Kuwait

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Amtssprache Arabisch
Hauptstadt Kuwait-Stadt
Staatsform Konstitutionelle Monarchie
Staatsoberhaupt Scheich Sabah Al-Ahmad Al-Jaber Al-Sabah
Regierungschef Scheich Jaber Mubarak Al-Hamad Al-Sabah
Fläche 17.818 km²
Einwohnerzahl 2.742.711
Bevölkerungsentwicklung +1,7% pro Jahr
Weltnetz-TLD .kw
Telefonvorwahl +965
Die von England mit dem Lineal gezogenen Abgrenzungen zum Irak und zu Saudi-Arabien mit der sogenannten „neutralen Zone“

Kuwait, auch Kuweit (offiziell Staat Kuwait), ist ein mohammedanisch geprägter Staat in Asien.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Kuwait liegt in Vorderasien auf der Arabischen Halbinsel. Es grenzt im Norden und Westen an den Irak, im Süden an Saudi-Arabien und im Osten an den Persischen Golf.

Geschichte

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde das Gebiet englisches Protektorat. Ab 1922 schirmte die sogenannte „Neutrale Zone“, die auf Veranlassung der Briten zustande gekommen war, das Emirat von Saudi-Arabien und vom Irak noch weiter ab.

Die Seemacht England - um das Jahr 1900 noch ohne eigene Erdölquellen -bemüht sich zu der Zeit, im damals osmanischen Irak und in Persien Fuß zu fassen und sich die dort gerade erst entdeckten Erdölvorkommen zu sichern. 1899 schließen die Briten mit dem Ortsscheich von Kuwait einen Vertrag, in dem der verspricht, daß weder er noch seine Erben jemals Verträge über die Niederlassung dritter Mächte in Kuwait unterzeichnen werden. 1901 entsendet London Kriegsschiffe nach Kuwait und zwingt die osmanische Regierung, zu deren Reich Kuwait gehört, ein britisches „Protektorat" über das Scheichtum Kuwait zu akzeptieren. 1913 läßt sich England außerdem die dortigen Erdölförderkonzessionen gegen Geldgeschenke vom Scheich von Kuwait übertragen. Im selben Jahr kauft die Londoner Regierung die Aktienmehrheit an der persischen Erdölgesellschaft. Als Folge der Erwerbungen in Persien und des „Protektorats" über das damals noch osmanische Kuwait betrachtet Großbritannien die Golf-Region schon bald nach der Jahrhundertwende als seine wesentliche Einfluß- und Interessensphäre.[1]

Siehe auch

Verweise

Fußnoten

Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen