Diskussion:Bund für echte Demokratie

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Noch ein Bund, noch ein Verein, noch eine neue Splitterpartei. Wie wäre es mal mit Einigkeit? Einigkeit beginnt da, wo das deutsche Reich wartet. Am 23. Mai 1945! Gruß --Rauhreif 21:50, 16. Jan. 2010 (CET)

Vorderseite des Schwertes
Die Linken wissen da leider besser, wie man sich einig wird ... Conservator 22:02, 16. Jan. 2010 (CET)
Ja, deren Waffe ist die Nazi-Keule. Denn weil damals ja angeblich alles schlecht war, muß nun das Gegenteil davon zwangsläufig gut sein. Nur wer erkennt, wie wir belogen wurden, ist fähig zur Einigkeit. Deshalb auch die täglichen Lügenkübel über den Kampf unserer Vorväter und die Zeit des Nationalsozialismus. Denn wenn dieses Dogma einst fallen sollte, dann brechen alle Dämme! Das wissen die! Gruß --Rauhreif 22:08, 16. Jan. 2010 (CET)
Nun Volk, steh auf und Sturm brich los.jpg


Laß es noch laufen, gewisses Etwas. ich kann keinen direkten Schaden erkennen. Gruß --Rauhreif 22:13, 16. Jan. 2010 (CET)


Wäre noch schön, wenn der Artikel dahingehend verfaßt wird, daß es nicht heißt "Wir", sondern "der e.V." Aber naja... Kommt Zeit, kommt Rat. Gruß --Rauhreif 22:17, 16. Jan. 2010 (CET)

Ich kann in dem Artikel wenig zum Bund erkennen - gelöschte Weltnetzseiten? What the fuck, wie der Anglo-Amerikaner sagt? Conservator 22:18, 16. Jan. 2010 (CET)
Wie gesagt: Es gibt keinen direkten Schaden, somit kann das durchaus einige Tage stehen. Ohne Nachbearbeitung geht das aber so nicht auf die Dauer. Da pflichte ich Dir bei. Gruß --Rauhreif 22:21, 16. Jan. 2010 (CET)

Das ist irgendein dreckiger Marketing-Trick: Der Trickser erstellt einen Artikel und dann tun die Leute ihn verbessern, weil sie ihn nicht löschen wollen. Das Resultat: Der Trick-Anwender hat einen Enzyklopädie-Artikel über sein Unternehmen, seine Partei oder was auch immer. --DasGewisseEtwas 22:21, 16. Jan. 2010 (CET)

Nun, ich unterstelle diesem Herren keinerlei böse Absichten. Einen Löschgrund kann ich persönlich nicht erkennen. Ansonsten stelle das in die Metapedia:Löschanträge und wir lassen die Gemeinschaft ihr Urteil fällen. Aber ich gehe davon aus, daß unsere Gegner sehr genau unsere jeweilige Reaktion studieren und analysieren werden. Anders gesagt: Wenn wir hier jedesmal in Panik verfallen, ist es dem Gegner sehr leicht, uns täglich Stundenlang zu lähmen. Das sollten wir vermeiden, indem wir ihm keine Tür lassen. Natürlich wäre EINE Möglichkeit gleich alles, was uns nicht in den Kram paßt, zu löschen. Das macht die Wikipedia so. Damit vergraulen wir aber potentielle Autoren und demonstrieren nach Außen den selben ideologischen Dogmatismus wie die Bolsche-Wikipedia. Das kann aber für das Lexikon hier nicht gut sein. Freiheit heißt sicher nicht, jeden Müll hier einzustellen, aber Freiheit heißt, das Wort des Anderen zu achten. Und anschließend im Konsens eine Entscheidung zu fällen. Gruß --Rauhreif 22:33, 16. Jan. 2010 (CET)

