Deutsche Bergwelt

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Matterhorn im Wallis - einer der höchsten Berge Deutschlands.

Die deutsche Bergwelt bezeichnet die in Deutschland verhandene Bergwelt. Deutschland ist – vor allem im Süden – ein äußerst bergreiches Land und besitzt somit einige bedeutende Gebirge in Mitteleuropa. Der Norden Deutschlands hingegen ist flach und weist kaum Gebirge auf.

Insgesamt befinden sich auf deutschem Boden mehrere Viertausender, die alle in den Schweizer Alpen liegen. Der höchste deutsche Berg ist das Gornerhorn (4634 m), dicht gefolgt vom Dom (4545 m), Weißhorn (4505) und dem Matterhorn (4478), alle vier liegen in Ostwallis. Die höchsten Berge Österreichs sind der Ortler (3899) und der Großglockner (3798), die Zugspitze, der höchste Berg der Bundesrepublik Deutschland, kommt lediglich auf eine vergleichsweise niedrige Höhe von 2962 m.

Inhaltsverzeichnis

Deutsche Gebirge

Harz

Sudeten

Erzgebirge

Thüringisch-Fränkisches Mittelgebirge

Westfalen

Bayerisch-Böhmischer Wald

Hessische Gaue

Rheinisches Schiefergebirge

Österreichische Hügelwelt

Fränkisch-Schwäbische Bergwelt

Wasgenwald und Pfalz

Alpen

Westalpen

Ostalpen

Siehe auch:

Meine Werkzeuge