Benutzer Diskussion:Franziska Knuppe

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metapedia-admin.png
Franziska Knuppe ist ein Benutzer

mit administrativen Rechten.

Inhaltsverzeichnis

Bitte „NEU“

Mach Dir doch noch ne private Seite, wo Du den ganzen Kram abladen kanns: Benutzer:Franziska Knuppe/Privat. Ist nur ein Vorschlag... Gruß --Rauhreif 14:14, 12. Sep. 2010 (CEST)

Hähä... Ich hatte mir das zwar genau andersherum gedacht. Also daß das was jetzt weg ist hier bleibt und das, was jetzt hier ist, rübergeschoben wird, aber das ist ja Deine Seite. Insofern... :-) Gruß --Rauhreif 14:45, 12. Sep. 2010 (CEST)

Vorlage Diskussion:Siehe auch, Typ 3

Hier gibts eine Frage an Dich. Gruß --Rauhreif 21:50, 1. Feb. 2010 (CET)

Gute Nacht

Ich glaube manchmal, wir schaffen das nicht mehr. Ist nur so eine Ahnung. Muß nichts bedeuten. Gruß --Rauhreif 00:55, 9. Feb. 2010 (CET)

Ein Tag wird kommen! Jute Nacht Rauhreif. --Gruß, Franziska Knuppe 01:00, 9. Feb. 2010 (CET)

Unser Star für Oslo

Hallo, ich wende mich mal an dich, weil du ja die Artikel über ausländische Personen gemacht hast. Ich bräuchte mal deine Hilfe. Geh bitte mal auf den Artikel Unser Star für Oslo und schau dir die beiden Bilde der Kandidaten an - wieviele Deutsche finden sich darunter? Ich bin mir etwa bei zwei Personen nicht sicher ... hier mal meine Vermutung:

  • Bild 1: deutsch, deutsch, fremd, deutsch, ???
  • Bild 2: fremd, deutsch, deutsch, halbdeutsch, ???

Mal schauen, was du dazu sagst. LG, Conservator 15:24, 10. Feb. 2010 (CET)

Ich habe mir die Sendung nicht angesehen. Meine Einschätzung ist, daß sie viel zu Übergewichtig (unsportlich) sind, gefärbte Haare haben, nicht aus Norddeutschland und sich äußerlich kulturell fremdländisch orientieren/geprägt sind. Einige Namen sind leider hier [1] aufgeführt. Ich melde mich später dazu wieder. --Gruß, Franziska Knuppe 17:54, 10. Feb. 2010 (CET)

Hier den Familiennamen eingeben - Suchmaschine - Und wo ist Ihr Name am häufigsten anzutreffen?

-1-

  1. Kerstin Freking, USA, German, Deutsch!
  2. Cyril Krueger, Indisch, philippinische Wurzeln!
  3. Meri Voskanian, armenisch!
  4. Katrin Walter, German (? optik), Deutsch
  5. Lena Meyer-Landrut, German (? optik), Deutsch

-2-

  1. Jennifer Braun, Deutsch!
  2. Maria-Lisa Straßburg, German (? optik), Mecklenburg-Vorpommern, Deutsch!
  3. Sharyhan Osman, Orientalisch, Halbägypterin
  4. Leon Taylor, britisch, Kolonial Brite!
  5. Christian Durstewitz, THÜRINGEN, Hessen (Mischling!)

Kandidaten/in [2]

Ah, danke dir. Daß der Durstewitz ein Mischling ist, dachte ich mir schon, war mir aber nicht ganz sicher. Conservator 22:49, 10. Feb. 2010 (CET)
Daß der Durstewitz ein Mischling ist, müßte man mal beobachten. Ich kenne sone Typen nicht, als Deutscher. Er wirkt Fremd [3] - klein Äugig dreinschauend, kleinwüchsig und dunkles Kraushaar. --Gruß, Franziska Knuppe 22:59, 10. Feb. 2010 (CET)

Durstewitz beim AMUSIKA-Talentwettbewerb Mai 2009 [4] da sah er noch ganz anders aus. Der Name ist zum. wohl Deutsch. --Gruß, Franziska Knuppe 23:03, 10. Feb. 2010 (CET)

Das Haar war auch der gewichtigste Indiz bei mir - so etwas sieht man in Deutschland eigentlich nicht. Komisch, auf dem anderen Foto sieht er allerdings viel normaler aus. Möglicherweise ein Deutscher, der einen fremden Lebensstil nachahmt - soll ja nicht selten sein. Aber immerhin: Fünf von zehn Kandidaten sind ethnische Deutsche, das ist ja auch etwas - bei DSDS und co. sind die Deutschen deutlich weniger. Conservator 23:05, 10. Feb. 2010 (CET)

Wie sied der den aus? [5] - [6] - mehr Bilder von ihm! [7] Christian Durstewitz: Mit seinem Vater, dem Tenor Claus Durstewitz aus Fritzlar [8], komisch? Christian Durstewitz: Mit Mutter Barbara [9] vielleicht hat die Mutter etwas russisches Blut? Es waren ja viele mal eingewandert aus der Region.

Vielleicht aoptiert? Wäre ja auch möglich ... Conservator 23:25, 10. Feb. 2010 (CET)

Ich denke er passt sein Äußeres (Vorbilder, Rebell, 68er?) an.--Gruß, Franziska Knuppe 23:28, 10. Feb. 2010 (CET)
Ich glaube seine Mutter hat russische (osteuropäische) Vorfahren. Ich ziehe mal Vergleich zu meinen Bekanntenkreis, sie wahren Vertriebene und russisch-stämmige Familie heiratete dort in die dt. Familie ein, was jener Stamm, in diesem Fall, schon immer auch vor hatte...! --Gruß, Franziska Knuppe 23:33, 10. Feb. 2010 (CET)

Diskussion:Helgoland

Schau mal bitte dort rein. Gruß --Rauhreif 17:04, 12. Feb. 2010 (CET)

I.O. metapedia war gestern z.w. blockiert --Gruß, Franziska Knuppe 17:38, 12. Feb. 2010 (CET)

Karen Webb

Bei der Liste mit Personen von nichtdeutschen Personen steht, daß Karen Webb einen „britisch-indischen“ Vater besitzt. Hast du eine Ahnung, wie das zu interpretieren ist? Ist der Vater Inder mit britischem Paß oder bereits ein englisch-indischer Mischling? Für letzteres würde sprechen, daß man bei ihr auf Fotos nicht wirklich einen indischen Einschlag erkennen kann ... Conservator 18:22, 14. Feb. 2010 (CET)

[10] Ihr Vater war halb Brite, halb Inder. [11] Die Tochter eines Anglo-Inders und einer Allgäuerin hat die ersten Jahre in London verbracht, der Vater starb früh, die Mutter musste für das Auskommen der Familie sorgen. - Anglo-Inder heißt das er Brite war und in Indien geboren ist. Vermutlich hatte er eine indische Mutter. Ihre schwarzen Knopfaugen [12] finde ich schon etwas Orientalisch. # Mehr weiß ich auch nicht. --Gruß, Franziska Knuppe 20:48, 14. Feb. 2010 (CET)


Benutzer_Diskussion:Rauhreif#Wo_war_das_.3F

Neuigkeiten. Gruß --Rauhreif 20:56, 21. Feb. 2010 (CET)

Superman

Wie ich sehe, hast du gerade einen Artikel zu Superman erstellt. Kennst du dich da genauer aus? Wenn ich mich nicht irre, hatte sich der gute Clark Kent ab und zu auch mal mit klischeehaften „Nazi-Deutschen“ angelegt. Da wollte ich mal etwas dazu schreiben, aber da müßte ich mich eben erst einmal etwas kundig machen, was Zeit kosten würde ... Conservator 22:39, 23. Feb. 2010 (CET)

Nein da weiß ich nicht viel. Marvel Comics hat dazu Ähnliches (2008) neue Comic-Serie („The Twelve“, 12-teilige Comicserie) erstellt. Superman müsste man die Hefte mal durchgehen wo da was wäre. Auf alle fälle „Superwoman“ hatte wohl mit den klischeehaften „Nazi-Deutschen“ zu tun. Superman wird von den Sozialisten als „kapitalistischer Schund“ angesehen. Er richtet sich gegen die Arbeiterklasse! --Gruß, Franziska Knuppe 22:57, 23. Feb. 2010 (CET)
Im Prinzip haben fast alle amerikanischen "Superhelden" ihren Ursprung aus dem zweiten Weltkrieg. WSei es Supermen, Wunderwomen, Captn America, Hellboy um einige zu nennen. Ich kann mich unter anderem erinnern, das in der Serie "Supermen" mal einen Kam,pf zwischen amerikanischen Nazis gab. --Mit freundlichen Grüßen Wilhelm Schmitz 23:09, 23. Feb. 2010 (CET)

Traditionsrechtschreibung

Da hast du ein Regelbuch: Wikibooks: Traditionsrechtschreibung. Und da das ß eine Ligatur aus langem ſ und Schluß-s ist, und da du eine Deutschnationale bist, sind die Regeln bei gebrochenen Schriften auch wichtig: Frakturschrift --DasGewisseEtwas 21:06, 6. Mär. 2010 (CET)

In der Regel sind die Texte so Kopiert worden! Ähnlich wie man ein Bild nicht verändern darf? --Gruß, Franziska Knuppe 21:13, 6. Mär. 2010 (CET)

OpenOffice

Und haste es mal ausprobiert? Die richtige Rechtschreibung wählst Du dort unter Extras-Optionen-Spracheinstellungen-Linguistik aus. Mußt Du aber zuvor noch herunterladen, wie ich gestern schon sagte. Gruß --Rauhreif 15:02, 7. Mär. 2010 (CET)

Nein noch keine Zeit gehabt, bin auch noch nicht schlüssig ob ich das alles „Recht'Schreibung“ brauchen soll? Aber erstmal Danke. --Gruß, Franziska Knuppe 15:06, 7. Mär. 2010 (CET)

Liste der j. Pers.

Für die von Dir überwiegend bearbeitete Liste habe ich was auf der DiskussSeite hinzugefügt. Ich kann nicht beurteilen ob es Dir/an dieser Stelle hilfreich ist; falls nicht, bitte wieder löschen. Gruß --Ariovist 17:42, 7. Mär. 2010 (CET)

Danke! Werde auch da mal nachschauen. Bis jetzt finde ich noch genügend. --Gruß, Franziska Knuppe 17:50, 7. Mär. 2010 (CET)
Zu der Liste gibt es keine Quellenangabe und ich habe auch keinerlei Möglichkeit diese auf Richtigkeit zu überprüfen.

--Ariovist 13:06, 8. Mär. 2010 (CET)

Interessant: Eine Liste von Juden in einer romanischen Sprache eingefügt und du willst weißmachen, daß du sie zusammengestellt hast. Du willst sie wohl nicht verraten, die Quelle. --DasGewisseEtwas 14:07, 8. Mär. 2010 (CET)
Er braucht sie auch nicht "verraten". Es bleibt ihm überlassen, inwieweit er hier zum Projekt beiträgt, solange dem Lexikon weder inhaltlich noch strukturell Schaden zugefügt wird. Gruß --Rauhreif 16:15, 8. Mär. 2010 (CET)
Die Behauptung, es gäbe „keine Quellenangabe“ ist einfach paradox, Beiträge fallen nicht vom Himmel. Eine Quelle kann nur „unbekannt“ sein. --DasGewisseEtwas 17:53, 8. Mär. 2010 (CET)
Unbekannt oder unbenannt! :-) Wer weiß das schon... Gruß --Rauhreif 18:09, 8. Mär. 2010 (CET)

Bildquellen

Das hast du doch irgendwoher, warum schreibst du nicht, woher und noch besser, was dargestellt wird (Ortsangabe, Zeitangabe)? Datei:Salomon Korn, Charlotte Knobloch, Dieter Graumann.jpg --DasGewisseEtwas 21:52, 15. Mär. 2010 (CET)

ZdJ-Pressekonferenz zum Machtwechsel: Salomon Korn, Charlotte Knobloch mit ihrem Nachfolger Dieter Graumann am 7. Februar 2010. ist Erledigt --Gruß, Franziska Knuppe 22:50, 15. Mär. 2010 (CET)

trennen?

Hallo, Du bist ja auch manchmal mit die Liste jüd. Persönlichkeiten befasst. Was hältst Du davon die Lebenden von den Toten trennen um sie etwas überschaubarer und kleiner zu machen ? --Muerwick 12:02, 16. Mär. 2010 (CET)

Man kann das nicht Trennen, Leben/Tod es gehört zusammen! „kleiner zu machen“ finde ich z.Z. noch nicht Empfehlenswert. Warum willst du es Trennen? „überschaubarer“ wird eine mehrteilige Seite bestimmt nicht sein. Wenn/solange es nicht zu Störungen kommt, würde ich es so lassen, auch glaube ich nicht, daß du die Seiten über Jahre hinweg Pflegen möchtest - wer wann dann stirbt... --Gruß, Franziska Knuppe 00:04, 17. Mär. 2010 (CET)


Ich habe auch schon darüber nachgedacht. Ich denke aber auch nicht, daß das gut wäre, das aufzutrennen. Obwohl ich im Grunde kein Freund von solch riesigen Artikeln bin. Aber in diesem Falle sieht das anders aus. Da würden sich eher Ausklappmenüs anbieten. Das müßte hoffentlich noch innerhalb diesen Jahres realisierbar sein. Gruß --Rauhreif 00:11, 17. Mär. 2010 (CET)
Eine gute Idee! Wo der Löscher hier war, dachte ich das bei dem Umfang ich es in ABC... ausgliedern müsse, da keine Juden-Bios gewollt waren. Jetzt sieht man im Zusammenhang erst was hier Los (Einfluss, Macht) ist. Aufräumen "Edit" werde ich auch noch die Namen und Texte.--Gruß, Franziska Knuppe 00:17, 17. Mär. 2010 (CET)

Ja, an eine Ausgliederung in alphabetischer Reihenfolge hatte ich zwischenzeitlich auch schon gedacht. Aber dann würde der Überblick verlorengehen. Ausklappmenüs wären einfach die beste Lösung. Genau wie beim Artikel Großer Wendig. Bis das funktioniert, muß es eben so gehen. Jute Nacht... --Rauhreif 00:22, 17. Mär. 2010 (CET)

Das wäre wohl die beste Lösung.--Muerwick 09:47, 3. Mai 2010 (CEST)

Diskussion:Coudenhove-Kalergi, Richard von

Findest Du in Deinem Buch von David Korn etwas über diesen Herrn? Gruß --Rauhreif 18:12, 24. Mär. 2010 (CET)

Ja, etwas. --Gruß, Franziska Knuppe 18:52, 24. Mär. 2010 (CET)
Naja, dann hat er da sozusagen eingeheiratet. Aber als Person des Judentums zählt er ja dennoch sozusagen nicht. Gruß --Rauhreif 18:55, 24. Mär. 2010 (CET)
Kann jetzt Überarbeitet werden!--Gruß, Franziska Knuppe 19:26, 24. Mär. 2010 (CET)

In der Liste kann man die Frau erwähnen -zu dem Namen! --Gruß, Franziska Knuppe 19:28, 24. Mär. 2010 (CET)

Ja, mach das nur. Hat die irgendwas besonderes gemacht? ich meine außer natürlich, daß sie Jüdin war. :-) Gruß --Rauhreif 19:30, 24. Mär. 2010 (CET)

Auf alle fälle hat sie die Verbindungen geknüpft! Wer heiratet auch schon in den Hoch/alt Adel ein. Das war doch ein ganz großes Ding!--Gruß, Franziska Knuppe 19:33, 24. Mär. 2010 (CET)

Broz, Josip

Steht in Deinem Büchlein auch etwas über die jüdische Herkunft dieses ehrenwerten Herrn? Gruß --Rauhreif 15:48, 4. Apr. 2010 (CEST)

Nur über Titos jüdische Partisanen.--Gruß, Franziska Knuppe 18:39, 4. Apr. 2010 (CEST)

AIDS

Es muß angegeben werden, welche Ausgabe der Zeitenschrift gemeint ist. --DasGewisseEtwas 15:06, 5. Apr. 2010 (CEST)

Ich habe etwas dazugelegt. --Gruß, Franziska Knuppe 15:32, 5. Apr. 2010 (CEST)

Weiterführende Kategorisierung von Biographien

Was hältst du von einer Kategorisierung „Mögliche Person des Judentums“? Da würde ich z.B. den möglichen Rockefeller David Icke und den – in Adolf Hitlers Abstammung sehr einseitig behandelten – Adolf Hitler hineintun. --DasGewisseEtwas 18:27, 13. Apr. 2010 (CEST)

Müßte man überlegen, alles möglich, wäre bei „Kryto-Jude“ oder „fiktive Juden“ auch machbar? Ich würde versuchen die Personen im Verhältnis zu den echten Juden zu benennen, in der Bio & Liste.--Gruß, Franziska Knuppe 18:34, 13. Apr. 2010 (CEST)
Oder ein „Artikel“-Sammlung mit Zusammenhänge zu mehreren Personen nach & nach auflisten?--Gruß, Franziska Knuppe 18:37, 13. Apr. 2010 (CEST)
Krypto-Jude heißt ja, daß jemand Jude ist, aber dies nicht zur Schau stellt.
„Mögliche Person des Judentums“ wären dann Personen, bei denen man nicht weiß, ob sie jüdisch ist.
Eine Person muß, das ist zu bemerken, nicht wissen, wenn sie ein Jude ist. --DasGewisseEtwas 18:42, 13. Apr. 2010 (CEST)

Dann mach es!--Gruß, Franziska Knuppe 18:46, 13. Apr. 2010 (CEST)

Man kann auch eine Liste machen (was eine Kategorie nicht ausschließt). --DasGewisseEtwas 18:48, 13. Apr. 2010 (CEST)
Einfach anfangen.--Gruß, Franziska Knuppe 18:50, 13. Apr. 2010 (CEST)
Vor allem für eine Liste muß man aber schon ein paar Infragekommende kennen. Mir fallen nur die zwei genannten ein. --DasGewisseEtwas 18:55, 13. Apr. 2010 (CEST)

Arnold Schwarzenegger (Jüdischer Günstling), Mustafa Kemal Atatürk (vermutlich hebräischer Türke, Jüdisch?)--Gruß, Franziska Knuppe 21:14, 13. Apr. 2010 (CEST)

Dimitri Medwedew. --DasGewisseEtwas 21:46, 28. Apr. 2010 (CEST)

Bundesrepublik Deutschland – Quellen für Statistiken

Kannst du für solche Einträge nicht genauere Quellen eingeben? Hier, das Dokument, welches vom März 2010 stammt? --DasGewisseEtwas 18:01, 18. Apr. 2010 (CEST)

etwas dazu gelegt. Die Meldung zu den amtlichen Behördenunterlagen konnte ich selber NIE finden.--Gruß, Franziska Knuppe 18:20, 18. Apr. 2010 (CEST)
Das ist eine gute Quelle: Statistisches Bundesamt Publikationsservice. Auf die einzelnen Dokumente kann auch verlinkt werden, aber die URL ist zu beschneiden, denn dort sind Session IDs und so ein Zeug drin. Siehe, wie ich bereits bei BRD auf einige Dokumente verwiesen habe. --DasGewisseEtwas 14:01, 20. Apr. 2010 (CEST)

Uhrzeit

Hallo Franziska ! Kann es sein, dass die Uhrzeit vom Server nicht richtig stimmt ? Laut Letzte Änderungen sind wir genau 7 Stunden zurück ! Liebe Grüße De Michl 17:35, 23. Apr. 2010 (CEST)

Ja, die Uhrzeit vom Server stimmt nicht richtig! nicht so schlimm, Hauptsache man kann noch eine Seite öffnen und schließen, ohne Absturz?--Gruß, Franziska Knuppe 17:39, 23. Apr. 2010 (CEST)
Ja, hast schon recht. P.S.: Was war das denn vor ein paar Wochen, da konnte man lange Zeit nicht Metapedia aufrufen ? Liebe Grüße De Michl 17:41, 23. Apr. 2010 (CEST)
Wartung, Reparatur, Neuer Server, Überarbeitung, weiterer globaler Ausbau und Ausrichtung. Auf den Mond hält sich die Flugscheiben-Armada bereit, deswegen hat der Schwede schonmal auf Mond-Uhrzeit umgestellt..--Gruß, Franziska Knuppe 17:49, 23. Apr. 2010 (CEST)
Aha, Danke für die Info. Liebe Grüße De Michl 17:55, 23. Apr. 2010 (CEST)

Entschuldigung

Ich muß mich mal entschuldigen. Das mit "Freundenberg" war mein Fehler und ich hab das erst jetzt gemerkt. Tut mir leid, das ich Dir die Zeit geraubt habe. Gruß--Raffael 01:37, 24. Apr. 2010 (CEST)

ich sage nichts!--Gruß, Franziska Knuppe 01:40, 24. Apr. 2010 (CEST)

Goldman Sachs

Die Daten (Plural von Datum) samt Titel reichen aber nicht als Quelle. Wo stand denn drin: Goldman Sachs, Milliardenunterstützung für Hedge-Fonds?

