Metapedia:Löschanträge/Archiv/2011

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite ist ein Archiv. Sie enthält abgeschlossene Diskussionen und sollte nicht mehr geändert werden. Wenn du ein archiviertes Thema wieder aufgreifen willst, benutze bitte die aktuelle Diskussionsseite und verweise auf den entsprechenden Abschnitt dieser Archivseite.
2012  2010 >

Kulakenoperation‎

Bekannte linke Lüge, ähnlich wie Sowjet-Terror ab 1938 und viele andere. Otto 12:04, 31. Dez. 2010 (CET)

Ich verstehe nicht, wieso da immer gleich gelöscht und vernichtet werden muss. Wenn das eine bekannte, also offenbar verbreitete linke Lüge ist, dann kannst Du die paar Sätze des Artikels sogar als Dokumentation dieser Lüge drinlassen und einfach mit einem Beleg hinzufügen, daß diese Unwahrheit in Zusammenhang mit dem Thema häufig verwendet wird. --Thore 15:01, 1. Jan. 2011 (CET)
Nach dem Schema hätten wir hier schon einen MINUS-Bestand. Gut, daß ich mich seltenst auf so was einlasse. Unübertroffen im Löschwahn war allerdings bislang der Liberator. Gruß --Rauhreif 15:06, 1. Jan. 2011 (CET)

Kategorie:Großer Terror (Sowjetunion)‎

Überflüssig. Otto 12:08, 31. Dez. 2010 (CET)

Erich Kästner

Siehe: Diskussion:Kästner,_Erich#Umarbeitungs-_.28L.C3.B6sch-.29_Antrag

Dann nehme ich das hier wieder raus und tue es auf die dortige Diskussionsseite. Gruß --Rauhreif 23:49, 7. Jan. 2011 (CET)

Soziopedia (erl.)

(Noch) nicht von Relevanz und wir ziehen dadurch so etwas in den Suchergebnissen von Google unfreiwillig nach vorn. Siehe auch die dortige Diskussion. Soll der Artikel gelöscht werden?

Pro.png  Gruß --Rauhreif 18:29, 23. Jan. 2011 (CET)
Pro.png  Mit der Relevanz sind wir ja immer sehr großzügig. Aber hier absolut nicht gegeben. --Polylux 18:32, 23. Jan. 2011 (CET)
Pro.png --Ariovist 18:53, 23. Jan. 2011 (CET) Es steht nichts im "Lexikon" außer Nichtigkeiten.
Pro.png --Euergetes 18:54, 23. Jan. 2011 (CET)
Neutral standpunkt.png  -- Pirmin 19:02, 23. Jan. 2011 (CET)
Pro.png  Man sollte sich mit Unbedeutendem erst beschäftigen, wenn es sich aufgrund dessen Popularität nicht mehr vermeiden läßt, aber es nicht durch die Beschäftigung damit populär machen.-- Herr Soundso 19:17, 23. Jan. 2011 (CET)
Neutral standpunkt.png  SED-Pedia -- --Gruß, Franziska Knuppe 21:01, 23. Jan. 2011 (CET)
Pro.png  Dann sollte aber eigentlich auch gleich das[1] gelöscht werden, erscheint doch auch irgendwo in den Suchmaschinen. --Thore 21:09, 23. Jan. 2011 (CET)

Artikel wurde gelöscht. Bei eventuell späterer Notwendigkeit kann der gelöschte Artikel jedoch wiederhergestellt werden. Gruß --Rauhreif 21:33, 23. Jan. 2011 (CET)

mir geht es nicht unbedingt um die Suchergebnisse. Aber bis jetzt ist dieses Projekt völlig uninteressant. --Polylux 21:39, 23. Jan. 2011 (CET)

Dancing Auschwitz (erl.)

Ich schlage vor, diesen Artikel zu löschen. Begründung: Siehe Diskussion:Dancing Auschwitz --Thore 14:40, 27. Jan. 2011 (CET)

Pro.png  --Thore 14:41, 27. Jan. 2011 (CET)
Pro.png  Gruß --Rauhreif 14:42, 27. Jan. 2011 (CET)
Pro.png  --Ariovist 16:41, 27. Jan. 2011 (CET)
Pro.png  --Polylux 17:18, 27. Jan. 2011 (CET)
Neutral standpunkt.png  --Gruß, Franziska Knuppe 18:32, 27. Jan. 2011 (CET)
Pro.png  --Weserbuerger 18:38, 27. Jan. 2011 (CET)
Kontra.png  In seiner jetzigen Form kann er durchaus gelöscht werden. Allerdings ist das Video ein Beispiel für die jüdische Strategie, den "Holocaust" bzw. ihr Leiden, Schicksal etc., mit allem was damit Verbunden ist, wie z.B. ewige deutsche Schuld, Pflicht zur Rücksichtnahme auf Juden etc., immer wieder ins Gespräch zu bringen. Ein Jude erzeugt ein Video, ein anderer empört sich darüber, ein Dritter verteidigt es und so weiter und so fort. Ad infinitum. Und die dummen Gois? -- Herr Soundso 18:53, 27. Jan. 2011 (CET)

Vorlage:Unverständlich (erl.)

