Liste der von Ausländern in Deutschland getöteten Deutschen ab 2015

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine an Geschmacklosigkeit kaum noch zu überbietende Berichterstattung der Lügenpresse: Während die Demonstranten nach dem Messermord in Chemnitz am 26. August 2018 Plakatbilder zahlreicher Mordopfer zum Gedenken tragen, verhöhnt die Bildzeitung die Toten als „angebliche Opfer von Flüchtlingen“.

Das BKA veröffentlichte 2018 Zahlen, nach denen die Zahl der von Ausländern getöteten Deutschen im Jahr 2017 einen Höchststand erreicht hat.[1] 2019 wird das BKA sicherlich von einem neuen Höchststand im Jahre 2018 berichten. Auch die Gesamtstatistik wird laut der Zeitung „Wochenblick“ medial vertuscht, das BKA dagegen bestätigt, daß rund 39.000 Deutsche 2017 Opfer von Ausländerkriminalität wurden.[2]

Die Liste der von Ausländern in Deutschland getöteten Deutschen ab 2015 ist eine Weiterführung der Liste der von Ausländern in Deutschland getöteten Deutschen bis 2015 im Rahmen der Dokumentation der Ausländerkriminalität.

Erläuterung

Auch diese Liste, seit der Zivilinvasion durch die Asylantenflut 2015, enthält nur die Namen von einigen derjenigen Deutschen, die auf dem Gebiet der BRD sowie BRÖ Ausländergewalt zum Opfer fielen und nicht selten vor der Bluttat gefoltert und / oder vergewaltigt wurden. Viele wurden ermordet, weil für sie im Weltbild der fremdländischen Verbrecher kein Platz ist; manche, weil sie den Mut hatten, dem Multikulti-Wahn zu widersprechen. Einige Schicksale bewegten die Öffentlichkeit, viele wurden kaum zur Kenntnis genommen, vergessen sind die meisten. Diese aufgrund der Verschleierung durch das BRD-Regime und die BRD-Systemmedien leider unvollständige Liste ruft diese Menschen in Erinnerung.

Chronologie: Kleiner beispielhafter Auszug typischer Fälle

2015

Aufruf zur Mahnwache für das Opfer des Messer-Jihades vom 26. August 2018; Chemnitz am Karl-Marx-Denkmal „Nischel“ am 27. August 2018 um 18.30 Uhr (→ Messermord in Chemnitz).
  1. 22.1.2015: Maria Pirsch (Todesrune.png 19) niedergestochen und von einem Türken und dessen Begleiter (19) in Berlin bei lebendigem Leib verbrannt.[3]
  2. 25.3.2015: Jaquelin F. (Todesrune.png 21) Afghanischer Intensivtäter Hamed H. (18) tötet (Erstickung) deutsche Freundin in Hamburg (Pillauer Straße in Hamburg-Wandsbek).
  3. 29.3.2015: Dirk K. (Todesrune.png 46) wird in Wandlitz-Basdorf von Özel A.(38) mit zwei Kopfschüssen getötet.[4]
  4. 20.6.2015: Alen R. (26; geb. 1989 in Bihac), Bosnier mit österreichischem Paß, machte mit einem Geländewagen Jagd auf Passanten in Graz (Herrengasse). Drei Menschen starben und 34 teils lebensgefährlich Verletzte. Bei den Toten handelt es sich um einen 28jährigen Mann sowie eine 25jährige Frau. Das dritte Todesopfer ist ein vierjähriger Junge.
  5. 2015: Frank M. (43; Lebensrune.png um 1972), Firat A. 16jähriger Türke, ein mehrfach vorbestrafter Kolonistenjunge, „fragt“ M. nach Zigaretten und Geld. M. kam allen Forderungen nach und wehrte sich nicht. Aber er wurde trotzdem totgeschlagen.[5][6]

