Grandt, Michael

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Grandt

Michael Grandt (Lebensrune.png 1963 in Albstadt) ist ein deutscher Buchautor und Enthüllungsjournalist. Wie sein Bruder Guido Grandt ist er für den Kopp-Verlag tätig.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Michael Grandt lebt in Süddeutschland und arbeitet seit 1992 als Freier Journalist, Autor und Fachberater für die Themenbereiche Finanzen, Wirtschaft, Zeitgeschichte und Gesellschaftskritik. Er arbeitete an zahlreichen Fernsehreportagen u. a. für BBC, Channel 4, ORF, RTL, SAT 1 und PRO 7 mit, war Koautor von Drehbüchern und veröffentlichte bisher 20 Bücher.

Zu Beginn seiner journalistischen Tätigkeit war Grandt 10 Jahre lang im investigativen Journalismus tätig, dort besonders im Bereich der organisierten Kriminalität. Durch die Aufklärungsarbeit zum Thema des rituellen Kindesmißbrauchs wurde er vom damaligen thüringerischen Justizminister empfangen und auch ins sächsische Innenministerium eingeladen.

Für das Buch „Unternehmen Wüste – Hitlers letzte Hoffnung“ wurde ihm im Jahr 2005 durch den Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg die Staufermedaille für besondere Verdienste für das Land verliehen. In den vergangenen Jahren konzentrierte er sich verstärkt auf die Bereiche Wirtschaft und Finanzen; dazu veröffentlichte er bisher drei Bücher und über 350 Beiträge.

Werke

Sachbücher

  • Schwarzbuch Satanismus. Pattloch, Augsburg 1995, ISBN 3-629-00663-9 (mit Guido Grandt)
  • Schwarzbuch Anthroposophie. Rudolf Steiners okkult-rassistische Weltanschauung. Ueberreuter, Wien 1997, ISBN 3-8000-3651-7 (mit Guido Grandt)
  • Erlöser. Phantasten, Verführer und Vollstrecker. Alibri, Aschaffenburg 1998, ISBN 3-932710-10-X (mit Guido Grandt)
  • Waldorf-Connection. Rudolf Steiner und die Anthroposophen. Alibri, Aschaffenburg 1998, ISBN 3-932710-15-0 (mit Guido Grandt)
  • Ware Kind. Mißbrauch und Prostitution. Patmos, Düsseldorf 1999, ISBN 3-491-72420-1 (mit Guido Grandt und Petrus van der Let)
  • Alptraum Kunde. Was Verkäufer zum Wahnsinn treibt. Campus, Frankfurt am Main und New York 1999, ISBN 3-593-36284-8
  • Satanismus. Die unterschätzte Gefahr. Patmos, Düsseldorf 2000, ISBN 3-491-72427-9
  • Wege aus der Aggressionsgesellschaft. Kreuz, Stuttgart und Zürich 2001, ISBN 3-7831-2012-8
  • Unternehmen „Wüste“. Hitlers letzte Hoffnung. Das NS-Ölschieferprogramm auf der Schwäbischen Alb. Silberburg-Verlag, Tübingen 2002, ISBN 3-87407-508-7
  • Schwarzbuch Waldorf. Gütersloher Verlags-Haus, Gütersloh 2008, ISBN 978-3-579-06995-1
  • Antibiotika aus der Natur. Sanfte Heilung durch natürliche Medizin. Kopp, Rottenburg 2009, ISBN 978-3-938516-92-8 (mit Marion Grandt)
  • Der Crash der Lebensversicherungen. Die enttarnte Lüge von der angeblich sicheren Vorsorge. Kopp, Rottenburg 2009, ISBN 978-3-938516-97-3
  • Der Staatsbankrott kommt! Hintergründe, die man kennen muss. Kopp, Rottenburg 2010, ISBN 978-3-942016-25-4

Belletristik

  • Wir sind der Mörder. Geschichten über den Krieg und das Sterben. Gryphon, München 2001, ISBN 3-935192-20-7
  • Das Hitler-Tribunal
  • Jesus in Auschwitz. Geschichten aus dunklen Zeiten. Gryphon, München und New York 2009, ISBN 978-3-937800-89-9

Filmbeitrag

Grüne Kinderschänder:
Michael Grandt, COMPACT-Direkt vom 16. Juli 2015

Verweise

Meine Werkzeuge