Dänemark

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Dänisches)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Königreich Dänemark
Basisdaten
150px-Flagge Danmark.png
Flagge
Danmark-wappen.png
Wappen
Staatsform: Konstitutionelle Monarchie (de jure)
Hauptstadt: Kopenhagen
Fläche: Kernland 43.094 km²
*zugehöriges Grönland 2,2 Mio. km²
*zugehörige Färöer 1.396 km²
Einwohner: Kernland 5.475.791
*zugehöriges Grönland 56.584
*zugehörige Färöer 48.354
Politik
Staatsoberhaupt:
  • Königin Margrethe II.
Regierungschef:
  • Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen

Das Königreich Dänemark (dän. Kongeriget Danmark [ˈkɔŋəʀiːʔəð ˈdanmɑʀg]) ist ein germanischer Staat, dessen Gebiet zwischen der skandinavischen Halbinsel und Mitteleuropa etwa 43.000 km² Fläche umfaßt, von der ungefähr ein Drittel auf die insgesamt 443 namentlich genannten Inseln (davon: 72 bewohnte) entfällt (insgesamt: 1.419 Inseln über 100 m² Fläche).

Das Königreich Dänemark gehört seit 1973 zur Europäischen Union (EU). Neben dem eigentlichen Staatsgebiet gehören die innenpolitisch autonomen Gebiete Grönland und die Färöer zum Königreich Dänemark und zur NATO, jedoch nicht zur EU. Sie führen eigene Flaggen und haben eigene Amtssprachen.

Die einzige Landgrenze hat Dänemark zu Deutschland. Im dortigen, ehemals dänischen Südschleswig lebt eine relativ starke dänische Minderheit. In Dänemark gibt es dagegen im deutschen Nordschleswig eine deutsche Minderheit.

Inhaltsverzeichnis

Bevölkerung

Konfessionen

95 % der Einwohner Dänemarks sind Lutheraner, anderen protestantischen Konfessionen sowie der katholischen Kirche gehören 3 % an, 2 % sind Mohammedaner.

Bevölkerungsentwicklung und Altersstruktur

Die Bevölkerung wächst jährlich leicht um 0,267 %. Die Einwanderungsrate pro 1.000 Einwohner beträgt 2,47; während die Geburtenrate bei 1,74 liegt. 18,1 % der Dänen sind 14 Jahre und jünger, 65,8 % zwischen 15 und 64 Jahren alt, 16,1 % sind 65 und älter. Die Lebenserwartung liegt bei den Männern bei 76,11 Jahren; bei den Frauen bei 80,97 Jahren. Das Medianalter beträgt 40,7 Jahre.

Die sich in Dänemark aufhaltenden kultur- und artfremden Ausländer kosten das Land 2,1 Milliarden Euro im Jahr.[1]

Ausländerpolitik

In Dänemark gibt es zaghafte Bemühungen weitere Einwanderung in das Sozialsystem zu verhindern. Außerdem wurde seitens der dänischen Regierung in jüngster Zeit über die Zahlung von Prämien an Türken nachgedacht, die das Land im Gegenzug freiwillig verlassen wollen.[2]

Geschichte

Hauptartikel: Geschichte Dänemarks

Verweise

Fußnoten

  1. vgl. dpa, jungefreiheit.de, 28. April 2011
  2. Blu-News:Dänemark rät Türken zur Rückkehr
Meine Werkzeuge