Siegesallee-Brunnen

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Rolandbrunnen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfeil 1 start metapedia.png Für weitere siehe Rolandbrunnen (Auswahlseite)
Rolandbrunnen Berlin.jpg
Kurz nach der „Befreiung“

Der Roland[s]brunnen (auch Siegesallee-Brunnen) bildete den Endpunkt der Siegesallee im Süden am Kemperplatz. Er wurde von Reinhold Begas entworfen, später jedoch von Otto Lessing weitergeführt und umgestaltet. Der Brunnen sollte ursprünglich die Borussia zeigen, Otto Lessing ersetzte diese jedoch durch den Roland.


Der Brunnen wurde im Jahre 1902 eingeweiht.

Über den Brunnen:[1]

Kirchen, Denkmäler und Bestattungsanlagen - Rolandbrunnen Berlin 01.jpg
Kirchen, Denkmäler und Bestattungsanlagen - Rolandbrunnen Berlin 02.jpg
Kirchen, Denkmäler und Bestattungsanlagen - Rolandbrunnen Berlin 03.jpg


Im Jahre 1950 wurde das deutsche Volk dann auch noch von den durch den Zweiten Weltkrieg gegen Deutschland zerstörten Resten befreit. Zur Zeit des gegenwärtigen BRD-Regimes (2012) führt eine Straße direkt über das Fundament.

Literatur

  • Der Rolandsbrunnen der Sieges-Allee, in: Hohenzollernjahrbuch 6.1902, S. 207-211. (PDF-Datei)

Verweise

Fußnoten

  1. „Kirchen, Denkmäler und Bestattungsanlagen“, 1906, S. 782ff. (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
Meine Werkzeuge