2016

  1. 13.05.2016: Niklas Pöhler (17; Lebensrune.png 23.09.1998) ist nach einem brutalen Prügel-Angriff auf ihn und seine Begleiter durch dunkelhäutige Eindringlinge im früheren Bonner Diplomaten-Viertel Bad Godesberg gestorben.[7] Für die BRD-Antifa ist der durch Fremdländer verursachte Tod eines weiteren Deutschen Grund zum Feiern.[8]
  2. 22.5.2016: Asylant (27) tötet in Untergriesheim (Stadtteil von Bad Friedrichshall im Kreis Heilbronn) „ungläubige“ deutsche Rentnerin[9]
  3. 10.6.2016: Der abgelehnte Asylbewerber aus Tunesien Merwan B. (29) ersticht schwangere Lehrerin Julia B. (Todesrune.png 35) in Moabit.
  4. 16.10.2016: Medizinstudentin Maria Ladenburger (Todesrune.png 19; Lebensrune.png 06.12.1996) in Freiburg vergewaltigt und ermordet, Täter ein 33jähriger illegaler Flüchtling aus Afghanistan.[10][11][12]
  5. 22.10.2016: Ein somalischer Asylbewerber (18) hat in einem Seniorenstift in Neuenhaus eine Rentnerin (Todesrune.png 87) ermordet. Das Opfer erstickte an seinem eigenen Blut. Zuvor hatte sich der Somalier am demenzkranken Ehemann der Frau sexuell vergangen.
  6. 9.12.2016 : Ein syrischer Flüchtling (17) ermordet die Cottbuser Rentnerin Gerda Krüger (Todesrune.png 82) und entwendet anschließend Geld und Wertgegenstände aus ihrer Wohnung.[13][14] Der Syrer wurde vom Cottbuser Landgericht ohne Prozeß nach zwei Jahren und vier Monaten Untersuchungshaft im Juli 2019 vorerst freigelassen. Grund: Das Verfahren dauert zu lange (Prozeßverschleppung). Der angeklagte Bluttäter muß sich an einem bestimmten Ort aufhalten, sich täglich bei der Polizei melden und pünktlich zu den Hauptverhandlungsterminen erscheinen, teilte das Landgericht Cottbus mit.
  7. 19.12.2016: Der Tunesier Anis Amri (24) ermordete bei einem Lkw-Terrorattentat in Berlin einen Mann (Todesrune.png 32) aus Brandenburg (Havel).
  8. 19.12.2016: Der Tunesier Anis Amri (24) ermordete bei einem Lkw-Terrorattentat in Berlin eine Frau (Todesrune.png 53) aus dem Landkreis Dahme-Spreewald in Brandenburg.
  9. 19.12.2016: Der Tunesier Anis Amri (24) ermordete bei einem Lkw-Terrorattentat in Berlin eine Frau aus Neuss im niederrheinischen Rheinland.
  10. 19.12.2016: Der Tunesier Anis Amri (24) ermordete bei einem Lkw-Terrorattentat in Berlin vier BRD-Staatsbürger (insgesamt sieben).

2017

  1. Februar 2017: Der polnische Serienmörder Josef Szczurek (55) hat mindestens zwei Berliner Rentner getötet (Heinz Neidhardt, Irma Kurowski) und von ihrem Geld gelebt.
  2. 23.2.2017: Der polnische Raubmörder Robert Pludowski (43) tötet zwei Rentner (Todesrune.png 76,81) bei einem Einbruch in deren Haus.[15]
  3. 18.5.2017: Der Asylbewerber Edin A. (32) aus Bosnien-Herzegowina tötete Michelle E. (Todesrune.png 35) in Berlin-Heiligensee. Zuvor entführte er ihren Sohn, fesselte ihn und versteckte ihn in einer Gartenlaube. Die Frau war „übel zugerichtet“, unter anderem durch Messerstiche.
  4. 29.9.2017: Wittenberg: Ein Syrier (17) schlägt einem Deutschen (30) derart ins Gesicht, daß er mit dem Kopf hinüber aufschlägt und verstirbt. Die Medien versuchen erst „Notwehr“ des Täter zu kommunizieren, schwenken dann aber um auf gefährliche Körperverletzung, mit Todesfolge.[16][17]
  5. 5.9.2017: Der Tschetschene Ilyas A. (18) erwürgte Susanne Fontaine (Todesrune.png 60) am Schleusenweg im Großen Tiergarten und raubte ihr Handy und 50 Euro. Er wurde anhand von DNA-Spuren überführt.
  6. 29.9.2017: Marcus Hempel (Todesrune.png 30) wird in Wittenberg durch vier syrische Asylanten getötet.
  7. 9.10.2017: Frankfurt/ M.: Drei Osteuropäer (19 bis 25) schlagen einen Rentner (78) tot. Sie lauern ihm und seiner Frau (78) an dessen Hauseingang auf, schlagen, treten, fesseln beide. Der Mann verstirb im später im Krankenhaus.[18][19]
  8. 24.10.2017: Dresden: Der Tunesier Abdelmonaam Soltani (43) ersticht den neuen Freund (35) seiner Ex (41), in deren gemeinsamer Wohnung.[20][21]
  9. 14.11.2017: Saarbrücken: Ein Russe (45) ersticht einen Mann (Todesrune.png 41), der aus seiner Wohnung heraus Rauschgift verkaufte.[22]
  10. 16.11.2017: Bitterfeld-Wolfen: Ein Pakistani (15, erhielt die deutsche Staatsbürgerschaft) erschlägt seine Adoptivmutter (Todesrune.png 58) mit einer Brechstange/ Nageleisen, nachdem diese ihm Handyverbot erteilte.[23]
  11. 18.11.2017: Karlsruhe: Der pakistanischstämmige Shariar S. (21, deutsche Staatsbürgerschaft) schlägt einen Fußballfan (Todesrune.png 35) nieder, der an den folgen der Verletzungen verstirbt. Der Schläger soll Bundeswehrsoldat sein.[24]
  12. 26.11.2017: Ein sog. „Südländer“ (20-30) ersticht einen vor ihm fliehenden Mann (Todesrune.png 28). Dieser war beim Weglaufen gestürzt und wurde vom "Südländer", am Boden liegend, erstochen.[25]
  13. 29.11.2017: Gonterskirchen: Sechs Marokkaner brechen in ein Wohnhaus ein, rauben die Bewohner aus, legen Feuer und flüchten. Ein Mann (Todesrune.png 49) wird im Keller gefunden, eine Frau (57) kann aus dem bereits brennenden Haus gerettet werden.[26][27]
  14. 20.12.2017 Stuttgart: Ein polizeibekannter Rumäne (28) tötet einen Mann (54) in dessen Wohnung.[28]
  15. 23.12.2017 Berlin: Ein polizeibekannter türkischstämmiger Mann (36) und dessen Begleiterin (27) erschlagen die Münchnerin Marianne Mechels (Todesrune.png 55). Sie legen ihre Leiche neben einem Müllcontainer ab, eingewickelt in einen Teppich.[29][30]
  16. 24.12.2017 Beelen: Ein Pole (49) erschlägt einen Rollstuhlfahrer (Todesrune.png 71) in dessen Wohung und beraubt ihn.[31]
  17. 27.12.2017: Mia Valentin (Todesrune.png 15) wurde in einem DM-Drogeriemarkt in Kandel von Abdul Mobin Dawodzai (15+), ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling aus Afghanistan, mit einem Küchenmesser erstochen.[32][33][34][35][36]