das sind Medienmeldungen vom [13] --Gruß, Franziska Knuppe 15:10, 24. Apr. 2010 (CEST)
Wie kann man die als Beleg einfügen? „Meldung des Munzinger-Archivs“? Sehen tue ich keine Medienmeldung, du hast sicherlich einen Bezahlaccount beim Munzinger-Archiv… --DasGewisseEtwas 22:00, 24. Apr. 2010 (CEST)
man muss sich selber jeweils ergänzene Quellen zum Text „suchen“.--Gruß, Franziska Knuppe 23:53, 24. Apr. 2010 (CEST)

Bild von Lloyd Blankfein: New York Post am 18. April 2010: Blankfein has to go to save Goldman: analyst. Allerding finde ich keine hochauflösende Fassung, du vielleicht? Ich finde nur niedrigauflösende oder beschnittene, wo die reibenden Hände nicht zu sehen sind. --DasGewisseEtwas 14:38, 24. Apr. 2010 (CEST)

[14], [15], [16] er schwimmt im Geld.--Gruß, Franziska Knuppe 15:10, 24. Apr. 2010 (CEST)
[17] betende Hand. und weitere [18] --Gruß, Franziska Knuppe 15:14, 24. Apr. 2010 (CEST)
und Goldman Sachs Lloyd Blankfein mit Warren Buffett--Gruß, Franziska Knuppe 15:17, 24. Apr. 2010 (CEST)


So geht das aber nicht. Bitte verweise bei Bildern auf die Quellseite, wenn möglich. Wie Rauhreif sagt, dienen die Bilder so nur zur Illustration und verlieren an Wissenschaftlichkeit. --DasGewisseEtwas 15:20, 24. Apr. 2010 (CEST)

Ja, besser ist es. Ein Bild kann ja schließlich jeder manipulieren. Beim hochladen einfach den Verweis mit als Quelle angeben. Dann sind wir hier aus dem Schneider. Ansonsten hat das Bild nur illustratorischen Wert, aber nur eingeschränkt dokumentarischen. Gruß --Rauhreif 15:27, 24. Apr. 2010 (CEST)


Sinnvolle Übersetzungserweiterungen für den Feuerfuchs

Gruß --Rauhreif 23:12, 28. Apr. 2010 (CEST)

Danke! --Gruß, Franziska Knuppe 23:19, 28. Apr. 2010 (CEST)

Hier ist noch was um grob Text vom Englischen ins Deutsche zu übersetzen: [19] Перевод также на русский язык. :-) Gruß --Rauhreif 23:20, 28. Apr. 2010 (CEST)

Metapedia:Artikel_mit_fehlenden_Bildern#Franziska_Knuppe

Kannst Du hier bitte Deine fehlenden Bilder nochmal hochladen. Gruß --Rauhreif 23:56, 28. Apr. 2010 (CEST)

Danke, schaue ich morgen 20:30h nach!--Gruß, Franziska Knuppe 00:14, 29. Apr. 2010 (CEST)

Metapedia:Artikel mit fehlenden Bildern

Ersetzte Bilder sollten dann auch logischerweise aus der Liste entfernt werden! Gruß --Rauhreif 14:40, 30. Apr. 2010 (CEST)

ist doch selbstverständlich.--Gruß, Franziska Knuppe 15:08, 30. Apr. 2010 (CEST)

Ja dann tu es doch aba ooch, Himmeldonnawetta! Kinda nee... Gruß --Rauhreif 16:35, 30. Apr. 2010 (CEST)


Geisel, Theodor Seuss

der Artikel ist falsch verschoben. Richtig wäre Seuss Geisel, Theodor. Gruß --Muerwick 09:49, 3. Mai 2010 (CEST)

Habe es so gemacht.--Gruß, Franziska Knuppe 17:41, 3. Mai 2010 (CEST)

Diskussion:Wowereit, Klaus

Nehme mal nur die wichtigsten Informationen in die Texte rein, sonst wird das zu unübersichtlich. Dann haben wir hier auch die Wikipedia-Krankheit, daß man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Zur Not müssen verweise reichen oder es müssen Themen dann ausgelagert werden in eigenständige Artikel. Dabei: Hast Du über die folgenden... ähhh... Personen noch Informationen: Kempner, Robert, Rapp, Walter H., Niederman, Paul?! Gruß --Rauhreif 13:34, 5. Mai 2010 (CEST)

Alles zu seiner Zeit.--Gruß, Franziska Knuppe 21:06, 5. Mai 2010 (CEST)
Zu den Anderen habe ich nichts. --Gruß, Franziska Knuppe 00:10, 7. Mai 2010 (CEST)

Kempner

Sehr gut! Sehr gut! Eventuell findest Du hier mal bei Gelegenheit noch weitere übereinstimmende Namen: Directory of the Nuremberg Military Tribunals' Personnel (PDF-Datei, englisch) Es reicht einfach folgender Artikel Sowieso war Mitglied der Anklagevertretung im IMT in Nürnberg. Fertig. Und Kategorie:Person des Judentums. Um den Rest kümmere ich mich dann schon. Wie gesagt: Irgendwann! Wenn Dir mal langweilig ist. ;-) Gruß --Rauhreif 00:05, 6. Mai 2010 (CEST)

Die nahmen einfach mit „RoT“-Listen, dann könnte man Übereinstimmungen vielleicht auch finden? Im allerschlimmsten Fall, jede Person eine Akte. Es soll doch 1000 Jahre bestehen, da währen ein paar Tote Seiten auch nicht so schlimm. --Gruß, Franziska Knuppe 00:16, 6. Mai 2010 (CEST)

Nur das wichtigste in den Artikel! Was die Mutter gemacht gehört da nicht rein. Höchstens nur als Randbemerkung. GANZ WICHTIG! Das Wesentliche! Ansonsten aber gute Vorlage. Bin jetzt erstmal so weit mit korrigieren durch, denke ich. Gruß --Rauhreif 00:23, 6. Mai 2010 (CEST)

Liste jüdischer Persönlichkeiten

Ich habe durchaus nachgedacht, als ich das Bild bei Z zugefügt habe. Samenhofs Name wird dertagen fast immer mit Z geschrieben – so ist der Name zu Esperanto kompatibel gemacht – und bei „Z“ fand ich auch mehr Platz als beim Buchstaben S. --DasGewisseEtwas 21:15, 9. Mai 2010 (CEST)

Mir ging es nur um die Position des Namens. „Z“ o. „S“. - Oder Namen im Bild Ändern? --Gruß, Franziska Knuppe 21:25, 9. Mai 2010 (CEST)

Da ich die eigentliche deutsche Schreibweise im Artikelnamen benutzt habe (bloß nicht verschieben, sonst muß ich wieder die zahllosen Namensvariationen weiterleiten!) – daß man den Namen z.B. richtig ausspricht – habe ich den Namen in der Liste unter Samenhof einsortiert und bei Zamenhof „siehe Samenhof“ eingetragen. Dort würde man auch suchen, da Doktor Esperanto ja immer „Zamenhof“ genannt wird. Verzwickt. --DasGewisseEtwas 21:35, 9. Mai 2010 (CEST)

Kompliziert? --Gruß, Franziska Knuppe 21:40, 9. Mai 2010 (CEST)
Ja, aber eine Kleinigkeit, an der man nicht lange sitzen muß. --DasGewisseEtwas 22:05, 9. Mai 2010 (CEST)

Ich bin auf das hier gestoßen :

http://polskaweb.eu/trawniki-auf-juedisch-genealogischen-listen-57834628.html

und unten ist ein Verweis dahin :

http://polskaweb.eu/foren/viewtopic.php?f=10&t=113&start=0

Ich weiß nicht recht, was ich davon halten soll - jüdische genealogische Suchmaschinen - kenne mich da allerdings auch zu wenig aus.

Gruss.--Raffael 15:10, 23. Aug. 2010 (CEST)

Ist alles Blödsinn! Es sind „Deutsche“ Familiennamen aus Galizien (Osteuropa)--Gruß, Franziska Knuppe 17:43, 23. Aug. 2010 (CEST)

Folgende Bilder fehlen noch, die Du nochmal hochladen mußt

Gruß --Rauhreif 17:42, 11. Mai 2010 (CEST)

Danke, schau durch!--Gruß, Franziska Knuppe 18:26, 11. Mai 2010 (CEST)

Radikallöschen

Zitat Metapedia:Löschanträge: „Frage doch mal direkt dort nach, aus welchem Grund der Artikel eingestellt wurde“. Du hast die Gabe, einen eigenen Artikel zu erstellen. Sonstiges: Solange ich nicht schneller darin bin. Vielleicht „erstelle“ ich den Artikel Philipp Anschutz – irgend wann einmal. Im übrigen ist auch „übermorgen“ oder „in einer Woche“ irgend wann mal, die Phrase klingt nur so schlimm. --DasGewisseEtwas 20:22, 16. Mai 2010 (CEST)

Wer ist denn hier für Kategorie:Zu Löschen zuständig? --PTCT 11:33, 28. Ernting (August) 2019 (UTC)

Löschantrag“ in die Diskussion stellen,
oder Benutzer Thore würde ich fragen. --Franziska Knuppe (Diskussion) 16:40, 28. Ernting (August) 2019 (UTC)

Pulitzer-Preis

Bei der Weltnetzpräsenz des Pulitzer-Preises gibt es Artikelstoff. Den Preis bekommen nur Juden und Gesinnungsjuden. --DasGewisseEtwas 14:53, 17. Mai 2010 (CEST)

Danke, gute Info, ich schaue mal rein!--Gruß, Franziska Knuppe 22:16, 17. Mai 2010 (CEST)
Ich habe vergessen, zu erwähnen, daß ich bereits eine Kategorie für die Preisträger erstellt habe: Kategorie:Pulitzer-Preisträger. Da sieht man auch wieder, wer ihn bekommt: Deutschenfeinde, Kriegsverbrecher, Massenmörder, Erinnerungsvandalisten, meist sind sie mehreres davon gleichzeitig. Bei manchen Personen sieht man erst an der Häufung von Kleinigkeiten, wessen Geistes sie sind, wie du sicher weißt. Der Opportunist John E. Mack ist ein Beispiel für diese Personen. --DasGewisseEtwas 12:58, 18. Mai 2010 (CEST)

[20], Scharons Spionagenetz in den USA, Seite 421 --Gruß, Franziska Knuppe 00:20, 19. Mai 2010 (CEST)

Jüdischer Volksverhetzer und Kunstensteller Lars Vilks veröffentlicht (wieder einmal) zur Provokation gedachte Mohammed-Karikaturen

Man schaue sich insbesondere das Video an. Die Muselmanen reagieren völlig verständlich und ich kann ihnen nichts vorwerfen. Der Karikaturist hat jegliche Grenzen überschritten und hat nichts mit Kritik am Hute, seine Karikaturen sind gezielte Kriegesaufstachelung.

Dazu Wolfgang Eggert--Gruß, Franziska Knuppe 21:33, 19. Mai 2010 (CEST)

Neuigkeiten

Da ich heute nachmittag bis übermorgen morgens abwesend bin, kannst du eventuell die Neuigkeitensektion füllen. Das Layout der Nachrichten habe ich schon aufgezeigt. Hier kannst du dich inter alia bedienen:

Danke, ich könnte min. zehn Bücher der 1930er Jahren kopieren (darunter den Brockhaus aus jener Zeit) und einstellen, ich würde hier nicht fertig werden!--Gruß, Franziska Knuppe 13:26, 22. Mai 2010 (CEST)
Kannst du das [21] unter Ancestors in finance: (His great-great grandfather Emile Levita, a German-Jewish financier who obtained British citizenship in 1871, was the director of the Chartered Bank of India, Australia and China which became Standard Chartered Bank in 1969.[21] One of Emile's sons, Arthur Francis Levita(d.1910) (brother of Sir Cecil Levita).....) Übersetzen?--Gruß, Franziska Knuppe 13:30, 22. Mai 2010 (CEST)
Die Russen können keine Brücke bauen [22], solche Bilder (1960er, Brückeneinsturz) gab es auch aus den VSA.--Gruß, Franziska Knuppe 13:57, 22. Mai 2010 (CEST)

Übersetzung: Ahnen im Finanzwesen: Camerons Vorfahren haben eine lange Geschichte im Finanzwesen. Sein Ururgroßvater Emile Levita, ein deutsch-jüdischer Financier, der die britische Staatsbürgerschaft 1871 erhielt, war Direktor der Chartered Bank of India, Australia and China, welche 1969 zur Standard Chartered Bank wurde. Einer von Emiles Söhnen, Arthur Francis Levita (gestorben 1910) (Bruder von Sir Cecil Levita), von den Panmure Gordon Börsenmaklern, zusammen mit dem Ururgroßvater Sir Ewen Cameron, Londoner Kopf der Hongkong and Shanghai Bank, spielte Schlüsselrollen beim Aushandeln von Darlehen, die von den Rothschilds für den japanischen Zentralbanker (später Premierminister) Takahashi Korekiyo für die Finanzierung der japanischen Regierung im Russisch-Japanischen Krieg beschaffen wurden. Ein anderer Urgroßvater, Ewen Allan Cameron, war Senior Partner der Panmure Gordon Wertpapierhändler und diente beim Council for Foreign Bondholders (Konzil für ausländische Anleihegläubiger) und beim Kommitee der chinesischen Anleihegläubiger (im November 1935 geschaffen vom späteren Präsidenten der Bank of England Montagu Norman). --DasGewisseEtwas 13:31, 24. Mai 2010 (CEST)

David Cameron, müßte eingefügt werden, Danke.--Gruß, Franziska Knuppe 13:38, 24. Mai 2010 (CEST)

Mann & Frau

Schau mal: Kategorie Diskussion:Mann! Ich denke ebenfalls, das man diese Kategorie nicht bräuchte, also für die Zukunft würde ich diese nicht mehr mit einfügen. --Mit freundlichen Grüßen Wilhelm Schmitz 11:21, 24. Mai 2010 (CEST)

Achso, na dann mach ich es so. --Gruß, Franziska Knuppe 11:22, 24. Mai 2010 (CEST)
Danke ;) --Mit freundlichen Grüßen Wilhelm Schmitz 11:24, 24. Mai 2010 (CEST)

Weiterleitung Rothschild Bank

Warum hast du diese Weiterleitung erstellt? Es gibt und gab auch andere Rothschild-Banken, z.B. die LCF Rothschild Group, De Rothschild Frères, S M von Rothschild, L.F. Rothschild. Warum hast du es nötig, Artikel wie N M Rothschild & Sons, Salomon Brothers und Kuhn, Loeb & Co. aus Wikipedia zu kopieren? Es ist ja sicher, daß es die Artikel von uns selbst geben wird – warum die Ungeduld? Meinetwegen kannst du auch deine Artikel-Schnipsel – wie z.B. bei Kuhn, Loeb und Co. in Berufung auf David Korn – ablassen, ohne daß ein wirklicher Artikel existiert – es gibt übrigens noch die Werkstatt –, man muß nicht gleich „den Rest“ aus Wikipedia holen, Schnipsel sind auch schon einmal etwas Gutes. --DasGewisseEtwas 22:50, 26. Mai 2010 (CEST)

Irgendwo muss ich es hinleiten. Wikipedia ist nicht verboten, musst du eben die Fehlenden Informationen nachtragen, wenn dir das nicht gefällt? --Gruß, Franziska Knuppe 22:57, 26. Mai 2010 (CEST)
Mir geht es nicht um fehlende Informationen, sondern um die Ehre (,nicht aus Wikipedia zu kopieren). --DasGewisseEtwas 23:01, 26. Mai 2010 (CEST)
Viel Arbeit, Texte können doch immer bei besseren Quellen verbessert, ausgetauscht oder entnommen werden. Wikipedia nehme ich doch nur wenn ich noch nichts finde. Dann hebe ich erst-mal einen Ansatz, um was es geht, und muß nicht immer noch bei fiki-nachschauen. --Gruß, Franziska Knuppe 23:05, 26. Mai 2010 (CEST)

Quelle für Datei:Ausweis von Reich-Ranicki, 1952.jpg

Die weißt du bestimmt noch. Es ist eine schlechte Angewohnheit, Bildquellen nicht anzugeben. --DasGewisseEtwas 22:42, 28. Mai 2010 (CEST)

Eine Angabe des Verlages oder des Autoren ist zwar ausreichend, um dem Urheberrechte zu genügen, erfüllt jedoch keinen wissenschaftlichen Anspruch. --DasGewisseEtwas 22:56, 28. Mai 2010 (CEST)

Jetzt ist es perfekt :-) --DasGewisseEtwas 23:06, 28. Mai 2010 (CEST)

Wenn Quellen nicht angegeben werden, ist das nicht immer ein Versäumnis, sondern hat manchmal auch andere Gründe. Gruß --Rauhreif 23:19, 28. Mai 2010 (CEST)

Interesse. --Gruß, Franziska Knuppe 23:23, 28. Mai 2010 (CEST)

Shackley, Theodore

Nach zwei Tagen Arbeit habe ich den langen Artikel nun erstellt. Kannst du dir auch meine Version von Opus Dei anschauen? Auf MP:LD wollen sie jegliche Kritik von Opus Dei heraushaben. Vielleicht verstehst du ja, wie wichtig mein Artikel in der Werkstatt ist… --DasGewisseEtwas 12:59, 3. Jun. 2010 (CEST)

Vielen Dank! Opus Dei muss ich erst-mal mit befassen, dauert noch.--Gruß, Franziska Knuppe 00:24, 4. Jun. 2010 (CEST)
Artikel Opus Dei : Metapedia:Laufende Diskussionen#Gezänk ich kann da nichts finden, dann müsste bei der Kritik ein Ausgleich gefunden werden?--Gruß, Franziska Knuppe 22:12, 5. Jun. 2010 (CEST)
Wo kannst du was nicht finden? --DasGewisseEtwas 22:33, 5. Jun. 2010 (CEST)
Du meinst wohl, du findest keine deutschsprachigen, für dich verwertbaren, Informationen. --DasGewisseEtwas 22:59, 5. Jun. 2010 (CEST)
Was ist der entscheidende Unterschied, daß es hier der Text ausgetauscht werden soll? Es wird sich zeitlich schon richten.--Gruß, Franziska Knuppe 22:50, 5. Jun. 2010 (CEST)
Das Problem mit dem Artikel Opus Dei ist, daß alles über dem Abschnitt „Prominente Mitglieder“ aus Wikipedia kopiert ist. Da solcher nur eine Übergangslösung ist, habe ich beschlossen, ihn zu ersetzen – du kopierst ja auch nur, wenn du nichts findest. Ich habe genug Informationen (teilweise englisch, aber auch deutsch, wie du in der Verweissektion von Metapedia:Werkstatt/Opus Dei Version B sehen kannst) gefunden. Den von „Ariovist“ verfaßten – also nicht von Wikipedia stammenden – Mitglieder-Teil habe ich übernommen. Jetzt argwöhne ich, warum Rauhreif sich quer stellt, und den Wikipediatext belassen will, obwohl es eine – bereits neutral genug verfaßte – alternative Version gibt. Ariovist stellt sich quer, da er einen dubiosen Hang zur katholischen Kirche hat, wie ich verstehe.
Hier gibt es noch einige Verweise zu Zeitungsberichten auf Deutsch: Opus Dei --DasGewisseEtwas 22:59, 5. Jun. 2010 (CEST)
Wenn es unterschiedliche Meinungen (bei metapedia) zu einem Thema gibt, sollten wir es offen Halten/Handhaben. Auch „Ariovist“ darf sein Text einbinden, auch wenn es von Wikipedia ist - es ist zu manchen Themen schwer etwas zu finden - Propaganda wird „Ariovist“ schon erkennen und benutzt die Information aus Wikipedia. Bestimmt wird er, wenn er etwas besseres findet, es auch einfügen. Es geht um einen Artikel-Anfang. Ich sehe Opus Dei nicht so negativ. --Gruß, Franziska Knuppe 03:54, 6. Jun. 2010 (CEST)
Ich habe besseres gefunden und alle (!) Informationen, die von Wikipedia sind, nachrecherchiert, es geht also nicht darum, daß wenig zu finden ist. Teilweise ist der Text in der Version im Artikelraum auch von mir und bei der Fusion von Version A (bloßer Wikipediatext und die Mitgliederliste) und B, die Rauhreif durchgeführt hat, entstanden. Ariovist möchte keine Propaganda erkennen, da er sie selbst zu Gunsten der katholischen Kirche betreibt. Du kannst gerne alles vergleichen. Z.B. werden bei „Politische Einflußnahme und Ziele“ Pinochet, Fujimori und Lourdes Flores erwähnt, diese habe ich bei mir auch, noch detaillierter, angeschnitten. Außerdem ist der Artikel „Opus Dei“ sachlich falsch, Opus Dei ist keine Logenvereinigung, wie ich ursprünglich geschrieben habe, sondern eine Sekte, das ist etwas anderes. Es wird im „Artikel“ „Opus Dei“ auch über „Normen“ geredet, die „die Mitglieder“ zu erfüllen haben, wobei dies jedoch nur die „Assoziierten Mitglieder“ sind, wie in meiner Version geschrieben. Oder der Begriff „Deutschland“ – es geht ja doch um die BRD. --DasGewisseEtwas 06:04, 6. Jun. 2010 (CEST)

