SS-Brigadeführer

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kragenspiegel der Generäle der SS und SS-Ehrenwinkel: A bis C bzw. SS-Brigadeführer bis SS-Obergruppenführer vor 1942, 1 bis 4 nach April 1942, wobei die 4 der neue Dienstgrad SS-Oberst-Gruppenführer darstellt.

SS-Brigadeführer (korrekte Schreibweise mit Rune: SS rune.png-Brigadeführer) ist ein Dienstgrad der Schutzstaffel sowie der Waffen-SS und entspricht einem Generalmajor der Wehrmacht.

Inhaltsverzeichnis

Anwärtergrade der SS

SS-Brigadeführer Dr.-ing. Karl Wilhelm Albert (mit den Kragenspiegeln vor April 1942)
SS-Brigadeführer Leopold Gutterer

Dienstgrade der SS und der Waffen-SS

SS-Brigadeführer (Kragenspiegel ab April 1942)

SS-Brigadeführer (Auswahl)

Name Verantwortungsbereich Lebensdaten Bemerkung
Franz Augsberger 20. SS-Waffen-Grenadier-Division 1905–1945 auch Generalmajor der Waffen-SS; gefallen
Werner Ballauff Kommandeur SS-Waffen-Junker-Schule Braunschweig 1890–1973 auch Generalmajor der Waffen-SS
Hellmuth Becker Kommandeur 3. SS-Panzer-Division „Totenkopf“ 1902–1953 auch Generalmajor der Waffen-SS
Curt Brasack IV. SS-Panzerkorps, Artillerie-Kommandeur auch Generalmajor der Waffen-SS
Karl Burk Kommandeur der 15. SS-Waffen-Grenadier-Division 1898–1963 auch Generalmajor der Waffen-SS
Friedrich Karl Dermietzel Armeearzt 6. SS-Panzerarmee 1899–1981 auch Generalmajor der Waffen-SS
Christoph Diehm MdR; SS-Hauptamt 1892–1960 auch Generalmajor der Waffen-SS
Gustav Diesterweg Kommandeur SS-Waffen-Technische Lehranstalt 1875–19?? auch Generalmajor der Waffen-SS
Werner Dörffler-Schuband SS-Führungshauptamt, Chef Amt XI
Wilhelm von Dufais Chef Fernmeldewesen
Ernst Otto Fick[1] SS-Hauptamt, Inspekteur W.E. 1898–1945 auch Generalmajor der Waffen-SS
Fritz Freitag Kommandeur 14. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division 1894–1945 auch Generalmajor der Waffen-SS und der Polizei
Heinrich Gärtner SS-Führungshauptamt, Chef Amt VIII 1889–1963 auch Generalmajor der Waffen-SS
Werner Gerlach Ehrenrang; Persönlicher Stab Reichsführer SS 1891–1963
Bruno Goedicke SS-Stadtkommandant von Wien
Hermann Haertel Rasse- und Siedlungshauptamt
Desiderius Hampel Kommandeur 13. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Handschar“ 1895–1981 auch Generalmajor der Waffen-SS
Peter Hansen Artillerie-Kommandeur 1896–1967
Heinz Harmel Kommandeur 10. SS-Panzer-Division „Frundsberg“ 1906–2000 auch Generalmajor der Waffen-SS
Karl Herrmann beim Höheren SS- und Polizeiführer „Adriatinisches Küstenland“
Oskar Hock Korpsarzt XIII. SS-Armeekorps 1898–1976 auch Generalmajor der Waffen-SS
Alfred Karrasch Kommandeur SS-Truppenübungsplatz Böhmen auch Generalmajor der Waffen-SS
Adolf Katz Politiker (NSDAP), Polizeipräsident 1899–1980 auch Generalmajor der Waffen-SS
Wilhelm Keilhaus SS-Führungshauptamt, Inspektion Nachrichtenwesen und Chef Fernmeldewesen 1898–1977 auch Generalmajor der Waffen-SS
Gottfried Klingemann Reichssicherheitshauptamt 1884–1953 31. Mai 1944 aus Waffen-SS entlassen
