Esoterik

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Esoterik ist eine aus der Antike überlieferte Bezeichnung für vertrauliche religiöse Lehren. Im Unterschied zu sogenannten „hermetischen“ Traditionen, die eng mit magischen Praktiken und strikter Arkandisziplin verknüpft sind, bezeichnet Esoterik als Sammelbegriff alle derartigen Geheimlehren. Das Wort Esoterik geht auf Altgriechisch esoterikos zurück, „esoterikos“ bedeutet „innerhalb“.

Substantiell umfassen esoterische Lehren Aussagen über die Verbundenheit des Menschen mit dem Sein. Dahinter steht die Vorstellung, daß die moderne, urbane Zivilisation Ausdruck einer ungesunden, lebensfremden, naturwidrigen, abkapselnden und spirituell verarmten Existenz sei. Mit dem über Jahrzehnte sich hinziehenden Niedergang der staatsnah operierenden christlichen Volkskirchen entfaltete sich in der BRD eine Esoterikwelle, in der vor allem fernöstliche Lehren (Yoga, Seelenwanderung, Buddhismus) großen Einfluß einnehmen. Es handelt sich dabei mittlerweile um einen milliardenschweren Weltanschauungsmarkt, der Bibelpredigern fast ganz verschlossen ist.

Literatur

Meine Werkzeuge