Berlin-Neukölln

Bitte leite nicht ständig die Stadtbezirke nach Berlin weiter. Das ist ja nun nicht das erste Mal, daß ich das korrigiere. Langsam komme ich mir ähhh... veralbert vor. ;-) Gruß

Wir haben ca. 16 Stadtbezirke.--Gruß, Franziska Knuppe 23:02, 6. Jun. 2010 (CEST)
Eben, das sind 16 Artikel. Und es gibt über jeden Bezirk eine Menge zu schreiben, da diese Früher mal eigenständige Orte gewesen sind. Gruß --Rauhreif 23:04, 6. Jun. 2010 (CEST)
Frag den Bürgermeister!, ob er mit-Macht?--Gruß, Franziska Knuppe 23:12, 6. Jun. 2010 (CEST)
Den von Neukölln, ob er mit-Macht mitmacht? :-) Kinnas, der iss ooch nua eene Marionette von vielen. Retten können wir uns nur selbst. Da hilft uns kein Buschkowsky und auch nicht die Jungs aus Neuschwabenland. Ich kämpfe hier bis zum totalen Anschlag. Mittlerweile bin ich völlig fertig. Ich kann nur hoffen, daß es letztlich was nutzt. Dann hat sich der ganze Irrsinn gelohnt. Gruß --Rauhreif 23:55, 6. Jun. 2010 (CEST)
Ich meine den Ober-Bürger-Meister, die Tante!--Gruß, Franziska Knuppe 23:57, 6. Jun. 2010 (CEST)
Ach du jeh... Der Schwule?! Der ist doch ebenso für den ganzen Schrecken verantwortlich. Ich sagte ja bereits: Es hilft uns niemand! Gruß --Rauhreif 00:08, 7. Jun. 2010 (CEST)
Also dann melde ich mich mal an, für den Wedding, werde ich in kürze einen Artikel anfangen. --Mit freundlichen Grüßen Wilhelm Schmitz 00:31, 7. Jun. 2010 (CEST)
Ich reserviere schon mal hiermit meinen Lieblingsbezirk: Berlin-Lichterfelde! :-) (Falls sich bis dahin niemand findet) Namhafte Deutsche haben dort verkehrt. Gruß --Rauhreif 00:37, 7. Jun. 2010 (CEST)


Weiterleitungen

Paul Siebeck ist nicht der Mohr Siebeck Verlag und auch Jakob Christian Benjamin Mohr ist es nicht. Solche Weiterleitungen sind nicht nur sinnlos, sondern schädlich. Ich verstehe das mittlerweile auch echt nicht mehr. Gruß --Rauhreif 22:49, 8. Jun. 2010 (CEST)

Lösche ich.--Gruß, Franziska Knuppe 22:56, 8. Jun. 2010 (CEST)
Nee! Mach einen Artikel draus!!! Darauf kommt es an! Paul Siebeck ist Mitarbeiter beim Mohr Siebeck Verlag. Fertig! Gruß --Rauhreif 23:53, 8. Jun. 2010 (CEST)
Wo sind denn die anderen Mitarbeiter? --Gruß, Franziska Knuppe 23:56, 8. Jun. 2010 (CEST)
In Holland gibt es einen „Spitzenkandidaten Job Cohen“--Gruß, Franziska Knuppe 23:59, 8. Jun. 2010 (CEST)

Keine Ahnung, wo die anderen sind. Vielleicht in Holland. :-) Gruß --Rauhreif 00:13, 9. Jun. 2010 (CEST)

„Radio Paradiso“

In Berlin gibt es das „Radio Paradiso“, dem nachgesagt wird, daß es von „Scientology“ sei. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg will die Lizenz des christlichen Senders („Radio Paradiso“) nicht verlängern. Merkwürdig, das gerade die Anti-Christen von der SPD gegen die Abschaltung sind. Ist Frank-Walter Steinmeier vielleicht ein Scientologe oder deren Lobbyist.--Gruß, Franziska Knuppe 22:22, 11. Jun. 2010 (CEST)


Haase, Hugo

Kannst Du zu dem Hetzer noch was beitragen? Gruß --Rauhreif 00:45, 30. Jun. 2010 (CEST)

Ja, hab was hin-gehauen - jetzt aber gute Nacht!--Gruß, Franziska Knuppe 00:50, 30. Jun. 2010 (CEST)

Keine Kleinigkeit

Das war keine Kleinigkeit. Manche Kategorie-Änderungen kann man zwar als Kleinigkeit ansehen (insbesondere, wenn die Kategorien selbst neu organisiert wurden und die Artikel nur nachziehen), doch, ob jemand Jude ist oder nicht, ist keine Kleinigkeit. --Mms 07:13, 13. Jul. 2010 (CEST)

Ich möchte erwähnen, daß es heißt, daß die Rockefellers eine weibliche Rothschildlinie sind, somit also zu einem jüdischen „Familienkreis“ gehören. --DasGewisseEtwas 16:19, 14. Jul. 2010 (CEST)
Dann brauch wir eine Quelle. --Gruß, Franziska Knuppe 17:44, 14. Jul. 2010 (CEST)

Lenz, Gerhard

BITTE! Das ist doch nicht das selbe! BITTE! Wie oft habe ich Dich schon darauf aufmerksam gemacht. Ich kann das UNMÖGLICH alles hier korrigieren. Das geht nicht! Noichmal: BITTE! Das geht so nicht! Das irritiert völlig und der Verweis führt jahrleang ins Nichts! Gruß --Rauhreif 00:11, 30. Jul. 2010 (CEST)

http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Lenz Bei Wikipedia ist es auch.--Gruß, Franziska Knuppe 00:25, 30. Jul. 2010 (CEST)
Wetten! Der nächste möchte einen Löschantrag, weil es ihn (die Person) zu unwichtig erscheint.--Gruß, Franziska Knuppe 00:28, 30. Jul. 2010 (CEST)
Und für ein Anderen war es dann ein „Massenmörder“ oder „Terrorist“ weil er bei der ARD war.--Gruß, Franziska Knuppe 00:31, 30. Jul. 2010 (CEST)

Wikipedia interessiert uns hier nicht. Lege einen Artikel an und wenn er auch noch so klein ist. Und: Gelöscht wird hier gar nichts, was ausbaufähig ist. Die "Löschanträge" ignoriere ich mittlerweile weitgehend, das sie meisten Unsinn sind. Gruß --Rauhreif 01:08, 30. Jul. 2010 (CEST)

Dann ist es ja gut, wenn es nicht gelöscht wird. Ich lege dann Seiten an.--Gruß, Franziska Knuppe 01:15, 30. Jul. 2010 (CEST)

Altermedia Deutschland

Altermedia Deutschland--Gruß, Franziska Knuppe 21:52, 3. Aug. 2010 (CEST)

Es gibt ein Wort dafür: Terror! Damit soll Angst verbreitet werden. Denn wer weiß schon, was die BRD an Meinungen erlaubt und was nicht. Das ist wie in der DDR: Letztendlich haben alle vor allem und jeder vor jedem Angst. Aber laß mal: Ein "Staat", der Meinungen verbietet ist genauso überlebensfähig wie ein "Staat", der seine eigenen Leute einmauert. Das eine war eine physische Mauer, das andere ist (noch) eine psychische Mauer. Es wird ihnen aber letztlich gar nichts nutzen und diesmal werden die Herrschaften nicht mehr so glimpflich davonkommen wie 1989/90! Das sollten diese Terroristen von "Staats"-wegen wissen. Gruß --Rauhreif 22:44, 3. Aug. 2010 (CEST)
Die Antifa-Protagonisten wären interessant.--Gruß, Franziska Knuppe 22:55, 3. Aug. 2010 (CEST)
Querfront: [23] Die ROTE FAHNE (!!) glaubt nicht an Kirsten Heisigs Selbstmord!--Gruß, Franziska Knuppe 22:55, 3. Aug. 2010 (CEST)
Natürlich nicht. Uns eint ja dennoch der gesunde Menschenverstand! Der Rest ist Religion. Es gibt ja auch in Wahrheit kein „Rechts“ und kein „Links“! Das sind Erfindungen unserer Gegner um uns zu schwächen und letztlich kaputtzumachen. Horst Mahler hatte das ja auch noch rechtzeitig begriffen. Und der war auch mal „Links“. Verdammt „Links“ sogar... Gruß --Rauhreif 23:33, 3. Aug. 2010 (CEST)

Zumindest etwas für die Medien. altermedia Statistik Stand: 33,969 International, 3,964 BRD --Gruß, Franziska Knuppe 00:13, 4. Aug. 2010 (CEST)

Iron Sky / Winston Churchill

[24] Die Schilderung findet sich in einem Brief an das Verteidigungsministerium in London, den der Enkel eines Churchill- Leibwächters 1999 schrieb. Der Enkel berichtete, daß sein Großvater kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs ein Gespräch Churchills mit dem damaligen US-General Dwight Eisenhower mitgehört habe. Darin beschrieb der britische Premier, daß die Besatzung eines Aufklärungsflugzeugs über dem Ärmelkanal von einem UFO verfolgt worden sei. Die Crew habe das Objekt fotografiert, das «geräuschlos neben dem Flugzeug flog». Die ursprüngliche Akte über den Zwischenfall gebe es wahrscheinlich nicht mehr, schrieb das Ministerium 1999 an den Enkel des Leibwächters. Denn bis 1967 seien alle Papiere über UFO- Zwischenfälle zerstört worden.--Gruß, Franziska Knuppe 22:46, 5. Aug. 2010 (CEST)

Ja ähhh... Wieso schreibst Du denn das hierher? Also manchmal begreife ich das einfach nicht. Tu das doch bei Ufo rein. Gruß --Rauhreif 23:32, 5. Aug. 2010 (CEST)

Das muß doch erst besprochen werden! Ist nicht jedem sein Geschmack. Du hattest letztens gerade über Diskussion bei Hitler geschimpft. --Gruß, Franziska Knuppe 23:34, 5. Aug. 2010 (CEST)

Ja eben! Weil das ja auch kein Diskussionsbeitrag war. Mit wem willste denn nun noch die Ufo-Sache besprechen? Es ist ja keiner hier! Gruß --Rauhreif 23:40, 5. Aug. 2010 (CEST)

Weil es bei UFO „Diskussion“ auch nicht dann recht ist? Gute Nacht! --Gruß, Franziska Knuppe 23:52, 5. Aug. 2010 (CEST)

Das gehört in überhaupt keine Diskussion. Gruß --Rauhreif 23:54, 5. Aug. 2010 (CEST)

Jüdische Nachnamen

Zur Diskussion.

Vorlage Diskussion:Judenname

Frontschreiber 13:36, 15. Aug. 2010 (CEST)

Ich Denke das ist völlig Übertrieben und auch Falsch! --Gruß, Franziska Knuppe 13:38, 15. Aug. 2010 (CEST)
Dann sollte man das aber auch begründen, oder nicht?
  • 1. steht der Name, aus hiesiger Sicht, für einen "Einwohner" des Landes Böhmen.
    • Wie erwähnt wurden die Juden mit eben dieser Namenskennzeichnung versehen.
  • 2. Ist doch die "Profilansicht" deutlich jüdischrassisch.
(Ohne Begründung, kann mann solche Antworten auch weg lassen.)
Frontschreiber 14:18, 15. Aug. 2010 (CEST)

Liebe(r) -es Franziska Knuppe...

Es gibt hier niemanden, der sich für die Verschiebungen der Biographie-Artikel zuständig fühlt. Polylux bekommt das, trotz mehrfach geäußerter gegenteiliger Meinung, überhaupt nicht in den Griff. (Mit Verlaub gesagt) Und es gibt hier mittlerweile Dutzende von Personenartikeln, die nicht nach dem Schema Zu-Vorname verschoben wurden. Diese verschwinden nunmehr in der Versenkung und werden noch in weiteren Jahren Probleme bereiten! Wilhelm bemüht sich redlich, aber er kann das allein gar nicht überblicken. Und ich habe das zwar mal vor ein-zwei Monaten geklärt und vollständig bereinigt, aber ich kann das nicht auch noch übernehmen. Das schaffe ich nicht! Kannst Du das nicht eventuell kontrollieren? Natürlich werden auch andere Admins dranbleiben, aber irgendjemand muß das prinzipiell übernehmen. Speziell geht es um den Benutzer Pirmin, der hier ständig Personenartikel einstellt: [25] aber auch andere Autoren, die nicht verschieben können. Allein unter der Kontrolle von Polylux wird das jedenfalls nichts. Nochmal die Frage: Könntest Du die Zuständigkeit übernehmen und von anderen Nutzern neu angelegte Personenartikel entsprechend verschieben? Gruß --Rauhreif 01:37, 23. Aug. 2010 (CEST)

Ich kann das machen. Gute Nacht! --Gruß, Franziska Knuppe 01:44, 23. Aug. 2010 (CEST)
Ja, das ist gut. Jemand muß dafür zuständig sein. Das bedeutet ja nicht, daß Polylux nicht ebenso tätig werden kann. Ich hatte auch an Giselher gedacht, da er auch Admin ist, aber er ist nicht täglich anwesend. Und das ist eben eine Voraussetzung, daß einem nichts durchgeht. Gruß --Rauhreif 14:27, 23. Aug. 2010 (CEST)
Also wie schon erkannt, versuche ich das immer zu verschieben und meines erachtens habe ich bisher nichts übersehen. Auch Kategorien füge ich immer gerne hinzu. --Wilhelm Schmitz 19:55, 24. Aug. 2010 (CEST)

Wir versuchen alle, das zu verschieben. Aber EINER muß dafür generell zuständig sein. Und es gibt hier sicher mittlerweile wieder so 10-15 Artikel, die nicht verschoben wurden. Das ist ja nicht schlimm, sollte aber vermeidbar sein. Wenn ich mal Nerv habe, suche ich die Artikel heraus, wobei das ja nun immer schwieriger und zeitaufwendiger wird. Gruß --Rauhreif 20:02, 24. Aug. 2010 (CEST)

Gutmensch

Du bist doch hier der Karikaturenspezialist. Hast Du was passendes für den o.g. Artikel? Gruß --Rauhreif 20:06, 30. Aug. 2010 (CEST)

hallo, leider Nein, das wäre Zufall, [26] müßte mal drauf achten. Würd sich schon mit der Zeit was finden. Dann weiß ich daß du etwas suchst.--Gruß, Franziska Knuppe 21:41, 30. Aug. 2010 (CEST)
Kein Problem. Achten wir eben gemeinsam drauf. Gruß --Rauhreif 22:52, 30. Aug. 2010 (CEST)

?

Nun, das Problem ist nicht ganz einfach zu erläutern und sollte völlig unabhängig von den von Dir genannten Personen betrachtet werden. Wir sind hier mit dem Lexikon in einer besonderen Situation. Das weiß jeder. Damit meine ich aber auch noch eine zusätzliche Besonderheit in Bezug auf die anderen Sprachsektionen. Es lesen hier nicht nur Freunde mit, sondern auch der Gegner schläft nicht. Es gibt in keinem anderen Land einen derart masochistischen Hang zur Selbstzerstörung wie in der BRD. Wenn nun Autoren hier mitarbeiten, dann erfordert das also nicht nur inhaltliche Kompetenz, sondern ebenso soziale und auch politische. Ein Projekt kann nur dann erfolgreich sein, wenn alle absolutes Vertrauen in die Führung haben. Dies ist immer eine Grundvoraussetzung. Sollte dieses Vertrauen nicht vorhanden sein, so steht es jedem frei, dem Projekt fernzubleiben. Es steht ihm aber nicht frei, das Projekt von innen heraus auszuhöhlen und durch permanente Sticheleien und Spaltungsversuche den Fortgang zu lähmen. Die gesamte Kraft ist dem Nutzen des Ganzen zu widmen. Das schließt natürlich sinnvolle Kritik nicht aus. Ich habe nichts gegen Kritik. Diese muß aber KONSTRUKTIV sein und nicht DESTRUKTIV. Absolut tödlich ist es aber, offen und öffentlich Abspaltungsversuche und Grüppchenbildungen zu unternehmen mit der logischen Konsequenz, daß die Führungskompetenz damit permanent und unablässig in Frage gestellt wird. Denn, wie ich bereits erwähnte: Es lesen hier nicht nur Freunde mit und wir sollten eventuell mögliche Schwächen nicht noch nach außen zur Schau stellen. Dies nutzt nur dem Gegner und schadet dem Projekt. Es gibt hier eine Führung. Diese ist stark genug, das Projekt inhaltlich zum Erfolg zu führen. Das hat sie in den vergangenen zwei Jahren hinlänglich bewiesen. Wer das nicht akzeptieren möchte oder kann, ist hier falsch. Ansonsten ist jeder Autor, der zum Gelingen des Projektes beiträgt, natürlich jederzeit willkommen. Und abschließend weise ich noch mal darauf hin, daß es wichtig ist, eine gefällte Entscheidung zu akzeptieren. Es gibt keine falschen Entscheidungen. Falsch ist nur, im Nachhinein eine Entscheidung immer und immer und immer wieder in Frage zu stellen. Denn das ist dann das eigentlich lähmende. Unabhängig davon kann man ja mal schauen, wie in Zukunft generell mit unbegrenzten Sperren verfahren werden sollte. Möglich wäre auch eine Probezeit oder sowas. Ich persönlich halte das aber nicht für sinnvoll, da ich hier jedem Admin zutraue, im Sinne des Projektes zu entscheiden und somit kann ich diese Entscheidungen dann auch mittragen. Gruß --Rauhreif 19:42, 5. Sep. 2010 (CEST)

Ich will ja nicht klagen...

...aber die von Dir (zu meiner Freude freiwillig) übernommene Aufgabe des Verschiebens der Biographie-Artikel nimmst Du bislang eher... ähhh... wie soll ich es sagen... unzureichend... Naja... um ehrlich zu sein... mein Eindruck ist... so gut wie überhaupt nicht wahr. Ich kann mich irren... Mir kann ja dabei was entgangen sein. Aber so weit wie ich das hier registriere, ist das Lexikon mittlerweile mit mehren Dutzend unverschobenen Artikeln geflutet. Du kannst das natürlich übernehmen oder auch nicht. Das steht Dir frei. Aber ich sage nochmal: Ich kümmere mich nicht darum. Das schaffe ich nicht. Ich gehe hier sonst echt kaputt. Aber nochwas: Es nutzt jetzt auch gar nichts, wie wild EINIGE Artikel zu verschieben, die man gerade sieht. Entweder man macht etwas richtig oder gar nicht. Gar nicht ist dabei genausogut wie Halb. Denn am Ende kommt nur Murks dabei heraus. Da nun meine mühevolle Vorarbeit durch wochenlanges Schleifenlassen (nicht nur von Dir) wieder kaputtgemacht wurde, hieße das wieder ganz von vorne anzufangen und 11.323 Artikel zu überprüfen. Wie gesagt: Ich habe das EINMAL gemacht, um eine vollständige und perfekte Vorlage an Polylux zu übergeben, der das ebenso hat schleifen lassen. Noch mal mache ich das aber nicht. Gruß --Rauhreif 00:02, 13. Sep. 2010 (CEST)

Wenn ich was zum Verschieben sehen und erkenne, werde ich es auch Verschieben. Bei Doppelter Weiterleitung sehe ich auch nach, wenn ich denke das dort etwas ist. Ich möchte auch nicht rein-fummeln, wen jemand gerade dran schreibt.--Gruß, Franziska Knuppe 00:13, 13. Sep. 2010 (CEST)
Ich sags nur. Jeder von uns gibt hier sein bestes. Du auch. Das weiß ich! Gruß an Dich --Rauhreif 00:31, 13. Sep. 2010 (CEST)

Verweise

Es ist nicht schön wenn man sieht, wie Deine ganze mühsame Arbeit kaputtgemacht wird nur weil ein Haufen Idioten immer noch nicht begriffen haben, wie das Weltnetz eigentlich funktioniert! Naja, man kann eben nur die Fußnoten so konkret gestalten, daß sie dann auch noch ohne Verweis aussagekräftig sind und trotzdem stehenbleiben können. Eventuell regen sich ja auch mal unsere "Freunde" von der Wikipedia darüber auf. Die haben ja Einfluß. Dann ändert sich vielleicht mal was an den ständigen toten Verweisen. Gruß --Rauhreif 16:52, 21. Sep. 2010 (CEST)

derNewsticker.de war schlecht, sie wollen mit Nachrichten Geld verdienen. Den gleichen Beitrag listen auch andere Nachrichten-Anbieter.--Gruß, Franziska Knuppe 16:58, 21. Sep. 2010 (CEST)
An sich müßte man hier mal eine Liste anlegen, welche Verweise sinnvoll sind und wo es sich eh nicht lohnt. Aber wer weiß das schon. Zumal sich das ja auch ständig ändert. Was für Idioten alles... Gruß --Rauhreif 17:13, 21. Sep. 2010 (CEST)
„eine Liste anlegen, welche Verweise sinnvoll sind“ müsste gemacht werden und abgewogen werden was dann noch geht. Manche Foren haben auch Artikel gesichert.--Gruß, Franziska Knuppe 17:20, 21. Sep. 2010 (CEST)

