Schwarzfaseriger Ritterling

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwarzfaseriger Ritterling (Tricholoma portentosum)

Der Schwarzfaserige Ritterling (Tricholoma portentosum), gelegentlich auch Rußkopf genannt, ist ein kleinerer Pilz aus der Familie der Ritterlingsartigen (Tricholomataceae).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Hut

Jung gewölbter, später gebuckelter, radial schwärzlich gefaserter, in der Grundfarbe grauer Hut. Hutdurchmesser 5-12 cm.

Stiel

Hellgrauer, gelblich überhauchter, längsfaserig gestreifter, zylindrischer Stiel. Stielhöhe 5-10 cm, Stieldurchmesser 1-2 cm.

Lamellen

Geschweifte und ausgebuchtete weiße bis blaß gelbliche Lamellen.

Fleisch

weiß bis hellgrau

Geruch

mehlig

Geschmack

Angenehm mehlartig, nach längerem Kauen auch nach Austern.

Sporen

weiß

Vorkommen

Im Herbst oder Spätherbst einzeln oder in kleinen Gruppen unter Nadelbäumen auf sauren Böden. Im gemäßigten Klima weit verbreitet und durchaus häufig. Mykorrhizapilz von Nadelbäumen.

Mykorrhizapartner

Ähnliche Arten

  • Grüngelber Ritterling (Tricholoma sejunctum), grünliche oder bräunliche statt schwärzlicher Zeichnung auf der Hutoberfäche, eßbar;
  • Schwarzschuppiger Ritterling (Tricholoma atrosquamosum), schwarzschuppiger Hut und Stiel, eßbar
  • Tigerritterling (Tricholoma pardinum), leicht giftig
  • Rötender Erdritterling (Tricholoma orirubens), verfärbt grünlich und rosa, leicht giftig
  • Schuppenstieliger Erdritterling (Tricholoma squarrulosum), ist noch stärker beschuppt

Speisewert

Der Pilz ist eßbar.

Siehe auch

Quelle

PlusPedia

Verweise

Meine Werkzeuge