Diese Vorlage ist mir unverständlich. Siehe auch die dortige Diskussion. Gruß --Rauhreif 13:52, 29. Jan. 2011 (CET)

Soll das gelöscht werden?

Pro.png  Gruß --Rauhreif 21:25, 29. Jan. 2011 (CET)
Pro.png  Soll gelöscht werden.--Gruß, Franziska Knuppe 21:43, 29. Jan. 2011 (CET)
Pro.png  Die Vorlagen 'Kontrovers' etc. reichen ja völlig aus. Alles andere wird dann auf der Disk.-seite erörtert. --Thore 21:56, 29. Jan. 2011 (CET)
Pro.png  Vorlage nicht sinnvoll. Otto 22:30, 29. Jan. 2011 (CET)
Neutral standpunkt.png  (Als Ersteller der Vorlage): Wenn sie nicht erwünscht ist, kann sie gerne wieder weg. -- Pirmin 11:03, 31. Jan. 2011 (CET)

Habe es jetzt gelöscht. Gruß --Rauhreif 13:02, 31. Jan. 2011 (CET)

Kategorie:Reaktion

Zu beliebig eingesetzter Kampfbegriff. -- Pirmin 15:32, 2. Feb. 2011 (CET)

Es steht ja auch keine weitere Definition darin. Kein Wunder, daß mit dem Schlagwort allein nicht viel anzufangen ist. Gruß --Rauhreif 15:37, 2. Feb. 2011 (CET)
Moeller van den Bruck gehört dort beispielsweise nicht rein. --- Pirmin 21:54, 2. Feb. 2011 (CET)

Ich weiß nicht, ob er da rein gehört. Du weißt es auch nicht. es steht ja keine Definition dabei. Gruß --Rauhreif 22:05, 2. Feb. 2011 (CET)

Kategorie:Jene

„Personen, die zu den inneren Zirkeln der Macht gehören bzw. gehörten. Nach Christian Georgijewitsch Rakowski werden sie »Jene« genannt. Abweichend von Rakowskis Sprachgebrauch werden hier auch Personen aufgeführt, die eine Hierarchieebene unter den wahren Hintermännern stehen. Als Nicht-Eingeweihte können wir es nicht genau wissen, es gibt keine klaren Grenzen.“

Große Schwurbelei! Warum muß Mms immer seine private Weltanschauung über Kategorien ausleben? Gegen einen Artikel Jene wäre gar nichts einzuwenden. Dann aber bitte genau nach Quelle und nicht beliebig erweitert. Ich will in einer Enzyklopädie klare und belegte Fakten lesen und nicht was Herr XY dafür hält oder seine Meinung über die Welt im Kleid von wissenschaftlicher Objektivität. -- Pirmin 21:54, 2. Feb. 2011 (CET)

Es bleibt auch nach dieser Änderung obskur. -- Pirmin 01:50, 3. Feb. 2011 (CET)

„Jene, die zu den ‚Dreihundert Männern‘ gehören bzw. gehörten, von denen Walther Rathenau gesprochen hat, gehören ebenfalls in diese Kategorie.“
Interessant, laut W. Benz war Kaiser Wilhelm II. „Antisemit“ und der Auffassung, Rathenau gehöre selber dazu... Stimme Pirmin zu: Schwurbelei! -- Herr Soundso 03:58, 3. Feb. 2011 (CET)
Wilhelm II. war ein weiser Mann. Leider hat er nicht konsequent gehandelt. Natürlich gehörte Walther Rathenau zu den 300 – deswegen steht er ja auch in der Kategorie Jene. --Mms 13:19, 3. Feb. 2011 (CET)
Verstehe nicht, weshalb sich so an der Kategorie gerieben wird. Die Definition mag sicher noch verbesserungswürdig sein, eine Kategorie dafür halte ich für sinnvoll. Gruß --Rauhreif 12:47, 3. Feb. 2011 (CET)
Ich wüßte nicht, wie die Definition noch besser werden könnte. Bessern kann sich nur, daß diejenigen, die in diese Kategorie passen, auch drin stehen. Nur weil die Medien nicht darüber berichten, heißt das nicht, daß „Jene“ nicht real wären. --Mms 13:19, 3. Feb. 2011 (CET)
Na, wenn Rathenau zu den 300 gehörte, dann sind es ja jetzt nur noch 299...
Aber mal im Ernst: Ich verstehe nicht, was an dieser Kategorie sinnvoll ist. Oder kann hier irgendwer diese "300 Jene" nennen? Das ist alles pure Spekulation und ich glaube auch nicht, daß es diese 300 so gibt. Es gibt lediglich Netzwerke aus mehr oder weniger Wissenden, Eingeweihten oder Mächtigen. Abgesehen sollten wir der Übersichtlichkeit halber möglichst wenige Kategorien einführen. Und wenn wir Kategorien für Rotarier, Bilderberger usw. haben, also Zughörigkeiten die klar definiert und nachweisbar sind, ist das meines Erachtens völlig ausreichend. -- Herr Soundso 14:44, 3. Feb. 2011 (CET)
Die Bilderberger stehen ganz klar unter den 300 in der Machtpyramide. Das sind reine Befehlsempfänger. Und die Rotarier sind noch weiter unten. Sie sorgen für den wohltätigen Anschein und hier und da müssen sie mal ein krummes Ding drehen (Korruption usw.). Die stehen direkt über den Sachbearbeitern im Amt, den Bullen und den Journalisten, welche das Fundament bilden. Du, Herr Soundso, hast offenbar kein Gespür für Verschwörungen. --Mms 15:04, 3. Feb. 2011 (CET)
Die Sache ist die, daß, da es sich nunmal um Verschwörungen handelt, diese geheim sind und nur hier und da mal mehr oder weniger ans Licht kommen. Sprich: es ist nicht wirklich beweisbar und lädt ein zu Spekulationen. Die Ironie an der Sache ist ja, daß es Rathenau war, der von den "dreihundert Männer, von denen jeder jeden kennt" sprach, und nun ist er einer von ihnen... Vielleicht ist mms auch einer bzw. von ihnen beauftragt, da auch er von den 300 spricht. Oder ich, weil ich versuche zu verhindern, daß wir eine entsprechende Kategorie haben. Das ist dann auch alles, was ich dazu zu sagen habe. Meines Erachtens trägt eine solche Kategorie nichts positives zu Metapedia bei. Im Gegenteil. Wir haben es schon schwer genug... -- Herr Soundso 18:10, 3. Feb. 2011 (CET)

