Opera

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Opera ist ein Weltnetzerkunder als Alternative zum Weltnetz-„Explorer“ von Microsoft. Hersteller ist das norwegische Unternehmen Opera Software ASA. Im Opera-Weltnetzerkunder kann „Websense“ bei Proxys umgangen werden durch die Einstellung: „Einstellungen-Schnelleinstellungen-Opera Turbo aktivieren“. Hierbei kann es dann jedoch zu Problemen bei der Darstellung eingebetteter Filme kommen. Es empfiehlt sich, dann einen anderen Proxy zu verwenden.

Um lästige Werbung zu entfernen empfiehlt sich die Installation der Erweiterung „NoAds“. Um die „Firefox“ Adblockplus Listen zu installieren, z. B. Easylist, klickt man auf das Symbol rechts oben, wählt die Einstellungen aus und wählt Adblock-Listen. Jetzt setzt man den Punkt bei der gewünschten Liste und geht auf „Lade Adblock-Liste herunter“. Die Meldung, ob man diese Regeln importieren will, muß man bestätigen. Zusätzlich zu den Opera Adblock-Regeln sind nun auch die bekannten Regeln aus der „Firefox Adblockplus“-Erweiterung hinzugefügt.

Verweise

Meine Werkzeuge