Diskussion:Chamberlain, Neville

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ablage

Kriegsverbrecher?

Hallo Leute, bevor ich diesen Artikel ausbaue: Wie sieht das aus? Für mich gehört der Mann zur Kategorie Alliierte Kriegsverbrechen. Wir wollen doch nicht den Jäger mit dem Gejagten verwechseln oder? = Gruß--Schakal 03:09, 8. Dez. 2011 (CET)

In der von Dir angeführten Kategorie werden nur Ereignisse, keine Personen gelistet. Wenn, würde das hier passen: Kategorie:Englischer Kriegsverbrecher, allerdings ist mir jetzt nicht bekannt, daß da Chamberlain reingehören würde. Zumindest, soweit mir bekannt ist und falls ich da jetzt keine Bildungslücke haben sollte. --Thore 12:50, 8. Dez. 2011 (CET)
Sehe ich wie Thore. Chamberlain wurde nach dem Norwegen-Desaster durch Churchill ersetzt, obwohl dieser es eigentlich verbockt hatte. Ich gehe deshalb davon aus, daß Chamberlain für bestimmte Zwecke nicht zu gebrauchen war und deshalb abgelöst wurde (ähnlich dem britischen König, der einige Zeit zuvor durch seinen Bruder ersetzt wurde) und deshalb auch nicht in die gleiche Kategorie wie bspw. ein Churchill gehört. Mit Chamberlain wäre einiges anders gelaufen. -- Herr Soundso 16:14, 9. Dez. 2011 (CET)

Halte ich auch für unpassend. Gruß Rauhreif 16:24, 9. Dez. 2011 (CET)

Hallo Leute, also nach meinem Kenntnisstand sieht es bei Chamberlain nicht ganz so rosig aus. Der Typ ist, ähnlich wie Herr Churchill, doch wohl Meister der gespaltenen Zunge gewesen (Eine Art Churchill für Arme oder so). Also ich kann den Artikel gerne ausbauen; der scheint mir etwas dünn. Dann könnt ihr ja entscheiden, ob der Mann nun tatsächlich so harmlos war oder nicht. Ein Satz gibt meinen Kenntnisstand ganz gut wieder und man kann das auch ausführlich belegen:
• “Als 1938 Herr Chamberlain hier in München war und mir heuchlerisch seine Freundschaftsangebote machte, da hat dieser Mann im Innern den Entschluß gehabt, sofort nach der Rückkehr zu sagen: "Ich habe jetzt eine gewisse Frist bekommen, und jetzt wollen wir rüsten, damit wir dann Deutschland überfallen können".” Adolf Hitler, Rede am 8.11.1940 Gruß--Schakal 18:07, 9. Dez. 2011 (CET)

Solche Zitate gehören in den Artikel und nicht hierher! Gruß Rauhreif 18:23, 9. Dez. 2011 (CET)

Abgesehen davon handelt es sich um eine Meinung bzw. Interpretation Hitlers, die nicht unbedingt den Tatsachen entspricht. Denn wie gesagt, für den eigentlichen Krieg wurde dann Churchill eingesetzt. Die treibende Kraft allerdings war weder Churchill noch Chamberlain. Inwieweit Letzterer involviert war, wäre dann allerdings tatsächlich noch zu klären. Ein Zitat Hitlers ist dafür aber nicht ausreichend. -- Herr Soundso 01:42, 10. Dez. 2011 (CET)

Hast schon Recht, Herr Soundso. Lächerlicher Kleinkrieg, weil Dir meine Ausführungen zum Thema Mahler und Rechtslage der BRD nicht passen. Lösch es gerne. Herzlichen Glückwunsch! Ich habe nur versucht, VOR meiner Ergänzung die Ansichten zum Thema einzuholen. Daher ist eine Berufung auf Rauhreif´s Kommentar lächerlich. Und was wir ja von Guido Knopp wissen: Hitler lag ja immer falsch. Du hast es drauf, das will ich Dir nicht nehmen. Der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge. Du richtest es auf, Das Reich, wahrscheinlich mit Mms, dem Menschenmüll-Experten. Viel Spaß noch! --Schakal 04:17, 10. Dez. 2011 (CET)

