Pat und Patachon im Paradies

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

FILM

Pat und Patachon im Paradies.jpg
Filmdaten
Originaltitel: Pat und Patachon im Paradies
Produktionsland: Deutsches Reich
Erscheinungsjahr: 1937
Laufzeit: 94 Minuten
Sprache: Deutsch
Filmproduktion: Atlantis-Film GmbH
IMDb: deueng
Stab
Regie: Carl Lamac
Regieassistenz: Géza von Cziffra
Drehbuch: Karl Peter Gillmann,
Georg Zoch
Produktionsleitung: Rolf Eckbauer
Musik: Franz Grothe,
Paul Hühn
Kamera: Willy Winterstein
Kameraassistenz: N. Weiss
Standfotos: Hans Manninger
Bauten: Márton Vincze
Maske: Josephine Müller
Aufnahmeleitung: Josef Stätter
Schnitt: Erwin Dressler
Besetzung
Darsteller Rolle
Carl Schenstrøm Pat
Harald Madsen Patachon
S. O. Schoening Der Bürgermeister
Gisa Wurm Die Bürgermeisterin
Mady Rahl Elisabeth, beider Tochter
Lucie Englisch Mary, beider Ziehtochter
Rudolf Carl Douglas, Erfinder, ihr Verlobter
Friedl Haerlin Evelyne
Maria Matzner Helene
Willi Schur Sam Murphy, Kapitän
Walter Grüters Jack Fenton, sein Kompagnon
Tibor von Halmay Basetti, Ballettmeister
Robert Valberg Admiral
Andor Särossy Steuermann
Joe Furtner

Pat und Patachon im Paradies  ist ein deutscher Spielfilm von 1937. 

Weitere Titel

  • Eine Insel wird entdeckt (Arbeitstitel )

Handlung

Quelle
Folgender Text ist eine Quellenwiedergabe. Unter Umständen können Rechtschreibfehler korrigiert oder kleinere inhaltliche Fehler kommentiert worden sein. Der Ursprung des Textes ist als Quellennachweis angegeben.

Es ist gerade Silvester. Durch die Südsee fährt ein Motorkutter unter dem Befehl des Kapitän Murphy, beladen mit Gebrauchgegenständen für die Bewohner der Südseeinseln. Jack Fenton, der Steuermann, trauert eine Frau nach, an der seine Laufbahn als Seeoffizier zerschellte.

Eine angeschwemmte Flasche enthält ein Hilfeschrei Schiffbrüchiger mit genauer Angabe ihrer Aufenthaltsinsel. Die Urkunde ist hundert Jahre alt. Als sie zu dieser Insel kommen, finden Sie die Nachfahren, die unberührt so leben, wie ihre Vorfahren vor hundert Jahren. Elisabeth, des Bürgermeisters Tochter, verliebt sich in Jack. Ihrer Verbindung aber steht das Gesetz entgegen, daß ein Mann zwei Jahre um eine Frau werden muß. Elisabeth beschließt, mit Jack in die sagenhafte Welt hinauszufahren, von der er ihr viel erzählt. Jack hat Mary eine Orchidee geschenkt und Mary betrachtet sich heimlich als seine Braut.

Murphy entdeckt, daß die Perlen nur so herumfliegen. Er verrät aber nichts und bereitet heimlich seine Abreise vor. Der Mutterkutter ist bereit. Jack wartet auf Elisabeth. Douglas, der Verlobte Marys, ist eifersüchtig auf Jack und will das Schiff in Grund und Boden schießen. Mary will Jack warnen.

Sie wird von Pat und Patachon verfolgt, den Polizisten der Insel. An Bord wird Mary für Elisabeth gehalten und in Jacks Kajüte geführt. Jack merkt, daß sie nicht Elisabeth ist. Er wagt nicht, ihr den Irrtum einzugestehen, und auch Murphy, tut es nicht.

Inzwischen haben Pat und Patachon im Lagerraum seltsame Erlebnisse mit den Gegenständen. Jack will Elisabeth holen, Murphy widerstreitet, weil man die Insel sofort der Admiralität bekannt geben müsste. Douglas feuert dem Schuß ab und die Kanone fliegt in die in die Luft. Pat und Patachon werden nach London als lebende Zeugen der seltsamen Insel mitgenommen. Douglas baut ein Dampfboot und beschließt, mit Elisabeth nachzufahren.

In London weiht Murphy Jacks verflossene Evelyn in seine Pläne ein. Er will Jack den Kompagnievertrag entwenden. Evelyn besucht Jack, Mary kommt dazu und erfährt erst jetzt, daß er Elisabeth und nicht sie liebt. Evelyn entwendet das Dokument. Für Mary ist es sehr wichtig, weil auf seiner Rückseite die Lage der Insel verzeichnet ist. Evelyn, die mit zwölf Mädchen singen und tanzen soll, steckt das Dokument in einer Schleife des Kostüm. Pat und Patachon schneiden alle Schleifen ab und finden tatsächlich das Dokument. Aber es verbrennt an der Flamme eines Haarbrenngerätes. Auf der Polizei stellt sich heraus, daß die Hosenträger der Beiden mit echten Perlen besetzt sind.

Sie sind also die berüchtigten Perlenräuber von Manchester. Auch Jack wird verhaftet. Nun versteht er Murphys Geheimtuerei. Er macht der Admiralität klar, daß man die Leute auf der Insel mit Hilfe ihrer Perlen mit den Errungenschaften unserer Zeit versehen kann. Man glaubt ihm nicht. Da erfährt man von einem altertümlichen Dampfboot, das auf hohern See aufgefunden wurde. Durch einen Fernseher werden Douglas und Elisabeth, Jack und Mary gegenübergestellt. So versichert Jack Elisabeth seiner Liebe und Mary erklärt Douglas, daß sie zu ihm zurückkehren wolle. Murphy ist inzwischen schon auf der Insel. Die anderen kommen im Flugzeug nach und wir gerade zurecht, um den Bürgermeister aufzuklären, daß er die Perlen als Bezahlung brauche. Der modernste Komfort unserer Zeit wird eingeführt.

Meine Werkzeuge