Butz, Arthur

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Professor Dr. Arthur Butz

Arthur Robert Butz (Lebensrune.png 10. November 1933 in Neu York) ist Elektroingenieur und Professor für Elektrotechnik und Computerwissenschaft an der Northwestern University in Evanston, Illinois und Holocaust-Forscher.

Wirken

1976 trat Butz erstmals als revisionistischer Holocaust-Forscher mit dem Buch „The Hoax of the Twentieth Century“ in Erscheinung. Sein Werk wurde 1977 in deutscher Übersetzung („Der Jahrhundertbetrug“) in Udo Walendys „Verlag für Volkstum und Zeitgeschichtsforschung“ herausgebracht. Butz gelangt in seiner Schrift zu dem Ergebnis, daß es in den deutschen Konzentrationslagern während des nationalsozialistischen Deutschlands keine Gaskammern zur Vernichtung von Menschen gegeben hat und daß es sich bei den diversen, politisch korrekten Dokumenten über den Holocaust regelmäßig um Fälschungen handelt. Das Buch wurde 1999 in einem weiteren Nachdruck neu aufgelegt.

Butz ist Mitwirkender beim Institute for Historical Review und gibt seine Holocaust-Forschungsergebnisse auch im Rahmen von Vorträgen der Öffentlichkeit zur Kenntnis. Im Jahre 2006 begrüßte er die Ausführungen des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad zur Nichtexistenz des Holocausts.

Verweise

Achtung 2.png Bitte beachten Sie zu den aufgeführten Verweisen auch diesen Warnhinweis!


Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen