Körner, Stefan

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stefan Körner (Lebensrune.png 8. November 1968 in Neumarkt in der Oberpfalz) ist ein deutscher Anwendungsentwickler und Politiker der BRD-Blockpartei Piratenpartei. Von Juni 2014 bis August 2016 war er Vorsitzender seiner Partei und löste damit Thorsten Wirth ab,[1] der den Parteivorsitz zuletzt nur noch kommissarisch ausgeübt hatte und kurze Zeit später die Partei verließ.[2] Körners Nachfolger als Bundesvorsitzender der Piratenpartei ist Patrick Schiffer.

Der Landesverband der Bremer Piraten erteilte dem Bundesvorsitzenden Körner für seinen Parteitag Ende September 2014 Hausverbot, dieser besuchte den Parteitag trotzdem.[2]

Privates

Körner trat im jungen Erwachsenenalter aus der Katholischen Kirche aus. Er ist Vater zweier Töchter.

Zitat

  • „Wofür wir aber kein Verständnis haben dürfen, ist die Verbreitung von vermeintlichen, von rechtsnationalistischen und rechtskonservativen Gruppen befeuerten ‚Wahrheiten‘, vor allem die Behauptung, Asylbewerber und Flüchtlinge würden uns irgend etwas wegnehmen“[3]

Verweis

Fußnoten

  1. 33-cabinet.png Abgerufen am 18. September 2016. Bei WebCite® archivieren.Piratenpartei droht die SpaltungJunge Freiheit, 1. Juli 2014
  2. 2,0 2,1 Junge Freiheit, 41/14, S. 6
  3. Junge Freiheit (jungefreiheit.de vom 16. Dezember 2014): So reagiert die Politik auf den Pegida-Erfolg