??? -- Herr Soundso 04:27, 10. Dez. 2011 (CET)
Hast schon Recht, Herr Soundso. Lächerlicher Kleinkrieg, weil Dir meine Ausführungen zum Thema Mahler und Rechtslage der BRD nicht passen.
Daß ich mit dem von mir Geschriebenem Recht habe, nehme ich grundsätzlich an, ansonsten würde ich es nicht schreiben. Aber abgesehen davon, daß es schlichtweg unwahr ist, daß mir Deine Ausführungen zum genannten Thema nicht passen, folgt aus der offenbaren Tatsache, daß Du nachtragend bist, nicht, daß andere es auch sind.
Lösch es gerne. Herzlichen Glückwunsch!
Es war zu keinem Zeitpunkt meine Absicht, hier irgendwas zu löschen. Und wenn ich etwas löschen wollte, dann bestimmt nicht, um irgendwelche persönlichen Machtkämpfe zu gewinnen. Der Glückwunsch ist deshalb völlig deplaziert.
Ich habe nur versucht, VOR meiner Ergänzung die Ansichten zum Thema einzuholen.
Und genau diese meine Ansicht zum Thema habe ich mitgeteilt. Was genau ist Dein Problem?
Daher ist eine Berufung auf Rauhreif´s Kommentar lächerlich.
Mindestens genauso sehr wie auf Rauhreifs Beitrag habe ich mich auf den Deinigen bezogen. Das nennt man ein Gespräch.
Und was wir ja von Guido Knopp wissen: Hitler lag ja immer falsch.
Immer richtig lag er jedenfalls auch nicht. Abgesehen davon ist Hitlers Ansicht, egal ob richtig oder falsch, nunmal kein ausreichender Beleg, schon garnicht für den Bundesbürger.
Du hast es drauf, das will ich Dir nicht nehmen. Der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge. Du richtest es auf, Das Reich, wahrscheinlich mit Mms, dem Menschenmüll-Experten. Viel Spaß noch!
Kein Kommentar. -- Herr Soundso 05:03, 10. Dez. 2011 (CET)
in die Kategorie Kriegsverbrecher kommen nur Personen, die im Krieg durch ihre Befehle und Handlungen gegen das Völkerrecht verstoßen haben. In den Artikel müsste dann rein, wie sich das Chamberlain in seiner Stellung als Regierungschef 1939/40 hat zu Schulden kommen lassen. Gruß --—-Polylux 09:18, 10. Dez. 2011 (CET)

Was ist denn jetzt los? Schakal wird doch nicht etwa auch durchdrehen? Offenbar war Robert schon zu lange hier tätig. Nein,Schakal, wir können hier nur GEMEINSAM etwas erreichen. Jeder hat seine Stärken und Schwächen. Es ist sehr mühsam auf diese Art hier zu kommunizieren und es kommt dabei permanent zu Mißverständnissen. Die Interpretation, die der Einzelne hat, mag von dem Einsteller überhaupt nicht beabsichtigt sein. Ich z.B. kann Deine Vorwürfe Herrn Soundso gegenüber auch nicht nachvollziehen. Und ich versuche schon, die Diskussionen mitzuverfolgen, damit ich im Bilde bin. Es ist wichtig, KONSTRUKTIV zu argumentieren. Also was das Problem ist, das darzulegen, zu schauen, wie der andere das darlegt und das dann weiterzubearbeiten. Auf eine solche Art wie oben kommen wir hier aber nicht voran. Das schafft nur Frust, nutzt aber niemandem. Die eigene Befindlichkeit muß immer erstmal zurückstehen. Ich habe hier die Erfahrung gemacht, daß es besser ist, manchmal erst einen Tag später zu antworten. Wenn man sich das dann nochmals in Ruhe durchliest, hat sich vieles schon von selbst erledigt. Bei berechtigten Klagen kann man hier: Metapedia:Beschwerden seinen Unmut äußern. Jemand aus der derzeitigen rudimentären Leitung (also ich!) wird das dann ganz konkret nachvollziehen und klären. Und wie gesagt: Das Lexikon wird nur erfolgreich sein, wenn wir hier zusammenarbeiten. Als Gruppe, indem die jeweiligen Stärken des Einzelnen ganz gezielt eingesetzt werden zum Wohle des Ganzen. Dabei ist es wichtig, daß die Schwächen nicht als generelles Defizit angesehen werden, sondern als Möglichkeit der Vervollständigung durch andere Autoren. Wir hatten hier auch schon Leute, die ganz Klasse Kenntnisse hatten, aber zugleich allen anderen dabei ständig erzählt haben, wie bescheuert sie doch sind. Das kann aber in einer solch komplizierten Konstellation wie dieser hier einfach nicht dauerhaft gutgehen. Gerade Du mit Deinen Kenntnissen bist ein wichtiger Baustein für das Lexikon. Aber ebenso wichtig wie die Inhalte sind auch die sozialen Kompetenzen. Das bedeutet noch lange nicht, daß man sich alles bieten lassen muß, aber man muß dabei immer nur eines im Auge haben: Das Lexikon, und unser gemeinsames Ziel. Und wegen dieses Zieles sind alle Autoren hier. Jeder versucht dabei, sein bestes zu geben. Denn nur GEMEINSAM können wir das auch erreichen. Gruß Rauhreif 14:33, 10. Dez. 2011 (CET)

