Thüringer Schiefergebirge

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Thüringer Schiefergebirge ist ein Gebirgszug in Mitteldeutschland.

Das Thüringer Schiefergebirge schließt sich südöstlich an den Thüringer Wald an und reicht als naturräumliche Einheit bis zum oberen Saaletal im Bereich der Saaletalsperren. Der überwiegende Anteil der Gebirgsfläche liegt im Freistaat Thüringen, im äußersten Norden des Landkreises Kronach ein kleiner Anteil im Freistaat Bayern.

Das Thüringer Schiefergebirge wird von Teilen der Naturparks Thüringer Wald, Frankenwald und Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale eingenommen. Das Gebirge umfaßt auf einer Fläche von etwa 3750 km² sehr unterschiedliche Landschaften, die teilweise räumlich verschränkt sind: das hohe Schiefergebirge mit der Rennsteigregion, der Saalfelder Höhe und der Raanz, die Schwarza- und die Sormitz-Talauen, das sanfter gewellte ostthüringer Schiefergebirge und das obere Saaletal.

Geomorphologisch zählen das flachwellige Oberland im thüringischen Vogtland und das Plothener Teichgebiet ebenfalls zu diesem Gebirgszug. Höchster Berg ist der Große Farmdenkopf (869 m ü. NN).

Meine Werkzeuge