Benutzer Diskussion:Hyperboreer

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Bereitschaft (zum inneren Heldenmut), Skulptur von Arno Breker: Wie er dort steht! Nicht vom Flecke weichend, sondern nach vorn schreitend! Die Zeit in der er lebt, ist von Zerrüttung geprägt, aber nichts kann ihn in seinem Inneren zerrütten. Inneres Leiden, seelische Spaltungen und Verwerfungen und Zerwürfnisse sind ihm nicht bekannt. Er bleibt standhaft. Sein Blick ist nach vorn gerichtet. Er blickt sich nicht um und zählt wie viele auf seiner Seite stehen mögen. Auch wenn er alleine steht, und meistens ist es so, blickt er genau in das Auge des Sturmes, der dort kommen mag. Er weicht keinen Millimeter, rückt nicht ab, sondern greift zu seiner Waffe. Gefaßt, nicht entsetzt, nicht hastig und panisch, sondern kühn und stolz. Stahl und nicht sprödes Eisen. Er ist vielleicht alleine, aber er weiß, daß eine einzelne kleine Fackel auch eine große Scheune voller Heu entzünden kann. Das ist die Bereitschaft: Die Bereitschaft seinen Standpunkt nicht aufzugeben. Die Bereitschaft gegen tausend Stimmen zu sprechen, zu schreiben, zu wirken. Die Bereitschaft dagegenzuhalten, koste es, was es wolle und bis zur letzten Konsequenz. Die Bereitschaft sich und die seinen zu verteidigen. Die Bereitschaft den Gegenwind zu ertragen, auch wenn es ein Sturmwind wird. (Vigo) … Ablage

Wenn ich Dir als Autor behilflich sein kann, bitte kontaktieren. Ich bin seit dem 27. November 2009 Mitglied von Metapedia und habe selbst von vielen MP-Gleichgesinnten unglaubliche Hilfestellung erhalten, ohne die ich mich nicht als lexikalischer Mitarbeiter hätte weiterentwickeln können.

Schwedin Wilma Andersson

[1] [2] Irakischer Flüchtling Tishko Ahmed S. (23) enthauptet Schwedin Wilma Andersson (Todesrune.png 17) und bewahrte ihren Kopf zuhause auf. Wollen wir ein Artikel dazu erstellen? --Franziska Knuppe (Diskussion) 22:19, 29. Heuert (Juli) 2020 (UTC)

Unbedingt, wenn Du da genug zusammenbekommst … unfaßbar grausam!!! — Hyperboreer (Diskussion) 22:21, 29. Heuert (Juli) 2020 (UTC)

Da wäre auch der Messermord in Leonding (Osterreich) anzufügen, für den erstgenannten Fall wäre m. E. eher die schwedische Ausgabe MP zuständig. https://www.wochenblick.at/wieder-ein-messermord-honduraner-ersticht-spanierin-in-leonding/ Gruß --Ariovist (Diskussion) 21:39, 27. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)

Vorschläge

--Nurzu (Diskussion) 00:17, 1. Ernting (August) 2020 (UTC)

Vollmer ist eine gute Idee, Holo-Bücher bleiben außen vor. — Hyperboreer (Diskussion) 00:52, 1. Ernting (August) 2020 (UTC)

Filmgalerie

Guten Morgen Hyperboreer, gibt es eigentlich zu der neuen Filmsplugins ne Möglichkeit das als Galerie darzustellen? So, das die Filme nicht untereinander angezeigt werden? Mit freundlichen Grüßen--Wilhelm Schmitz (Diskussion) 04:08, 4. Scheiding (September) 2020 (UTC)

Leider noch nicht, Wilhelm, aber die Schweden arbeiten gerade daran. Nach der Umstellung von MP scheint dies nicht ganz einfach zu sein, da die Galerie in der jetzigen Form nicht mehr vom Programm unterstützt wird. Innerlich bereite ich mich schon auf die Meldung vor, alle Filmgalerien müssen aufgelöst werden, aber ich habe noch Hoffnung. — Hyperboreer (Diskussion) 14:42, 4. Scheiding (September) 2020 (UTC)

.