2018

Die 34jährige deutsche Mutter Anja Nachtigall wurde am 20. Juli 2019 um 8.49 Uhr in Voerde von dem 28jährigen Kosovo-Serbe Jackson B. (der Moslem soll in Hamminkeln, Nordrhein-Westfalen wohnhaft gewesen sein) ermordet; Wie die Polizei ermittelte, hatten sich Täter und Opfer zuvor nicht gekannt. Einen Streit habe es auch nicht gegeben. „Er ist dringend tatverdächtig, das Opfer heimtückisch und aus Mordlust vor den einfahrenden Zug geschubst zu haben.“ (Polizei Duisburg) Die AfD kommentierte am 22. Juli 2019 auf Facebook: „Trotz sofortiger Versorgung durch einen Notarzt starb Anja N. Die Medien stürzten sich sogleich auf den Fall, denn es gab keinen Zweifel, dass die Frau getötet wurde. Schnell las man im Blätterwald von einem Mann, der aus Hamminkeln stamme, einer Stadt in NRW. Nun stellte sich heraus, dass es sich eben nicht um einen deutschen Täter handelt, sondern um einen Serben, der illegal in Deutschland lebt. Warum nannte man die Dinge nicht gleich beim Namen?“ Der Ehemann des Opfers und nun Witwer schrieb noch am Abend des Tattages völlig fassungslos, verzweifelt und erschüttert auf Facebook: „Meine Frau wurde heute ermordet. Sie wurde vor einen Zug geschubst, von einem Fremden ohne Grund.“
  1. 7.1.2018: Ein Georgier (39) und eine Russin (46) brechen in ein Reihenhaus ein. Der Bewohner (Todesrune.png 59) wird gefesselt, schwer mißhandelt und geschlagen und verstirbt in Folge dessen. Seine 91jährige Mutter bleibt unverletzt.[37][38]
  2. 23.1.2018: Der aggressive und unbeschulbare Schüler Alexander M. (15, BRD-Paß und kasachische Staatsbürgerschaft) ersticht seinen Mitschüler Leon Hoffmann (Todesrune.png 14), weil dieser seine Mutter provozierend angeschaut haben soll.[39][40][41]
  3. 12.3.2018: Der Afghane Ahmad Gulbhar (angeblich 18) ersticht „seine“ Freudin Mireille Bold in deren Wohnung. Der Asylantrag des Täters war abgelehnt worden.
  4. 12.4.2018: Am Bahnhof Jungfernstieg in Hamburg: Der illegale Asylbewerber Mourtala Madou (33) aus Niger ersticht Mariam (Todesrune.png 1) und ihre deutsche Mutter Sandra P. (Todesrune.png 34).
  5. 3.5.2018: Maria Müller (Todesrune.png 84) wird, in ihrer Wohnung in der Wichertstraße in Prenzlauer Berg, vom Flüchtling Bernard Ngue (23) aus Kamerun ermordet.
  6. 25.5.2018: Melanie Rehberger (Todesrune.png 30) wird in Pankow vom Bulgaren Stoyan A. (38) vergewaltigt und ermordet.
  7. 6.6.2018: Die schwangere Studentin Johanna Hahn (Todesrune.png 22) wird in Berlin-Charlottenburg vom Serben Milenko P. (27) und seinen zwei Brüdern (14, 18) überfahren. Zivilfahnder der Polizei hatten sie beim Diebstahl beobachtet und verfolgt. Sie sind mehrfach der Polizei aufgefallen, weil sie Gegenstände aus Autos gestohlen haben.[42]
  8. 14.6.2018: Die Flüchtlingshelferin Sophia Lösche (Todesrune.png 28) wurde vom Marokkaner Boujemaa L. (41) vergewaltigt, ermordet und verbrannt.
  9. 11.7.2018: Flaschensammlerin Susanne M. (Todesrune.png 63) in Hannover vergewaltigt und erwürgt – Tatverdächtiger Asylbewerber (44) aus Afrika in Helmstedt verhaftet.[43]
  10. 9.8.2018: Berlin, Gesundbrunnen, der Afghane Noorullah Z. (21) ersticht Liane Müller (Todesrune.png 40).
  11. 16.8.2018: Der Allgemeinmediziner Dr. Joachim Tüncher, 51jähriger Hausarzt in der Aenne-Burda-Allee, wurde in Offenburg von einem Asylanten aus Somalia, der mit der Asylantenflut 2015 in die BRD kam, vor den Augen seiner 10jährigen Tochter mit dem Messer bestialisch ermordet.[44] Eine hinzukommende Arzthelferin wurde durch die Messerattacke des Schwarzafrikaners verletzt.[45][46]
  12. 20.8.2018: In Düsseldorf ermordet der iranische Flüchtling Ali Akbar Shahghaleh (44) Anna S. (Todesrune.png 36).
  13. 8.9.2018: Markus B. (Todesrune.png 22) wird in Köthen von Afghanen totgeschlagen.
Der hochkriminelle 29jährige türkische Polizistenmörder Mahmut H.