Das Dumme ist: Wir sind ja hier kein Forum, sondern ein Lexikon. Ein Lexikon berichtet darüber, was andere festgestellt haben und verweist darauf zur Untermauerung. Das kann Literatur sein, aber eben auch Netzverweise. Wenn die Netzverweise aber nach paar Wochen schon nicht mehr funktionieren, dann ist alles für den Arsch. Denn dann steht der Artikel hier ohne Beleg. Das ist dann eine reine Behauptung ohne Wert. Und sichern können wir hier ja auch nicht alles. Höchstens paar wichtige Sachen als Quelle/soundso aber das geht eben nur in Ausnahmefällen. Du glaubst gar nicht, wie mich das mit den toten Verweisen nervt! Allein schon die ständigen toten Videos sind dermaßen ätzend! Die Filme, die ich bei den Verurteilten zum Nürnberger Tribunal eingefügt hatte, sind alle tot! Das hat 3-4 Tage gedauert, das rauszusuchen und hier einzubinden! Es ist nur noch zum Kotzen! Gruß --Rauhreif 17:27, 21. Sep. 2010 (CEST)

oder Bilder von dem Netzverweise/Nachrichten wie bei altermedia machen, und auf ein Seite oder Verzeichnis zur Einsicht ablegen. Oder pdf lagern? --Gruß, Franziska Knuppe 17:32, 21. Sep. 2010 (CEST)
Das sind gute und sinnvolle Vorschläge. Aber wer um alles in der Welt soll denn das nun auch noch machen? Das ist die Aufgabe von den Trotteln und Versagern dort und nicht unsere Aufgabe. Da können wir ja gleich einen täglichen Schnappschuß vom gesamten Weltnetz machen und hier irgendwo ablegen. :-) Gruß --Rauhreif 17:35, 21. Sep. 2010 (CEST)
Den Medien die das Volk belügen geht die Puste aus. 2006 wollten einige Große gegen Bezahlung, Foren wurden ihre Konkurrenz. Um mitzuhalten gaben sie sich Frei. Jetzt machen sie Zu. - Zitieren wir eben aus Büchern und Freien Medien.--Gruß, Franziska Knuppe 17:43, 21. Sep. 2010 (CEST)

Andere Sortierung

Du mußt eine Kategorie anlegen nach dem Schema [[Kategorie:Name der Kategorie|Sortierung nach Buchstabe=Bezeichnung nach Buchstabe]] Ich hoffe, Du verstehst, wie ich das meine. Gruß --Rauhreif 14:49, 23. Sep. 2010 (CEST)

Vielen Dank, ich hatte es nicht bemerkt das es doch so Funktioniert.--Gruß, Franziska Knuppe 15:06, 23. Sep. 2010 (CEST)
Wollen wir die (Adels-)Titel - wie: „Walter von der Vogelweide“ - auch wieder richtig schreiben. Und wie wollen wir sie Ordnen? Meine „Rothschilds“ würde ich unter „Rothschild“ anordnen. Wie machen wir es mit den Historischen Namen?--Gruß, Franziska Knuppe 16:04, 23. Sep. 2010 (CEST)

Jüdische Familiennamen

Du bist für Juden doch hier der Experte: Denkst du, daß Weisz, Weiß und (das wohl amerikanisierte) Wise jüdische Familiennamen sind? Ich bin mir nicht sicher, ob auch Deutsche oftmals Weiß o. ä. heißen. Conservator 17:45, 23. Sep. 2010 (CEST)

wir haben bei uns Weiss (4), Weisz (1), Weiss- (1), Weiz- (2), Wise (3) und dann gab es noch die Hollywood-TV-Serie um die Familie Weiss - [27] dann würde ich sagen „Weiss“ soll & sie wollen jüdisch sein. „Wise“ könnte man auch nennen da es häufig amerikanische Juden [28] + [29] sein müssten. Wir (Wikipedia) haben keine deutschen „Wise“. --Gruß, Franziska Knuppe 21:33, 23. Sep. 2010 (CEST)

'solid – die sozialistische Jugend & Linksjugend 'solid

Habe das mal zusammengepackt. Das ist ja Praktisch Das Selbe! Kann auch unter dem Ursprungsnamen geführt werden. Zumal über die Vorgängerorganisation nichts weiter zu sagen ist. Die drei Sätze passen aber sehr gut in den Artikel, um zu erklären, wes Geistes Kind der Laden da ist. Ich hoffe, daß Dir das so recht ist. Gruß --Rauhreif 14:43, 4. Okt. 2010 (CEST)

Ist richtig.--Gruß, Franziska Knuppe 21:30, 4. Okt. 2010 (CEST)

Adolf Ziegler (Maler)

Es hatte offenbar einen Grund, warum das angelegt worden ist. Es ist nicht sonderlich hilfreich, Weiterleitungen zu löschen. Bis heute konnte mir noch niemand erklären, welchen Sinn das eigentlich haben soll. Gruß --Rauhreif 17:29, 11. Okt. 2010 (CEST)

Er war als „Kaputte Weiterleitungen“ markiert. Das war der Sinn. Stand auch ab und zu dazu! --Gruß, Franziska Knuppe 18:19, 11. Okt. 2010 (CEST)
Jaja, das hatte ich ja auch gesehen, warum Du das so gemacht hattest. Da waren ja eine ganze Reihe kaputte Weiterleitungen dabei. Aber wenn sie nur "kaputt" sind, weil die Artikel nicht verschoben wurden, ist das doch recht bedauerlich. Das wird in der Zukunft immer schwerer, hier den Überblick zu behalten. Wenn jetzt nicht sorgfältig gearbeitet wird, dann ist das hier bald nur noch ein wirres Sammelsurium von Texten, die dann eben nur noch rein zufällig gefunden werden. Das wird dann niemand mehr geradebiegen können. Ich hatte ja bereits mehrfach davor gewarnt. Gruß --Rauhreif 18:43, 11. Okt. 2010 (CEST)
Bis anscheinend rein zufällig die eine „Kaputte Weiterleitung“ wurden alle anderen wieder hergestellt, als i.o. „Weiterleitung“.--Gruß, Franziska Knuppe 18:52, 11. Okt. 2010 (CEST)

Wie auch immer. Das kann hier nur funktionieren, wenn wir voneinander lernen. Wenn wir schauen, was die anderen machen und uns fragen, WARUM die das so machen. Das betrifft auch die Inhalte. Aber solange wie ich hier in regelmäßigen Abständen den BRD-Affenbegriff "muslimisch" ändern muß oder "Slawen" finde, wo es gar keine geben kann, macht offenbar jeder nur Seins. Das betrifft auch z.B. die Auswahlseiten. Ich denke mir was dabei. Auch, wenn das scheinbar niemand so recht glauben kann! :-) Fehler wird es sicher immer geben. Dazu ist das Ganze hier viel zu komplex. Dann sollten wir aber nicht auch noch zusätzlich selber Fehler produzieren. Gruß --Rauhreif 19:02, 11. Okt. 2010 (CEST)

wo soll das hin? Diskussion:Quelle/Urteile berühmter Männer über das Judentum, Urteile berühmter Männer über das Judentum, Rundstedt?--Gruß, Franziska Knuppe 19:03, 11. Okt. 2010 (CEST)

? (hat „Urteile berühmter Männer über das Judentum“ nach „Quelle/Urteile berühmter Männer über das Judentum“ verschoben) ?--Gruß, Franziska Knuppe 19:05, 11. Okt. 2010 (CEST)
Meiner Ansicht nach ist das beides tot. Von „Rundstedt“ hat mal jemand schon vorsorglich einen Verweis gelegt. Das ist aber Mist, wenn nicht gleichzeitig auch ein Artikel dazu angelegt wird. Das verwirrt sonst nur, weil das ins Leere zeigt. Gruß --Rauhreif 19:07, 11. Okt. 2010 (CEST)

Es steht zu „Gerd von Rundstedt“, den haben wir aber nicht. Rundstedt, Gerd von--Gruß, Franziska Knuppe 19:10, 11. Okt. 2010 (CEST)

Wo stehen die „toten“, „ins leere laufenden“ Weiterleitungen? ich kann alle „Kaputte Weiterleitungen“ wiederherstellen, sie waren aber verweist, so wie ich es nach einer Prüfung sehe. besonders die „Diskussionen“ waren „tot“.--Gruß, Franziska Knuppe 19:21, 11. Okt. 2010 (CEST)
Wo stehen die „toten“, „ins leere laufenden“ Weiterleitungen?--Gruß, Franziska Knuppe 19:35, 11. Okt. 2010 (CEST)
Na die hattest Du doch nun gelöscht. Gruß --Rauhreif 19:56, 11. Okt. 2010 (CEST)
Der Rest ist wohl doppelt Weitergeleitet zum Text.--Gruß, Franziska Knuppe 19:59, 11. Okt. 2010 (CEST)


8763386 9c9e3812ea.jpg

Hättest Du nicht unbedingt neu hochladen müssen. Man kann Bilder jetzt auch verschieben wie Artikel. Trotzdem Danke. Unter diesem "Namen" War das ja recht unbrauchbar. So findet das ja sonst keiner mehr. Gruß --Rauhreif 23:04, 11. Okt. 2010 (CEST)

Wenn Du Nerv hast...

...kannst Du das hier ja nochmal irgendwann bei Gelegenheit nachprüfen: [30]. Da sind garantiert noch eine Reihe toter Verweise dabei. Und bei den Verweisen, wo ;jsessionid drinsteht, kann das raus und alles, was danach kommt. Wichtig ist nur der Verweis bis .html Ich schau auch nochmal irgendwann, aber jetzt habe ich keinen Nerv mehr. Das ist immer extrem viel Arbeit. Gruß --Rauhreif 21:04, 13. Okt. 2010 (CEST)

am Wochenende --Gruß, Franziska Knuppe 21:31, 13. Okt. 2010 (CEST)
Es ist ja keine Pflicht. Letztlich können wir hier ja nicht ständig all den Versagern da draußen ihren Dreck hinterherräumen. Da werden wir ja nie fertig. Irgendwann nervt das einfach nur noch. Aber zumindest weiß man, welche Verweise man in Zukunft vergessen kann. Gruß --Rauhreif 21:52, 13. Okt. 2010 (CEST)
Es wäre gut wenn diese Vorlage „Verweiseinbindung“ aus der „Bearbeitungsfenster“ entnommen wird. Das „Nervt“! --Gruß, Franziska Knuppe 23:08, 17. Okt. 2010 (CEST)

Also mich nervt ganz, ganz langsam was anderes... Gruß --Rauhreif 23:16, 17. Okt. 2010 (CEST)

Bitte genauer. Was „nervt ganz, ganz langsam was anderes..“--Gruß, Franziska Knuppe 23:20, 17. Okt. 2010 (CEST)
Ich habe alle „tagesspiegel.de“ TOT-Verweise gelöscht.--Gruß, Franziska Knuppe 00:01, 18. Okt. 2010 (CEST)

Laß es bitte einfach so und verfasse weiterhin Deine guten Artikel. Um den ganzen "Rest" kümmere ich mich dann schon... Gruß --Rauhreif 00:27, 18. Okt. 2010 (CEST)

Eigene Einstellungen

Du mußt Dir eine Datei anlegen: Benutzer:Franziska Knuppe/monobook.css. Dort kannst Du reinschreiben, was Du anders haben willst und was Du weghaben willst. Wie das genau geht weiß ich aber noch nicht. Gruß --Rauhreif 15:13, 19. Okt. 2010 (CEST)

Danke! --Gruß, Franziska Knuppe 22:34, 19. Okt. 2010 (CEST)
Ich hatte bei mir mal eine Testdatei angelegt. Funktionieren tut das. Allerdings weiß ich nicht, wie man explizit eine Vorlage ausnimmt. Der nachfolgende Befehl müßte klar sein (display:none), nur der Abruf der Vorlage gelingt mir noch nicht. Muß man das als "template" bezeichnen oder wie oder was... Das kriege ich aber schon noch raus. :-) Gruß --Rauhreif 23:24, 19. Okt. 2010 (CEST)

Fischer, Joseph Martin

Hast Du eventuell einen Beleg, daß dieser Herr jüdischer Abkunft ist? Gruß --Rauhreif 00:55, 20. Okt. 2010 (CEST)

Nein, ich habe nichts gefunden.--Gruß, Franziska Knuppe 18:37, 20. Okt. 2010 (CEST)

Neuen Abschnitt beginnen

Auf Diskussionseiten kann man mit dem +-Knopf neben dem Bearbeiten-Knopf einen neuen Abschnitt beginnen. --Mms 12:28, 23. Okt. 2010 (CEST)

Danke.--Gruß, Franziska Knuppe 19:17, 23. Okt. 2010 (CEST)

Kategorie:Jüdischer Medienunternehmer

Ich hab da mal eine eigene Kategorie angelegt. Du kennst dich doch da besonders gut aus. Vielleicht wäre auch ein eigener Artikel sinnvoll: Juden in den Medien oder jüdische Medienunternehmer. Gruß -- Pirmin 16:30, 23. Okt. 2010 (CEST)

Ich sammle und markiere Erstmal nur. Ich hatte schonmal „Kategorie:Jüdische Publikationen“ gehabt, wurde bestimmt schon gelöscht? Sowie „Kategorie:Jüdische Unternehmen“.--Gruß, Franziska Knuppe 19:22, 23. Okt. 2010 (CEST)

Thumbnails

Die Größe der Thumbnails ist mit 180 Pixeln (vermutlich Breite) voreingestellt. Als registrierter Benutzer kann man Werte zwischen 120 und 300 Pixeln in seinen Einstellungen einstellen. Diese Möglichkeit besteht aber nur, wenn in der konkreten Bildeinbindung als Thumbnail keine Größe vorgegeben ist. Eine solche Größenangabe halte ich nur bei kleinen Bildern für sinnvoll, um eine Skalierung zu unterbinden. Wenn etwa ein Bild sowieso schon 180 Pixel breit ist oder noch kleiner, dann kann man ruhig die zutreffende Breite angeben. In allen anderen Fällen erschwert man damit die Lesbarkeit für die Benutzer. --Mms 00:54, 24. Okt. 2010 (CEST)

Ich gehe davon aus, daß sich die wenigsten Benutzer registrieren, gesch. den ihre Bild-Ansichten hier einstellen.--Gruß, Franziska Knuppe 00:59, 24. Okt. 2010 (CEST)
Da pflichte ich Franziska Knuppe bei. Wieviel der Leser hier melden sich hier zuvor an... Laßt mich raten... Jeder Hundertste?! Jeder Tausendste?! Ich sage nicht, daß der Einwand von mms generell unsinnig wäre, Fakt ist aber, daß wir hier gerade für diejenigen schreiben, die sich eben NICHT anmelden. So bedauerlich das auch sein mag. Mich kotzt das zwar auch an, aber ich sollte mich wohl "langsam" im Laufe der vielen Jahre damit abgefunden haben. Sollte irgendjemand von den unangemeldeten Lesern (um den Begriff "Glotzer" nicht zu verwenden) ein Problem mit den Miniaturansichten haben, so bleibt das denn auch fürderhin sein Problem. Nicht meines, nicht Franziska Knuppes und auch nicht das Problem der anderen wenigen Autoren hier, die sich seit Jahr und Tag den Arsch aufreißen. Denn die sind ja angemeldet und stellen sich das dann eben so ein, wie sie es wollen... Gruß --Rauhreif 01:16, 24. Okt. 2010 (CEST)
Die Voreinstellung läßt sich einstellen – sicherlich per Webschnittstelle als Admin oder als Bürokrat. Voreinstellungen sind dazu gedacht, daß sie für die meisten Anwendungsfälle optimal sind. Wenn Du also meinst, 250 Pixel sollten es sein, dann stelle das doch so ein, damit die nicht registrierten Leser das so angezeigt bekommen. --Mms 01:47, 24. Okt. 2010 (CEST)
Querformate sehen mit 180 Pixeln schlecht aus. Hochformate sehen mit 250 Pixeln schlecht aus. Bild, Oben-recht ist soundso viel Platz.--Gruß, Franziska Knuppe 01:51, 24. Okt. 2010 (CEST)
Alternativ könnte man „miniatur|hochkant und miniatur“ noch richtig einstellen. --Gruß, Franziska Knuppe 01:54, 24. Okt. 2010 (CEST)

Natürlich läßt sich das "global" einstellen. Aber warum sollte das umgestellt werden? Mehr als 10.000 Artikel richten sich hier mittlerweile nach der Standardeinstellung aus. Du hast Deine Vorlieben, der nächste findet das total nervend und der Übernächste will, daß die Voransicht auf 50px gestellt wird usw. usf... Wie gesagt: Das ist nicht unser Problem. Nicht meins, nicht Deins und nicht das all der anderen Autoren. Der Rest mag sich darüber freuen, daß sich hier bebilderte Informationen finden oder er soll es meinetwegen auch lassen... Das Thema ist jedenfalls keine Zeitverschwendung wert. Gruß --Rauhreif 01:55, 24. Okt. 2010 (CEST)

Also ich finde schon, daß sich jemand von uns darum kümmern sollte, daß die Voreinstellungen (Default-Werte) unseren Vorlieben entsprechen. Ich würde das machen, jedoch brauche ich dafür mehr Rechte, eine andere »Rolle« – vielleicht sogar ranghöher als Administrator. Da wäre es wohl einfacher, der, der diese Rolle schon hat, macht das. Einfach »180px« auf »250px« zu ändern ist doch nicht so viel Arbeit. Im Moment fehlt mir die Bearbeitungshilfe über dem Editierfenster (das Ding, das den Signatur-Knopf enthält). --Mms 13:35, 25. Okt. 2010 (CEST)
„miniatur/hochkant“
„miniatur“ Quer
Ich würde (auch) „miniatur|hochkant“ »180px« und „miniatur“ Quer »250px« vorschlagen. Es hängt trotzdem vom jeweiligen Seiten-Verhältnis ab, wie es dann aussieht?--Gruß, Franziska Knuppe 21:58, 25. Okt. 2010 (CEST)

Model

Wieso Model? Wir haben doch bereits die Kategorie Fotomodell. Wieso sollten wir dann auf den englischen Begriff umstellen? Conservator 16:50, 24. Okt. 2010 (CEST)

Ich denke Leute die nur Bilder (Fotomodell) machen ist etwas anderes als Leute die auch Kleidung (Model) präsentieren.--Gruß, Franziska Knuppe 16:53, 24. Okt. 2010 (CEST)

Kinda... Gibts denn dafür kein deutsches Wort? Müssen wir denn hier alles auf Ausländisch schreiben?! Gruß --Rauhreif 17:12, 24. Okt. 2010 (CEST)

Da müßte man mal nachforschen, wie das genau ist. Ich denke aber, Fotomodell ist da passend. Modemodell oder so hörte ich bisher auch nie. Conservator 22:57, 24. Okt. 2010 (CEST)

Illustration zum Artikel über den ZdJ

Vielen Dank für dieses Bild. Es paßt wunderbar zum Artikel. --Mms 13:27, 25. Okt. 2010 (CEST)

Pechel, Rudolf

Mehr war leider nicht brauchbar. Aber so wird das ja langsam was... Gruß --Rauhreif 23:57, 30. Okt. 2010 (CEST)

Juden und Gastarbeiter

Türkische Gastarbeiter kamen auf massiven Druck der Juden (Randulf Johan Hansen, Fri Nov 12 22:58:25 2010) Türkische Gastarbeiter kamen auf Druck der USAhttp://www.thenewsturmer.com/OnlyGerman/TürkischeGast.htm


Türkische Gastarbeiter kamen auf Druck der JUDEN Nach den verheerenden Schäden des Zweiten Weltkrieges erholte sich Deutschland zu Ende der 1940er Jahre erstaunlich schnell. Bereits 1950 überschritten die Reallöhne das Vorkriegsniveau, die Wirtschaft boomte enorm. Es war die Zeit des sogenannten Wirtschaftswunders. In dieser Situation benötigte die deutsche Industrie immer mehr Arbeitskräfte. Um diesen Bedarf zu decken, schloss die Bundesregierung ab 1955 Anwerbeabkommen mit verschiedenen Staaten; das bekannteste davon ist wohl jenes mit der Türkei aus dem Jahr 1961. [1] Eine schöne Geschichte mit einem Haken: Sie ist ein Mythos. Heike Knortz weist in ihrem Buch "Diplomatische Tauschgeschäfte [1]" auf die wahren Gründe der Anwerbeabkommen [2] hin.

Problematische NATO-Partner Italien und Türkei

Während der wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland seinesgleichen suchte, verlief die Entwicklung in anderen NATO-Staaten nicht so günstig; Italiens Wirtschaft kam nach dem Krieg erst langsam wieder in Schwung. Vor allem der Süden des Landes war von grassierender Arbeitslosigkeit betroffen, die Einkommen und der Ausbildungsstandard waren niedrig. Italien geriet gegenüber Deutschland immer mehr ins Hintertreffen, was sich vor allem in einer stark negativen Handelsbilanz niederschlug. Im Sicherheitsgefüge der NATO nahm Italien dabei einen wichtigen Platz ein: Durch seine herausragende Rolle im Mittelmeer und seine Frontstellung gegenüber dem kommunistisch dominierten Balkan war das Land für das westliche Bündnis unverzichtbar. Gleichzeitig war die kommunistische Partei die stärkste KP im NATO-Raum, eine kommunistische Machtergreifung musste um jeden Preis verhindert werden. Das Fotos rechts zeigt italienische Bergleute im Jahr 1962, wie sie in deutschen Sitten und Gebräuchen unterrichtet werden.

