Die ersten, die gehen

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ersten, die gehen ist das dritte Lied auf dem 2008 erschienen Album „Braun ist Trumpf“ der deutschen Rechtsrockgruppe Gigi & Die Braunen Stadtmusikanten. Das Lied befaßt sich mit sogennanten „Aussteigern“ und Verrätern der Nationalen Widerstandsbewegung.

Text

Es gibt die Feierabendnazis, all die Kostümfaschisten,
Wohnzimmerskinheads, Möchtegerneaktivisten,
Die angeblich alles können, aber nichts zustande bringen,
Außer bei den Bullen wie die Vögelein zu singen.


Die allerhärtesten Parolen hör' ich sie noch skandieren,
die radikalsten Motive seh' ich sie noch tätowieren,
„Für immer und ewig“, „immer stolz und ungebrochen“,
heut' ist alles längst entfernt oder übergestochen.


Kehrreim:
Wer von den treuen Kameraden hat das Pack noch nicht erlebt
Mieser Abschaum kreuzt immer wieder unseren Weg.
Wer von den guten Kameraden hat das Pack noch nicht gesehen,
Die mit der größten Fresse sind die ersten, die gehen.


All die Schleimer, Schwänzer, Blender und die Karnevalisten,
Verkleidungskünstler und Internetspezialisten.
All die Spinner und Betrüger, Wochenend-Schönwetterkrieger,
Gekaufte Denunzianten sowie geistige Tiefflieger.


Heute noch Partei, morgen frei und national,
Übermorgen autonom und plötzlich ist alles egal.
Schluß mit Idealismus, Schluß mit Ehre und mit Ruhm,
Am Ende bleibt der Weg ins feige Spießbürgertum.


Kehrreim


Den Aussteigerprogrammen müssen wir noch dankbar sein,
Sie hol'n den allergrößten Dreck schonmal aus unseren Reihen.
Doch trotzdem noch ein Wort an jedes :Verräterschwein:
Bevor ihr aussteigt müsst ihr nämlich erstmal eingestiegen sein!


Da sitzen sie in Talkshows diese armseligen Lügner,
Präsentieren ihre Filme und die frei erfund'nen Bücher.
Von Verfolgung und Bedrohung wird letztendlich fabuliert,
Obwohl sich immer noch kein Schwein für sie interessiert.


Kehrreim