2019

  1. 13.1.2019: Der Syrier Yazan Älmãlt ermordete Manuela Carina Kreutzer (Todesrune.png 16) aus Wiener Neustadt, in Niederösterreich, und entsorgte ihre Leiche in einem Park.[47][48]
  2. 6.2.2019: In Dornbirn, Vorarlberg, wurde der Behördenleiter Alexander Alge (Todesrune.png 50) im Dornbirner Amtshaus vom Türken Soner O. (34) mit einem Messer ermordet.[49][50]
  3. 6.3.2019: In Worms wurde die Altenpflegerin Cynthia R. (Todesrune.png 21) vom abgelehnten Asylbewerber und polizeibekannten Tunesier Ahmed T. (22) mit zahlreichen Messerstichen ermordet.
  4. 15.5.2019: Somalier Ali M. (25), Asylbewerber mit Aufenthaltsgenehmigung, erschlug Detlef Janetzky ins Koma.[51] Er zertrümmerte seinem wehrlosen Opfer den Schädel. Der krebskranke Senior verlor dabei sein Augenlicht auf der linken Seite. Die Polizei ließ den Asylbewerber, der seit 2015 in der BRD ist und eigentlich in einer Einrichtung in Hessen lebt, gehen. Er kam vorübergehend in die Irrenanstalt. Detlef Janetzky (Todesrune.png 76) verstarb am 20. April 2020 in einer Klinik. „Keine natürliche Todesursache“, schrieb der Arzt in den Totenschein.
  5. 20.7.2019: Der polizeibekannte und mehrfach vorbestrafte Kosovo-Serbe Jackson B. (28) stößt aus „Mordlust“ Zufallsopfer Anja Nachtigall (Todesrune.png 34), im Bahnhof Voerde, vor einen einfahrenden Regionalexpreß. Die verheiratete junge Mutter einer 13jährigen Tochter hatte keine Chance. Mutige Zeugen hielten den kriminellen Ausländer fest, bis die Polizei eintraf.[52][53]
  6. 29.7.2019: Ein Eriträer (40 Jahre) stieß eine deutsche Mutter und ihren achtjährigen Sohn auf dem Frankfurter Hauptbahnhof vor einen einfahrenden Zug, das Kind starb, die Mutter überlebte schwer verletzt. Eine dritte Person versuchte er ebenfalls vor den Zug zu stoßen. Der „Gleiskiller“ von lebte seit 2006 als Asylant in der Schweiz, wo er wegen Gewaltdelikte bekannt war und zur Fahndung ausgeschrieben war. Ohne Grenzkontrolle konnte der Schwarzafrikaner sich nach Deutschland absetzen, wo er morden konnte.[54] Täter und Opfer kannten sich nicht.
  7. 31.7.2019: Auf bestialische Weise massakrierte der palästinensischer Jordanier Issa Mohammed (28 Jahre), mit der Asylantenflut 2015 nach Deutschland gekommen, in Stuttgart in der Fasanenhofstraße den Deutsch-Kasachen Wilhelm L. (Todesrune.png 36 J.). Mehrfach schlug er mit einem Samurai-Schwert auf ihn ein, trennte seinem Opfer mit einem Hieb den linken Arm ab. Ein Polizeisprecher bestätigt, daß der Verdächtige bereits vor der Tat polizeibekannt war. Das Vorstrafenregister Mohammeds ist lang. Er war in Berlin gemeldet und hat in Potsdam gelebt, bevor er 2018 nach Stuttgart zog. In dieser Zeit hat er seine schwangere Lebensgefährtin verprügelt und war wegen Hausfriedensbruch vor Gericht. Ein Amtsgericht verurteilte Mohammed einmal zu 900, einmal zu 225 Euro Strafe. In Berlin brach er außerdem zwei Spielautomaten auf – und wurde deshalb wegen schweren Diebstahls gesucht. Der Schwertmörder lebte unter falscher Identität in Deutschland und gab sich als Syrer und Bürgerkriegsflüchtling aus. Mohammed wurde noch am selben Abend verhaftet und hat die Tat schnell gestanden. „Zum ersten Mal straffällig sei Issa M. dann im September 2017 geworden. ‚Er hat eine deutsch-arabische Frau kennengelernt und nach islamischem Recht geheiratet. Nach sechs Monaten kam raus, dass sie noch verheiratet war. Er hat sie verlassen, nachdem sie ihm erzählt hatte, dass die Zwillinge in ihrem Bauch von einem anderen sind‘, erklärt der Bruder des mutmaßlichen Täters. Daraufhin habe Issa M. die Frau verprügelt.“[55]
  8. 6.12.2019: Der deutsche Berufsfeuerwehrmann Roland Sauter (Todesrune.png 49) wurde in Augsburg von einer Ausländerbande – Halid S. (17), Gö­kalp A. (18), Kevin C. (20) – totgeschlagen. Die Bluttat von Augsburg sorgt bundesweit für Entsetzen.