Fritz Kraemer Kommandeur 12. SS-Panzer-Division „Hitlerjugend“ 1900–1959 auch Generalmajor der Waffen-SS und der Polizei
Gustav Krukenberg Inspekteur der französischen SS-Freiwilligenverbände 1888–1980 auch Generalmajor der Waffen-SS
Christian Peter Kryssing III. SS-Panzerkorps 1891–1976 auch Generalmajor der Waffen-SS; Däne
Wilhelm Küper Generalinspekteur Verpflegungswesen
Otto Kumm 1909–2004 auch Generalmajor der Waffen-SS
Gustav Lombard Kommandeur 8. SS-Kavallerie-Division „Florian Geyer“ 1895–1992 auch Generalmajor der Waffen-SS
Kurt Meyer Kommandeur 12. SS-Panzer-Division „Hitlerjugend“ 1910–1961 auch Generalmajor der Waffen-SS
Wilhelm Mohnke Oberbefehlshaber Regierungsviertel in der Schlacht um Berlin 1911–2001 auch Generalmajor der Waffen-SS
Kurt-Peter Müller Korpsarzt V. SS-Freiwilligen-Gebirgskorps 1894–1993 auch Generalmajor der Waffen-SS
Walther Neblich Kommandeur SS-Kraftfahr-Technische Lehranstalt
Carl von Oberkamp SS-Führungshauptamt, Inspekteur In2 und In6 1893–1947
Ernst Rode Chef des Stabes beim „Chef Bandenkampfverbände“ 1894–1955 auch Generalmajor der Waffen-SS
Bruno Rothardt Korpsarzt II. SS-Panzerkorps
Joachim Rumohr Kommandeur 8. SS-Kavallerie-Division „Florian Geyer“ 1910–1945 auch Generalmajor der Waffen-SS
Fritz Schmedes Kommandeur 4. SS-Polizei-Panzergrenadier-Division 1894–1952 auch Generalmajor der Waffen-SS und der Polizei
August Schmidhuber Kommandeur 21. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Skanderbeg“ 1901–1947
Otto Schottenheim Stab SS-Oberabschnitt Main, Bürgermeister von Regensburg 1890–1980
Franz Schwarz Stab SS-Oberabschnitt Süd 1899–1960
Hans Schwedler SS-Führungshauptamt
Franz Six (auch Franz Alfred Six) RSHA 1909–1975 auch Generalmajor der Waffen-SS
August-Willhelm Trabandt Kommandeur 18. SS-Freiwilligen-Panzergrenadier-Division „Horst Wessel“ 1891–1968 auch Generalmajor der Waffen-SS
Friedrich Tscharmann SS-Führungshauptamt 1871–1945 auch Generalmajor der Waffen-SS
Herbert Vahl SS-Führungshauptamt, Inspektion SS-Panzertruppe 1896–1944 auch Generalmajor der Waffen-SS
Anton Vogler SS-Stadtkommandant München 1882–19??
Bernhard Voss SS-Führungshauptamt
Jürgen Wagner Kommandeur 4. SS-Freiwilligen-Panzergrenadier-Brigade „Nederland“ 1901–1947 auch Generalmajor der Waffen-SS
Theodor Wisch Kommandeur 1. SS-Panzer-Division „Leibstandarte SS Adolf Hitler“ 1907–1995 auch Generalmajor der Waffen-SS
Fritz Witt Kommandeur 12. SS-Panzer-Division „Hitlerjugend“ 1908–1944 auch Generalmajor der Waffen-SS; gefallen
August Zehender Kommandeur 22. SS-Freiwilligen-Kavallerie-Division 1903–1945 auch Generalmajor der Waffen-SS
Joachim Ziegler Kommandeur 11. SS-Freiwilligen-Panzergrenadier-Division „Nordland“ 1904–1945 auch Generalmajor der Waffen-SS; gefallen

Weitere bekannte SS-Brigadeführer

letzter Dienstgrad

Verweise

Fußnoten

  1. Schulz, Andreas / Wegmann, Günter: Die Generale der Waffen-SS und der Polizei. Band 1: A–G (Abraham–Gutenberger). Bissendorf 2003, S. 304.
Meine Werkzeuge