Ich hatte recht: Wie es aussieht, spammen Norbert Steinbach und seine Kollegen häufiger herum und Steinbach war auch in der Psychatrie: Klick Auch kurios: Wer besitzt denn zwanzigtausend Domains? --DasGewisseEtwas 22:41, 16. Jan. 2010 (CET)

ich denke auch, daß das der Trick ist: Jeder einigermaßen vernünftige Mensch weiß, daß man so einen Artikel in einer Enzyklopädie nicht gebrauchen kann und würde einen immerhin schlechten Artikel schreiben. Conservator 22:43, 16. Jan. 2010 (CET)
20.000 Domains ist eine Menge. Wenn man mal davon ausgeht, daß jede im Monat zumindest so ca. einen Euro kostet. :-) Conservator: Darauf kommt es ja nicht an. es kommt auf unsere Reaktion an, wie ich schon weiter oben schrieb. Gewisses Etwas: Den Verweis mit der Psychiatrie solltest Du in den Artikel einfügen. Obwohl das allein nicht viel zu sagen hat. Mittlerweile werden die größten Idioten sogar Bundeskanzler und Außenminister. Gruß --Rauhreif 22:51, 16. Jan. 2010 (CET)
Ein Euro pro Domain? Domains kosten locker das Zehnfache. Und ja, ein Psychatrieaufenthalt hat nicht viel zu sagen. Es werden ja schon Kinder von Eltern, die zuhause schulen wollen, von Gerichten wegen „Schulphobie“ in die Psychatrie eingewiesen. Was dann innendrin gemacht wird, sind Medikamententeste. Die Pharmamafia bemüht sich, Leute einzupsychatrisieren! Diese Frage aber bleibt: Wer finanziert Norbert Steinbach? --DasGewisseEtwas 23:14, 16. Jan. 2010 (CET)

Wenn ich mir diese Weltnetzseite so ansehe sieht das auch nicht gerade sonderlich seriös aus. Ich bezweifel mal, daß dieser Verein überhaupt große Bedeutung hat, da hat wohl der lokale Taubenzüchterverein bei uns im Ort noch mehr Popularität. Lassen wir es mal dabei. Conservator 22:53, 16. Jan. 2010 (CET)

Wenn Du hier reinschaust: Nationale_Parteien, dann könntest Du mit Deinem Taubenzüchterverein sogar recht haben. Mann, muß ick lachen... :-) Gruß --Rauhreif 22:55, 16. Jan. 2010 (CET)
den Bund gibts oder gabs schon etliche Jahre. Gefordert wurden - glaube ich - die Grenzen von 1914 und die Verfassung des Kaiserreichs. Des Weiteren bediente man sich eine zeitlang der Kardel-Geschichte. Wusstet ihr, daß der Nationalsozialismus eine jüdische Erfindung ist und Hitler absichtlich den Krieg verloren hat um Deutschland endgültig in Zions Hand zu geben? Um Norbert Steinbach zu verstrahlen baute man in der Nähe seines Hauses einen Funkturm, so Steinbach. --Polylux ٩(●̮̮̃•̃)۶ 11:14, 17. Jan. 2010 (CET)

Inhaltsverzeichnis

1 Euro pro Domain

Das geht mittlerweile für den Preis. Ich kann Dir gerne Tips geben. ;-) "Wer finanziert Norbert Steinbach" Wer finanziert die Metapedia? Sind wir nicht alle irgendwie etwas verrückt? Warum wir das tun? Wie ich sagte: Weil die größten Bekloppten mittlerweile Bundeskanzler und Außenminister sind. So Blöd kann ich im gesamten Rest meines Lebens gar nicht mehr werden. So... Der Tag ist gelaufen. Einen kurzen Artikel schaffe ich noch. Mehr nicht. Gruß --Rauhreif 23:32, 16. Jan. 2010 (CET)

Artikel

So wie der Artikel jetzt aussieht, ist das doch ein recht guter Anfang. Für Propaganda und Eigenwerbung ist hier kein Platz. Letztlich gibt es dafür die externen Verweise. Gruß --Rauhreif 14:40, 17. Jan. 2010 (CET)

