Belsen war ein KZ

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Belsen war ein KZ ist ein Punk-Lied der deutschen Musikgruppe OHL und behandelt thematisch das deutsche Konzentrationslager Bergen-Belsen. Das Lied beinhaltet jedoch historisch betrachtet Unwahrheiten, so gab es entgegen der in dem Text vertretenen Meinung keine Gaskammern im Konzentrationslager. Ebenso wird die Zahl der sechs Millionen ermordeten Juden in revisionistischen Kreisen dementiert. Der Begriff „Viertes Reich“ wird wie so oft fälschlicherweise für eine Renaissance des Nationalsozialismus verwendet, obwohl der Begriff auf die Verschwörer vom 20. Juli zurückgeht.

Ferner finden sich gezielte antideutsche Inhalte, so wird dort kolportiert, daß „Rassenwahn und Lebensraum (…) der Deutschen größter Traum“ sei, ebenso finden sich die für die Szene typischen Gewaltandrohungen gegenüber Andersdenkenden, in diesem Fall sogenannte Neonazis.

Obwohl in dem Lied (wenn auch in sarkastischer Weise) die nach BRD-Recht strafbare Parole „Sieg Heil“ verwendet wird, ist der Tonträger bisher weder indiziert noch beschlagnahmt worden.

Text

Menschenrechte kleingeschrieben
Juden in das Gas getrieben
Todesschreie Tag und Nacht
Sechs Millionen umgebracht
Belsen war ein KZ
Belsen war ein KZ
Rassenwahn und Lebensraum
Ist der Deutschen größter Traum
Erst vergast und dann verbrannt
Sieg Heil dem Deutschen Land
Belsen war ein KZ
Belsen war ein KZ
Hitlers Geist ist neu erwacht
BRD nimm dich in Acht
Keine Chance dem Vierten Reich
Schlagt die Nazis windelweich
Belsen war ein KZ
Belsen war ein KZ
Juden wurden angeklagt
Wegen Mord und Hochverrat
Häuser wurden abgebrannt
Menschenrechte aberkannt
Belsen war ein KZ
Belsen war ein KZ
Damals wählten alle braun
Alle Männer, alle Frauen
Heute sind sie alt und grau
Nazimann wie Nazifrau
Belsen war ein KZ
Belsen war ein KZ

Audio

Siehe auch