Brehl, Thomas

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Thomas Brehl)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Brehl

Thomas Brehl (Lebensrune.png 1. Januar 1957 in Fulda; Todesrune.png Ende[1] Dezember 2010 in Langen) war ein deutscher nationaler Aktivist, der sich als Nationalsozialist verstand. Er war Mitbegründer und Bundesvorsitzender des Kampfbundes Deutscher Sozialisten (KDS).

Inhaltsverzeichnis

Leben

Thomas Brehl wurde am 1. Januar 1957 in Fulda geboren.

Brehl war einer der ersten Aktivisten der in den 1970er Jahren entstandenen national- und sozialrevolutionären Gruppen, die sich anschickten, die nach dem Verbot der Sozialistischen Reichspartei 1952 geschwundenen nationalen Anschauungen wiederzubeleben. Es ging ihm dabei um eine völkische Erneuerung im Geiste eines Nationalsozialismus. An der Seite Michael Kühnens bemühte sich Thomas Brehl an exponierter Stelle, eine diesen Anschauungen verpflichtete deutschlandweite Jugendbewegung mit europäischen Kontakten aufzubauen. Diese Bestrebungen, eine kleine „Bewegung“ zu erschaffen, legten nach Ansicht mancher Beobachter den Grundstein für einen später gewachsenen „Nationalen Widerstand“. Thomas Brehl hat seine Sicht auf die Entwicklung nationaler Ziele in Erlebnisberichten festgehalten.

Ende 2010 wurde bei Thomas Brehl eine Blaseninfektion diagnostiziert, die nicht als lebensbedrohlich angesehen wurde, aber seine Gesundheit stark belastete. Allem Anschein nach kostete ihn diese Infektion Ende 2010 das Leben.

Werke

Filmbeitrag

Ein Nachruf auf Thomas Brehl:

Fußnoten

  1. Nach Angaben von Axel Reitz vom 1. Januar 2011 wurde Brehl am 31. Dezember 2010 in seiner Wohnung tot aufgefunden.
Meine Werkzeuge