Open Doors

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Open Doors

Bestehen: seit 1955

Open Doors (engl. | dt. Offene Türen) ist ein christliches internationales Hilfswerk, das bedrängte und bedrohte Christen weltweit unterstützt. In seinem jährlich veröffentlichten Weltverfolgungsindex werden Christenverfolgungen auf der ganzen Welt dokumentiert und angeprangert. Das Werk wurde 1955 vom Niederländer Anne van der Bijl gegründet.

Inhaltsverzeichnis

Weltverfolgungsindex 2014

Laut Weltverfolgungsindex 2014 sind Christen in mohammedanischen Staaten unverändert den größten Verfolgungen ausgesetzt: „In 36 von 50 gelisteten Verfolgungsländern wird der islamische Extremismus als treibende Kraft der Verfolgung genannt, was ihn mit Abstand zum dominierenden Faktor macht. Am stärksten von Gewalt betroffen sind die Länder der afrikanischen Sahelzone, in denen 20% aller Christen weltweit mit 14% aller Muslime weltweit in gefährlicher Nachbarschaft leben.“ Generell ist die Lage der Christen in gescheiterten Staaten besonders kritisch.[1]

Rang 2014 Staat Dominante Religion(en) und/oder Ideologie(n) Rang 2013 Rang 2012 Rang 2011 Rang 2010
1. Nordkorea kommunistisch 1. 1. 1. 1.
2. Somalia islamisch 5. 4. 5. 4.
3. Syrien islamisch 11. 36. 38. 41.
4. Irak islamisch 4. 9. 8. 17.
5. Afghanistan islamisch 3. 2. 3. 6.
6. Saudisch-Arabien islamisch 2. 3. 4. 3.
7. Malediven islamisch 6. 6. 6. 5.
8. Pakistan islamisch 14. 10. 11. 14.
9. Iran islamisch 8. 5. 2. 2.
10. Jemen islamisch 9. 8. 7. 7.
11. Sudan islamisch 12. 16. 35. 30.
12. Eritrea islamisch, christlich 10. 11. 12. 11.
13. Libyen islamisch 17. 26. 25. 22.
14. Nigeria islamisch, christlich 13. 13. 23. 27.
15. Usbekistan islamisch, laizistisch 16. 7. 9. 10.
16. Zentralafrikanische Republik animistisch, christlich, islamisch -  ?  ?  ?
17. Äthiopien christlich, islamisch 15. 38. 43. 44.
18. Vietnam kommunistisch 21. 19. 18. 21.
19. Katar islamisch 20. 22. 17. 18.
20. Turkmenistan islamisch, laizistisch 19. 18. 15. 15.
21. Laos kommunistisch 18. 12. 10. 9.
22. Ägypten islamisch 25. 15. 19. 20.
23. Burma buddhistisch, autokratisch 32. 33. 27. 23.
24. Brunei islamisch 27. 28. 29. 29.
25. Kolumbien christlich 46. 47. - -
26. Jordanien islamisch 34. 40. 40. 39.
27. Oman islamisch 22. 27. 26. 28.
28. Indien hinduistisch, islamisch 31. 32. 32. 26.
29. Sri Lanka buddhistisch -  ?  ?  ?
30. Tunesien islamisch 30. 35. 37. 43.
31. Bhutan buddhistisch 28. 17. 14. 12.
32. Algerien islamisch 29. 23. 22. 25.
33. Mali islamisch 7. - - -
34. Staat Palästina islamisch 36. 44. 44. 46.
35. Vereinigte Arabische Emirate islamisch 26. 37. 34. 33.
36. Mauretanien islamisch 23. 14. 13. 8.
37. China kommunistisch 37. 21. 16. 13.
38. Kuwait islamisch 33. 30. 28. 31.
39. Kasachstan islamisch, laizistisch 48. 45. - -
40. Malaysia islamisch 42. 50. 50. -
41. Bahrain islamisch 35. 46. 45. 47.
42. Komoren islamisch 41. 24. 21. 16.
43. Kenia christlich, islamisch 40. - - -
44. Marokko islamisch 39. 29. 31. 37.
45. Tadschikistan islamisch, laizistisch 44. 34. 33. 32.
46. Dschibuti islamisch 43. 39. 39. 36.
47. Indonesien islamisch 45. 43. 48. 48.
48. Bangladesch islamisch -  ?  ?  ?
49. Tansania islamisch, christlich 24. - - -
50. Niger islamisch 50. - - -


Siehe auch

Verweise

Fußnoten

  1. Weltverfolgungsindex 2014, S. 5–10, Abruf am 30.01.2013
Meine Werkzeuge