Auch der Türkei fiel eine besonders wichtige Rolle innerhalb der NATO zu. Der Sowjetunion war durch sie der Zugang zum Mittelmeer verwehrt, und das Land sicherte die östliche Flanke des Bündnisses. Außerdem war die Türkei einer der Frontstaaten des Kalten Krieges und ein wichtiges Sprungbrett in den Nahen Osten. Ähnlich Italien war die wirtschaftliche Lage nicht gerade rosig, große Teile des Landes unterentwickelt, der Bildungsstandard noch weit niedriger. Dazu kam die politische Instabilität: 1960 putschte das Militär, Terror von rechts und links erschütterte das Land in der Folge.


Deutschland soll die NATO wirtschaftlich stabilisieren

Um ihre wirtschaftlichen Probleme in den Griff zu bekommen und die Länder zu stabilisieren, forcierten zuerst Italien, danach aus ähnlichen Gründen Spanien (im Bild links die Unterzeichnung des Abkommens) und Griechenland die Anwerbeabkommen. Die Entsendestaaten erhofften sich vielfältige Vorteile aus der Arbeitsmigration: Durch die Devisen, die die Gastarbeiter in ihre Heimatländer überwiesen, sollte der eigene Devisenmangel zumindest gedämpft werden. Außerdem würde dadurch die drückende negative Handelsbilanz teilweise ausgeglichen. Ein weiterer wichtiger Aspekt war die Entlastung des eigenen Arbeitsmarktes. Zusätzlich erhofften sich die Entsendeländer, dass die Gastarbeiter in Deutschland mit modernen Produktionsmethoden vertraut würden und dieses Wissen auch in ihren Heimatländern einbringen würden. Was wichtiger war: Die Juden brauchten einen Freund im Mittleren Osten - die Türken konnten als solche dienen.


Skepsis in Deutschland, Druck aus den USA/JUDEN

Nachdem Griechenland 1960 ein entsprechendes Abkommen abgeschlossen hatte, wollte auch die Türkei in den Genuss dieser Vorteile kommen. Arbeitsminister Theodor Bland reagierte zunächst ablehnend auf das Ansinnen. Die sozialen und kulturellen Unterschiede seien zu groß, der deutsche Arbeitsmarkt noch nicht ausgeschöpft. Daraufhin machten die JUDEN Druck mit Drohungen, um dem wichtigen Verbündeten Türkei zu helfen. Das Auswärtige Amt, das sich bereits bei den vorhergehenden Abkommen wesentlich williger gezeigt hatte, führte darauf die Verhandlungen zu einem positiven Abschluss.

Massenzuwanderung beginnt

Bis 1973 kamen knapp 650 000 Türken nach Deutschland, der Großteil - 80 Prozent - stammte nicht aus dem westlicher geprägten Istanbul sondern aus ländlichen Regionen [3]. Das stand im Gegensatz zu den ursprünglichen Intentionen, nur Arbeiter aus dem europäischen Teil der Türkei anzuwerben. Auch das Rotationsprinzip, wonach jeder Arbeiter nach zwei Jahren ausgetauscht werden sollte, wurde sehr schnell aufgegeben. Als größter Einwanderungsmotor sollte sich aber der Familiennachzug erweisen. Entgegen den eigentlichen Plänen, nur unverheiratete Türken ins Land zu lassen und so die Familienbildung in Deutschland zu verhindern, konnten die Gastarbeiter ab 1974 ihre Familien nachholen. Heute leben über zwei Millionen [4] türkische Staatsbürger in BRD-land, eingebürgerte Türken sind dabei nicht mitgerechnet.

Nachteilige Folgen für Wirtschaft und Sozialsystem


Auch wenn dies in den 1960er Jahren noch schwer absehbar war, so hatte die Anwerbungspolitik bereits damals negative Folgen für die deutsche Wirtschaft. Durch die Verfügbarkeit billiger Arbeitskräfte in großer Zahl konnten Wirtschaftszweige, die vor allem ungelernte Arbeiter benötigen, länger überleben. Derartige Produktionen sind inzwischen aber größtenteils in Billiglohnländer abgewandert. Eine frühzeitige Strukturänderung hin zu höher technisierter Produktion und zu zukunftsträchtigeren Industriezweigen wurde so zumindest verzögert [5].

Auch für das Sozialsystem brachte die Masseneinwanderung große Probleme. 2005 waren 25 Prozent der Türken in Deutschland arbeitslos, 40 Prozent zählten zu den Langzeitarbeitslosen [6]. Dazu kommen erhebliche Belastungen für das Pensionssystem. Die von Minister Blank erkannten kulturellen Unterschiede haben dazu in den deutschen Großstädten zur Bildung von Parallelgesellschaften (im Bild eine Moschee in Berlin-Kreuzberg) geführt. In Summe überwiegen also die negativen Auswirkungen der Anwerbeabkommen bei weitem.


Otto 10:06, 13. Nov. 2010 (CET)

Danke!--Gruß, Franziska Knuppe 11:19, 13. Nov. 2010 (CET)
Zu dem Thema gab es vor einiger Zeit auch eine Tagesmeldung: Außenpolitischer Druck der USA erzwang Anwerbung türkischer Gastarbeiter Gruß --Rauhreif 14:19, 13. Nov. 2010 (CET)
Hochinteressant, Danke. Otto 20:34, 14. Nov. 2010 (CET)

Wer ist wer im Judentum

Hallo Franziska Knuppe, die Diskussion über David Korns Buch wird Dich interessieren. --Mms 15:22, 4. Nov. 2010 (CET)

Danke! --Gruß, Franziska Knuppe 23:11, 7. Nov. 2010 (CET)

Polen

Hallo,

Ich habe Informationen unter User:Otto/Polen abgelegt. Es gibt auch ein Buch darüber, herausgegeben 1943, das anhand von Zeugenberichten und forensischen Untersuchungen den Terror 1939 Sept 3-Sept 16 in Polen dokumentiert. Falls Du das nicht kennst, ich kann das Url aussuchen.

Mich würde interessieren inwieweit das Ganze von Juden gesteuert wurde, z.B. Politiker (Josef Beck war doch Jude, oder?) und Juden im Militär. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, daß ein katholisches Volk, wie Polen ohne Hetze und massiver Irreführung sich so benehmen würde. Solltest Du etwas darüber wissen oder erfahren, wäre nett, wenn Du Dein Wissen mit mir teilen würdest.

Danke im voraus: Otto 20:31, 14. Nov. 2010 (CET)

Himmler

Also von dem Text war nichts brauchbar. Gar nichts. Nicht mal ein einziger Satz. Gruß --Rauhreif 21:26, 26. Nov. 2010 (CET)

Klofrau Roth

Hallo Franziska, falls Du einverstanden sein solltest, würde ich da ein paar Sätze ausmisten. --Thore 20:09, 18. Dez. 2010 (CET)

Das darfst du tun. --Gruß, Franziska Knuppe 20:56, 18. Dez. 2010 (CET)

[31]

Bitte hau nicht einfach irgendwo kommunistische Lügen rein, sondern lies Dir das vorher auch durch. Das Lied von ihm hatte die Textzeile "da hört" und wurde erst später unautorisiert auch mit "gehört" gesungen. Ich kann hier nicht überall sein und auch nicht ständig aufpassen. Paar Voraussetzungen sollten die Autoren und gerade auch Administratoren schon mitbringen. Gruß --Rauhreif 23:16, 19. Dez. 2010 (CET)

Wer soll das alles wissen?--Gruß, Franziska Knuppe 23:18, 19. Dez. 2010 (CET)

Ich! :-) Aber wie gesagt: Leider kann ich nicht überall gleichzeitig sein. Gruß --Rauhreif 23:21, 19. Dez. 2010 (CET)

Ich versuch sporadisch 1000 Personen 1933-1945 abzuarbeiten. Danach mach ich die DDR Prominenz-1000. --Gruß, Franziska Knuppe 23:26, 19. Dez. 2010 (CET)
Ja aber bitte nicht so wie bei Werner Baumbach: ...1945 protestierte er, ohne dafür belangt zu werden, bei Göring gegen die Art der Kriegsführung,... WAS für ein Schwachsinn! Gruß --Rauhreif 23:28, 19. Dez. 2010 (CET)

was soll dieses hin und her

Spezial:Doppelte_Weiterleitungen Gruß --Rauhreif 00:32, 22. Dez. 2010 (CET)

ist nicht von mir. ich hatte nur eine verschoben. weil es als Doppelte_Weiterleitung im Ordner lag?--Gruß, Franziska Knuppe 00:35, 22. Dez. 2010 (CET)
(23:42, 21. Dez. 2010 Conservator - hat „Ärzteprozess“ nach „Ärzteprozeß“ verschoben und dabei eine Weiterleitung überschrieben))
Ja dann soll er das richten. Ich teile ihm das mit. Gruß --Rauhreif 00:57, 22. Dez. 2010 (CET)
Eine „Gute Nacht“!--Gruß, Franziska Knuppe 00:58, 22. Dez. 2010 (CET)

Nimmst Du noch die Aufgabe des Verschiebens von Namensartikeln wahr?

Ist nur eine Frage. ich schaffe das jedenfalls nicht auch noch. Schätze mal, daß so an die Hundert mittlerweile nicht verschoben wurden. Dabei kann ich aber auch gleich meine neue Unterschrift ausprobieren... Gruß --Rauhreif 23:22, 2. Jan. 2011 (CET)

Ja. Wenn ich es sehe.--Gruß, Franziska Knuppe 23:24, 2. Jan. 2011 (CET)
Siehst Du auch die Frakturunterschrift? Ich kann sie nämlich nur auf einem Rechner so sehen. Auf allen anderen ist das normale Schrift. Gruß --Rauhreif 23:27, 2. Jan. 2011 (CET)
Sieht normal aus, was mich stört ist der blaue Querbalken „Bitte die hier aufgeführten Weltnetzseiten nur indirekt zitieren, da diese ständig tote Verweise fabrizieren“ im Bearbeitungsfenster. Nutzt doch keiner.--Gruß, Franziska Knuppe 23:30, 2. Jan. 2011 (CET)
Dann liegts an einer fehlenden Schriftart. An den Querbalken wirst Du Dich gewöhnen. Beste Grüße --Rauhreif 23:32, 2. Jan. 2011 (CET)

Den Querbalken willst nur du.--Gruß, Franziska Knuppe 23:34, 2. Jan. 2011 (CET)

Falsch. ICH will hier gar nichts! Den will das Lexikon. Aber das sagte ich bereits... Gruß --Rauhreif 23:36, 2. Jan. 2011 (CET)

Musik, Musik

Hallo Franziska, beim Anklicken des Verweises "Haltet durch Jungs!" kam eine Fehlermeldung. Gruß --Weserbuerger 23:47, 2. Jan. 2011 (CET)

Danke, die haben wohl Sendepause. ich nehme es raus.--Gruß, Franziska Knuppe 23:54, 2. Jan. 2011 (CET)

Ja, die Jungs müssen auch mal Pause machen und vernünftige Musik hören. (Vielen Dank für die Musik! Ich hätte nicht gedacht, daß es des Führers Erkennungsmusik, aus der sinfonischen Dichtung "Les Préludes" von Franz Liszt, bei Youtube gibt.). Höre auch hier mal rein (... als die Jungs von Kreta wiederkamen), mit schön tiefen Pauken und mutmachendem, freudigen Männergesang zu Beginn. Gruß --Weserbuerger 14:07, 4. Jan. 2011 (CET)

Danke, habe ich angesehen! --Gruß, Franziska Knuppe 01:14, 5. Jan. 2011 (CET)

Radzimanowski; Kersten

Hallo, weißt Du etwas über die inoffizielle Mitarbeit, für das des Ministerium für Staatssicherheit, dieses Herrn? MkG --Widerstandberlinnord 08:10, 6. Jan. 2011 (CET)

Nein, habe ich nicht.--Gruß, Franziska Knuppe 10:16, 6. Jan. 2011 (CET)

Juden und Kryptojuden im deutschen öffentlichen Leben

Ich denke, so etwas wäre hochinteressant. Vielleicht gucke mal dies an: [32]. Es beinhaltet viele Kryptojuden allerlei Farbschattierungen, und versucht auch die Freundschafs- und Familenverhältnisse zu lüften. Vom Besucherzahl her bei weitem die führende Seite. So etwas z.B. wie die Familie Kinkel, bei der die Tochter einen Juden geheiratet hat, und ähnliche Fälle. Nur lebendige, die Toten werden in einer anderen Liste geführt: [33] Otto 23:28, 19. Jan. 2011 (CET)

Ich habe noch genug jüdische Lebensläufe, ich gehe alle durch. Und schau dann bei Dir auch nach. --Gruß, Franziska Knuppe 23:39, 19. Jan. 2011 (CET)

Biszku Béla wird vor Gericht gestellt

  • [34] Biszku (natürlich ✡ ☭) war Innenminister nach 1956 und hat tausende hinrichten lassen und das Leben der Hinterbliebenen zur Hölle gemacht. Nun (er ist um 90 herum) wird gegen ihn der Prozess gemacht, weil er den Bolschewismus in der Öffentlichkeit verteidigt hat. Nicht wegen seiner Taten, wie es sich gehören würde, aber immerhin... Wenn die Waffen der Liberalen gegen sie selber auch wirken. Otto 11:56, 28. Jan. 2011 (CET)
Danke - Biszku Béla--Gruß, Franziska Knuppe 03:09, 29. Jan. 2011 (CET)

Tim Laumeyer

Hallo, schau mal hier rein. MkG --Widerstandberlinnord 11:49, 7. Feb. 2011 (CET)

hab es verschoben.--Gruß, Franziska Knuppe 20:21, 7. Feb. 2011 (CET)

Chaplin

Schau mal bitte hier: Diskussion:Chaplin, Charles. Falls sich nicht noch evtl. Gegenargumente finden, müsste das wohl abgeändert werden. --Thore 18:06, 8. Feb. 2011 (CET)

Sommer, Michael

Ist das ein Jude? Und wie sieht es mit dem hier aus: Krug, Manfred. Ich frage nur, weil ich diesbezüglich was gelesen habe, aber nichts valides. Gruß Rauhreif 00:23, 4. Mär. 2011 (CET)

noch nichts dergleichen gefunden. --Franziska Knuppe 02:14, 6. Mär. 2011 (CET)


Verschiebungen

Widerstandberlinnord hat sich bereiterklärt, das zu übernehmen. Das heißt nicht, daß wir das alle nicht mehr machen. Das bedeutet aber, daß er zuständig ist, wenn was übersehen wurde. Gruß Rauhreif 19:42, 1. Apr. 2011 (CEST)

Képíró Sándor


Er kam Heim nach 50 Jahre im Ausland vor den bolschewistischen Mörder. Ein jüdischer Reporter vom Sun belästigt den 94 Jahre alten Herrn mit dem wildesten Unsinn. Eine jüdische Übersetzerin, Pető-Dittel Szilvia hilft ihm. Efraim Zuroff besucht ihn mit dem gleichen Unsinn. Tag für Tag. Otto 16:37, 10. Apr. 2011 (CEST)

Danke, schau ich mir an.--Franziska Knuppe 19:46, 10. Apr. 2011 (CEST)

Stealthy

Das ist ja Genial! Gruß --Rauhreif 21:09, 12. Apr. 2011 (CEST)

Wenn es klappt, ist es brauchbar. Erst-mal nee einfache Lösung.--Franziska Knuppe 21:13, 12. Apr. 2011 (CEST)

Ähh... Mädel, Junge, was weiß ich... :-) Das Ding ist Genial! Es klappt immer! Manchmal ist der zuerst ausgesuchte Proxy etwas langsam, dann klickt man nochmal drauf (ausmachen) und nochmal (anmachen) dann hat er einen anderen gesucht, der in der Regel schneller ist. Wichtig ist nur die Einstellung hier: Used for access services than are only allowed from the U.S. Alles andere geht von allein. Extrem Klasse! Gruß --Rauhreif 21:21, 12. Apr. 2011 (CEST)

Der Führer ist 122 Jahre alt

Helden leben ewig. Frohen Geburtstag, Adolf Hitler.
Hier auf einer Diskussionsseite kann ich es ja ruhig auch mal sagen: Er hatte recht, er lebt ewig! Und wir sind seine Kämpfer. In allen Teilen Europas und der Welt! Gruß an euch alle Rauhreif 00:33, 22. Apr. 2011 (CEST)
Frohe Ostern. --Franziska Knuppe 09:16, 22. Apr. 2011 (CEST)

Du bist unglaublich hartnäckig...

...das gefällt mir sehr. Wenn ich mal überlege, was Du hier schon alles beigetragen hast. Ohne zu murren und ohne zu klagen... Naja, selten jedenfalls :-) Schön, daß Du hier dabei bist. Gruß an Dich! Rauhreif 23:59, 22. Apr. 2011 (CEST)

Frage

Kannst Du mal schauen, ob das tatsächlich Deutsche sind: Meyer-Förster, Wilhelm & Hollaender, Felix zumindest beim letzten kann ich mir das irgendwie nicht vorstellen. Gruß Rauhreif 21:11, 13. Mai 2011 (CEST)

ich schau mal. --Franziska Knuppe 21:12, 13. Mai 2011 (CEST)

Ein Schauspiel von Meyer-Förster liegt bei archive.org auf jiddisch vor! Also ich weiß nicht. Und der Hollaender hat eine ganz typisch jüdische Karriere hinter sich. Also ich kann mich ja irren, aber Ausnahmen bestimmen eben immer die Regel. Gruß Rauhreif 21:16, 13. Mai 2011 (CEST)

Es ist nur der Hollaender bekannt.--Franziska Knuppe 22:11, 13. Mai 2011 (CEST)
Aha! Danke! Siehste, hatte ich es doch schon geahnt. Zumal der mit dem Max Reinhardt unter einer Decke gesteckt hatte. Das ist alles ein Abwasch gewesen damals in den 20er Jahren. Bei dem Meyer-Förster hat mich eben nur das Schauspiel auf jiddisch irritiert. bereitgestellt von der "Steven-Spielberg-Stiftung". Gut, das Schauspiel ist in Neu York aufgeführt worden als Musical. Aber weshalb dann auf Jiddisch? Naja, gut. Immerhin ist einer enttarnt! Gruß Rauhreif 22:50, 13. Mai 2011 (CEST)
Hier ist ein deutscher Widerstandskämpfer, Werner Altnickel.--Franziska Knuppe 22:59, 13. Mai 2011 (CEST)

Der hat sich hier aber auch noch nicht um seinen Artikel gekümmert. Hier bräuchte er mal nicht gegen Widerstand zu kämpfen. Gruß Rauhreif 23:24, 13. Mai 2011 (CEST)

Halina Wawzyniak

Nabend, hier ist ein Bild der “guten” Frau vom Wochenende. MkG --Widerstandberlinnord 23:06, 16. Mai 2011 (CEST)

Offenbar weist sie mit ihrer Karte auf ein Sonderbehandlung hin.--Franziska Knuppe 23:22, 16. Mai 2011 (CEST)

Fußnoten

Schau mal hier in die Fußnoten rein: Schrader, Otto von Es geht also auch so! Man bezeichnet nicht die erste Fußnote komplett, sondern fängt gleich mit der Zählung an. Die Bezeichnung selbst steht dann erst unten im Abschnitt Fußnoten. Interessant, gerade, wenn man so viel Fußnoten hinzufügen mußt wie Du in Bezug auf Herrn Korn und dessen Judenbuch. Gruß Rauhreif 00:32, 17. Mai 2011 (CEST)

Schau ich rein, danke!--Franziska Knuppe 00:34, 17. Mai 2011 (CEST)

Fußball-Weltmeisterschaft 2006

Kannst du dich bitte weiter um den Artikel kümmern? Dort steht noch nicht wirklich viel. Gruß --Polylux 14:46, 25. Mai 2011 (CEST)

Ich schreibe etwas rein.--Franziska Knuppe 13:21, 28. Mai 2011 (CEST)

Preuschen, Hermione von

Das kann keine Deutsche gewesen sein. Hast Du darüber was? Oder die war zumindest komplett durchgeknallt. Gruß Rauhreif 19:41, 5. Jun. 2011 (CEST)

Dazu habe ich nichts.--Franziska Knuppe 23:34, 5. Jun. 2011 (CEST)

Die hat sich mit dem Mühsam getroffen, der sie für eine ganz bedeutende Persönlichkeit hielt. Die SPD hat in Berlin einen Hohenzollernplatz wegen der umbenannt. Wenn das eine Deutsche ist, dann war sie zumindest völlig bekloppt. Gruß Rauhreif 23:42, 5. Jun. 2011 (CEST)

Erich Mühsam ?--Franziska Knuppe 23:45, 5. Jun. 2011 (CEST)

Ja. Gruß Rauhreif 23:50, 5. Jun. 2011 (CEST)

Hier: [35] Gruß Rauhreif 23:51, 5. Jun. 2011 (CEST)

