Samoainseln

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Samoa)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Samoa.jpg

Die Samoainseln sind eine Inselgruppe im Pazifischen Ozean östlich von Kaiser-Wilhelms-Land gelegen und gehören zusammen mit dem Bismarckarchipel und Neuguinea zu den deutschen Kolonien in der Südsee. Das Gebiet wurde jedoch bereits 1914 im Ersten Weltkrieg gegen Deutschland von feindlichen Truppen besetzt und 1919 nach dem Versailler Schanddiktat von Neuseeland im Auftrag Englands annektiert, konnte sich aber 1962 wieder von der Besetzung befreien. Der östliche Teil der Samoa-Inseln ist allerdings bis heute (2013) von den VSA annektiert.

Geschichte

Bereits im Jahre 1857 wurde ein deutsches Handelsschiff von Hamburg aus in das Gebiet entsandt und errichtete auf Samoa einen Stützpunkt. Es gelang ihnen, sich gegenüber der englischen und VS-amerikanischen Konkurrenz durchzusetzen und innerhalb weniger Jahre eine Monopolstellung zu erlangen. Theodor Weber, der Vertreter des Handelshauses Godeffroy & Sohn, wurde Anfang der 1870er Jahre zum deutschen Konsul in der samoanischen Hauptstadt Apia ernannt, welche 1879 im Verbund mit England und den VSA den ersten Handelsvertrag mit Samoa unterzeichnete. 1879 ging jedoch das Handelshaus Godeffroy bankrott, so daß in Folge die deutschen Besitzansprüche bedroht waren. Bismarck ließ daraufhin die „Deutsche Seehandelsgesellschaft für Samoa“ gründen, an der sich Deutschland beteiligen sollte. Diese Beteiligung wurde am 27. April 1880 vom Reichstag abgelehnt. Der jüdische Bankier Ludwig Bamberger war bei der Ablehnung die treibende Kraft. In England und den VSA rief die Ablehnung großen Jubel hervor. In Folge dessen wurde die Bevölkerung auf Samoa gegen die deutschen Interessen aufgewiegelt. Erst am 14. November 1899 konnten Regelungen getroffen werden, wobei Deutschland jedoch zugunsten der VSA auf einen Teil seines Gebietes verzichten mußte. Am 1. März 1900 wurde als Zeichen der Inbesitznahme die Reichsflagge in Apia gehisst. Samoa konnte bereits im Jahr 1904, also vier Jahre nach Gründung der Kolonie, ohne Zuschüsse aus dem Deutschen Reich existieren. Dies gelang außer Togo keiner anderen unserer Kolonien. Bis heute erscheint den Samoanern die Zeit der deutschen Herrschaft unter Wilhelm Solf als geradezu segensreich für das Land.

Literatur

  • Otto Ehrenfried Ehlers: Samoa. Die Perle der Südsee (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar! (Bestellmöglichkeit des Nachdrucks)
  • Siegfried Genthe: Samoa - Reiseschilderungen (1908) (PDF-Datei)
  • Richard Deeken: Manuia Samoa! Samoanische Reiseskizzen und Beobachtungen (1901) (PDF-Datei)
  • G. Kurze: Samoa. Das Land, die Leute und die Mission (1900) (PDF-Datei)
  • Ernst von Hesse-Wartegg: Samoa, Bismarckarchipel und Neuguinea, drei deutsche Kolonien in der Südsee; (1902) (PDF-Datei)
  • Ferdinand Wohltmann: Pflanzung und Siedlung auf Samoa. Samoa-Erkundung 1903 (PDF-Datei)
  • Kurt Hassert: Die neuen deutschen Erwerbungen in der Südsee: die Karolinen, Marianen und Samoa-Inseln; (1903) (PDF-Datei)
Meine Werkzeuge