Dise

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Idisen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disen oder Idisen (auch Disir und Idisi; Singular: Dis, Dise oder Disse; altnord.: Plural: Dísir, Singular: Dís „[Göttliche] Frauen“) ist in der germanischen Mythologie eine allgemeine Bezeichnung für eine zwar nicht selten genannte, aber durchaus vage beschriebene Gruppe von Göttinnen wie Walküren, Asynjur, Wanen, oder Nornen. Meist wurde unter einer „Dise“ eine weise Frau, Schutzgöttin, ein Schutzgeist oder Totenführerin verstanden. Idisen werden in den Merseburger Zaubersprüchen[1] genannt, wo sie als walkürenartige Weiber erscheinen, die auf dem Schlachtfeld gefangene Krieger von ihren Fesseln befreien.

Dis kann im Isländischen sowohl Frau heißen, als auch die Seele einer Verstorbenen symbolisieren.

Das Disablót war ein Fest, daß den Disen zu Ehren gefeiert wurde. Ansonsten finden sich in Skandinavien nur noch ganz punktuelle Reste eines Disenkultes, der über ihre Funktion jedoch kaum noch weitere Aussagen zulässt.[2]

Namen

Fußnoten

  1. Spruch 1 - Befreiung von Gefangenen
  2. Rudolf Simek: Götter und Kulte der Germanen, 3. Kapitel, S. 42, 2. Auflage, München 2006
Meine Werkzeuge