Hallo Leute, spannend hier. Ich werde mal versuchen meine Sicht der Dinge darzulegen, werde mir aber ersparen, hier „Beschwerden“ einzureichen (Hast Du keine anderen Probleme @Rauhreif?). Hier lernt man wirklich dazu. Der Häuptling will das Zitat, wenn überhaupt, nur im Artikel sehen. Gut. Dann sieht er es. Der Admin merkt aber später an, daß dies nur eine möglicherweise völlig irrelevante Meinung ist, die nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen muß - zu einem Zeitpunkt, als der Artikel bereits soweit mit Fakten plus Quellenangaben ausgebaut ist, die dem Leser durchaus die Ursache des Zitates nahebringen könnte, wenn man ihn denn liest. Über diese Fakten mag man dann streiten. Das Zitat aber ist eine folgerichtige und zutreffende Reaktion auf die vorher belegten Vorgänge und war keinesfalls Basis der Artikelerweiterung. Zitate ersetzen Fakten nicht. Aber wie wäre es mit Lesen des ausgebauten Artikels und Kritik an eben diesem, bevor das Zitat als Luftbuchung eingeordnet wird? Für wie bescheuert hält mich Soundso eigentlich? Was also soll dieser Kappes? Ich habe fertig (Trappatoni)--Schakal 00:57, 13. Dez. 2011 (CET)

Doch, ich habe hier andere Probleme. Eine Menge sogar. :-) Deshalb sollte sich jeder nach seinen Fähigkeiten den Inhalten widmen und die Diskussionsseiten nutzen, um Artikelrelevante Themen zu diskutieren. Damit wir hier alle gemeinsam vorankommen. Denn wir haben ja ein Ziel. Gruß Rauhreif 01:25, 13. Dez. 2011 (CET)

Schakal, Du solltest aber auch in Betracht ziehen, daß Herr Soundso wohl nicht beabsichtigt hatte, den von Dir, in der Phase zwischen Rauhreifs und seinem Kommentar, erstellten umfangreichen Artikelaufbau wieder komplett zu löschen, sondern sich mit seiner Aussage bloß direkt hier auf den Dialog der Diskussionsseite bzw. auf den zitierten Satz bezogen hat. Soweit ich Herrn Soundso erlebt habe, ist sang- und klanglose Löschung nämlich ganz und gar nicht seine Art. Man sollte von daher nicht gleich das Übelste von den Mitarbeitern befürchten, denn oft ist alles nur halb so schlimm, wie es vielleicht mal für den einzelnen den Anschein haben mag. Wäre also schön, wenn sich die Wogen wieder glätten würden. --Thore 01:31, 13. Dez. 2011 (CET)

Ich für meinen Teil lese mir nicht vor jedem Diskussionsbeitrag den jeweiligen Artikel erneut durch und habe mich hier deshalb lediglich auf das in dieser Diskussion Eingebrachte bezogen, und das war nunmal nur das Zitat. Ein Hinweis auf die später (d.h. nachdem Du das Zitat hier einbrachtest) in den Artikel eingearbeiteten Fakten (die im übrigen die Kategorie "Kriegsverbrecher" genauso wenig rechtfertigen wie das Zitat) hätte dabei völlig ausgereicht. Daher solltest Du Dir die Frage, was "dieser Kappes" hier soll, getrost einmal selber stellen. -- Herr Soundso 01:50, 13. Dez. 2011 (CET)

Die Frage, Herr Soundso, stelle ich mir unentwegt -und übrigens nicht das erste Mal. Ist ganz witzig, mich für Deine Gepflogenheiten beim Lesen oder Nichtlesen von Artikeln verantwortlich zu machen. Aber so sieht man halt die Dinge unterschiedlich - besonders um 4 Uhr morgens. Nimm meinen Kommentar ruhig als Schwachsinn auf - war Kappes und völlig aus der Luft gegriffen. Und zu Deinem Einwand Später: Tja, da hast Du Recht. Ist eindeutig ein Fehler, Fragen vorher zu stellen. Besser einfach schreiben. Mein Fehler - Entschuldigung und Danke. Achso - und hinter Kriegsverbrecher steht übrigens ein Fragezeichen. Könnte eine Frage, keinesfalls die Durchsetzung einer egozentrischen, absoluten Wahrheit andeuten. Aber auch Kappes. Ich für meinen Teil lasse es mal dabei. Heil Mahler!--Schakal 02:17, 13. Dez. 2011 (CET)

[1]

Habs mal verlagert zum Abkommen. Da paßt das besser, denke ich. Gruß Rauhreif 15:51, 23. Launing (April) 2012 (CEST)

Ja, hatte ich auch überlegt. Aber sieh doch bitte noch mal rein. Da ist beim Verlagern was schief gegangen. Das Zitatzeichen ist in den Text weiter unten gerutscht. Bevor ich da den Text ruiniere:-) Gruß--Schakal 16:14, 23. Launing (April) 2012 (CEST)

Ist ein Fehler in der Vorlage. Gruß Rauhreif 16:16, 23. Launing (April) 2012 (CEST)

Meine Werkzeuge