Nationale Medien

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter nationalen Medien versteht man im engeren Sinn Medien aller Arten, die zum Wohle der eigenen Nation bzw. des Volkes sind. Im weiteren Sinn werden darunter alle Medien verstanden, die im Gegensatz zu internationalen Medien nur für den Raum einer Nation gemacht werden. Nationale und patriotische Kräfte unterfallen in der BRD einer harschen öffentlichen Ächtung. Gastwirte, die nationale Versammlungen „dulden“, werden psychisch und physisch angegriffen. Der Einzelne, der sich legalen Parteien anschließt oder legale Zusammenkünfte aufsucht (beispielsweise Abendspaziergänge der PEGIDA), muß mit existenzvernichtenden Angriffen – in Form öffentlicher Anschmierungen – rechnen, in die sein Wohnsitz, sein Arbeitsplatz und seine körperliche Unversehrtheit einbezogen werden. Gegen nationale Medien sind immer wieder Willkürurteile ergangen und Willkürmaßnahmen ergriffen worden: Siehe dazu die Liste von in der BRD verbotenen nationalen Organisationen.

Buchschrank mit einigen Publikationen, die unter den Begriff „Nationale Medien“ fallen

Inhaltsverzeichnis

Deutschnationale Medien

Unter deutschnationalen Medien versteht man Medien aller Arten, die zum Wohle Deutschlands bzw. des deutschen Volkes sind und im Gegensatz zur „Lügenpresse“ stehen. Der Begriff bezieht sich meist auf neuere Veröffentlichungen, da es vor 1945 nicht sonderlich verbreitet war, systematisch und voller Moralstolz gegen das deutsche Volk zu arbeiten. Den Gegensatz dazu stellen die deutschfeindlichen Medien dar.

„Manche Mitglieder der Kriegsgeneration, die ein neues berufliches Unterkommen gesucht hatten, waren in Fach-, Verbands- und Kulturzeitschriften oder den Lokalzeitungen untergekommen, um so den Gesinnungs-TÜV der Lizenzpresse zu vermeiden. So kam es zu zwei publizistischen Ligen, der ersten der meinungsbildenden Presse, die sich als Sprachrohr der gesamten Öffentlichkeit gerierte, und der zweiten, die zahlenmäßig gar nicht so klein war, aber zunehmend zur ‚schweigenden Mehrheit‘ gerechnet wurde. Diese zweite publizistische Liga ist mittlerweile fast vollständig wegkommerzialisiert worden.“Caspar von Schrenck-Notzing in einem Vorwort der erweiterten Neuausgabe seines Buches „Charakterwäsche“ (Ares Verlag, Graz 2004)

Zeitungen

Überregional
Schweiz
  • ExpressZeitung – Untertitel: „die kritische Monatszeitung“ [1]Leitbild; ausführliche kostenlose Leseprobe im Angebot
  • Zeit-Fragen – Untertitel: „Wochenzeitung für freie Meinungsbildung, Ethik und Verantwortung für die Bekräftigung und Einhaltung des Völkerrechts, der Menschenrechte und des Humanitären Völkerrechts“; [2]

Zeitschriften

Eingestellte Medienprojekte
  • Der Ordnungsruf – ehemaliges Mitteilungsblatt der NPD-Fraktion Landtag Mecklenburg-Vorpommern

Verlage

Versandhäuser

Nationale Schriften
BRD
Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten
Ungarn
Nationale Kleidung und Musik

Bücher und Buchreihen

Portal:Bibliothek

Musik

Gedichte

Verweise

Projekte und Zusammenschlüsse / Vernetzungsinitiativen

Nationale Nachrichtenportale

Internationale Medien

Das konservative Medium widmet sich der Identität, den Interessen und der Kultur der Weißen in Magna Europa. Artikel mit Niveau; für Selbstbehauptung, gegen die Dominanz der multikulturalistischen Ideologie im Westen. Herausgeber ist der durch seine Studien über jüdische Gruppenstrategien bekannte emeritierte VS-Psychologieprofessor Kevin B. MacDonald, der ebenfalls die dazugehörige Vierteljahresschrift The Occidental Quarterly herausgibt. Selbstbeschreibung
  • British Renaissance Verweis (Vereinigtes Königreich)
  • Heritage and Destiny Verweis (Vereinigtes Königreich)
  • This is Europa Verweis – Pro-Europäer-Aktivismus Selbstverständnis (engl.)
  • Eurocanadian Verweis – Netzmagazin des Council of European Canadians. Es setzt sich für die Selbstbehauptung der drei Viertel der Kanadier ein, die europäischstämmig sind, zudem gegen Genozid durch Überfremdung der Weißen-Gründung Kanada und beschränkt sich nicht auf kanadische Themen. Metapolitischer Ansatz, Selbstverständnis

Internationale Vernetzungsinitiativen

Kritische Aufklärung

Material

Diskussionsforen

Film und Radio

Siehe auch

Fußnoten

  1. Pierre Krebs: Mars Ultor 2017 – Der Taschenplaner der Avantgarde, Leitthema: Rassenhumanismus, Ahnenrad der Moderne, 2016, ISBN 978-3-935562-27-0 [448 Seiten]



Alle Portale anzeigenBibliothekChristentumDeutsche GeschichteDeutsche nationale ParteienEddaErfindungenFilmGermanische MythologieGriechische MythologieNationalsozialismusNationale MedienNationale OrganisationenMohammedanismusOstdeutschlandLinksextremismusRunenZweiter Weltkrieg

Meine Werkzeuge