McAllister, David

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

David James McAllister (* 12. Januar 1971 in Berlin (West)) ist ein BRD-Blockparteifunktionär (CDU). Vom 1. Juli 2010 bis zum 19. Februar 2013 war er Ministerpräsident des Landes Niedersachsen. McAllister ist Spitzenkandidat der CDU für die Europawahl 2014.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

David James McAllister, ev., wurde am 12. Januar 1971 in West-Berlin geboren. Sein Vater, der aus Glasgow stammende James B. McAllister, hatte im Zweiten Weltkrieg bei den britischen Streitkräften gedient und war seit 1953 als Zivilbeamter des Royal Corps of Signals in Berlin stationiert gewesen. McAllisters Mutter Mechthild unterrichtete als Deutsch- und Musiklehrerin. Zusammen mit seinen älteren Schwestern Elisabeth und Sylvia wuchs er in der britischen Siedlung von West-Berlin auf und wurde zweisprachig erzogen. Nach der Pensionierung des Vaters zog die Familie 1982 nach Bad Bederkesa (Lkr. Cuxhaven) um.

David McAllister besuchte von 1975 bis 1979 die Charlottenburg First School Berlin und von 1979 an die Wald-Grundschule in Berlin. Ab 1982 ging er ans Niedersächsische Internatsgymnasium (NIG) in Bad Bederkesa, wo er 1989 mit dem Abitur abschloss. Von 1989 bis 1991 war David McAllister Zeitsoldat beim Panzerbataillon 74 in Cuxhaven-Altenwalde. Anschließend studierte er mit einem Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung an der Universität Hannover Rechtswissenschaften und legte 1996 das Erste Juristische Staatsexamen ab.

David McAllister wurde am 1. Juli 2010 zum Ministerpräsidenten des Landes Niedersachsen gewählt. Aufgrund seiner deutsch-britischen Herkunft entschied er sich dafür, neben der britischen Staatsbürgerschaft auch einen Personalausweis der BRD zu führen. Er ist damit der erste deutsche Ministerpräsident mit sog. doppelter Staatsbürgerschaft.

Im März 2011 hatte David McAllister als niedersächsischer Ministerpräsident Türken in der BRD für den „Aufbau“ des Landes gedankt:

„Danke, daß sie gekommen sind, sich mit ihrem Fleiß und ihrer Kraft für unser Land eingesetzt haben, und danke, daß sie geblieben sind“.[1]

Mitgliedschaften / Ämter

Von 2001 bis 2002 war McAllister Bürgermeister von Bad Bederkesa. Nach der Wahl des Ministerpräsidenten von Niedersachsen Christian Wulff zum Bundespräsidenten wurde McAllister am 1. Juli 2010 im niedersächsischen Landtag als Wulffs Amtsnachfolger gewählt.

Verweise

Fußnoten

Meine Werkzeuge