Terror

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Terror (lat: terror = „Schrecken“) ist die systematische Verbreitung von Angst in offener oder subtiler Form, um einzelne Menschen oder auch ganze Staaten gefügig zu machen. Dabei ist nicht die offene Ausübung von Gewalt vorrangig entscheidend, sondern vielmehr ist das primäre Ziel die alleinige Furcht davor. Wie das Beispiel des Giftgasanschlags in der Tokioter U-Bahn am 20. März 1995 durch die Sekte Aum Shinrikyō des halbblinden Japaners Shōkō Asahara[1] beweist, sind auch private Akteure zur Ausübung massenförmigen Terrors befähigt. Daß die Organisation Aum Shinrikyō sich lediglich umbenannt hat – und unter der Bezeichnung „Aleph“ erstaunlicherweise auch jetzt noch existiert –, gibt zu weitreichenden Überlegungen Anlaß, was die Zukunft des Terrors und seines Einflusses im 21. Jahrhundert betrifft – angesichts weiteren, totalen Versagens staatlicher Instanzen auf allen Gebieten des Schutzes der Völker und der Daseinsvorsorge.

Terror und Deutschenhaß von links, 2010

Inhaltsverzeichnis

Staatsterrorismus

Ein Beispiel für politisch basierten, staatlichen Terror sind die imperialistischen VSA, die offen oder verdeckt weltweit jedem Staat mit einem Überfall drohen, wenn sich dieser nicht ihren politischen Forderungen beugt oder aus dem Zwangssystem des Petrodollars auszutreten bestrebt ist.

Vor 1945 war die bolschewistische Sowjetunion beispielhaft für Staatsterrorismus, indem diese ebenso Angriffskriege auf Nachbarstaaten plante und durchführte. Der sowjetische „rote Terror“ war ein von Lenin und Leo Trotzki konzeptionell verankertes Herrschaftsmittel, das dem noch jahrelang (nach dem November 1917) von Bürgerkriegsarmeen bedrohten kommunistischen System zum letztendlichen Sieg im Lande verhalf. Dem geplanten Überfall auf das Deutsche Reich kam die deutsche Wehrmacht in ihrem Präventivschlag jedoch zuvor.

Dem Terror der Partisanen im Zweiten Weltkrieg begegnete das deutsche Militär mit der Bandenbekämpfung. Gewaltbasierten Terror nennt man Terrorismus, Staatsterror auch Schreckensherrschaft und Terrormanagement. Das Terrormanagement umfaßt False-Flag-Operationen, Attentate durch gesteuerte Agents provocateurs und beispielsweise den bedenkenlosen Einsatz der Migrationswaffe.

BRD

In der BRD ist der Terror durch die Systemmedien (→ Meinungsterrorismus), durch Linksextremisten, Antifa und massenhaft einströmende kriminelle Ausländer die größte akute Beeinträchtigung der inneren Sicherheit. Während der Kanzlerschaft der B’nai-B’rith-Preisträgerin Angela Merkel (seit 2005) ist ein Regierungsstil etabliert worden, bei dem Rechte, Gesetze, Verträge und grundgesetzliche Festlegungen gänzlich zur Disposition stehen und von spontanen Anordnungen und Konferenzbeschlüssen durch EU-Regierungschefs für null und nichtig erklärt werden.

Die von Bundeskanzlerin Merkel und den sie stützenden Kräften eingeladenen terroristischen Schläferzellen – sowie unzählige völlig verrohte Massenmörder aus Bürgerkriegsgebieten – halten sich rechtswidrig auf BRD-Territorium auf. Ihre Einschleusung wird jedoch planmäßig von Institutionen durchgeführt, die offiziell der Grenzsicherung und der Landesverteidigung dienen. Deutschstämmige Fürsorge-Empfänger haben einen geringeren Tagessatz als die vom BRD-System illegal ins Land geschleusten Zivilokkupanten. Polizeihunde und illegale Asylforderer schon rein vom Steuermittelaufwand her besserzustellen als Fürsorge-Empfänger, entspricht der internationalen Vorgehensweise der NWO-Organisatoren. Maximale Verhöhnung, maximale Erniedrigung der Alteingesessenen per Gesetz, ist eine Grundtendenz der NWO-Agenda. Das Programm vollständiger Entrechtung, das Kolonialmächte einst gegen unterworfene Völker exekutiert haben, wenden die NWO-Hintergrundmächte heute direkt gegen die Trägervölker der europäischen Zivilisation an. Ziel ist die restlose Vernichtung jeder eigenständigen Kultur, Tradition und schützenden normativen Ordnung zugunsten einer radikalen Vermassung aller, um eine verdeckte, totalitäre Banken- und Konzernherrschaft hinter der Fassade der Parteien-„Demokratie“ zu errichten.

