Garthe, Erich

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Erich Garthe (1901–1931)

Erich Garthe (Lebensrune.png 29. Januar 1901; Todesrune.png 5. Oktober 1931 in Essen) war ein deutscher Widerstandskämpfer gegen die Weimarer Republik und ein Blutzeuge der nationalsozialistischen Bewegung.

Leben

Am 5. Oktober 1931 begab sich der SS-Mann Erich Garthe, ein dreißigjähriger Kaufmann aus Essen, mit seinem Kameraden Klihm auf den Heimweg vom Truppenappell. Sie wurden dabei von etwa 20 bis 25 Kommunisten verfolgt und mit Steinen beworfen. Erich Garthe geleitete den Kameraden bis zu dessen Wohnung, als aus der Dunkelheit zwei Schüsse fielen, die ihn zu Boden streckten. Die Mörder stürzten über den wehrlos Verblutenden her und gaben drei weitere Schüsse auf ihn ab.

Dabei kommandierte der Anführer der Kommunisten noch: „Zieht dem Aas die Stiefel aus!“.

Letzte Worte

Die letzten Worte, die Erich Garthe seinem Kameraden sagte, waren:

Für Adolf Hitler gebe ich mein Leben.

Literatur

Meine Werkzeuge