2020

Das lange Leiden des deutschen Rentners Detlef Janetzky (Lebensrune.png 1. Juli 1943), der am 15. Mai 2029 nach einem Kniffel-Spiel bei Freunden auf dem Heimweg in Offenburg von dem moslemischen und „Allahu Akbar“ schreienden Schwarz-Somalier Ali M., dem später eine „paranoide Schizophrenie“ attestiert wurde, grundlos ins Koma getreten worden war, hat nun ein Ende. Detlef Janetzky verstarb an den Folgen seiner schweren Kopfverletzungen in einer Klinik am 20. April 2020.
  1. 12.2.2020: In Rendsburg, Schleswig-Holstein: Der Tunesier Hamzar D. (24, vorbestraft wegen Gewaltdelikten) erwürgt Ann-Kathrin Krüger (Todesrune.png 28) neben ihrem Baby.[56][57][58][59]
  2. 4.3.2020: Der 57jährige Klaus-Ulrich Hütter (Lebensrune.png 28. Januar 1963; Todesrune.png 4. März 2020), Zielfahnder der Polizei, nach Ramm-Attacke in Hamburg-Lurup am 25. Februar 2020 auf der Kreuzung Rugenbarg/Luruper Hauptstraße durch den 29jährigen türkischen Schwerverbrecher Mahmut H. (der mit drei Haftbefehlen gesucht wurde) gestorben.[60] Ein Polizist (36) aus Itzehoe war zuvor in den VW des Türken gesprungen, als dieser an einer Bushaltestelle festgenommen werden sollte, und hatte noch versucht, den Schlüssel zu ziehen. Der im schleswig-holsteinischen Lägersdorf wohnhaften Ausländer rammte dann den BMW des Zielfahnders, der versucht hatte, ihn zu blockieren, und schob diesen elf Meter vor sich her. Hütter ist in der Nacht auf Mittwoch um 4.30 Uhr im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) gestorben. Der Beamte vom LKA 23 lag bis zuletzt im Koma. Der deutsche Polizist und Reitsportmentor hinterläßt eine Lebensgefährtin, ein fünf Jahre altes gemeinsames Kind und einen 18 Jahre alten Sohn aus einer früheren Ehe.[61]
  3. 8.4.2020: Der Afghanische „taz“-Vorzeigeflüchtling Edris Zaba (30) ermordete Myriam Zedek (Todesrune.png 37) im Leipziger Auwald. Ihre acht Wochen junge Tochter Ava überlebte den Angriff.
  4. 7.7.2020: Neckarstadt – Der obdachlose Iraker Husam A. (33), seit 2016 in der BRD, ermordet den Linguistik-Student Gabriel V. (Todesrune.png 35) in dessen Wohnung.[62] Oberstaatsanwältin Jeanette Zipperer: „Der Angeklagte griff zu einer ungeöffneten Sektflasche, schlug mehrfach auf den Kopf des Opfers, wartete dann ohne jede Gefühlsregung ab und schlug erneut auf den Geschädigten ein, um sein Leid und seine Qualen zu verlängern. Nachdem der Geschädigte mit offener Schädeldecke am Boden lag, zog der Angeklagte ihm die Shorts runter, um den Tatverdacht auf homosexuelle Männer zu richten.“[63]
  5. 11.9.2020: Lübeck – Im Blutrausch stach Cenk D. (29) auf seine Ex-Freundin Bianca G. (Todesrune.png 27) ein. Bianca G. war Bürokauffrau und Mutter eines Sohnes (4) und einer Tochter (9).[64][65][66][67]
  6. 4.10.2020 Der behördenbekannte Moslem und islamistischer ISIS-Terrorist Abdullah al Haj Hasan (20) aus Syrien, der während der Asylantenflut 2015 nach Deutschland kam, ermordete mit einem Messer in Dresden den 55jährigen Krefelder Thomas Lips (Lebensrune.png 11. Juni 1965; Todesrune.png 4. Oktober 2020) aus Krefeld und verletzte seinen Begleiter Oliver (53) aus Köln schwer. Der BND versäumte es, eine eingegangene Warnung aus dem Ausland über den fremdländischen „Gefährder“ an die sächsischen Behörden weiterzuleiten.

