Höcker, Paul Oskar

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Paul Oskar Höcker)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Oskar Höcker.jpg

Paul Oskar Höcker (Lebensrune.png 7. Dezember 1865 in Meiningen; Todesrune.png 6. Mai 1944 in Rastatt) war ein deutscher Schriftsteller. Er gehörte zu den Unterzeichnern des Gelöbnisses treuester Gefolgschaft für den deutschen Kanzler Adolf Hitler.

Quelle
Folgender Text ist eine Quellenwiedergabe. Unter Umständen können Rechtschreibfehler korrigiert oder kleinere inhaltliche Fehler kommentiert worden sein. Der Ursprung des Textes ist als Quellennachweis angegeben.

Höcker, Paul Oskar, Romanschriftsteller, geb. 7. Dez. 1865 in Meiningen, Sohn des Jugendschriftstellers und Schauspielers Oskar Höcker (geb. 1840, gest. 8. April 1894), studierte 1885 bis 1888 auf der königl. akademischen Hochschule für Musik in Berlin, beteiligte sich dann als Mitarbeiter seines Vaters an der Herausgabe mehrerer militärgeschichtlichen Erzählungszyklen für Volk und Jugend und verließ 1891 die Kapellmeisterlaufbahn, um sich der Literatur zu widmen. Zwischen vielfachen Reisen durch ganz Europa war Höcker auch als Feuilletonist, Musik- und Theaterkritiker tätig; doch blieb der moderne Gesellschaftsroman das Hauptgebiet seines Schaffens. Spannende Handlung, lebenswahre Darstellung, gesunder Humor, oft auch eine Satire sind die Hauptzüge seiner Schreibweise.

Quelle: Brockhaus' Konversations-Lexikon, Band 17, 1904 (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!


Im Ersten Weltkrieg war er als Hauptmann in Frankreich im Einsatz und Herausgeber der „Liller Kriegszeitung“. Er veröffentlichte seine Kriegserlebnisse im Jahre 1917 unter dem Titel „Ein Liller Roman“. Seine im Jahre 1940 erschienene Autobiographie „Gottgesandte Wechselwinde – Lebenserinnerungen eines 75jährigen“ wurde 1948 in der Sowjetischen Besatzungszone auf die Liste der auszusondernden Literatur gesetzt.

Werke (Auswahl)

  • Lebende Bilder, Roman (PDF-Dateien: Band 1, Band 2) Beide Bände Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Liller Kriegszeitung: Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge (PDF-Datei)
  • Dodi, Roman (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Letzter Flirt: Eine Wintergeschichte (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Paradiesvogel, Roman (Bände 1 & 2 PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
Meine Werkzeuge