Dem Kaiser sei mein erstes Lied

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dem Kaiser sei mein erstes Lied, ursprünglich Dem König sei mein erstes Lied ist ein deutsches Vaterlandslied aus dem 19. Jahrhundert. Der Text stammt von Karl Friedrich Zelter, die Musik entweder von Hans Georg Nägeli oder ebenfalls Karl Friedrich Zelter. Das Lied wurde von den Jungen im wilhelminischen Kaiserreich zu Kaisers Geburtstag gesungen und wurde in Preußen bis 1919 für den Schulunterricht in der fünften bzw. sechsten Klasse besonders empfohlen.

Text

Noten zum Lied
Dem Kaiser sei mein erstes Lied
ihm kling der erste Klang
des Vaterlandes Schirm und Hort
preis ich mit lautem Sang
Sein Name füllt mit reger Lust
jedwedes Deutschen treue Brust
Der Kaiser lebe hoch


Denn wie mein Herz dem Bruder schlägt
so schlägt’s dem Kaiser hoch
Was gilt’s, wenn er mein Bruder ist
Mein Kaiser ist er doch
Und tun auch Brüder Leid sich an
mein Kaiser hat es nie getan
Der Kaiser lebe hoch


Wie meinen Vater lieb ich ihn
bis zu dem letzten Hauch
was gilt’s wenn er mein Kaiser ist
mein Vater ist er auch
Er blickt von seinem Heldenthron
mit Lust auf jeden deutschen Sohn
Der Kaiser lebe hoch


Er ist mein Kaiser und mein Held
aus herrlichem Geschlecht
und wenn er lautes Lob verschmäht
so preis ich ihn erst recht
Er ist mein Kaiser und mein Mann
drum sing ich was ich singen kann
Der Kaiser lebe hoch


Siehe auch

Publikationen

Das Lied wurde u. a. veröffentlicht in:
Deutsches Armee LiederbuchNeues Liederbuch für Artilleristen (1893) • Vorbereitungen auf die Gesangstunde (1911)

Meine Werkzeuge