Krummacher, Friedrich Adolf

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedrich Adolf Krummacher.jpg

Friedrich Adolf Krummacher auch Frederic Adolphus Krummacher (* 22. Juli (getauft) 1767 in Tecklenburg; † 4. April 1845 in Bremen) war ein deutscher Schriftsteller und Geistlicher.

Inhaltsverzeichnis

Wirken

Zu seinem Wirken heißt es:[1]

Friedrich Adolf Krummacher, der Parabeldichter, getauft 22. Juli 1767 zu Tecklenburg, studierte 1786 in Lingen, seit 1787 in Halle Theologie, wurde Hauslehrer in Bremen, 1790 Gymnasiallehrer in Hamm, 1793 Rektor der Stadtschule in Mörs, 1800 Professor der Theologie in Duisburg, 1807 Pfarrer in Kettwig a. d. Ruhr, 1812 Anhaltischer Consistoralrat, Generalsuperintendent und Oberprediger in Bernburg, 1824 Pastor primarius an der Ansgarikirche in Bremen, wo er den 4. April 1845 starb. Schriften: „Parabeln“ (1806); „Apologien und Paramythien“ (1809); „Die Kinderwelt“ (1806).

Werke (Auswahl)

  • Über den Geist der Evangelischen Geschichte in historischer und ästhetischer Hinsicht (PDF-Datei)
  • Parabeln (Drei Bände in Einem PDF-Datei)
  • Paragraphen zu der heiligen Geschichte. Zur Geschichte des ersten Buchs Mose (PDF-Datei)
  • Apologen und Paramythien (PDF-Datei)
  • Johannes, ein Drama (PDF-Datei)
  • Die Kinderwelt, ein Gedicht in 4 Gesängen (PDF-Datei)
  • Bibelkatechismus: das ist kurzer und deutlicher Unterricht von dem Inhalt der Heiligen Schrift (PDF-Datei)
  • Das Wörtlein Und: eine Geburtstagsfeier (PDF-Datei)
  • Katechismus der christlichen Lehre (PDF-Datei)
  • Über den Geist und die Form der evangelischen Geschichte in historischer und ästhetischer Hinsicht (PDF-Datei)
  • Das Neujahrsfest: eine Schrift für das Volk (PDF-Datei)
  • Sankt Ansgar, die alte Zeit und die neue Zeit (PDF-Datei)
  • Festbüchlein: Eine Schrift für das Volk (PDF-Dateien: Band 1, Band 2)
  • Briefwechsel zwischen Asmus [pseud.] und seinem Vetter bei Gelegenheit des Buches Sophronizon, und Wie Fritz Stolberg ein Unfreier ward (PDF-Datei)
  • Ueber die Krankenheilungen Jesu: Eine Vorlesung (PDF-Datei)

Literatur

  • A. W. Möller: „Friedrich Adolph Krummacher und seine Freunde. Briefe und Lebensnachrichten“, 1849 (PDF-Dateien: Band 1, Band 2)

Fußnoten

  1. Bilderatlas zur Geschichte der deutschen Nationallitteratur herausgegeben von Gustav Könnecke (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
Meine Werkzeuge