Der Revolutionäre Kongress

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Revolutionäre Kongress

Der-Revolutionäre-Kongress.jpg
Verweis Offizielle Weltnetzseite
Urheber ®️EVOLUTION.ARTS

Der Revolutionäre Kongress sollte eine zum ersten mal am 14. März 2020 stattfindende Vernetzungs- und Planungsveranstaltung sein, welche vom nationalen Grafikstudio ®️EVOLUTION.ARTS in Zusammenarbeit mit der jugendlichen Organisation „Junge Revolution“ organisiert wurde. Nach etlichen behördlichen und bautechnischen Gängeleien die Repressionsorgane des BRD-Regimes wurde die Veranstaltung schließlich wegen der Herkunft vieler Teilnehmer aus dem Ausland „zum Schutz vor dem Coronavirus“ verboten und wird vermutlich zu einem besseren Zeitpunkt nachgeholt.[1]

Auf dem Kongreß sollten aus dem Spektrum nationaler Parteien die NPD und Die Rechte vertreten sein. Redner, Vorträge, Partei-, Gruppierungs- und Projektvorstellungen sollten von der NPD, der Kampagne „Jugend packt an“, den Jungen Nationalisten sowie von Die Rechte gestellt. Die Veranstaltung wird unterstützt von nationalen Medien wie „Werk-Kodex“, „FSN – The Revolution“, „Der dritte Blickwinkel“ und dem Magazin „N.S. Heute“.

Über die Themen Sport und Volksgemeinschaft sollten die Initiativen GefangenenHilfe sowie der Kampf der Nibelungen sprechen, welche auch eine Kampfsport-Vorführung durchführen wollten. Für die musikalische Untermalung sollten Eidstreu, Fylgien und Frank Rennicke sorgen.

Filmbeitrag

Junge Revolution: Offizieller Vorspann zum Revolutionären Kongress 2020 (Dauer: 1.59 min)

Siehe auch

Verweise

Fußnoten

  1. Der Revolutionäre Kongress wurde verboten!, Der Revolutionäre Kongress auf Telegram, 13. März 2020