Engdahl, Frederick William

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von F. William Engdahl)
Wechseln zu: Navigation, Suche
F. William Engdahl

Frederick William Engdahl, üblich: F. William Engdahl, (Lebensrune.png 9. August 1944 in Minneapolis, Minnesota, VSA), ist ein deutschamerikanischer Jurist, Publizist, Wirtschaftsjournalist und Dozent.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang und Leben

Engdahl ist der Sohn von F. William Engdahl, Sr. und Ruth Aalund (geb. Rishoff) und wuchs in Texas auf. Er studierte Ingenieurwissenschaft und Jura an der Princeton University bis 1966 (BA) sowie von 1969 bis 1970 als Aufbaustudiengang Wirtschaftswissenschaften an der Universität Stockholm mit dem Schwerpunkt „internationale Wirtschaftsbeziehungen“. Anschließend wurde er als Wirtschaftsjournalist tätig mit dem Schwerpunkt auf Öl-, Energie- und Wirtschaftspolitik. Er schrieb für eine Vielzahl englischsprachiger Medien. In der BRD schrieb er in der Vergangenheit u. a für die linke Wochenzeitung Der Freitag. Für Kopp Online schrieb Engdahl bis zur Einstellung des Nachrichtenportals Anfang September 2016. Im Kopp-Verlag erscheinen ebenfalls seine Bücher.

Er lebt seit mehr als 20 Jahren in der BRD und arbeitet als freier Publizist. Engdahl war 2007/08 als Dozent für Wirtschaftsenglisch an der Fachhochschule Wiesbaden beschäftigt. Er ist als Berater für den Erdölmarkt und für Wirtschaftsstrategie mit seiner Firma Engdahl Strategic Risk Consulting tätig.

Positionen

Aufgrund seiner Positionen, die der veröffentlichten Meinung meist widersprechen, werden seine Ansichten nicht selten als verschwörungstheoretisch abgetan. Engdahl meint:

  • die Gründung der Grünen gehe auf einen Versuch der Energiewirtschaft zurück, die in den 1950er Jahren aufkommende Kernkraftkonkurrenz zu bekämpfen
  • ein bevorstehendes Fördermaximum der Ölvorräte (→ Peak Oil) sei unwahrscheinlich
  • einige Konzerne strebten danach, die Kontrolle über die Nahrungsmittelerzeugung (→ Grüne Gentechnik) zu erlangen
  • die VSA führen systematisch Regimewechsel durch, u. a. mittels Geheimdienstaktionen

Veröffentlichungen

  • Geheimakte NGOs: Wie die Tarnorganisationen der CIA Revolutionen, Umstürze und Kriege anzetteln, Kopp Verlag, 2017, ISBN 978-3864454783 [268 Seiten]
  • Die Denkfabriken. Wie eine unsichtbare Macht Politik und Mainstream-Medien manipuliert. Kopp Verlag, Rottenburg 2015, ISBN 978-3-864452161
  • Krieg in der Ukraine. Kopp Verlag, Rottenburg 2014. ISBN 978-3864451560
  • Amerikas heiliger Krieg – was die USA mit dem „Krieg gegen den Terror“ wirklich bezwecken. Kopp Verlag. Rottenburg 2014. ISBN 978-3864451249
  • China in Gefahr. Wie die angloamerikanische Elite die neue eurasische Großmacht ausschalten will. Kopp Verlag, Rottenburg 2014, 302 S., ISBN 3-864450-99-3.
  • Der Untergang des Dollar-Imperiums. Die verborgene Geschichte des Geldes und die geheime Macht des Money Trusts. Kopp Verlag, Rottenburg 2009, gebunden, 432 S., ISBN 978-3-938516-89-8
  • Apokalypse Jetzt! Washingtons geheime Geopolitik. Kopp Verlag, Rottenburg 2007, ISBN 978-3-938516-54-6
  • Mit der Ölwaffe zur Weltmacht. Der Weg zur neuen Weltordnung. Kopp Verlag, Rottenburg 2006, ISBN 3-938516-19-4
  • Saat der Zerstörung. Die dunkle Seite der Gen-Manipulation. Kopp Verlag, Rottenburg 2006, ISBN 3-938516-34-8
  • Wie kann der Mittelstand die Globalisierung bestehen? In: Eberhard Hamer und Eike Hamer (Hrsg.): Der Weltgeldbetrug. Aton Verlag, Unna 2005, ISBN 3-9809478-1-5

Verweise

Meine Werkzeuge