Aus der Beobachtung eines international gleichgeschalteten Vorgehens der Hintergrundmächte folgt die Schlußfolgerung, daß die nunmehr kraß verschärfte Terrorlage in der BRD politisch erwünscht ist (→ Merkelsommer). Sowohl den Absichten globalistischer Hintergrundmächte als auch dem Selbstzerstörungsmodus, in dem jene von Umerziehungsmaßnahmen und Schuldkult neurotisch gestörten Deutschen leben, entspricht die Politik einer gesteuerten Zivilinvasion. Das gleichgeschaltete Gebührenfernsehen in der BRD und die verbliebene linksliberale Lügenpresse befinden sich geistig im Zustand eines auto-aggressiven Deliriums. Jede freie Meinungsäußerung gegen die Abdankungsbereitschaft und gegen den Überfremdungsirrsinn wird mit eiferndem Schicklichkeitsgetue (oder im Vorfeld bereits mit der Verhinderung von Veranstaltungen und dergleichen) unterbunden.

Schon seit 2013 sind Verfassungsschutzorgane angewiesen worden, eine Politik der offenen Grenzen bedingungslos zu exekutieren. Erst 2015 kam es dann – nach beträchtlichen Zuwächsen, die das BRD-Regime jedoch als noch ungenügend wertete – zu einer schockartigen Explosion der Asylfordererzahlen, auf deren Zustrom keine der zuständigen Ämter und Kommunaleinrichtungen vorbereitet wurde. Diese Geheimpolitik einer herbeigeführten Katastrophe (einschließlich Geheimabsprachen und Geheimklauseln in internationalen, globalistischen Verträgen) ist nicht allein hochverräterisch, sondern unzweifelhaft ebenso staatsterroristisch.

Auch die kalte Enteignung der kernkraftbetreibenden Unternehmen (mittels Regierungsanordnung 2011) nach der Fukushima-Katastrophe ist authentischer Staatsterror, wenngleich ein gelähmtes, unfähiges BRD-Parlament diesen Befehl nachträglich zu legitimieren versuchte.

VSA

In den VSA ist dieser – auf Tagesbefehle gestützte – Regierungsstil von George W. Bush (reg. 2001–2009) und Barack Obama (reg. 2009–2017) vorgeprägt worden. Beide aufeinanderfolgenden Präsidenten haben mittels „executive orders“ den dortigen Kongreß, den Senat und das Höchste Gericht (Supreme Court of the United States) methodisch ausgehebelt.

Die Rücksichtslosigkeit staatlicher Gewaltmaßnahmen entfaltet oftmals erst über Jahre hinweg ihre desorientierende, beeinträchtigende und kriminelle Macht. Erst ein geschichtlicher Vergleich mit den Verhältnissen vor zehn, zwanzig oder dreißig Jahren offenbart demjenigen, der genau hinblickt, das wahre Ausmaß von Entmündigung, Entrechtung und totalitären Vollmachten von Behörden. Auch die Unterdrückung aller Meldungen über die tatsächliche Natur der Fernmeldeüberwachung (Mobiltelefone und Weltnetz) in den VSA trägt staatsterroristischen Charakter wegen der massiven sozialen Ächtung, die Vertretern der alternativen Medien (→ Generation 9/11) widerfährt.

Christlich-kirchlicher Terrorismus

Die christliche Kirche hat eine lange Geschichte als Pionierin und Hauptakteurin des physischen und seelisch-geistigen Terrorismus. Beispiele sind die über sieben Jahrhunderte betriebene Verfolgung von Abweichlern im Wege der von der Kirche erfundenen Inquisition oder die Ausmordung zehntausender Katharer im 13. Jahrhundert. Die Aufforderung zur Denunziation von Andersdenkenden, fehlende Möglichkeiten Beschuldigter, sich gegen Vorwürfe zu verteidigen, der Meinungsterrorismus und weitere Erscheinungsformen des Gesinnungszwangs in der BRD haben ihr Vorbild in christlicher Ketzer- und Hexenverfolgung.

Zitate

  • „Terror – Gesetzesherrschaft. Der große Schrecken, den der Staat mittels seiner Zwangsgesetze verbreiten kann, und der kleine Schrecken, zu dem die Privaten sich erheben.“Reinhold Oberlercher[2]

Siehe auch

Literatur

  • J. Michael Springmann: Die CIA und der Terror – Wie über US-Konsulate Terrornetzwerke aufgebaut werden, Kopp, Rottenburg am Neckar 2016, ISBN 978-3864453687

Verweise

Fußnoten

  1. Dies ist jedoch sein Öffentlichkeitsname oder Deckname, bürgerlich hieß er Chizuo Matsumoto
  2. ABC der politischen, ideologischen und sozialen Begriffe, Kyffhäuser-Faksimile-Verlag, Mengerskirchen, 2. Aufl. 2015, ISBN 9783941348844, S. 42
Meine Werkzeuge