Hobbes, Thomas

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Hobbes.jpg

Thomas Hobbes (5. April 1588 in Westport bei Malmesbury; † 4. Dezember 1679 in Hardwick Hall) war ein englischer Mathematiker, Staatstheoretiker und Philosoph. Bekannt wurde er durch sein Hauptwerk Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines bürgerlichen und kirchlichen Staates.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach Studium in Oxford wird er Erzieher im Hause Cavendish, des späteren Grafen von Devonshire. Öfter hält er sich in Paris auf, wo er mit Gassendi, Mersenne und Descartes verkehrt. Hobbes ist auch Sekretär von Francis Bacon und übersetzt einige seiner Schriften ins Lateinische. Im Jahre 1640 flieht er vor Ausbruch der Revolution nach Paris. Dort unterrichtet er den späteren König Karl II.. In Paris verfaßt er auch den Großteil seiner Werke. Erst 1651 kehrt er in das England Oliver Cromwells zurück.

Philosophie

Hobbes ging in seiner Erkenntnistheorie vom Standpunkt des philosophischen Idealismus aus.
Als erster Philosoph überhaupt verfasste er eine ausführliche Widerlegung der Postulierung des freien Willens.

Werke (Auswahl)

Literatur

Verweise

Meine Werkzeuge