Bülow, Frieda von

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Frieda von Bülow)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frieda von Bülow.jpg

Frieda Freiin von Bülow (* 12. Oktober 1857 in Berlin; † 12. März 1909 auf Schloß Dornburg/Saale) war eine deutsche Reiseschriftstellerin.

Leben

Ihr Vater war preußischer Konsul in Smyrna, sie war die ältere Schwester von Margarethe von Bülow, ihr Bruder war Albrecht von Bülow. Sie trat zusammen mit Gräfin Martha Pfeil an die Spitze des „Deutsch-nationalen Frauenbundes“, welcher sich die Pflege der in den deutschen Kolonien Kranken zur Aufgabe gemacht hatte und ging 1886 durch ihre Ausreise nach Deutsch-Ostafrika mit gutem Beispiel voran. Nachdem sie die dortigen Zustände kennengelernt hatte, kehrte sie Anfang 1889 nach Deutschland zurück. Bis 1893 leitete sie dann eine Familienplantage in Ostafrika und wirkte die letzten Jahre als freie Schriftstellerin in Deutschland.

Werke (Auswahl)

  • Reisescizzen und Tagebuchblätter aus Deutsch-Ostafrika, 1889 (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Irdische Liebe, eine Alltagsgeschichte, 1905 (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Im Lande der Verheissung. Ein deutscher Kolonial Roman, 1914
  • Tropenkoller. Episode aus dem deutschen Kolonialleben, 1905 (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Die stilisirte Frau, zwei Novellen, 1902
  • Frauentreue, Roman, 1910
  • Am andern Ende der Welt, Roman, 1890
  • Im Hexenring, eine Sommergeschichte vom Lande, 1901
  • Der Konsul. Vaterländischer Roman aus unseren Tagen, 1891 (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Hüter der Schwelle (1907) (PDF-Datei)
Meine Werkzeuge