Wenn einst uns ruft die heilge Pflicht

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenn einst uns ruft die heilge Pflicht ist ein deutsches Soldatenlied. Der Verfasser des Textes, welcher ab 1933 entstanden ist, ist unbekannt, die Musik stammt von Kopetzky (Op. 172). Das Lied wurde u. a. in dem Liederbuch Lieb Vaterland (ca. 1935) veröffentlicht.

Text

Wenn einst uns ruft die heilge Pflicht
Wir tapfern Krieger zagen nicht
Wir schwören es mit Herz und Hand
Mein Egerland, mein Vaterland
Und wenns im Felde blitzt und kracht
Und uns das Herz im Leibe lacht
Wir stürmen vor, auf blutger Bahn
Du, Fahne leuchte uns voran
Und wenn die Welt voll Teufel wär
wir folgen Dir zu Ruhm und Ehr


Wenn Tod, Verderben uns umringt
Kein Leben unsre Brust durchdringt
Wir dringen vor und weichen nicht
Wir fallen nach erfüllter Pflicht
Wenn Lorbeer dann die Fahne ziert
Dir, Herr, der beste Dank gebührt
Dich preisen wir und schwör´n aufs neu
Daß wir dem alten Wahlspruch treu
Und wenn die Welt voll Teufel wär
wir folgen Dir zu Ruhm und Ehr
Meine Werkzeuge