Zitate

  • „Wir müssen akzeptieren, daß die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“Angela Merkel[68]
  • „Wenn eine Gruppe Südländer gezielt eine „deutsche Kartoffel“ herauspickt und ihr den Schädel einschlägt, hat sie gute Chancen, daß ihr Treiben vor Gericht als überschießende Reaktion in der jugendlichen Selbstfindungsphase banalisiert wird. Wem aus Zorn darüber die Forderung „Kriminelle Ausländer raus!“ entschlüpft, sieht sich schnell mit einer Anklage wegen Volksverhetzung konfrontiert.“Thorsten Hinz[69]
  • „Diese angeblichen Demokraten rufen beim Anblick eines jeden illegal in unser Land gekommenen Asylanten ‚Menschenrechte!‘, aber gleichzeitig sprechen sie ihren politischen Konkurrenten jedes Menschenrecht ab. Und warum? Aus zwei Gründen: 1. weil durch die patriotischen Kräfte ihre Lügen entlarvt werden und 2. weil patriotische Parteien wie die AfD und der Front National ihnen ihre gut bezahlten Posten wegnehmen.“Christian Schwochert[70]
  • „Wir sollen schuften, uns abschlachten lassen und die Fresse halten.“ — Myriam Kern, Mahnwacheninitiatorin „Kandel ist überall[71]
  • „Das vergangene Wochenende war wieder ein blutiges in Merkel-Deutschland. Während sich die ‚Ewige Kanzlerin‘ in den Urlaub verabschiedete und dabei keineswegs zitterte, mußten ihre Untertanen einmal mehr die Zeche bezahlen. […] Während er und viele Medien von einer ‚scheinbar grundlosen‘ Wahnsinnstat schreiben, wissen es die Nachbarn von Jackson B. besser. Er war Rassist mit einem ausgeprägten Deutschenhass und hatte schon oft damit gedroht, die Einheimischen niederzumetzeln. Anja Nachtigall wurde ihr deutsches Erscheinungsbild zum Verhängnis. Kein Wort über den Mord in der ARD-Tagesschau. Zeitungen versuchten bis gestern verzweifelt, das Narrativ vom ‚serbischen Täter‘ aufrecht zu erhalten. Mittlerweile sprach es sich herum: Der Mann ist Kosovare.“ — Kommentar vom 22. Juli 2019 zum Mord an einer deutschen Mutter am 20. Juli 2019[72]
  • „Unter den insgesamt 101.956 Opfern von Straftaten mit tatverdächtigen Zuwanderern befanden sich 46.336 Deutsche und damit 19% mehr als noch im Vorjahr (2017: 39.096). Der Anteil der Deutschen liegt somit bei 45 %. Im Bereich Mord, Totschlag, Tötung auf Verlangen fielen 230 Deutsche einer Straftat zum Opfer, an der mindestens ein tatverdächtiger Zuwanderer beteiligt war (+105%; 2017: 112). Davon wurden 102 Personen Opfer einer vollendeten Tat (2017:13). Maßgeblich für den deutlichen Anstieg deutscher Opfer ist die im Jahr 2018 erfolgte statistische Erfassung der Opfer des Anschlags am Berliner Breitscheidplatz vom 19.12.2016.30 Aufgrund der Erfassungsmodalitäten der PKS werden die Opfer unabhängig vom Verletzungsgrad als Opfer eines vollendeten Tötungsdelikts erfasst. Im Bereich der Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung wurden 3.261 Deutsche Opfer einer Straftat mit mindestens einem tatverdächtigen Zuwanderer und somit 21 % mehr als noch im Vorjahr (2017: 2.706). Insgesamt waren 74 % der Opfer von Sexualdelikten mit tatverdächtigen Zuwanderern deutsche Staatsangehörige.“[73]
  • „Hätte ein Neonazi mit dem Schwert einen Afrikaner erschlagen, würden dieselben Leute längst Konzerte gegen rechts auf dem Cannstatter Wasen veranstalten.“ — Grünen-Politiker Boris Palmer warnt vor einer Verharmlosung der Gewalt durch Asylbewerber und wirft linke Zeitgenossen vor, diese als „Einzelfall“ zu bagatellisieren.[74][75]
  • „Detlef Janetzky, der Rentner, der von einem Asylbewerber aus Somalia ins Koma geprügelt wurde, ist heute Morgen für immer eingeschlafen. Mein Beileid geht raus an Detlefs Söhne Ralf und Markus. Beide hatten eine enge Bindung zu ihrem Vater, wie untere Fotos unschwer erkennen lassen. Ali M., der Totschläger, kam, na klar, nichts ins Gefängnis. Er sitzt nun auf unbestimmte Zeit in einer Irrenanstalt und kostet dem deutschen Steuerzahler täglich ..., na, lassen wir das.“Oliver Flesch zum Tod des deutschen Rentners Detlef Janetzky am 20. April 2020, der sich von einer Prügelattacke durch einen Somalier im Jahr zuvor nie erholt hatte.

Bildergalerie

Siehe auch

Literatur

  • Radek Pokora: Wehr dich und schlag zu – Ein Handbuch zur Abwehr gewalttätiger Fachkräfte, Kulturbereicherer und Antifanten, Verlag Der Schelm, 2018, deutsche Übersetzung des 2017 in tschechischer Sprache erschienenen Originals, ISBN 978-3-947190-33-1, Buchvorstellung