[1] --Gruß, Franziska Knuppe 22:41, 27. Nov. 2010 (CET)


Das nenne ich mal eine gute Überarbeitung! (von Polylux) --Thore 18:20, 28. Nov. 2010 (CET)

Leider ist er kaum hier. Diese eingeschränkte Anwesenheit ist eine schreckliche Tragödie für das Lexikon. Gruß --Rauhreif 18:24, 28. Nov. 2010 (CET)
Vielleicht an der Tastatur festketten?? :-) --Thore 18:30, 28. Nov. 2010 (CET)
Das läßt der nicht mit sich machen! Mist aber auch alles... :-) Gruß --Rauhreif 18:34, 28. Nov. 2010 (CET)
die Behauptungen dort sind wirklich sehr abenteuerlich. Belege gibt es nicht. Ich glaube, daß dieser Verein ein Ein-Mann-Projekt ist. Vielleicht gibt es noch drei, vier Mitstreiter. Der Stil dort und auch die Bilder lassen auf einen etwas „verwirrten“ Urheber schließen. Die BRD kann krank machen. --Polylux ٩(●̮̮̃•̃)۶ 18:27, 28. Nov. 2010 (CET)

Die Meinung des “Bundes” über Metapedia

Nee is klar - wir hätten das hier [2] wirklich nicht anrühren dürfen. --Thore 23:25, 4. Jul. 2011 (CEST)

Sicher, das steht auch bei Thazi, daß hier ganz böse zensiert und gesperrt wird. Manchmal frage ich mich, warum ich mir hier für solche Idioten den Arsch aufreiße. Warum verrecken die nicht einfach wie gewollt und gut ist? Gruß Rauhreif 23:36, 4. Jul. 2011 (CEST)

Wenn wir hier überhaupt noch für wen schreiben, dann für irgendwas nach der BRD übriggebliebenes Deutsches, falls dann überhaupt noch Nenneswertes da sein sollte. Allerdings kann das bis dahin noch dauern und hierbei ist leider eine Netzseite gegenüber normalen Büchern im Nachteil. Bei einer Auflage von z.B. 100.000 Büchern werden einige Exemplare irgendwo versteckt auch den schlimmsten Bolschewismus überdauern und können danach wieder neu aufgelegt werden. Eine Netzseite wird einmal gelöscht und ist weg, es sei denn jedermann kann sie kopieren, was aber bei Metapedia offenbar schwierig ist.

Ich bin nur von Idioten umgeben. Naja, keine neue Erkenntnis... Ähhh... Thore, wie wäre es denn mit einem Thore-Wiki? Auch ein Widerstandberlinnord-Wiki bräuchte die BRD noch ganz dringend. Gruß Rauhreif 23:49, 4. Jul. 2011 (CEST)

Das Thore-Wiki geht dann morgen ans Netz, keine Ahnung warum. Aber mit Forum! --Thore 00:34, 5. Jul. 2011 (CEST)

Und vor allem: Du mußt Deine ganze Kraft und Zeit dabei investieren. Ich mache dann auch noch ein Rauhreif-Wiki auf. Mit zehn Artikeln. Über mich... Die Welt ist voller Idioten, aber die Deutschen sind die größten von allen. Kein Wunder, daß der Führer nicht siegen konnte bei dem Dreck. Gruß Rauhreif 00:40, 5. Jul. 2011 (CEST)

Eine Lanze für Steinbach

Ich möchte eine Lanze für Norbert Steinbach brechen. Zunächst ist es Fakt, daß jeder normale Mensch psychiatrisiert werden kann, Jeder! Die gesamte Psycho...Dingens ist voll in jüdischer Hand. Ein Psychoarzt (Psychiater, Psychologe) hat eine unglaubliche Macht und kein Gericht kann das Urteil eines solche "Experten" anfechten, weil es sich nicht die "Kompetenz" dazu erlaubt! In Wahrheit besitzt natürlich jeder normale Mensch die Kompetenz für eine Beurteilung, ob jemand normal ist oder tatsächlich geistesgestört. Es ist daher ein Leichtes, gefährliche Systemgegner in Psychoeinrichtungen einfach verschwinden zu lassen. Es ist ein wahrhaft bestialisches System. Wenn Norbert Steinbach die Hitlerfinanzierung propagiert. ist er wie viele Andere auch einfach auf die bekannten Desinformationstaktiken hereingefallen.

Norbert Steinbach deckt die Machenschaften des Judentums nicht nur auf sondern hat auch den tatsächlichen Umfang der jüdischen Bedrohung erkannt! Ich will hier keine Zahlen nennen, kann aber versichern, daß seine diesbezüglichen Mutmaßungen durchaus zutreffend sind. Wer den offiziellen Zahlenangaben der Juden vertraut, sollte sich klar darüber sein, daß er den Zahlenangaben des Feindes vertraut, der nachgewiesenermaßen ein Gigalügner ist und alleine schon aus strategischen Gründen seine wahre Stärke uns nicht verraten wird! Schon Adolf Hitler hatte größte Schwierigkeiten bei der Beschaffung der Zahlen!

Es ist wirklich nicht einfach, durch dieses Lügengestrüpp sich durchzuwühlen. Bei jedem Schritt lauert wieder eine Falle, in welche man hineintappen könnte. Da hilft nur ein Blick aus der logischen Vogelperspektive, um die Wahrheit erkennen zu können. Es wird behauptet, Hitler sei von dem Weltjudentum eingesetzt worden, um uns Deutsche zu vernichten und deshalb habe man ihn finanziert. Nun wissen wir aber, daß Deutschland 1933 praktisch völlig am Boden zerstört lag und die jüdische Kriegserklärung vom März 1933 hätte uns Deutsche in kürzester Zeit noch den Rest gegeben. Wir wären wegen des fehlenden Lebensmittelnachschubs aus dem Ausland in kürzester Zeit verhungert, wenn unser Werteexport beschnitten geblieben wäre. Ein Windhauch hätte genügt, uns in die Gräber fallen zu lassen.

Adolf Hitler hat nun all genau das gemacht, welches uns Deutsche in kürzester Zeit hat erstarken lassen und zu einer unglaublichen Blüte gebracht hat. Er hat genau das Gegenteil von dem gemacht, was er angeblich hätte machen sollen!

Damit ist die Lüge von Hitler als das Werkzeug der Juden komplett widerlegt!

Das Buch Steinbachs, "Der Anschlag", ist außerordentlich lesenswert. Es zeigt auf, wie durchwirkt Deutschland von seinen Feinden ist und vor allem, mit welch unglaublichen Methoden gearbeitet wird! http://forum.thiazi.net/showpost.php?p=998872&postcount=36

Wenn also Steinbach bei Einigem irrt, werden dadurch andere Aussagen nicht entwertet. Er steht auf der richtigen Seite, der deutschen!Revisionist 17:39, 7. Aug. 2011 (CEST)

Das mag ja so sein. Ich ziehe das auch nicht in Zweifel. Dennoch ist das Lexikon hier keine Werbeplattform für seinen Verein, sondern ein Informationsmedium. Wenn er das nicht versteht, Muß er sein eigenes Wiki aufmachen. Was er ja nun auch gemacht hat. Dummerweise ist das genau das, was sich der Gegner ganz sehnlich wünscht: Zersplitterung! Gruß Rauhreif 17:56, 7. Aug. 2011 (CEST)

So sehe ich das auch. Du magst recht haben, ich kenne ihn und sein Tun ja auch nicht weiter. Das Problem hier bei Metapedia war eben nur, daß er den Sinn einer Netzenzyklopädie nicht verstanden hatte, so daß seine Texte in der von ihm präsentierten Form einfach nicht brauchbar waren. Das heißt ja nicht, daß er nicht ansonsten moralisch ein honoriger Mann sein mag. --Thore 18:00, 7. Aug. 2011 (CEST)
Meine Werkzeuge