Lüttich

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfeil 1 start metapedia.png Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Lüttich (Auswahlseite) aufgeführt.

Lüttich

Wappen von Lüttich
Staat: Belgien
Provinz: Provinz Lüttich
Einwohner (01.01.2013): 195.931
Bevölkerungsdichte: 2.823 Ew. p. km²
Fläche: 69,39 km²
Telefon-Vorwahl: 04
Koordinaten: 50° 39′ N, 5° 34′ O

Lüttich (ndt. Luik) (frz. Liège) ist eine dissimilierte deutsche Stadt in Wallonien und Hauptstadt der Provinz Lüttich. Sie war zudem Hauptstadt des Fürstbistums Lüttich im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation. Während des Ersten Weltkrieges gab es ein deutsches Lazarett in Lüttich.

Staatliche Zugehörigkeit

Bekannte, in Lüttich geborene Personen

Das Lazarett in Lüttich im Jahre 1916.jpg
  • Corneille (1922–2010), niederdeutscher Maler, Bildhauer, Dichter und ein Mitbegründer der Künstlergruppe CoBrA
  • Franz Josef Denzinger (1821–1894), deutscher Architekt
  • Gustave de Molinari (1819–1912), wallonischer Ökonom
  • Philipp Rüfer (1844–1919), Komponist
  • Georges Simenon (1903–1989), französischsprachiger Schriftsteller belgischer Herkunft; Autor von insgesamt 75 Kriminalromanen um die Figur des Kommissars Maigret.
Meine Werkzeuge