PDF – Kannst du das vielleicht ein bisschen anlesen? So wie das wirkt, ist das eine Art Zusammenfassung/Bericht von einem Vortrag von Graf Schwerin von Krosigk, oder? Danke :-) --Nurzu (Diskussion) 22:45, 12. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)

Ein schöner Bericht, und die Angaben stimmen mit anderen überein (sogar die ausgeschlagenen Zähne beim Staatsminister). Wie der internierte Graf es anstellte, aus der Haft heraus, einen solchen Bericht herauszuschmuggeln bzw. schmuggeln zu lassen, ist mir schleierhaft, aber andere haben das auch hingekriegt. Unbedingt unter Graf Schwerin von Krosigk, Regierung und der Weg in die Literaturliste! — Hyperboreer (Diskussion) 23:13, 12. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)
Finde ich auch! Stimmt, er war ja interniert. Dann kann es eigentlich kein Vortrag gewesen sein, eher eine Art mündliches Gespräch während der Haft, evtl. mit einem Anwalt, oder so... Aber der Bericht ist ja definitiv aus dritter Perspektive geschrieben und es wurde wiedergegeben, was er gesagt hat. In der einen Fußnote steht: Frage eines Zuhörers: „Hat man nicht versucht, das Verhalten der Leute vom 20. Juli in der gleichen Weise zu rechtfertigen!“ Es waren also mehrere Leute anwesend, als dieser Bericht entstand. --Nurzu (Diskussion) 23:24, 12. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)
Dabei könnte es sein, daß ein weiterer Offizier, der später nicht angeklagt wurde, diesen mündlichen oder teilweise schriftlichen Bericht bei der Entlassung 1947 mitgenommen und weitergegeben hat. — Hyperboreer (Diskussion) 23:32, 12. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)

„Kapitän zur See Oehrn, letzter A 1 der 1. SKL“ – SKL = Seekriegsleitung und A 1 = Admiralstabsoffizier? Weißt du da was? Evtl war Oehrn dieser hier. Wobei Fregattenkapitän dort steht... --Nurzu (Diskussion) 01:08, 13. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)

Ja, Victor Oehrn, er wird gerne zuweilen „Oehm“ geschrieben, Kapitän zur See wurde er jedoch nicht offiziell, aber ggf. noch bei der Reichsregierung Dönitz. — Hyperboreer (Diskussion) 01:26, 13. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)
Ah, perfekt, danke!! Die Verteidigung übernahm der ehemalige Flottenrichter Otto Kranzbühler. Der 38-Jährige hatte vor seinem Eintritt in die Reichsmarine im Jahr 1934 Jura studiert und wurde auf Dönitz’ Wunsch zu seinem Verteidiger berufen. Er wurde während des Prozesses von Hans Meckel, dem ehemaligen Kommandanten von U 19 unterstützt. (Wikipedia). Die Entstehungsgeschichte der Schrift ist sehr interessant. Oehrn-Fragen also, Hans Meckel hat wohl bei der Verteidigung geholfen. --Nurzu (Diskussion) 01:38, 13. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)
Ist bisschen blöd, die Entstehungsgeschichte nimmt viel Platz ein unter der Auflistung bei „Werke“. Aber als Fußnote wäre auch schade. Evtl. mach ich eine eigene Seite als Quellentext, die PDF ist teilweise auch sehr unleserlich gescannt. --Nurzu (Diskussion) 01:41, 13. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)
hier, evtl. den offenen Brief auch bei Otto Hahn einfügen? --Nurzu (Diskussion) 16:40, 16. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)
Ja, klasse, unbedingt. — Hyperboreer (Diskussion) 17:04, 16. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)

Du musst dir mal wirklich diese Seite angucken: Ulis Bücherecke. Die scannen ja wirklich alles ein. Das einzige Problem ist, dass die die Unterseiten oder PDFs oftmals nicht nach dem richtigen Buchtitel benennen, sondern selber irgendwas schreiben. Auch der Autor kommt oft nicht vor in den Titeln. Deshalb ist die Suchfunktion nicht gerade gut. Google-Auflistung --Nurzu (Diskussion) 23:48, 17. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)

Danke Dir, das mache ich gerne! — Hyperboreer (Diskussion) 00:18, 18. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)

siehe S. 72/73 Man vergleiche mal die Bilder und die Bildunterschriften in der PDF mit denen auf der Seite Rudolf Hess... auch andere Sachen z.B. S. 74 in der PDF „Deutsche Soldaten an der Ostfront, 1941“ - 1:1 auch auf der Seite Unternehmen „Barbarossa“ --Nurzu (Diskussion) 00:48, 22. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)

Da diente unser Artikel mal ggf. wieder als Vorlage … das ist gut so! — Hyperboreer (Diskussion) 01:52, 22. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)

Was war an Datei:Rasse und Hautfarbe.jpg nicht in Ordnung?