Es ist eine wichtige Aufgabe, Jene bloß zu stellen. Sie sind nie Staatschefs und nicht alle haben eine einigermaßen hohe Position in den NGOs oder im Staat. Manche sind Intellektuelle, Ärzte oder Schriftsteller, und sie leben verhältnismäßig bescheiden. Selbst so einer wie Franz Kafka hatte intensiven Kontakt zu ihnen und vielleicht die Aussicht, mal selbst zu den 300 zu gehören. Für den nicht eingeweihten Nichtjuden ist es schwer, sich vorzustellen, daß diese bunte Ansammlung von Menschen sich gegen den Rest der Welt verschworen haben und sie bereits beinahe total beherrschen. --Mms 18:40, 3. Feb. 2011 (CET)

Eventuell legst Du einen Artikel über Jene an und listest dort ebenso die Leute auf. Das könnte man dann einklappen. Gruß --Rauhreif 18:49, 3. Feb. 2011 (CET)

Soll die Kategorie gelöscht werden?

Neutral standpunkt.png  Gruß --Rauhreif 18:37, 3. Feb. 2011 (CET)
Kontra.png  Siehe obige Beiträge von mir. --Mms 18:40, 3. Feb. 2011 (CET)
Pro.png  s.o. -- Herr Soundso 18:55, 3. Feb. 2011 (CET)
Neutral standpunkt.png  --Gruß, Franziska Knuppe 19:49, 3. Feb. 2011 (CET)
Pro.png  -- Pirmin 02:00, 6. Feb. 2011 (CET)
Neutral standpunkt.png  Bitte Artikel Jene anlegen. Weiterhin muß aus den ausgewählten Artikeln hervorgehen, wie die Personen "im inneren Zirkel der Macht" wirkten (Quellen!!!). Zeit: 4 Wochen. --Polylux 17:02, 23. Feb. 2011 (CET)

Einherjer (Modemarke)

  • Reklame. Otto 09:41, 23. Feb. 2011 (CET)

Bislang ja. Kommt aber sicher noch was dazu... Gruß --Rauhreif 10:46, 23. Feb. 2011 (CET)

Wieso ist das Reklame? -- Pirmin 09:20, 3. Mär. 2011 (CET)

Opa war Briefträger (erl.)

Ich stelle ja selten Löschanträge, aber ich weiß echt nicht, was der Kommunistenkram hier soll. Gruß Rauhreif 13:41, 17. Mär. 2011 (CET)

Pro.png  paßt inhaltich eher zu Opa war Sturmführer, falls ein Artikel angelegt wird. Die Relevanz ist da; ist es doch das bekannteste Lied von Landser. --Polylux 21:13, 17. Mär. 2011 (CET)
Neutral standpunkt.png  --Franziska Knuppe 21:46, 17. Mär. 2011 (CET)
Pro.png  --Thore 17:32, 20. Mär. 2011 (CET)

Kategorie:Frau und Nation, Kategorie:Frau und Nationalsozialismus

Ich denke das diese Kategorien überflüssig sind, da es in Richtung Emanzipation geht, schließlich gibt es ja auch keine Kategorien wie “Mann und Nation” usw. MkG --Widerstandberlinnord 23:16, 25. Mär. 2011 (CET)