Verweise

Karikaturen

Filmbeiträge

Fußnoten

  1. BKA: Zahl der von Ausländern getöteten Deutschen hat Höchststand erreicht, RT deutsch, 4. September 2018
  2. Vertuscht! Rund 39.000 Deutsche wurden 2017 Opfer von Migranten-Kriminalität, Wochenblick, 6. Juni 2018
  3. http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/multikulti-in-berlin-tuerken-verbrennen-19-jaehrige-schwangere-deutsche.html;jsessionid=08B0679B71D8EB4080EC5398855EDCE2
  4. bz-berlin.de, 3. September 2015: Basdorf-Killer – Wegen 600 Euro mit zwei Kopfschüssen getötet
  5. Wir werden sowieso getötet, PI-News
  6. Totschläger (16) war auf Bewährung draußen!, Bild, 14. Oktober 2015
  7. Jugendlicher in Bonn zu Tode geprügelt
  8. ANTIFA parties at memorial for murdered teen in BonnYoutube, 15. Mai 2016
  9. Asylant (27) tötet „ungläubige“ deutsche Rentnerin (70) berlinjournal.biz
  10. Der leblose Körper der Studentin war am 16. Oktober 2016 an der Dreisam hinter dem Freiburger Schwarzwald-Stadion gefunden worden. Sie war mit ihrem Fahrrad auf dem Rückweg von einer Studentenparty, als sie am Ufer des Flusses von einem Unbekannten vergewaltigt und getötet wurde. Ermittler konnten an dem Körper der Toten später männliche DNS sicherstellen. Zudem wurde in der Nähe des Tatorts ein Fahrrad gefunden, auf dem dieselbe männliche DNS gefunden worden war. Insgesamt hatte die „SoKo Dreisam“ mehr als 100 Spuren gefunden.
  11. Videoaufnahme und DNS-Spur – Mordfall Maria L.: Tatverdächtiger ist afghanischer Flüchtling, Junge Freiheit, 3. Dezember 2016
  12. Steffen Munter: Freiburg: Mörder gefasst! – Junger Flüchtling aus Afghanistan (17) tötete und vergewaltigte Studentin (19), Epoch Times, 3. Dezember 2016
  13. Am 9. Dezember 2016 wurde Gerda Krüger von ihrem Bruder in ihrer Wohnung an der Cottbuser Inselstraße tot aufgefunden. Gefesselt lag die 82jährige auf dem Boden, die Plastiktüte hatte sie noch über dem Kopf. Die Wohnung war durchwühlt, sämtliche Schubladen aufgerissen, Bargeld und Wertgegenstände waren weg. Knapp drei Monate suchte die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter. Ein zur Tatzeit 17jähriger Syrer soll die Rentnerin in ihrer Wohnung getötet haben. Nach Erkenntnissen der Ermittler kam der Tatverdächtige 2015 in Begleitung eines Vormundes nach Deutschland. Bis heute ist nicht absehbar, wann es zu einem Urteil kommen wird. Nun hat die Cottbuser Jugendkammer trotz weiterhin bestehenden dringenden Tatverdacht entschieden, daß die Untersuchungshaft wegen der langen Verfahrensdauer unverhältnismäßig sei.
  14. Steffen Munter: Cottbus: Seniorin (82) beraubt und mit Tüte erstickt – Mordprozess gegen jungen Syrer unter Öffentlichkeitsausschluss, Epoch Times, 25. Oktober 2017
  15. Münchner Abendzeitung
  16. Tag24
  17. Bild
  18. Frankfurter Neue Presse
  19. Bild
  20. Tag24
  21. Polizei Sachsen
  22. Saarbrücker Zeitung
  23. MDR
  24. N-TV
  25. Der Westen
  26. Presseportal
  27. Hessenschau
  28. Presseportal
  29. Tag 24
  30. Bild.de
  31. Kronen Zeitung
  32. Verschleierter Frauenmord: Das unwerte Leben der Mia aus Kandel, heise.de, 29. Dezember 2017
  33. Erstochenes 15-jähriges Mädchen von Kandel könnte noch leben: wiederholtes Staatsversagen, philosophia-perennis.com, 28. Dezember 2017
  34. Kandel-Mord: Warum die „Tagesschau“ zunächst schwieg – Begründung gefällt nicht allen, Sputnik Deutschland, 29. Dezember 2017
  35. Rheinpfalz.de
  36. Bild.de Vorsicht! Umerziehungsliteratur im antideutschen Sinne!
  37. Presseportal
  38. Schwäbische Zeitung
  39. Tagesspiegel.de
  40. Westfälische Rundschau
  41. Die Familie des ermordeten Leon aus Lünen: „Frau Merkel hat uns nie geantwortet“ Epoch Times, 23. Mai 2018
  42. Kerstin Gehrke: Tödliche Verfolgungsjagd in der City West – Es war Mord, Der Tagesspiegel, 27. Juni 2019
  43. Hannover: Flaschensammlerin Susanne M. (63) vergewaltigt und erwürgt – Tatverdächtiger Asylbewerber in Helmstedt verhaftet
  44. #OFFENBURG: WIR TRAUERN UM DEN VON EINEM #MIGRANTEN ERMORDETEN DR. JOACHIM #TÜNCHER, Abakus.News, 19. August 2018
  45. Messerangriff in Offenburg: Arzt getötet – Helferin verletzt, Pfalz Expreß, 16. August 2018
  46. Einzelfall: Somalier ersticht Arzt in dessen Praxis – auch Mitarbeiterin laut Polizei schwer verletzt
  47. Johannes Daniels: Schon zwei Morde 2019 mit „multikulturellem Hintergrund“ in Niederösterreich – Wien: Polizeibekannter Syrer ermordet 16-jährige Manuela, Politically Incorrect, 14. Januar 2019