Mir ist Ihre kommentarlose Löschung der besagten Datei aufgefallen, daher frage ich nach, um zu lernen, was ich beachten soll. --Anon9 (Diskussion) 05:19, 24. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)

Ja, reine billige Propaganda, und was noch schlimmer ist, von schlechter bildlicher Qualität … das brauchen wir hier nicht, auch der Hauptbetreiber aus Schweden hat uns inständig gebeten, diese übertriebene Judenfaszination zu unterlassen. Aber gut, daß Du Dich meldest: Zahlreiche „Anons“ wurden von verschiedenen Administratoren gesperrt (1 bis 7 sind gar vollständig gelöscht), so auch AnonKaito, zuletzt Anon8. „Anon9“ ist somit eine verbotene Sperrumgehung und steht de facto zur Sperrung frei. Nun, ich gehöre zu den Freiheitlichen, habe deshalb diesen Schritt noch nicht vorgenommen, beobachte aber Dein Konto genau. Ich bitte um tadelloses Verhalten. — Hyperboreer (Diskussion) 20:30, 25. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)
Achso. Ich wusste nicht, dass der Seitenbetreiber es gebeten hatte. Es sollte irgendwo eine Warnung stehen, damit hochladende Nutzer bescheid wissen. Ich konnte außerdem nie wissen, dass Benutzer:Anon1 bis 7 jemals existiert haben, sonst hätte ich einen geeigneteren Nutzernahmen wählen können. Benutzer:AnonKaito wurde außerdem lediglich aufgrund von Inaktivität, nicht Fehlverhalten gesperrt.
Zu Benutzer:Anon8: Ich habe über die gleiche E-Post-Addresse durch die ich die Erstellung von Benutzer:Anon8 beantragt hatte eine Überprüfung der Sperre angefragt, da die von Benutzer:Westwall im Februar durchgeführte unbefristete und warnungslose Sperre mehr als übertrieben war. Mir wurde geantwortet dass die E-Post-Addresse ausschließlich zur Registrierung diene. Mir wurde aber angeboten, ein neues Benutzerkonto anzufordern, was ich getan habe. Eigentlich hätte ich eine Entsperrung von Benutzer:Anon8 bevorzugt, aber es bedeutet, dass Benutzer:Thore, ein Bürokrat, meiner fortgesetzten Mitarbeit zugestimmt hat.
Er hätte es nicht getan, wenn er nicht meine vielen konstruktiven Beiträge sowie Lernbereitschaft erkannt hätte.
Mir ist soeben aufgefallen, dass Benutzer:Westwall, jener Benutzer:Anon8 gesperrt hat, nun selber unbefristet gesperrt ist (der Sperrkasten auf der Nutzerseite fehlt noch) und seine Administratorrechte verloren hat, da er laut Benutzer:Thore im sozialen Umgang gescheitert ist. Es war abzusehen. --Anon9 (Diskussion) 16:28, 27. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)
Nein, eine derartige Warnung muß nicht sein, dafür sind die Administratoren da, um die einzelnen Autoren dementsprechend anzuleiten. Die altgedienten Autoren geben dann ihre Erfahrungen an die neuen weiter. Die Regeln gelten für alle, Bürokraten, Administratoren, Mitarbeiter, und werden dementsprechend durchgesetzt. Nein, es war nicht abzusehen, daß Westwall derart scheitert … aber er scheiterte dennoch und steht nun nicht mehr als Mitarbeiter zur Verfügung, und seine Mitarbeit war lange Zeit sehr wertvoll. Den hämischen Satz „Es war abzusehen.“ hättest Du Dir sparen können … völlig überflüssig. Deine Lernbereitschaft wird auch notwendig sein, eine Einsicht, die sehr zu begrüßen ist. Auf weitere gute Zusammenarbeit, aber bitte stets mit bedacht. — Hyperboreer (Diskussion) 17:45, 27. Julmond (Dezember) 2020 (UTC)