Kontra.png  Wir alle kennen die Aussage und Sichtweise, daß eine Mutter mehr für die Nation leistet als die meisten Männer. Politisches Engagement – und zwar in Richtung Volkserhalt – hat bei Frauen allerdings Seltenheitswert. Die Existenz dieser Kategorien sagt genau das aus. Der Normalfall ist, wenn Nationalisten und Nationalsozialisten Männer sind. Deswegen bin ich für den Erhalt dieser Kategorien. --Mms 23:49, 25. Mär. 2011 (CET)
Pro.png  --Franziska Knuppe 00:11, 26. Mär. 2011 (CET)
Kontra.png  --Polylux 12:16, 26. Mär. 2011 (CET)
Kontra.png  Gruß Rauhreif 18:06, 26. Mär. 2011 (CET)
Neutral standpunkt.png  MkG --Widerstandberlinnord 20:30, 26. Mär. 2011 (CET)

Kategorie:Nationalist (erl.)

Zu uneindeutig/breit gefächert. MkG --Widerstandberlinnord 23:16, 25. Mär. 2011 (CET)

Pro.png  --Franziska Knuppe 00:11, 26. Mär. 2011 (CET)
Pro.png  Sehe ich auch so. Jeder geistig Normale ist Nationalist – das heißt auch, daß er bzw. sie völkisches Gedankengut hat. Mahmud Ahmadinedschad ist vermutlich Jude und Freimaurer und Muammar al-Gaddafi ist vermutlich ebenfalls Freimaurer. Und bei Dieudonné M’bala M’bala frage ich mich, welcher Nation er eigentlich angehört – der französischen jedenfalls nicht. Gerhard Frey ist ein Feind des deutschen Volkes. Er ist zumindest jüdischstämmig und sieht sich selbst nicht als Deutscher an. Er sieht auch nicht aus, wie ein Deutscher, sondern er hat Ähnlichkeit mit Helmut Kohl. Er dient den Interessen der Weltfeinde – ob als Freimaurer oder nicht spielt keine Rolle. Überlegt doch mal: Was hat er denn mit seinem Reichtum bislang für die deutsche Nation erreicht? Kein Schulungszentrum, keine autarken Siedlungen. Auch mit wenigen Millionen könnte man schon einiges machen. Oftmals fehlen fünf-, vier- oder gar nur dreistellige Beträge für sinnvolle Vorhaben. Wer diese Beträge über hat, sollte sie hin und wieder herausrücken; ansonsten handelt es sich nicht um einen Nationalisten. --Mms 00:20, 26. Mär. 2011 (CET)
Pro.png  --Polylux 12:16, 26. Mär. 2011 (CET)
Pro.png  Gruß --Rauhreif 18:07, 26. Mär. 2011 (CET)
Pro.png  MkG --Widerstandberlinnord 20:30, 26. Mär. 2011 (CET)

Sexueller Mißbrauch in Großbritannien

Antimuslimusche Propaganda. Die übliche Propaganda von Pirmin. Otto 20:27, 15. Apr. 2011 (CEST)

