Döner Skins

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Döner Skins [sic!] ist ein Lied der deutschen Musikgruppe Landser, das 1998 auf dem Album „Deutsche Wut“ veröffentlicht wurde. Das Lied kritisiert linksgerichtete, sich selbst antirassistisch titulierende Skinheads, die Gefallen an Fremdem finden (in diesem Fall türkische Schnellkostgerichte mit viel Knoblauch). Dem von diesen Personen hochgehaltenen „Geist von 1969“ setzt die Gruppe demonstrativ den „Geist von 1933“ entgegen, der als besserer Weg empfunden wird.

Text

Oi! Oi!
Mit SHARP-Aufnähern an den Jacken
steh’n sie am Imbiß vom Kanaken.
Die versyphte Domestos-Hose
vollgekotzt mit Knoblauchsoße.
Kehrreim:
Sie sind die Döner-Skins, Döner-Skins.
Ja, ja, die Döner-Skins, Döner-Skins.
Gegen Rassismus woll’n sie sein,
lassen sich mit Zecken ein
und die letzten Gewissensbisse
spül’n sie runter mit Hansa-Pisse.
Kehrreim
Jedes Mal hörst Du sie schrei’n
vom Spirit of sixty-nine.
Es gibt was besseres, das weiß ich:
Das ist der Geist von ’33,
und ihr seid Döner-Skins, Döner-Skins.
Ja, ja, scheiß Döner-Skins, Döner-Skins.
Döner-, Döner-, Döner-, Döner-, Döner-Skins. (mehrfach)