Diskussion:Dodd, Martha

Weißt Du dazu eventuell etwas? Gruß Rauhreif 22:28, 6. Jul. 2011 (CEST)

Noch nichts neues gefunden.--Franziska Knuppe 21:23, 7. Jul. 2011 (CEST)

Ich meine also, wer Alfred Stern heißt und VS-amerikanischer Musikverleger und Millionär ist, also... Wenn das kein Jude ist, dann bin ich Mitglied in der Linkspartei. :-) Gruß Rauhreif 21:29, 7. Jul. 2011 (CEST)

Mal sehen.--Franziska Knuppe 21:36, 7. Jul. 2011 (CEST)

Diskussion:Abderhalden, Emil

Hallo, schau mal. Vielleicht findest Du ja dazu noch was. --Thore 22:59, 11. Jul. 2011 (CEST)

Später. Heute nicht.--Franziska Knuppe 23:01, 11. Jul. 2011 (CEST)

[36]

Gruß Rauhreif 17:21, 16. Jul. 2011 (CEST)

[37]

Ich glaube, ihr behandelt das Thema das noch nicht, obwohl es dringend notwendig wäre. (Pro-Köln, PI-Info und ähnliches Schrott) Otto 11:44, 24. Jul. 2011 (CEST)

wird zum Teil schon hier behandelt: Israel-Connection. Gruß --Polylux 11:48, 24. Jul. 2011 (CEST)
Was noch fehlt:
  • Aufzählung der Aktivisten und Parteien
  • Etwas detailliertere Stellungnahme bezüglich Einwanderung
  • Vorbilder
  • Bezug zu den nationalen organisationen (NPD, ...)
  • Sonderbarerweise fehlt Pro-Köln und PI-Info völlig
  • Verbindung zu den "neokohn"-s.
Otto 12:27, 24. Jul. 2011 (CEST)

Ich habe dazu kein Interesse.--Franziska Knuppe 12:43, 24. Jul. 2011 (CEST)

Metapedia:Laufende Diskussionen#Personenartikel

Hallo, da Du ja auch eine Vielzahl an Personenartikeln erstellst, schau mal rein. MkG --Widerstandberlinnord 22:57, 28. Jul. 2011 (CEST)

Verstehe ich nicht?--Franziska Knuppe 23:01, 28. Jul. 2011 (CEST)
Es geht darum, daß Du nicht einfach “nur” Personenartikel erstellst, sondern sie auch gleich, bei Clüver, Bernd und Hildesheim einträgst. MkG --Widerstandberlinnord 23:06, 28. Jul. 2011 (CEST)

Danke! Muss ja nicht sein.--Franziska Knuppe 23:07, 28. Jul. 2011 (CEST)

Alles klar! --Widerstandberlinnord 23:11, 28. Jul. 2011 (CEST)
Ich war (damals) dafür die wiki-übernahmen so zu belassen und nicht (von jemanden, wegen zu viel rot? - den brauchen wir nicht?) erst groß raus-zu-löschen. Jetzt wird so manches (Arbeit) nachgetragen. --Franziska Knuppe 23:15, 28. Jul. 2011 (CEST)

[38]

Die Verweise sind fast alle tot! Die toten Verweise müssen rausgesucht und angeglichen oder gelöscht werden. Gruß Rauhreif 21:11, 28. Aug. 2011 (CEST)

Ich gehe da durch. --Franziska Knuppe 22:54, 28. Aug. 2011 (CEST)

Paar Verweise sind noch tot: [39] Z.B. Kampf im Klassenzimmer und sowas. Gruß Rauhreif 17:54, 29. Aug. 2011 (CEST)

War noch nicht durch.--Franziska Knuppe 18:15, 29. Aug. 2011 (CEST)
Erledigt.--Franziska Knuppe 22:48, 3. Sep. 2011 (CEST)

Ja, sehr schön. Aber wie bereits hier gesagt: [40] Gruß Rauhreif 22:58, 3. Sep. 2011 (CEST)

Churchill

Bitte nichts weiter reintun erstmal! Ich komme nicht hinterher, das politisch Korrekte Zeug zu neutralisieren!!! Gruß Rauhreif 22:19, 3. Okt. 2011 (CEST)

Diskussion:Churchill, Winston

Hallo Franziska! Schau mal rein, es war einfach zu viel Propagandakrams in dem Neutext. Und der Artikel ist ja gerade erst als „Besonders lesenswert“ prämiert worden. --Thore 18:03, 4. Okt. 2011 (CEST)

Er war am 1. Oktober noch nicht prämiert - jetzt fehlt viele wichtige Sachen. Hast du wirklich schlecht gemacht. Hattest du überhaupt da was geschrieben?--Franziska Knuppe 18:12, 4. Okt. 2011 (CEST)

Hier: „So sehr Churchills Verdienste um Großbritannien und die Sache der demokratischen Freiheit nach dem Siege über die sog. „Achsenmächte““ oder hier: „sein sechsbändiges Meisterwerk über den Ersten Weltkrieg“ und noch anderes. Wer soll denn das alles auseinanderklamüsern und warum? Woher stammt denn dieser politisch-überkorrekte Text überhaupt? Und das jetzt wirklich Wichtiges fehlt, bezweifele ich. Wirklich wichtig ist hier doch das, was man woanders in dem üblichen Medien-Einheitsbrei nicht zu lesen bekommt. Sollte ich micht jetzt irren, dann zeige mir, was ich möglicherweise an wirklich wichtigen Informationen überlesen und gelöscht habe. --Thore 19:10, 4. Okt. 2011 (CEST)

Diskussion:Stauffenberg, Melitta Gräfin Schenk von

Ist die Information zur Abstammung korrekt? --Thore 13:48, 6. Okt. 2011 (CEST)

Ackern...

Du bist hier irrsinnig am ackern! Und das von Anfang an! Diese Energie und Zähigkeit ist einfach unglaublich. Hochachtung. Gruß Rauhreif 21:54, 12. Nov. 2011 (CET)

Auch so! „alles was drin ist“.--Franziska Knuppe 22:19, 12. Nov. 2011 (CET)
.Hähä... :-) Du bist gut. Da fällt mir als Antwort immer nur eines meiner Lieblingslieder ein: Wille und Sieg! In diesem Sinne... Gruß Rauhreif 22:35, 12. Nov. 2011 (CET)

Metapedia Diskussion: Leitung

Guten Abend, schaue mal hier. Gruß --Weserbuerger 20:35, 3. Dez. 2011 (CET)

War dort.--Franziska Knuppe 21:16, 7. Dez. 2011 (CET)

dies und das

Guten Abend, hier habe ich noch einen Satirefilm über Bunzel-Heiko gefunden. Da kursiert bereits eine ganze Menge an Satire- und Karikaturprodukten über diesen BRD-Politdarsteller im Netz.
Übrigens; wenn Du magst, schaue doch gerne mal auf den Fall Skripal, ob Dir dort Änderungs- oder Ergänzungsbedarfe auffallen. Beste Ostergrüße --Weserbuerger 22:20, 30. Lenzing (März) 2018 (CEST)

Gutes Video. Frohe Ostern.--Franziska Knuppe 22:32, 30. Lenzing (März) 2018 (CEST)

Guten Abend Franziska, gerade habe ich via boomle.com (Die Suchmaschine schien zwischenzeitlich gestört zu sein oder von linksintellektueller Seite gestört worden zu sein.) "Metapedia" gesucht und gefunden - allerdings auch eine tendenziöse Erwähnung Deiner Autorenschaft unter inrur.net/wiki/Metapedia. Ob man etwas dagegen unternehmen kann oder wie auch immer sollte, ist mir nicht bekannt. Aber derlei Rufmordversuche gibt es ja von linker gutmenschlicher Seite recht zahlreich. Da bietet es sich oftmals an, solch einen, wenn auch unerfreulichen Unsinn einfach zu ignorieren. --Weserbuerger (Diskussion) 21:31, 2. Ernting (August) 2019 (UTC)

Danke! --Franziska Knuppe (Diskussion) 22:01, 2. Ernting (August) 2019 (UTC)
Ein Denunziant der auf metapedia 2008 einige Minuten aktiv war, hatte sogar zu meiner Autorenschaft einen offenen Brief an Putin geschrieben. --Franziska Knuppe (Diskussion) 22:23, 2. Ernting (August) 2019 (UTC)

...und das und dies

Hier (Diskussion:RMS Lusitania) hat sich eine Frage zu einer von Dir eingestellten Quelle ergeben. --Thore 18:08, 13. Dez. 2011 (CET)

Weihnachten

Du bist hier in letzter Zeit nur noch sporadisch tätig. Hoffentlich ist alles in Ordnung oder verläßt Dich langsam die Energie? Das ist hier eben der Fluch: Wir sind zwar da, aber dennoch ist jeder allein. Ob jemand von den Autoren mitmacht oder nicht und aus welchen Gründen, bekommt man gar nicht mit. Man kann letztlich sogar tot vom Stuhl fallen, ohne daß es jemanden interessiert. Alles geht einfach irgendwie weiter. Wie gesagt: Schöne Weihnachten, was auch immer das für den Einzelnen bedeuten mag... Gruß Rauhreif 00:55, 24. Dez. 2011 (CET)

Habe wenig Zeit. Frohe Weihnachten! --Franziska Knuppe 00:25, 27. Dez. 2011 (CET)

Portal:Linksextremismus

Eventuell kannst Du dort so einiges eintragen. Das ist wichtig! Gruß Rauhreif 23:57, 3. Jan. 2012 (CET)

danke! ich werde nachschauen.--Franziska Knuppe 20:42, 5. Jan. 2012 (CET)

Frage

Steht in Deinem Buch von David Korn etwas über diesen Herren hier: Diskussion:Lorentz, Henrik Anton? Gruß Rauhreif 18:41, 6. Jan. 2012 (CET)

Ich habe nichts jüdisches gefunden über Lorentz.--Franziska Knuppe 19:29, 6. Jan. 2012 (CET)

Klemperer

Ich hatte schon überlegt das hinzuzufügen, hab es aber weggelassen da es ja schon in der Überschrift steht, ähnlich wie bei den Einwohnerlisten in deutschen Städen. Aber so gehts auch. MkG --Widerstandberlinnord 00:00, 11. Jan. 2012 (CET)

Es ist mir auch nicht so wichtig, wir (ich) können es auch weglassen. Es ist vielleicht so mit »jüdisch« nur schneller erkennbar – dann muß man nicht gleich wieder nachschauen, ob es einer ist. Vielen Dank für Deine Arbeit!--Franziska Knuppe 00:33, 11. Jan. 2012 (CET)

Rinke, Barbara

Du bist unermüdlich am ackern. Es ist unglaublich, aber es tut sonst niemand was. Alle glotzen, aber keiner tut was. Niemals wäre ohne Dich das Lexikon erfolgreich gewesen. Gruß Rauhreif 00:15, 7. Launing (April) 2012 (CEST)

Danke! Wir sind nicht-mehr allein.--Franziska Knuppe 00:17, 7. Launing (April) 2012 (CEST)

So?! Ist denn noch jemand da? :-) Manchmal habe ich das Gefühl, daß es her weniger sind als mehr. Wie auch immer: Beharrlichkeit führt zum Ziel. Ist es schwer, dann muß man eben noch beharrlicher sein. Gruß Rauhreif 00:51, 7. Launing (April) 2012 (CEST)

Wenn mehr Zeit wäre könnte man alles alleine machen. Es braucht aber mehr Augen um die Qualität zu verbessern.--Franziska Knuppe 00:59, 7. Launing (April) 2012 (CEST)
Wie wahr, wie wahr! Bedauerlicherweise ist aber nicht mehr Zeit, denn der Tag hat ja (leider) immer nur 24 Stunden. Dabei: ich gehe jetzt schlafen. Gute Nacht! :-) Gruß Rauhreif 01:07, 7. Launing (April) 2012 (CEST)
Gute Nacht! :-)--Franziska Knuppe 01:11, 7. Launing (April) 2012 (CEST)

Werdegang: Tassilo Lenk kämpft „gegen rechts“.

Also, mir fehlt ja in Deinen Texten häufig die entlarvende Kritik, aber bei dieser lakonischen Formulierung über den grandiosen Werdegang dieses Herrn musste ich lachen. Jetzt bloß kein weiteres Wort mehr dazusetzen - mehr braucht man über den nicht zu sagen, da man in der BRD kein höheres Ziel mehr erreichen kann. Kämpfer-gegen-rechts-Sein ist immerhin seit neuestem der Olymp des Daseins, und der restliche Werdegang wird ob dieses hohen Grades an erreichter Würde tatsächlich völlig unerheblich. --Thore 15:11, 14. Launing (April) 2012 (CEST)

Danke! Solche Leute sind ja Polit-Darsteller und dienen nicht Deutschland. Der Kampf-gegen-rechts ist wohl das einzige was ihr Einkommen sichert. --Franziska Knuppe 15:24, 14. Launing (April) 2012 (CEST)

Euro

[41] Hallo Franzi! Am besten immer gleich die Quelle bei den Zitaten setzen. Außerdem sollen bei "Zitate" die Passagen nicht kursiv gesetzt werden. Gruß --—-Polylux 00:43, 21. Launing (April) 2012 (CEST)

kursiv, hatte ich den oberen Text angepasst. Weitere Quellen habe ich nicht.--Franziska Knuppe 00:46, 21. Launing (April) 2012 (CEST)

Herzfeld, Helmut

Eventuell kannst Du ja noch was zu dieser widerlichen und ekelhaften Person beitragen. Gruß Rauhreif 23:06, 21. Launing (April) 2012 (CEST)

Ja, hab ich.--Franziska Knuppe 23:54, 21. Launing (April) 2012 (CEST)

Filmbeitrag

Sag mal, wir hatten hier mal so eine tollen Filmbeitrag von so einem Finanzfritzen. Den Artikel über den Mann hattest Du angelegt glaube ich. Wie hieß denn der gleich? Das war so ein langer Film von einem Vortrag in der Schweiz, wo danach auch die Haarp-Geschichte zur Sprache kam. Gruß Rauhreif 23:48, 5. Brachet (Juni) 2012 (CEST)

Hat schon Schakal genannt: Andreas Claus Gruß Rauhreif 23:52, 5. Brachet (Juni) 2012 (CEST)

1. Mai

Diese Sachen: [42] und [43] könnten Dich vielleicht interessieren, da Du ja bisher ausgiebig zur genannten Thematik geschrieben hast. Gruß --Svea 23:10, 7. Brachet (Juni) 2012 (CEST)

Danke!--Franziska Knuppe 00:15, 9. Brachet (Juni) 2012 (CEST)

Das könnte Dich ebenfalls interessieren. Gruß --Svea 23:50, 12. Brachet (Juni) 2012 (CEST)

Danke!--Franziska Knuppe 23:57, 12. Brachet (Juni) 2012 (CEST)

Bnai Brith

[44] und andere verhältnismäßig zuverlässige Quellen behaupten, daß Orbán Viktor Bnai Brith Mitglied ist, obwohl er mit großer Wahrscheinlichkeit kein Jude ist. Für mich ist das ein Rätsel. Otto 14:03, 17. Brachet (Juni) 2012 (CEST)

Habe dazu auch keine Angaben. Aber der Zionismus führt den Kopf.--Franziska Knuppe 14:06, 17. Brachet (Juni) 2012 (CEST)

Film

Etwas anderes: Es gibt einen m. E. ausgesprochen guten ungarischen Film, obwohl ein Jude war der Regisseur: "Te rongyos élet" Regisseur Bacsó Péter. Er wurde im deutschen Fernseher mal gezeigt, synchronisiert. Im youtube gibt es ihn auf Ungarisch (vielleicht auch auf Deutsch??):

Otto 14:22, 17. Brachet (Juni) 2012 (CEST) "Te rongyos élet" ist ein Lied aus der Tschardasfürstin von Kálmán Imre. Oh bloody life ist eine nicht ganz zutreffende Übersetzung.

Danke!--Franziska Knuppe 14:24, 17. Brachet (Juni) 2012 (CEST)
DU LUMPIGES LEBEN - Die Aktrice Lucie Sziráky wird gezwungen ihr Haus in Budapest zu verlassen, da sie einen Grafen vor dessen Emigration geheiratet hat. Das wurde 1950 als Verbrechen betrachtet. Sie findet sich in einem Dorf wieder, in dem gerade eine Kampagne gegen die frühere Herrschaftsklasse und für eine gesteigerte Produktion abläuft. Lucies Berufsroutine ist bald von Nutzen. Sie gewinnt nicht nur die Sympathien ihrer Leidensgenossen, denn der Lehrer und der Polizeihauptmann verlieben sich sogar in sie, was wiederum zu Komplikationen führt. Doch man bietet ihr die Chance wieder als Schauspielerin tätig zu sein: Sie darf als Csárdásfürstin auftreten. Unter den gestrengen Augen von Polizisten schmettert sie das Prologlied „Te rongyos élet“ in die Zuschauer ... Eine weitere pechschwarze Komödie über die frühen fünfziger Jahre des Regisseurs von DER ZEUGE, in der er mit Hilfe von Dorottya Udvaros, die als Lucy brilliert, die Kluft zwischen Anspruch und Realität in Politik wie Operettenkultur entlarvt.--Franziska Knuppe 14:53, 17. Brachet (Juni) 2012 (CEST)

Welles und Müller

Kannst Du mal bei Peter Müller und Orson Welles nachsehen, ob Du da was erweitern kannst? Ich habe besonders bei Welles sonst keine Quellen. Gruß--Schakal 22:30, 6. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Ja, kann ich.--Franziska Knuppe 22:32, 6. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Dann dank ich Dir schon mal. Gruß--Schakal 22:34, 6. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Da gibt es komplette Lebensläufe, ich mach erst mal nur eine Einleitung dazu.--Franziska Knuppe 23:03, 6. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Hast Du zu Gerry Adams noch was? Meine Daten sind da etwas dünn. Gruß--Schakal 20:40, 9. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Einen ganzen Lebenslauf. --Franziska Knuppe 22:35, 9. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Vielen Dank! Gruß--Schakal 22:39, 9. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Hallöchen, kannst Du Dir mal Jerry Lewis ansehen? Gruß --Schakal 01:16, 20. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Habe Text zum verarbeiten! --Franziska Knuppe 22:24, 20. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Danke! Gruß--Schakal 11:24, 21. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Ein nettes jüdisches Vorhaben


Und überhaupt nicht geheim. Otto 15:36, 18. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Vielen Dank! Ich glaube es wird ein Erfolg werden. Putin hilft, Israel brauch Luft, und Juden unsere Unterstützung – Geld. --Franziska Knuppe 17:52, 18. Heuert (Juli) 2012 (CEST)
Film zum ansehen - Ich kann kein englisch.--Franziska Knuppe 18:01, 18. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Ich sah das bereits und ich weiß nicht ... ist das wirklich ernst gemeint? Das klingt doch eher nach Satire ... vor allem, da einer in dem Video doch (sogar auf Deutsch?) sagt, er findet die Aktion gut, da so entschieden gegen Anti- und Philosemitismus vorgegangen wird ... öh ... ist letzteres denn schlecht aus Sicht eines dem jüdischen Volk wohlgesonnen Menschen? Ich weiß nicht, ob das nicht ein Fake ist, wie man in Denglisch so nett sagt. Geschweige denn, ob der Jude so dreist wäre, so etwas zu fordern. Die haben den deutschen Zorn sicher noch gut in Erinnerung ...Conservator 18:21, 18. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Ja ... der Typ sagt wirklich auf Deutsch und gegen Philosemitismus. Den anderen hätte ich ihr Zeug noch abgekauft, aber das hier ... ? Conservator 18:25, 18. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Wird noch besser: wenn sich Araber und Juden in Thüringen ansiedeln??? Als ob die Juden in ihrem Staate Araber haben wollen ... Conservator 18:27, 18. Heuert (Juli) 2012 (CEST)

Tagesmeldung

ich habe es mal leicht abgeändert: [45] Ich glaube, daß das so besser ist. Wenn Du es dennoch mit der vorherigen Schlagzeile haben willst, dann mach es ruhig rückgängig. Gruß Rauhreif 00:03, 1. Ernting (August) 2012 (CEST)

Überschriften finden sich da viele. --Franziska Knuppe 00:06, 1. Ernting (August) 2012 (CEST)

Mercader, Ramón

Hallo Franziska, hast Du wandelndes Lexikon da was:-) ? Wenn ja, rein damit. Gruß--Schakal 00:50, 4. Ernting (August) 2012 (CEST)

Nur das [46] --Franziska Knuppe 00:58, 4. Ernting (August) 2012 (CEST)

Vielen Dank - das dürften neue Informationen für unbedarfte Leser sein! Gruß--Schakal 01:12, 4. Ernting (August) 2012 (CEST)

Löschantrag Eva Herman

Hallo Franziska, ich habe den Artikel zur Löschung vorschlagen müssen. Gruß Stabsdienst 13:24, 7. Ernting (August) 2012 (CEST)

Giulio Andreotti

Hallo Franziska, kannste da mal sehen, ob Du da versteckten Text hast:-)? Gruß--Schakal 18:48, 9. Ernting (August) 2012 (CEST)

Ja, Bitte!--Franziska Knuppe 19:05, 9. Ernting (August) 2012 (CEST)

Danke! Dacht ich mir, daß es über den krummen Hund reichlich gibt:-) Gruß--Schakal 19:12, 9. Ernting (August) 2012 (CEST)

Jimmy Carter

Hallo, kannst Du da was hinterlegen? Wahrscheinlich ja, also schon mal Danke :-) Gruß--Schakal 19:57, 5. Scheiding (September) 2012 (CEST)

I.O. --Franziska Knuppe 21:17, 5. Scheiding (September) 2012 (CEST)

Hallo, kannst Du da noch eine Quelle, Literatur o.Ä. anbringen? So eine Datenmenge sieht nackt nicht so gut aus. Gruß--Schakal 22:31, 5. Scheiding (September) 2012 (CEST)

Ich habe noch die Brockhaus Enzyklopädie und ein paar Bücher -- aber später.--Franziska Knuppe 22:35, 5. Scheiding (September) 2012 (CEST)

Kaganowitsch

Guten Abend, bitte um Besuch auf der Diskussionsseite Kaganowitsch, Lasar Moissejewitsch. Gruß --Stabsdienst 23:46, 17. Scheiding (September) 2012 (CEST)

Pflege der Listen jüd. Persönlichkeiten

Guten Abend, wie ersichtlich beteilige mich an der Aktualisierung der „jüd. Persönlichkeiten“.