Halte ich für brauchbar und ausbaufähig. Die genannten Fakten sind durch Verweise belegt. Gruß Rauhreif 20:29, 15. Apr. 2011 (CEST)
Muß bleiben! Ausländer, Kinder-Prostitution. --Franziska Knuppe 21:26, 15. Apr. 2011 (CEST)
Na ja, es läßt sich darüber streiten, inwieweit hier Fakten belegt sind. Wirklich sicher belegt ist lediglich, daß die Medien darüber berichten. Und Otto hat schon recht, es ist hauptsächlich Anti-Islam-Propaganda, und damit eindeutig kriegsvorbereitend bzw. -rechtfertigend (nicht das ich etwas gegen Krieg hätte, aber es ist eben nicht der Krieg für das Deutsche Reich. Eher im Gegenteil). Oder glaubt hier etwa irgendwer ernsthaft, daß ein bestehendes Problem gelöst werden soll? Die Leute, die jetzt gegen den Islam wettern und ein islamisches Land nach dem anderen platt machen, sind dieselben, die auch das Deutschen Reich platt gemacht und denen wir all die Bereicherungen erst zu verdanken haben.
Kurz gesagt: In seiner jetzigen Form ist der Artikel nichts weiter als das Wiederholen der Systempropaganda, und damit Mist. Allerdings haben auch Rauhreif und Franziska Knuppe recht: Der Artikel ist ausbaufähig und wichtig, da es um die Ausländerproblematik und um "Kinder"-Prostitution (es sind eher Jugendliche als Kinder) geht. Aber es muß eben in unserem Sinne und nicht im Sinne des Systems genutzt werden! -- Herr Soundso 22:23, 15. Apr. 2011 (CEST)
Und weil die islamischen Länder platt gemacht werden, dürfen Moslems dafür weiße Frauen missbrauchen?? -- Pirmin 22:35, 15. Apr. 2011 (CEST)
Weder implizit noch explizit habe ich die absurde These vertreten, daß Moslems oder sonstwer, aus irgendwelchen Gründen Frauen, ob nun weiße, schwarze, gelbe oder grün-blau karierte, missbrauchen dürfen. Das ist ein klassisches Strohmann-Argument[1] Deinerseits. Ich glaube lediglich nicht, daß es Absicht bzw. Ergebnis der "Berichterstattung" der Medien ist, "weiße" Frauen vor Mißbrauch durch Moslems zu schützen. Da gäbe es nämlich nur einen sicheren Weg und der wäre, sämtliche Moslems zurück in ihre Ursprungsländer zu schicken. Das trifft übrigens auf die gesamte "Islamismus"-Debatte zu. Aber wir alle wissen, daß dies nicht das Ziel ist und die Medien mitverantwortlich sind für den Schlamassel, in dem wir uns befinden. Es sind die gleichen Kräfte, die jeglichen Widerstand gegen die Überfremdung unterdrücken und die diesbezüglchen Probleme herunterspielen. Laut dem Welt Artikel bspw. stammen 50 der 56 verurteilten Männer aus Pakistan. Warum lesen wir in den Überschriften nicht "Ausländer" oder "Pakistani", sondern "Moslems"?
Man lese nur mal die Kommentare auf kath.net. Zum Beispiel:
„Lesen sie den Koran. Es liegt an der Religion. Sie erlaubt das. Dort steht drinnen: Tötet alle die keine Moslems sind.“
Wozu wird dieser Hass vom System durch die gleichgeschalteten Medien wohl aufgebaut und genutzt? Um Ausländer oder meinetwegen auch nur Moslems zurück in ihre Urprungsländer zu schicken? Pah, das System hat sie doch überhaupt erst hierhin geholt. Nein, das wird dazu genutzt, um möglichst wenig Widerstand gegen den Krieg in Afghanistan, Irak, Lybien und demnächst Iran zu erhalten. Das ist alles. Es besteht keinerlei Interesse irgendwelche Probleme zu lösen. Und dabei wäre es so einfach. -- Herr Soundso 00:24, 16. Apr. 2011 (CEST)

Sehe ich auch wie Herr Soundso. Die Moslems sind nur ein Symptom, aber nicht das eigentliche Problem. Das System flutet gegenwärtig ganz Europa mit solchem Zeugs. Wohl kaum zufällig. Die machen nichts zufällig oder gar aus "Dummheit". Was auch immer sein mag: Wir werden zuerst den Ursprung des Unglücks vernichten müssen und danach kümmern wir uns um die Symptome der Krankheit. Gruß Rauhreif 00:36, 16. Apr. 2011 (CEST)

Mag sein daß der Artikel ausbaufähig ist, aber es gibt unzählige ähnliche Liberator/Waldgänger/Pirmin Artikel, die eben nicht ausgebaut wurden, und solche Versuche von Liberator/Waldgänger/Pirmin erfolgreich in Keim erstickt wurden, und deswegen weiterhin munter das System-Gift streuen. Daher sollte man solchen Müll lieber sofort entsorgen. In dieser Form ist der Artikel nur schädlich. Franziska, du hast natürlich Recht, über Ausländerproblematik und Kindermißbrauch muß man reden, aber keinesfalls in dieser Aufmachung. Otto 22:56, 15. Apr. 2011 (CEST)

Naja, so fangen ja viele Artikel erstmal an. Manchmal fügt man dann nach einem Jahr was Neues hinzu. Das ist ja nun mal so mit einem Wiki. Schädlich ist der Artikel jedenfalls nicht. Allerdings habe ich hier schon unzählige Male darauf hingewiesen, daß wir aufeinander gehetzt werden sollen. Das ist die eigentliche Strategie dahinter. Unabhängig davon muß aber auch über Moslemkriminalität berichtet werden. Und jeder kannd en Artikel natürlich gern mithelfen zu verbessern. So funktioniert ein Wiki! Gruß Rauhreif 23:06, 15. Apr. 2011 (CEST)

Netzwerk der Staatsparasiten

Theoriefindung, nicht durch Literatur belegt und nicht durch Literatur belegbar = persönliche Meinungsbekundung ohne enzyklopädischen Wert. Solche Seite müssen raus, sonst wird die Metapedia immer weniger ernst genommen. -- Pirmin 14:56, 24. Mai 2011 (CEST)

Kontra.png  Es geht nicht darum, was ernst genommen wird sondern darum, was Realität ist. Ist ein solches Netzwerk real oder nicht? Gruß Rauhreif 14:59, 24. Mai 2011 (CEST)
Neutral standpunkt.png  Unschluessig.Keine Referenzen durch Literatur ist natuerlich schlecht.--Polarkreis 15:14, 24. Mai 2011 (CEST)
Neutral standpunkt.png  Würde Teile des Artikels (Beispiele usw.) in den Artikel Staatsparasiten verschieben. --Polylux 16:27, 24. Mai 2011 (CEST)
Pro.png  Staatsparasiten ist ein bereits von Karl Marx verwendeter Begriff, Netzwerk der Staatsparasiten ist es nicht. Informationen könnten in dem Artikel Staatsparasiten eingearbeitet werden. Wir müssen von dem quellenlosen und plumpen Propagandastil runter. -- Pirmin 17:29, 24. Mai 2011 (CEST)
Kontra.png  --Franziska Knuppe 18:16, 24. Mai 2011 (CEST)

