngere Speyersche Haus, dessen Haupt damals der Salier König Konrad II. war. Doch schon dessen Sohn Heinrich III. schenkte Bruchsal 1056 dem Hochstift Speyer, unter dessen Schutz der Ort als Sommerresidenz der Bischöfe von Speyer seit 1105 allmählich zur Stadt heranwuchs, und dem es bis zum Frieden von Lunéville verblieb, worauf es 1802 nebst den Teilen des Bistums am rechten Rheinufer an Baden kam.

Das Schloß im Rokokostil mit Fresken von Januarius Zick und feinen Stuckarbeiten wurde 1801 Witwenresidenz der Markgräfin Amalie von Baden, nach deren Tode (1832) es nicht mehr von Fürstlichkeiten bewohnt wurde.

Einwohnerentwicklung

Einwohnerzahlen nach dem jeweiligen Gebietsstand. Die Zahlen sind Schätzung oder Volkszählungsergebnisse (¹) sowie amtliche Fortschreibungen der jeweiligen Statistischen Ämter (nur Hauptwohnsitze).

Jahr Einwohner
1465 2.500
1530 2.700
1698 1.400
1787 4.112
1825 6.833
1852 9.096
1. Dezember 1871 9.762
1. Dezember 1880 ¹ 11.373
1. Dezember 1890 ¹ 11.909
1. Dezember 1900 ¹ 13.555
1. Dezember 1910 ¹ 15.391
8. Oktober 1919 ¹ 15.453
16. Juni 1925 ¹ 16.469
Jahr Einwohner
16. Juni 1933 ¹ 16.903
17. Mai 1939 ¹ 18.158
Dezember 1945 ¹ 12.890
13. September 1950 ¹ 16.282
6. Juni 1961 ¹ 22.578
27. Mai 1970 ¹ 27.308
31. Dezember 1975 38.929
31. Dezember 1980 37.351
27. Mai 1987 ¹ 36.500
31. Dezember 1990 38.059
31. Dezember 1995 40.413
31. Dezember 2000 41.777
31. Dezember 2005 42.891
30. September 2008 42.605
31. März 2010 42.427
¹ Volkszählungsergebnis

Einwohnerzahl aufgeschlüsselt nach Stadtteilen

  • Kernstadt Nordost 9.390
  • Kernstadt Südost 7.502
  • Kernstadt Südwest 5.263
  • Kernstadt Nordwest 2.850
  • Kernstadt Gesamt: 25.005
  • Büchenau 2.232
  • Heidelsheim 4.639
  • Helmsheim 2.185
  • Obergrombach 2.475
  • Untergrombach 5.891

Stand 31. März 2010 Statistikamt der Stadt Bruchsal

Bekannte, in Bruchsal geborene Personen

  • Franz Alt (Lebensrune.png 1938), BRD-Fernsehjournalist
  • Walter Buch (1883-1949), oberster Parteirichter der NSDAP
  • Otto Klein (1866–1904), Hauptmann und Südwester Reiter

Meine Werkzeuge