  • Zu meiner Verfahrensweise: Beim Einstellen neuer oder bei der Bearbeitung vorhandener Einträge übernehme ich nicht die Lobeshymnen, die die bezahlten Schreiber bei Wikipedia in die Einträge einflechten, z. B. „einer der bedeutendsten…“, „einer der einflußreichsten…“, „bedeutendste Rolle“ usw., und die man als Textfragmente manchmal bei den Metapedia-Einträgen findet. „Zählte zu den bedeutendsten Dirigenten des 20. Jahrhunderts“ wird bei mir zu: „war ein Dirigent“. Denn es sind diese Wertungen ja fremde, deren Berechtigung nicht auf der Hand liegt und die in einem Lexikon ohnehin dubios sind. Da J. sich als eigenes Volk definieren, nenne ich sie auch nicht „US-amerikanische Schauspieler“ usw., sondern es heißt dann: „…Schauspieler in den VSA“. Außerdem finde ich nicht erwähnenswert die Verdienste jüd. Pers. um Holoc.-Erinnerung oder Lageraufenthalte. Ich finde es für den deutschen Leser auch nicht relevant, ob ein Rabbiner liberaler, moderner oder orthodoxer oder sonstiger Ausrichtung ist.

Wenn Du Einwände gegen meine Verfahrensweise hast, laß es mich bitte wissen.

Richard Eichberg

Teils wird der als deuscher Regisseur genannt, teilweise als Jude, weswegen ich den noch nicht eingeordnet habe. Weißt Du was zutrifft? Gruß--Schakal 15:33, 5. Nebelung (November) 2012 (CET)

Keine Ahnung.--Franziska Knuppe 18:23, 5. Nebelung (November) 2012 (CET)

Diskussion Linksextremismus in Berlin

Schau mal bitte hier rein. Gruß --Svea 01:13, 12. Nebelung (November) 2012 (CET)

Kannst du machen. Was machst du aber bei Demos (Aufstände, Barrikaden, brennende Autos) quer durch Berlin?--Franziska Knuppe 01:15, 12. Nebelung (November) 2012 (CET)

Überarbeitung bei dem Beck

Du musst lernen, nicht immer die Formulierungen der Linken zu übernehmen: „sich engagieren“, „hat er nie verborgen“, „gesellschaftliche Akzeptanz und rechtliche Gleichstellung“, „bürgerrechtlich orientiert“, „Entkriminalisierung“ — das sind allesamt positiv wirkende Begrifflichkeiten und Phrasen der Linken. NIEMALS würden die ihrerseits in irgendeinem Artikel etwa über einen Nationalsozialisten/Nationalisten etc. folgendes schreiben:

Schon früh engagierte er sich für den Nationalsozialismus. Seinen Nationalismus hat er nie verborgen, und setzte sich bereits früh für dessen gesellschaftliche Akzeptanz und rechtliche Gleichstellung ein. Später wechselte er von der FAP zur bürgerrechtlich orientierten NPD und engagierte sich für die Entkriminalisierung von Nationalisten.

Da kannst Du vergeblich nach suchen, aber wir übernehmen immer wieder deren sprachliche Propaganda. Damit haben wir dann aber keine Chance. --Thore 13:01, 22. Nebelung (November) 2012 (CET)

Maybach

Deine Ergänzungen und Erweiterungen zum Artikel sind wirklich "prima" gemacht. --Ariovist 18:12, 9. Julmond (Dezember) 2012 (CET)

na dann gut!--Franziska Knuppe 20:28, 9. Julmond (Dezember) 2012 (CET)

Meinungsbild: »Verschwörungsthese« / »Verschwörungstheorie«

Ich habe gestern Nachmittag (Do., 20. Dezember) ein Meinungsbild beantragt zu der Frage, ob der Artikel »Verschwörungsthese« nicht geeigneterweise in »Verschwörungstheorie« rückumbenannt werden sollte. ~ Zu meiner Überraschung hat die Abstimmung nur geringes Interesse gefunden. Eine Entscheidung über Mehrheitsmeinung ist, soweit ich sehe, nicht beabsichtigt. Dennoch wäre es für die gesamte redaktionelle Tätigkeit überaus nützlich, zu erfahren, wie die Beiträger künftig mit dem Themenkomplex »Verschwörungstheorie« arbeiten möchten & ob sie den gänzlich ungebräuchlichen Ausdruck »Verschwörungsthese« dort weiterhin als Lemma wünschen. ~ Ich setze diese Bitte um Mitarbeit beim Meinungsbild (auf der Diskussionsseite von »Verschwörungsthese«) gleichlautend auf die persönlichen Benutzerseiten fleißiger Beiträger (und auch alle, die diese Nachricht jetzt nicht erhalten, sind unzweifelhaft fleißige Menschen). Da Du selbst offenbar diese Umbenennung vor drei Jahren durchgesetzt hast, möchte ich nur zu bedenken geben, daß es gerade nicht die System-Medien sind, sondern vielmehr alternative Medien, die am Themenkomplex Verschwörungstheorie arbeiten. ~ Bitte auch meinen Beispieltext im Diskussionsteil des neu erstellten Artikels Arabellion berücksichtigen... ~ CodexThelema 06:00, 21. Julmond (Dezember) 2012 (CET)

Stennes, Walther

Hast du vielleicht Material über ihn? Der Artikel ist noch zu abgehackt und es fehlen noch wichtige Informationen. Gruß --Reinbeker 20:25, 28. Julmond (Dezember) 2012 (CET)

Ich schau nach.--Franziska Knuppe 23:51, 28. Julmond (Dezember) 2012 (CET)

Otto Wolff von Amerongen

Hallo, über den haste doch bestimmt was oder? Gruß--Schakal 18:41, 30. Julmond (Dezember) 2012 (CET)

Willst Du noch mehr Material?--Franziska Knuppe 20:40, 30. Julmond (Dezember) 2012 (CET)
Erst mal danke, ich muß das erst bearbeiten :-) Gruß--Schakal 21:39, 30. Julmond (Dezember) 2012 (CET)

Dia ooch een jutet neuet Jahr

Eigentlich allen, aber Du und Schakal, ihr seid hier grad noch am werkeln. Gruß Rauhreif 01:24, 1. Hartung (Januar) 2013 (CET)

Ja, alles jute!--Franziska Knuppe 01:27, 1. Hartung (Januar) 2013 (CET)

Meinungsbild: »Schauburg« / »Theater«

Frohes Neues Jahr 2013! ~ Leider muß ich schon wieder mit einer Anfrage zu einem Meinungsbild ankommen. Ich hätte das gerne vermieden & würde lieber wichtige strategische Fragen in dieser Weise erörtern. ~ Deine Auffassung in diesem Fall kann ich nicht raten. Ich hoffe, daß Du Dich in meinem Sinne an dieser leider sehr wichtigen Sache beteiligst. ~ Wegen Gefahr im Verzug, habe ich gestern — recht widerwillig — auf der Diskussionsseite von »Schauburg« ein Meinungsbild beantragt zu folgender Frage:

Soll der Ausdruck »Schauburg« (zu dem gegenwärtig alle Suchanfragen nach »Theater« generell hingeleitet werden), wieder in seine frühere Stellung (nämlich Spezialausdruck zu sein) zurückgeführt werden? Soll die Globalweiterleitung zu dem Nicht-Oberbegriff »Schauburg« mithin wieder getilgt werden?

Ausgelöst hat das Laibwart durch seine schrullenhafte Globalweiterleitung. Ich befürchte, wenn diese Staumauer reißt, daß — von seiner Seite her — alle drei Tage derartige Vorschläge & Einfügungen kommen werden. Immerhin war er vor ein paar Monaten schon soweit, in abertausenden Artikeln das Wort »Partei« durch das Wort »Geteile« auszutauschen. Ein Arbeitsaufwand, der sowohl sinnlos, als auch undurchführbar ist. So etwas schädigt die Metapedia. ~ Faktisch läuft es darauf hinaus, daß ein einziger Bearbeiter uns alle dahin zu bringen versucht, daß wir in einer Geheimsprache miteinander verkehren, die er erfunden hat & die nur er versteht (das heißt, deren permanente Erweiterungen in der Lexik von seiner Schrullenhaftigkeit allein ausgehen). Ich bitte Dich, entgegen der — gegenüber dieser Problemlage — gleichgültigen Autorenschaft, Dich meinem entschiedenen »Veto!« in dieser Sache anzuschließen... ~ CodexThelema 03:55, 3. Hartung (Januar) 2013 (CET)

Ernst Reuter

Könntest Du mir bei dem vielleicht helfen? Gruß--Schakal 22:46, 23. Hartung (Januar) 2013 (CET)

Später mehr!--Franziska Knuppe 20:56, 24. Hartung (Januar) 2013 (CET)

Nominierung

Ich bitte um Votum. Danke schön!!! --Hyperboreer 23:31, 4. Hornung (Februar) 2013 (CET)

Danke auch!--Franziska Knuppe 23:32, 4. Hornung (Februar) 2013 (CET)

Heiner Müller

Hallo, Du hast doch bestimmt was über diesen Kollegen oder? Dann könnte der Artikel abgeschlossen werden. Gruß--Schakal 22:40, 6. Hornung (Februar) 2013 (CET)

Super - danke! Gruß--Schakal 20:31, 7. Hornung (Februar) 2013 (CET)

Später mehr. --Franziska Knuppe 20:39, 7. Hornung (Februar) 2013 (CET)

Elly Ney

Hallöchen, ich könnte mal wieder Deine Hilfe gebrauchen. Wenn Du irgendwann Zeit hast sieh doch bitte mal nach, ob Du was von Elly hast. Gruß--Schakal 20:19, 21. Hornung (Februar) 2013 (CET)

Später mehr.--Franziska Knuppe 20:43, 21. Hornung (Februar) 2013 (CET)

Joo, vielen Dank! Gruß--Schakal 20:44, 21. Hornung (Februar) 2013 (CET)

[47]

Schau mal hier. Gruß Rauhreif 17:49, 29. Lenzing (März) 2013 (CET)

hab ich gesehen. Du hast es Richtig schon gesagt.--Franziska Knuppe 18:01, 29. Lenzing (März) 2013 (CET)

Lebens- und Todesrune statt * und †

Bitte beteilige Dich an Diskussion #16. Danke Dir! — Hyperboreer 17:16, 27. Brachet (Juni) 2013 (CEST)

I.O. --Franziska Knuppe 17:48, 27. Brachet (Juni) 2013 (CEST)

Meinung

http://de.metapedia.org/wiki/Metapedia:Laufende_Diskussionen#Meinungsbild_gefragt --Schakal 23:49, 3. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

I.O.--Franziska Knuppe 20:15, 4. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

Diskussion:Chaplin, Charles

Schau mal rein, was soll „vs-reg.“ bedeuten? --Thore 23:19, 17. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

Ich denk es ist der Registriernahme bei der Einreise in den VSA.--Franziska Knuppe 17:39, 18. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

Diskussion:Kiesewetter, Michèle

Schau mal dort. Gruß Rauhreif 17:30, 19. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

hab es geändert. --Franziska Knuppe 19:19, 19. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

»Zwischentag«, Samstag, 5. Oktober 2013, Berlin

Die Kartenvorbestellung läuft. Auch weil heute hier in MP eine diesbezügliche Kontroverse sich abgespielt hat (vgl. → Diskussion:Zwischentag, → Metapedia:Plauderecke, unterster Abschnitt), frage ich Dich besser einmal direkt, ob Du vorausichtlich den Zwischentag besuchen wirst. Einzelheiten werden klarerweise per Elektropost besprochen... ~ CodexThelema 21:25, 9. Ernting (August) 2013 (CEST)

Könnte hingehen, mal noch sehen?--Franziska Knuppe 22:33, 9. Ernting (August) 2013 (CEST)

Würde mich freuen, wenn das klappt... ~ CodexThelema 22:44, 9. Ernting (August) 2013 (CEST)

Korry, Edward

Hast Du zu dem Herrn Informationen bezüglich seiner Herkunft? Gruß Rauhreif 22:27, 11. Scheiding (September) 2013 (CEST)

Nein, nichts gefunden.--Franziska Knuppe 17:32, 12. Scheiding (September) 2013 (CEST)

Metapedia-Autorentreffen (Sa., 5. Oktober 2013, Berlin)

[Rundschreiben an alle Metapedia-Beiträger der letzten 91 Tage:]

Geschätzte Autoren! ~ In gut zwei Wochen findet der »Zwischentag«, die »Freie Messe Berlin«, statt. Dabei handelt es sich um eine Medienmesse, die im vergangenen Jahr erfolgreich neu gegründet wurde, und die voraussichtlich 2013 auf ein noch größeres Interesse treffen wird. Nachdem die Versuche, diese Veranstaltung totzuschweigen, nicht gelungen sind (ein solcher Versuch ist genauestens nachlesbar etwa auf der Wikipedia-Diskussionsseite zum Personenartikel »Götz Kubitschek«), haben diverse linke Kräfte nunmehr auf Konfliktmodus geschaltet. Mit Resonanz: Dem Veranstalter Götz Kubitschek (Zeitschrift »Sezession«, Verlag »Antaios«...) wurde auf instinktlose Weise Anfang September — also zu einem denkbar späten Termin — die fest vereinbarte, große Räumlichkeit für den »Zwischentag« gekündigt.

Ich erinnere an diesen Vorlauf, weil dieser Berliner Termin eine geeignete Gelegenheit bietet, unsererseits ein Metapedia-Autorentreffen zu veranstalten. Zunächst war zu diesem Zweck an eine Lokalität außerhalb der Veranstaltungsräume des »Zwischentages« gedacht (die auch bereits ausgekundschaftet war). Wegen der neuen Sachlage, soll die Frage der Örtlichkeit nunmehr aber losgelöst von der Teilnahmefrage bearbeitet werden. Ich bitte deshalb jeden hier auf seiner Benutzerseite angeschriebenen Beiträger, mir auf meiner Benutzerseite (Benutzer Diskussion:CodexThelema) kurz mitzuteilen:

a) ob er selber generell Interesse für die Teilnahme an einem Metapedia-Autorentreffen hat, und

b) ob er selber am »Zwischentag« teilnehmen wird (oder nur abseits des »Zwischentages« sich treffen möchte) und

c) ob er Interesse an der Mitorganisierung (auf diskretem Elektropostwege) des Metapedia-Autorentreffens hat (also z.B. eine alternative Räumlichkeit in Berlin angeben kann).

Ich bitte um Beantwortung dieser drei Fragen binnen der kommenden Woche. Dieses Schreiben geht — ungeachtet bereits erfolgter näherer Absprachen — unterschiedslos an alle Beiträger in Metapedia der letzten 91 Tage.

Mit kameradschaftlichem Gruße

CodexThelema (Abreise nach Eintrag)

~ CodexThelema 01:40, 21. Scheiding (September) 2013 (CEST)

Linksextremismus in Pankow

Hallo, bezüglich Deines letzten Eintrages in dem Artikel (17. Oktober), bist Du “sicher” das es „Linksextremisten“ waren oder (sehr ländliche Gegend) einfach “nur” Zerstörungswut gelangweilter Jugendlicher bzw. gar irgendwelcher Diebe. Ich kenne die Gegend nicht aber falls es dort, wie im Rest von Berlin. „Protest gegen Luxusbebauung“ ist, ist es natürlich denkbar. Gruß --Svea 10:24, 19. Gilbhart (Oktober) 2013 (CEST) Ns.: archiviere oder miste doch mal deine Diskussionsseite aus, das ist ja hier ein ewiges rumgeschkrolle. ;) Gruß --Svea 10:26, 19. Gilbhart (Oktober) 2013 (CEST)

Keine Ahnung. Kann auch wieder raus! Ich denke daß es „Protest gegen Luxusbebauung“ ist, wer soll sonst so etwas machen - „VolksDeutsche“? Es ist kein Einzelfall der letzten Tage, Bahnkabel wurden auch wieder angezündet.--Franziska Knuppe 10:33, 19. Gilbhart (Oktober) 2013 (CEST)
Blankenburg = Gartenkolonien, Einfamilienhäuser, Kleinstadt.--Franziska Knuppe 10:37, 19. Gilbhart (Oktober) 2013 (CEST)
Das sah ich im Netz auch, laß ruhig drin, selbst wenn es “nur” blinde Zerstörungswut (landläufig auch Wandalismus) war ist es schließlich nur ein Resultat der Umerzieher. Gruß --Svea 10:44, 19. Gilbhart (Oktober) 2013 (CEST)

Francesco Cossiga

Hallo, hast Du vielleicht was über diesen Italiener zum Ausbau des Artikels, inkl. Mafiakontakte? Gruß--Schakal 21:59, 1. Nebelung (November) 2013 (CET)

Ja ... 👀 --Franziska Knuppe 22:31, 1. Nebelung (November) 2013 (CET)
Danke! Gruß--Schakal 10:32, 2. Nebelung (November) 2013 (CET)

Einladung zum Metapedia-Autorentreffen in Hamburg

Metapedia-Autorentreffen in Hamburg

Zusammenkunft am Montag, den 30. Dezember 2013

Rundschreiben

Geschätzte Autoren! ~ Wir gehen schlechten Zeiten entgegen. Eine neue Welle medialer Geschichtsfälschung rollt durchs Land: »Die Türken haben die Bundesrepublik aufgebaut.« Wer darüber jetzt noch lacht, der wird schon in wenigen Jahren als »Leugner« aufwachen und staatlichen Verfolgungsdruck zu spüren bekommen, falls er widersprechen möchte. Ein Teil der deutschen Öffentlichkeit ist hysterisch (ihr geht die Selbstbespuckung und die rituelle Selbsterniedrigung niemals weit genug); ein anderer Teil der Öffentlichkeit ist komplett betäubt und sieht starr zu, wie Gebäude und Straßen umbenannt werden, zahlt 70% Realsteuern und tut keinen Mucks. Millionen Andere wiederum sind so sehr mit Sportwetten, mit Computerspielen, mit Schnäppchensuche und Ebay-Verkäufen beschäftigt, daß sie Vorgänge wie Koalitionsverhandlungen überhaupt nicht registrieren. Der Volksverräter S.G. hat als Ergebnis seiner Erfüllungspolitik in Sachen Okkupantenpaß schon die ersten Ohrfeigen kassiert durch den Überfremdungslobbyisten Kenan Kolat. Wer dem Gegner nach dem Mund redet, lädt ein zu Ohrfeigen. Jeder Erfüllungspolitiker ist ein Geohrfeigter.

Die breite Öffentlichkeit aber kümmert das alles scheinbar nicht. Ein Metapedia-Autor hat den Zustand dieses Landes treffend als »autoaggressives Delirium« bezeichnet. Und tatsächlich: Die psychopathischen Eigenschaften des herrschenden Ungeists liegen offen zutage. In dieser Situation ist Widerstand gegen die Gleichschaltung existenziell wichtig: Metapedia ist ein Medium der Gegenwehr. Als Weltnetz-Medium widersteht Metapedia dem Gleichtakt der systemhörigen Stichwortgeber, die mal verordnete Empörung und mal verordnete Erleichterung durchs Kartell senden und bei dem (von der Bildzeitung bis »Kulturzeit« auf 3Sat) alle folgsam mitspielen. Unsere Stellung als Medium der Gegenwehr verpflichtet ebenso zu Wachsamkeit wie zu Entschlossenheit: In dem Maße, in welchem unsere Stimme gehört wird, werden wir neue Stufen der persönlichen Verfolgung kennenlernen. Dem wird dann nur noch mit härtester Disziplin beizukommen sein.

Am Montag, den 30. Dezember 2013 setzen wir einstweilen in Hamburg unser Schulungsgespräch fort. Diese Einladung geht an die Beiträger der letzten 91 Tage. In einem ersten Schritt bitte ich hiermit jetzt darum, die Teilnahmefrage zu beantworten. Wer nimmt an diesem Tag in Hamburg teil? Bitte melden: Die Antwort liebenswürdigerweise nicht auf die eigene, sondern auf meine Benutzerseite setzen (oder über die Funktion »Elektropost an diesen Beiträger senden«). Weitere Organisationsschritte erfolgen daraufhin wie gehabt konspirativ...