Jahreshoroskop

Der Artikel ist leider völlig unverständlich formuliert, teilweise auch belanglos (Weiteres auf Diskussion:Jahreshoroskop). Ich schlage vor, ihn entweder zu löschen oder bis auf eine Kopfzeile zu kürzen. --Thore 19:42, 29. Mai 2011 (CEST)

Pro.png  Gruß Rauhreif 19:43, 29. Mai 2011 (CEST)
Pro.png  Die Kopfzeile kann man ja wirklich belassen, den Rest löschen. --Thore 19:51, 29. Mai 2011 (CEST)
Pro.png  --Franziska Knuppe 21:56, 29. Mai 2011 (CEST)
Pro.png  --Polylux 19:43, 31. Mai 2011 (CEST)

Gaskammertemperatur

Die Seite bildet keinen enzyklopädischen Artikel, denn ein solcher stellt Dinge über Sekundärliteratur dar. Hierbei handelt es sich um ein bloßes Privatelaborat, das dem Ruf der Metapedia schädlich ist. -- Pirmin 02:14, 3. Jul. 2011 (CEST)

Neutral standpunkt.png  --Franziska Knuppe 02:16, 3. Jul. 2011 (CEST)

Der Artikel ist bestimmt nicht für Metapedia schädlich. Höchstens für die Auserwählten, welche Liberator/Waldgänger/Pirmin gerne geschützt sehen möchte. Für jeden Deutschen mit Verstand wird er dagegen eine Offenbarung sein. Aber ich werde gerne einem Löschantrag gegen den löschantragstellenden Benutzer zustimmen. Revisionist 09:25, 3. Jul. 2011 (CEST)

Es gab bereits an anderen Stellen mehrfach Entscheidungen und Wortmeldungen darüber. Mir ist nicht klar, weshalb alle paar Tage diese sinnlose Diskussion erneut geführt wird. Gruß Rauhreif 11:08, 3. Jul. 2011 (CEST)

Weil wir an der Qualitätsverbesserung Metapedia arbeiten wollen. Auf die Kritik bei Thiazi hast du entgegnet, wer etwas kritisiert, der solle sich lieber konkret zur Verbesserung einsetzen und anmelden. Nun, ich beteilige mich an der Verbesserung und die Löschung dieses Artikel (kann anderswo im Netz untergebracht werden) wäre ein erster Schritt. -- Pirmin 11:09, 7. Jul. 2011 (CEST)

Löschung definierst du also als konkrete Verbesserung? Langsam befällt mich ein Verdacht, den ich bereits in der ersten Sekunde deiner eigenartigen "Verbesserungswünsche" hatte. Die Gaskammertemperatur ist eine unbestreitbare Tatsache, zumindest in dem Sinn, daß in einem Raum irgendeine Temperatur geherrscht haben muß. Da nun Gaskammern einmal gesetzlich feststehen, ist auch die Gaskammertemperatur zwangsweise einen enzyklopädischen Artikel wert. Irgendeine Temperatur hat schließlich jeder Raum. Im Falle der Gaskammer ist die Beantwortung nach der Höhe der Gaskammertemperatur sogar eine essentielle Frage aller Deutschen. Und sogar aller Juden. Im Artikel wird nicht eine private Meinung dargelegt sondern eine wissenschafliche Behandlung des Themas durchgeführt. Dabei werden ausschließlich öffentlich zugängliche Quellen herangezogen und diese auch zitiert bzw. darauf verwiesen. Einen nennenswerten Fehler bei der Feststellung der Gaskammertemperatur hast du als ehemaliger "Befreier Deutschlands" oder Pirmin nicht nachweisen können. Das Ergebnis der Untersuchung mag vielleicht einigen Feinden der Deutschen nicht so gut schmecken, weshalb sie natürlich ein erhebliches Interesse daran haben müssen, den Artikel gerne verschwunden zu sehen und lieber auf ein leicht sperrbare Seite verschoben sehen möchten. Aber das öffentliche Interesse ist schließlich derartig groß, daß der Begriff "Gaskammertemperatur" bereits 650 mal mit dem höchsten deutschen Orden ausgezeichnet wurde (Rekordtagesform war sogar 703 Orden). Eine Verbesserung des Artikels wäre in der Tat noch möglich. So könnte z.B. noch auf ein Experiment hingewiesen werden, welches die doch sehr theoretischen Ergebnisse des Artikels noch etwas praktisch untermauert. Das Experiment könnte sogar ein eigener Metapedia Artikel werden. Schließlich ist auch "Bier" einen Artikel in einer Enzyklopädie wert wie auch eine "Maß" oder eben eine für Deutsche neue Anwendung einer Maß Bier im Zusammenhang mit dem Holocaust oder der Gaskammertemperatur. Der Artikel sollte daher vor dem Oktoberfest bereits fertig sein. Da kannst du dann tatkräftig herumnörgeln und konstruktive Löschanträge einbringen. Pirmin, du bist durchsichtiger als Glas! Revisionist 15:08, 7. Jul. 2011 (CEST)
Ach, da fällt mir nun noch eine Frage ein, welche ich der Allgemeinheit stellen möchte. Wer eigentlich der Metapedia Autoren vertritt die berechtigten Interessen des Zentralrates? Bei Thiazi gibt es schließlich etwa 40% der dortigen "roten" Schreiber und hier sollte man wenigstens einen Bruchteil davon erwarten. Revisionist 15:19, 7. Jul. 2011 (CEST)
Den o.g. Ausführungen kann ich mich prinzipiell nur anschließen. Es gibt Gaskammern, das ist Offenkundig! Es gibt die bezeugten Tötungszeiten, das ist ebenso Offenkundig und bedarf keiner weiteren Erläuterung. Diese beiden gesetzlich festgelegten Offenkundigkeiten führen bei sachlicher Betrachtungsweise zu einer ebenso offenkundigen Temperatur. Auf diese Temperaturen, ihre Auswirkungen und Folgen, wird eingegangen. Gruß Rauhreif 15:15, 7. Jul. 2011 (CEST)

[2] Diese Frage gehört bestenfalls in die Metapedia:Plauderecke. Hier geht es ausschließlich um Löschanträge! Gruß Rauhreif 15:21, 7. Jul. 2011 (CEST)

Für eine Löschung sehe ich keinen triftigen Grund. Der Ruf von Metapedia sollte uns zunächst mal egal sein, denn die Veröffentlichte Meinung wird so oder so dafür sorgen, daß er vorerst grottenschlecht bleibt, es sei denn wir würden uns restlos anpassen. Außerdem wird man letztlich immer völlig korrumpiert, wenn man auf den Ruf achtet; man wird dann schleichend, wie die heutigen demokratischen Politiker, zum Lügner und Dauerheuchler. Das Einzige, was ich nach wie vor meine, ist, daß der Artikel wegen seines teilweise recht sarkastischen und ironischen Stils überarbeitet werden sollte, wie von mir bereits in Diskussion:Gaskammertemperatur#Weitere Bedenken oder Unklarheiten? angemerkt und auch mit einem Beispiel dargelegt wurde. Das gilt vor allem für den letzten Teil „Philosophische Würdigung“. --Thore 19:33, 7. Jul. 2011 (CEST)
Ich möchte einmal auf den Tonfall bei manchen Gerichtsurteilsbegründungen aufmerksam machen. Ebenso auf die die bereits voll akzeptierte Rechtsbeugung. Desweiteren auch darauf, daß in den bekannten Medien über uns dreckkübelweise Dreck ausgegossen werden darf und wir das natürlich hinzunehmen haben. Wir wissen alle, wie z.B. bei Wikipedia mit der allergrößten Frechheit über uns gelogen wird und dies im "nüchternen" lexikalischen Stil. Aus diesem Grund halte ich es nicht für angebracht, das Deutsche Volk vom Lachen mit Gewalt abzuhalten! Außerdem bietet die philosophische Würdigung Tips, wie man einige Nachfragen parieren kann, ohne daß man sich in Widersprüche verwickeln muß. Es gilt, die Wahrheit deutlich zu machen und Möglichkeiten zum Eigenschutz aufzuzeigen, damit das Wissen auch verbreitet werden kann. Die Gefahr, daß sich dabei jemand totlacht, muß eben als Kollateralschaden inkauf genommen werden. Revisionist 21:50, 7. Jul. 2011 (CEST)
Noch ein Wort. Man erinnere sich daran, daß z.B. die Löcher in der Gaskammer eine Rolle spielen. Man erinnere sich auch an die Bestreitung von z.B. 1000 bis 2000 Juden in der Gaskammer. Oder auch allgemein die Bestreitung der wackeligen Drahtnetzsäulen und vielleicht auch die Holztüren. Oder dder ewike Kampf um die Kremakapazitäten oder den Kohleverbrauch. Oder die gefälschten Dokumente oder Reden. Oder der Zyklon verbrauch oder der Kampf um die Giftigkeit der Blausäure. Oder die Transportkapazitäten oder die Lüftungsleistungen. Im Prinzip konnte jedem dieser Argumente (und noch vielen anderen Argumenten) etwas entgegengesetzt werden. Egal wie verlogen es war. Der Normalmensch ist sowieso nicht in der Lage, dies wirklich richtig beurteilen zu können. Bei der Gaskammertemperatur kommt es auf gar nichts an. Man muß nichts bestreiten, man glaubt auch alle Dokumente und Reden. Man darf alles zugeben. Sogar beliebige Opferzahlen. Die werden nämlich nur dadurch begrenzt, wie schnell man die Juden in eine 1000° oder 10000°C heiße Gaskammer hineintreiben konnte. Dazu noch den neuen Hinweis zu van Pelt auf http://de.metapedia.org/wiki/Drahtnetzs%C3%A4ule Revisionist 22:21, 7. Jul. 2011 (CEST)