  48. Manuela soll schon Monate vor der Tat Anzeige wegen sexueller Übergriffe gegen ihren syrischen Exfreund erstattet haben. Er habe sie gestalkt, bedrängt und offenbar auch verletzt, es wurde ein Ermittlungsverfahren und infolge sogar ein Asylaberkennungsverfahren gegen den per Familiennachzug 2014 nach Österreich geholten Syrer eingeleitet. Da es sich bei den Delikten laut österreichischer Rechtslage lediglich um Vergehen und nicht um Verbrechen, die eine Abschiebung rechtfertigen würden, handelt und Syrer zu diesem Zeitpunkt generell aufgrund der Lage in ihrem Land nicht abgeschoben wurden, verlief dieser Ansatz im Sand. Im Anton-Wodica-Park in Wiener Neustadt/Niederösterreich fand Manuelas Mutter am 14. Januar ihr totes Kind. Der Syrer Yazan Älmãlt hatte die 16-Jährige erwürgt und ihren Körper unter Laub und Ästen entsorgt.
  49. Nach Angaben der „Krone“ handelt es sich bei dem Täter um Soner O., der laut Polizeiangaben 1985 in Vorarlberg geboren wurde und „hier zahlreiche kriminelle Delikte“ beging. Ende 2009 konnte ein rechtskräftiges Aufenthaltsverbot gegen ihn erlassen werden. 2010 verließ der Mann Österreich. Am 7. Januar 2019 stellte er, illegal nach Österreich zurückgekehrt, einen Asylantrag. Darin hatte der Türke angegeben, daß er Mitglied der kurdischen Miliz gewesen sei und bei Gefechten türkische Soldaten erschossen habe. In seiner Heimat soll ihm für seine Vergehen die Todesstrafe drohen, so die Behauptung des Asylbewerber. Allerdings wurde in der Türkei die Todesstrafe bereits 2004 abgeschafft, auch im Kriegsrecht.
  50. Politiker „betroffen“ und „massiv verärgert“ – Dornbirn: Türke sticht Behördenleiter ab – Asylentscheidung gefiel ihm nicht, Politically Incorrect, 7. Februar 2019
  51. Michael Stürzenberger: Moslem Ali M. aus Somalia rief „Allahu Akbar“ und betete im Polizeigewahrsam – Der Tod von Rentner Detlef in Offenburg: Ein Mord aus islamischen Motiven, Politically Incorrect, 21. April 2020
  52. Eugen Prinz: Migrationshintergrund wurde Anfangs von Polizei und Medien verschwiegen – Voerde: Serbe stösst Frau vor einfahrenden Zug – Opfer tot, Politically Incorrect, 21. Juli 2019
  53. Anja N. war Mutter einer 13jährigen Tochter. Sie hatte erst im Sommer 2018 geheiratet. Ihr Mann schrieb kurz nach der Tat auf Facebook: „Meine Frau wurde heute ermordet. Sie wurde vor einen Zug geschubst, von einem Fremden ohne Grund.“
  54. Eritreer stößt Mutter mit Kind vor Zug, Junge Freiheit, 29. Juli 2019
  55. Schwert-Mord in Stuttgart: Bruder des Tatverdächtigen spricht - Neue unfassbare Details, tz, 6. August 2019
  56. Prozeß beginnt nach Wahnsinnstat: Mörderer erwürgte Mutter neben Baby, Bild, 5. August 2020
  57. Rendsburg: Ann Kathrin K. starb im Hotelzimmer neben ihrem Baby, jetzt spricht ihre Freundin, RTL, 14. Februar 2020
  58. Ann Kathrin, Ehrenmord, 5. August 2020
  59. Mord im Hotel: Frau tot aufgefunden, Säugling überlebt, Abendblatt, 13. Februar 2020
  60. Zielfahnder ins Koma gerammt: Polizist erliegt seinen ...
  61. Leben und Sterben in Merkeldeutschland: Hamburger Polizist nach Ramm-Attacke von Schwerverbrecher Mahmut H. gestorben
  62. https://politaufkleber.de/islamist-erschlaegt-obdachlosen-wegen-kraetze/
  63. https://m.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/mannheim-mordprozess-student-mit-sektflasche-wegen-kraetze-erschlagen-75206310,view=amp.bildMobile.html
  64. https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/mutter-erstochen-vor-der-messer-attacke-lauerte-der-taeter-im-keller-72882652.bild.html
  65. https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/kripo-ermittelt-leichenfund-in-luebecker-mehrfamilienhaus-72854530.bild.html
  66. https://19vierundachtzig.com/2020/09/13/im-blutrausch-stach-cenk-d-auf-seine-ex-freunde-bianca-g-ein/
  67. https://archive.is/PT5E7
  68. Die Kanzlerin direkt, 18. Juni 2011 (YouTube)
  69. Es geht um Einschüchterung, Junge Freiheit, 9. Juli 2017
  70. [1] Preußischer Anzeiger, 1. Dezember 2017
  71. 27. August 2018
  72. Voerde: Moslem erklärt Anja Nachtigall für vogelfrei und handelt!, 22. Juli 2019
  73. BKA Statistik, Fallkonstellation: Zuwanderer tatverdächtig - Opfer deutsch.
  74. Nach Schwert-Mord: „Hätte ein Neo-Nazi ...“ - Grüner Palmer erhebt Vorwürfe, HNA, 6. August 2019
  75. Boris Palmer fordert Debatte über Gewaltkriminalität von Asylbewerbern, The World News, 6. August 2019
  76. Refugee and Migrant Crime Map
  77. Michael MannheimerSeit der Wiedervereinigung wurden 7500 Deutsche von Ausländern ermordetMichael Mannheimer Blog, 30. Januar 2012