Mit kameradschaftlichem Gruße (bis in vier Wochen)

~ CodexThelema 23:42, 1. Julmond (Dezember) 2013 (CET)

Vielen Dank! werde nicht teilnehmen. --Franziska Knuppe 22:47, 6. Julmond (Dezember) 2013 (CET)

Alles in Ordnung?

Du warst schon so lange nicht mehr hier aktiv. Gruß Rauhreif 17:40, 1. Heuert (Juli) 2014 (CEST)

bin noch da.--Franziska Knuppe 17:42, 1. Heuert (Juli) 2014 (CEST)

Huch! Na dann ist ja alles gut. Ist schon Scheiße: Wir kennen uns hier alle gar nicht. Wenn einer von uns tot vom Stuhl fällt, dann machen die anderen einfach ungerührt weiter und keiner merkt es, keiner weiß es. Wilhelm vermisse ich hier schmerzlich jeden Tag. Aber auch da weiß ich nicht, was eigentlich los war. Gruß Rauhreif 17:47, 1. Heuert (Juli) 2014 (CEST)

Ja, Wilhelm fehlt!--Franziska Knuppe 21:18, 12. Heuert (Juli) 2014 (CEST)

Liste jüd. Persönlichkeiten

Es findet dort eine Diskusion zwecks größerer Bereinigung statt, [48]. Gruß --Stabsdienst 23:04, 6. Ernting (August) 2014 (CEST)

Begriff »Islamisierung« als SPIEGEL-Titelbild 2007

Da ich soeben sehe, daß Du für den PEGIDA-Artikel eine Abbildung hochgeladen hast (und Dich mit der Technik offenbar auskennst), möchte ich meinen vor kurzen in der dortigen Diskussion unterbreiteten Voschlag, das SPIEGEL-Titelblatt von 2007 — das von der »stillen Islamisierung« sprach — einzufügen, hiermit erneuern. Es fehlt in unserem Artikel Islamisierung ebenfalls. Ganz entscheidend ist ja, daß ein Begriff der jetzt geächtet werden soll, von den MSM selber etabliert worden ist. Im Übrigen ist das, was Frau Dr. Merkel macht, »Islamisierung«, auch wenn jetzt unablässig vob »Hetze gegen Wehrlose« und »Verweigerung jeglicher Solidarität« usw. schwadroniert wird. Islamisierung ist die schubförmige Massenzuwanderung von Koran-Anhängern, gegen die wird demonstriert und die muß auf der Stelle gestoppt werden (jetzt hoffe ich nur, daß mein Rechner nicht was von den 140 KB hier wegfrißt, sobald ich zu speichern versuche)... ~ CodexThelema 22:38, 11. Hartung (Januar) 2015 (CET)

Habe ich gelesen. Kann ich Dir (mit dem Bild) helfen.--Franziska Knuppe 22:59, 11. Hartung (Januar) 2015 (CET)

Es handelt sich um den SPIEGEL 13/2007 (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-50990508.html). Ich weiß nicht, wie man so eine Abbildung rüberzieht. Immer, wenn ich Yahoo-Bildsuche mache, erscheinen Artikel mit diesem Bild, aber nicht das Bild als Datensatz. Ich kenne mich mit dem blöden IT-Scheiß leider nicht im Mindesten aus (und hoffe nun einmal mehr, daß mein Rechner nicht was von den 146 KB dieser Seite wegfrißt, sobald ich zu speichern versuche)... ~ CodexThelema 09:29, 12. Hartung (Januar) 2015 (CET)

Habe ein kleines Bild dazugelegt.--Franziska Knuppe 21:06, 12. Hartung (Januar) 2015 (CET)

Verbindlichen Dank! ~ CodexThelema 21:57, 12. Hartung (Januar) 2015 (CET)

Quellenangaben (Fußnoten)

Werter Benutzer „Franziska Knuppe“, wärst du so nett und machst bei Quellenangaben zukünftig stets vollständige Angaben. Z.B. hast du gestern auf die tagesaktuelle WamS (Welt am Sonntag) verwiesen, allerdings ohne Angabe der Seite, auf der sich die Sache nachlesen läßt. --Wehrkraftverstaerker 00:41, 23. Hornung (Februar) 2015 (CET)

Ich habe keine vollständigen Quellen. Quelle war bspw. der focus.--Franziska Knuppe 20:42, 23. Hornung (Februar) 2015 (CET)

Anders Fogh Rasmussen

Vielleicht etwas für Dich? Du hast auch einen lesenswerten Artikel zu David Petraeus verfaßt. Gruß, Gerhard 14:43, 27. Ernting (August) 2015 (CEST)

Ich habe viel Material, was ich nicht bearbeiten kann. Möchtest Du es bearbeiten.--Franziska Knuppe 14:34, 28. Ernting (August) 2015 (CEST)
An sich gerne. Problematisch ist, daß ich selber auch viel Material habe, daß ich schon längst hätte bearbeiten wollen. Ich glaube, wir haben hier fast alle dieses Problem. Gruß, Gerhard 13:25, 29. Ernting (August) 2015 (CEST) NS.: Du kannst mich gerne einen Vorschlag machen, versprechen dürfte ich aber leiber nicht soviel, verstehst Du?

Dany Dattel

Hallo, hast Du zu der Person Informationen, bin grad auf ihn durch ein Lied der Gruppe Gigi und die Braunen Stadtmusikanten gestoßen. Gruß --Svea 13:51, 29. Ernting (August) 2015 (CEST)

z. Z. keine Daten vorhanden.--Franziska Knuppe 11:11, 30. Ernting (August) 2015 (CEST)

Network (Film)

Nicht verzagen. Dein Beitrag war hier absolut entscheidend. Du hast zum richtigen Zeitpunkt alles genau richtig gemacht. Ich grüße Dich. Rauhreif 22:59, 18. Scheiding (September) 2015 (CEST)

Der Anfang war schwer. Der Schlaue kommt immer zum Schluß.--Franziska Knuppe 23:22, 18. Scheiding (September) 2015 (CEST)

Metapedia-Diskussion: Innerer Kreis

Dein Typ wird verlangt: Hier ganz unten... ~ CodexThelema 21:59, 17. Launing (April) 2016 (CEST)

Danke!--Franziska Knuppe 22:03, 17. Launing (April) 2016 (CEST)

Vandalismus-Meldung

Ich bitte (nach einem Vorlauf mehrerer diesbezüglicher Ermahnungen) daß meine Vandalismus-Meldung zum Artikel Unpersönliche Projektion nunmehr mit der gebotenen Aufmerksamkeit bearbeitet wird. Dieser Eintrag geht an alle Administratoren... ~ CodexThelema 10:42, 29. Wonnemond (Mai) 2016 (CEST)

Vandalismus-Meldung

Innerer Kreis

Guten Morgen, Karl Herrmann tritt ja dort auf eigenen Wunsch gar nicht an (siehe hier). Von daher habe ich Deine ihm gegebene Stimme wieder getilgt. --Thore 02:31, 3. Heuert (Juli) 2016 (CEST)

Pizzagate

Hallo Franziska Knuppe! Verbindlichen Dank für Deine Einfügung eines weiteren Täterphotos auf der Maria-Ladenburger-Diskussionsseite! Wenn Du Interesse an Photorecherche hast: Ich habe ernsthaft vor, den Pizzagate-Artikel aus der Werkstatt noch im Dezember als vollwertigen Artikel zu präsentieren. K.H. hat enorme Arbeit bei den unzähligen Abbildungen geleistet. Aber es fehlen immer noch Porträtaufnahmen von Andrew Kline, von Majestic Ape und anderen. Besonders aber fehlen die abscheulichen Werbebroschüren von Gruppen wie »Sex Stains«, die im Comet Ping Pong aufgetreten sind.

Leider ist das unmäßig viel Arbeit und es müssen auch andere Artikel (mindestens mal zu Marina Abramovic und zu rituellem Kannibalismus) ausgebaut oder geschaffen werden. Ich habe bösen Schlafentzug und kann z.Zt. nicht mehr tun, als ich schon mache. Hier ist ein Video, das die Verbindung von Dekadenz, Kannibalismus, Show-Szene, Kunstszene und Marina Abramovic persönlich dokumentiert. All das dort Gezeigte hat sicher im Weltnetz andernorts noch vielfältig Niederschlag gefunden. Es ist mir unmöglich, aus Photo-Dateien die dort mitgeschleppten Datensätze zu entfernen.

Wenn Du also beitragen möchtest, den größten Skandal des Jahrzehnts (allerwenigstens des Jahrzehnts) vor der Vertuschung zu bewahren — die gegenwärtig unter der Leitlinie einer »fake-news«-Bekämpfung stattfindet —, überlege Dir, was Du vielleicht aufstöbern und einstellen kannst; keine Galerie, und Einzelbilder mit Freizeile für längere Bildunterzeilen:

~ CodexThelema 23:11, 8. Julmond (Dezember) 2016 (CET)

Hallo, ich habe mich damit noch nicht so befasst. Ich denk da wird sich mit der Zeit schon etwas finden.--Franziska Knuppe 23:37, 8. Julmond (Dezember) 2016 (CET)

Doppelter Artikel

Hallo, schau mal bitte hier rein. Ich glaube, da wird um Deine Mitarbeit gebeten. Diskussion:Bade, Klaus J. --Westwall 02:45, 22. Launing (April) 2017 (CEST)

Wurde bearbeitet und weitergeleitet.--Franziska Knuppe 15:07, 22. Launing (April) 2017 (CEST)

Pizzagate

Hallo! Jetzt hast Du doch etwas eingestellt, und zwar zu Maddie McCann. Ich habe wirklich Tonnen von Material zu dem Fall durchgearbeitet. Leider sieht alles viel unklarer aus. Hier gibt es einen Video-Zusammenschnitt, der vielleicht eine entführte Maddie 2008 zeigt:

  • Madeleine McCann 'sighting' on CCTV of Brussels Bank
[ https://www.youtube.com/watch?v=CT82-o1_qIc ]

Leider ist der Fall völlig undurchsichtig. Hier ist eine Analyse der Eltern von Maddie McCann, die besagt, daß sie lügen, »duping delight« zeigen — und die Mutter mimisch Verachtung (contempt) zeigt, wenn sie über ihre Tochter spricht. Diese Körpersprache kann nur in der Frame-by-frame-Analyse festgestellt werden (oder jemand ist ein Genie des Lesens von Körpersignalen):

  • Guilt of the McCanns: lie spotting
[ https://www.youtube.com/watch?v=70lUwwaz2ns ]

Die Podesta-Fotos, so überraschend sie sein mögen (und schräg genug sind die beiden Typen ja), sind nicht Resultat der damaligen Zeugenverhöre. Es gibt die Phantomzeichnungen nicht. Das ist viemehr der Geheimdienstteil an der Sache, über gefälschte Phantomzeichnungen diesen irren Druck aufzubauen. Pizzagate ist Ende letzten Jahres im Sande verlaufen, weil die Truther-Szene kein Geld hat (und der Staat korrupt ist, die jetzige Fake-News-Kampagne zur Zensur des Weltnetzes geht auf den Pizzagate-Rummel zurück). Alexander Benesch hat ein gutes Video dazu gemacht:

  • "Pizzagate" hätte von Profis untersucht werden müssen
[ https://www.youtube.com/watch?v=LuzHpz0o1O4 ]

~ CodexThelema 22:22, 1. Wonnemond (Mai) 2017 (CEST)

Danke, werde es ansehen.--Franziska Knuppe 20:37, 2. Wonnemond (Mai) 2017 (CEST)

Frida Kahlo (1907–1954)

Soeben entdecke ich dieses Photo von Frida Kahlo und ihrem kommunistischen Ehemann Diego Rivera (der außerdem noch ein Kunstpfuscher war):

Wenn ich recht sehe, dann wird Frida Kahlo nirgendwo in der deutschen Sektion von Metapedia einmal erwähnt. Auch nicht zufällig (schließlich hielt Trotzki sich in Mexiko auf und ein dutzend weitere mögliche Berührungspunkte über die Begriffe Feminismus, Surrealismus, Naive Malerei usw. wären ja denkbar). Dies beweist einmal mehr ein schweres Versagen unseres Lemma-Systems — zuletzt haben wir es uns ja geleistet, am 80. Geburtstag von Jack Nicholson (22. April 2017) keinen Jack-Nicholson-Artikel vorweisen zu können.

Aber auch jahrelange, ständige Reparaturarbeiten an verseuchten Wikipedia-Textkopien, an unbegreiflicherweise fehlenden Grundbegriffen (ich erinnere mich, daß es keinen Artikel Theologie gab, als bereits zigtausende Artikel eingestellt waren!) und an diversen puristischen Unarten, können die miserable, unfähige Leitung der Gründungsphase leider nicht wettmachen. Allein dieses affige Getue damals, die Adminschaft dürfe immer nur mit einer Stimme reden, hat nicht nur die Arbeitsatmosphäre völlig vergiftet, sondern — wie sich zeigt — den wesentlichen Austausch zu Grundfragen und Grundentscheidungen nachhaltig beschädigt.

Die Artikel zur Bildenden Kunst sind insgesamt arg unterrepräsentiert. Dabei ist dies aus mehreren Gründen ein Schlüsselfaktor für den weiteren Zuwachs der Leserschaft von Metapedia:

  • Viele, bunte Bilder (streng ausgewählt); je mehr, desto besser — das bindet Leser (es fehlen auch hunderte Hauptbilder in politischen Artikeln, ich sehe da immer nur dieselben Türkinnen, die vor einer Deutschlandflagge vorbeitrotten);
  • Bildende Kunst repräsentiert europäische Kultur insgesamt wie kaum etwas sonst;
  • Die Zerstörung der klassischen Kultur ist ein Krankheitsmerkmal des Modernismus (und deshalb ein Hauptkampfgebiet unserer Arbeit);
  • Genesung klassischer Architektur und Kunst von der modernistischen Erkrankung, ist eines der überhaupt allerwichtigsten metapolitischen Themen (Linke protegieren, prämieren und glorifizieren den Nichtskönner, weil sie Könnerschaft generell hassen);
  • Frida Kahlo ist eine einzigartige Ikone des Feminismus; anhand ihrer Person kann exemplarisch der politische Kampf — den wir mit Gutmenschen und kommunistischen Moral-Weltmeistern (auch aus der Fraktion der Genickschußkommunisten) täglich führen — besonders eindringlich geschildert werden.

Wenn dich selber womöglich die Themen

  • Frauen und Genialität;
  • Frauen und Kommunismus;
  • Feminismus und Weiblichkeit;
  • Genialität und Krankheit

oder gut einhundert naheliegende — mit der Person Frida Kahlo ganz direkt verbundene — Themen AUCH NUR ENTFERNT INTERESSIEREN, ja, dann schreib doch mal was...

Nur Frauen können uns Auskunft darüber geben, was in den Köpfen von Frauen sich abspielt. (Anders gesagt: Wenn Frauen nicht wie Viehzeug im jeweiligen Eigentum von Männern behandelt werden wollen — also so, wie z.B. die Bibel sie rubriziert —, dann sollten sie keinen Augenblick Zeit verlieren, genau diese geistige Arbeit höchst energisch zu leisten.) It´s that simple! Wenn dieser entscheidende Austausch nicht endlich stattfindet, dann hat der Gegner jede Möglichkeit, mit kindischen, widernatürlichen und seinen — typischerweise jegliche Art von Adel verachtenden und vernichtenden — dummen Parolen ungestört und ungehindert weiterzumachen.

Und bitte... ~ CodexThelema 13:55, 23. Brachet (Juni) 2017 (CEST)

Verbindlichen Dank für Deine drei neuen Artikel! Zur Zeit bin ich schwer eingebunden. Die Themen interessieren mich brennend (und im Falle von Jack Nicholson bin ich gleichsam privat angesprochen), aber das erzeugt — bei mir jedenfalls — eher eine gewisse Scheu oder Befangenheit, an die Sachen heranzugehen. Wenn man Querverbindungen von Personen vergangener Epochen untersucht, kommen verblüffende Einflußnahmen zutage. Eingerechnet das Geheimdienst-Führungspersonal der Alliierten in der frühen BRD (das ja unsichtbar ist), kommen wahrscheinlich alle unsere prominenten Eliten der Bonner Republik aus ganz wenigen Absprache- und Hochverräterkreisen (sehr wenige alliierte Offiziere, die schon ab 1944 sehr wenige, aber entscheidende Zuträger umgekrempelt haben — und sie ab 1949 in große BRD-Karrieren bugsierten in Parteien, Industrie und Medien).
Kulturgeschichte machen insgesamt immer eine klitzekleine Handvoll Leute. Zum Beispiel paßt »Wien um 1900«, die Genie-Häufung, gut und gerne auf ein einziges Gruppenphoto. Unsere Widerstandshandlung hier — die darin besteht, Gegenquellen und Gegendarlegungen zu präsentieren —, hängt in fataler Weise ebenso völlig an Einzelnen. Es zählt tatsächlich jede Arbeitsstunde von jedem...
~ CodexThelema 23:58, 24. Brachet (Juni) 2017 (CEST)

Ordnung und Pflege der Portale

Ich habe soeben eine Abstimmung angeregt zur Frage der Pflege der Portale:

~ CodexThelema 15:01, 10. Heuert (Juli) 2017 (CEST)

Fritz Kuhn (Grüne)

Siehe Diskussion Fritz Kuhn – --Stabsdienst 01:17, 16. Gilbhart (Oktober) 2017 (CEST)

Diane Krüger

Bist Du sicher, das sie den Golden Globes gewann? Meines Erachtens hat der türkische Regisseur den erhalten...--Wilhelm Schmitz 09:10, 9. Hartung (Januar) 2018 (CET)

Ich habe es verbessert. Danke! --Franziska Knuppe 12:10, 9. Hartung (Januar) 2018 (CET)

Berliner Register

Hallo, wir haben auch einen eigenen Artikel namens „Berliner Register“. Gruß --Svea 10:24, 10. Lenzing (März) 2018 (CET)

Noch nicht gefunden. O.K. --Franziska Knuppe 13:30, 10. Lenzing (März) 2018 (CET)
Dann können ja die „Registerrklärungen“ in den Ortsteilen getilgt werden. MkG --Widerstandberlinnord 13:37, 10. Lenzing (März) 2018 (CET)
Ja!--Franziska Knuppe 13:39, 10. Lenzing (März) 2018 (CET)
Vielen Dank!--Franziska Knuppe 14:03, 10. Lenzing (März) 2018 (CET)

Linksextremismus in Thüringen

Guten Abend, schau mal bitte hier. MkG --Widerstandberlinnord 21:07, 25. Lenzing (März) 2018 (CEST)

Kann geändert werden! --Franziska Knuppe 21:59, 25. Lenzing (März) 2018 (CEST)

Raducu, Iulia

Ich finde die Filmbeiträge wichtig, aber da gehört immer ein Begleittext dazu, ansonsten weiß der Leser nicht, was wir da zeigen wollen, auch wenn der Film gelöscht wird, was oft passiert, haben wir keinen Text, den ggf. erneut zu finden, da viele Filme wieder hochgeladen werden. Danke! — Hyperboreer 22:42, 12. Brachet (Juni) 2018 (CEST)

Ich bin auch für den sichtbaren Original-Text. Meist wird er von dritten stark verändert. Manche Videos sind nicht so wichtig, um etwas dazu zu schreiben, weil meist er soundso gelöscht wird. Der Aufwand ist mir dann zu groß, es dann auch noch in die richtige Form zu bringen. --Franziska Knuppe 23:33, 23. Brachet (Juni) 2018 (CEST)

Vetrano, Karina

Entschuldige, ich bin dir da eben gerade reingefunkt. War mir dann erst aufgefallen, daß du noch dran werkelst. --Thore (Diskussion) 19:11, 3. Launing (April) 2019 (UTC)

Hallo! Hat mich nicht blockiert. War schon raus. --Franziska Knuppe (Diskussion) 19:15, 3. Launing (April) 2019 (UTC)

Wer hat Zugriff auf das Backend des Wikis?

Bitte hier beteiligen: Metapedia:Problemfelder#Steve.3F

(Backend ist der Zugriff von Server-Seite aus, fürs ziehen von Sicherheitskopien, Updates, Erweiterungen und andere Wartungsarbeiten) --PTCT 09:10, 15. Gilbhart (Oktober) 2019 (UTC)

USA/UNO

Mit der Bitte um Beachtung: Die Kurzformen für „Vereinigte Staaten“ und „Vereinte Nationen“ lauten verbindlich jetzt „USA“ bzw. „US“ (statt früher „VSA“ und „VS“) und „UNO“ bzw. „UN“ (statt früher „VN“). Vorhandene alte Schreibungen können anläßlich einer Artikelbearbeitung den neuen angepaßt werden, dann aber bitte nur einheitlich im ganzen Artikel, einschließlich Fußnotentexte. --Stabsdienst (Diskussion) 20:29, 10. Nebelung (November) 2019 (UTC)

Das ist sehr gut!--Franziska Knuppe (Diskussion) 21:53, 10. Nebelung (November) 2019 (UTC)