Humor ist beinahe überall eine feine Sache, aber dummerweise ausgerechnet bei einer Enzyklopädie fast nie! Es ist nun einmal so, daß nur durch den nüchternen Vortragsstil die Leser den Eindruck erhalten, es hier mit seriösen Informationen zu tun zu haben. Alles andere ist für ein Lexikon reines Gift, es sei denn, es sind so seltene Fälle wie hier[3] (Siehe Bildunterschrift) wo Humor und reine Sachlichkeit vollkommen zusammentreffen, aber sonst: Niemals!!! Kein Brockhaus, Meyer etc. wäre als Instanz anerkannt worden, wenn er bei jedem Artikel seine Späßchen gemacht hätte! --Thore 22:40, 7. Jul. 2011 (CEST)

Ich habe letztens (ich glaube in der Jungen Freiheit) gelesen, daß der Frage nachgegangen wird, was denn die Bolsche-Wikipedia eigentlich ist. Sie wäre jedenfalls (nicht nur) ein Lexikon. Ebenso ergeht es uns. Ein Wiki ist eben nicht nur ein Lexikon. Es bleibt nicht aus, daß bestimmte Themen auch auf andere Art erörtert werden können, als auf die altbekannten. Zum einen, weil viel mehr Platz vorhanden ist, zum anderen auf Grund der mehrdimensionalen Struktur eines Wikis. Man kann Unterkapitel auslagern, kurz anmoderieren, querverweisen usw. U.U. böte sich auch (zu späterem Zeitpunkt) eine Auslagerung der von Thore erwähnten Philosophischen Würdigung an. Das gehört aber alles nicht hierher, sondern auf die dortige Diskussionsseite. Hier geht es um Löschanträge. Gruß Rauhreif 23:14, 7. Jul. 2011 (CEST)

Fakten: Die Seite taucht mittlerweile (durch entsprechende Werbemaßnahmen und häufige Bearbeitung) an Nr. 4 der meist besuchten Seiten auf: Gaskammertemperatur ‎(36.427 Abfragen).

Der Ruf der Metapedia kann uns egal sein. Das ist durchaus richtig. Dies bedeutet aber nicht, dass man an sich selbst keinerlei Ansprüche mehr stellt und hier jeder unseriösen oder propgandistischen Quark hinschreiben kann. Dies kann nur verhindert werden durch die Wahl eines gültigen Lemmas und die Verwendung von Belegen. Beides ist beim Artikel Gaskammertemperatur nicht gegeben.

Ein Wiki ist eben nicht nur ein Lexikon. Das sehe ich etwas anders. Wenn bei der Bolschewikipedia im Namen von Objektivität Propaganda verbreitet wird, bedeutet dies nicht, dass man im Umkehrschluß nach Belieben erfinderisch und propagandistisch vorgehen darf. -- Pirmin 23:46, 8. Jul. 2011 (CEST)

Niemand hat hier etwas von "Propaganda" erzählt. Du redest nur ständig von Propaganda. Hier gibt es keine Propaganda. Allerdings: Wer siegen will, muß angreifen. Wer, wie Du, sich in einer permanenten Verteidigungshaltung befindet und sich auch in dieser nur sicher glaubt, hat schon verloren. Ich bin mir aber sicher, daß Du nicht verstehst, was ich damit sagen will. Dabei: Wie wäre es mal mit anlegen, statt mit löschen. Wann hast Du hier eigentlich Deinen letzten Artikel angelegt? Gruß Rauhreif 00:26, 9. Jul. 2011 (CEST)

Hm, guter Gedanke. Pirmin könnte ja eine Artikel schreiben, welcher den Holocaust widerlegt.Revisionist 00:58, 9. Jul. 2011 (CEST)

Den Holo kann man nicht widerlegen, da er Offenkundig ist. Auch Pirmin wird das nicht können. Weshalb sollte er es dann also erst versuchen? Gruß Rauhreif 01:13, 9. Jul. 2011 (CEST)

Na ja, aber beweisen kann man ihn wenigstens. Ist doch auch schon etwas. Vielleicht schafft Pirmin eine noch härtere Beweisführung als ich? Immerhin konnte ich doch schon die 92 Mio Opfermöglichkeiten beweisen. Übrigens sind die 505 Tage in der Rechnung falsch. 531 Tage sind richtiger. Wir haben also noch etwas Luft für Unvorhergesehenes. Gruß! Revisionist 02:13, 9. Jul. 2011 (CEST)

Das Problem ist doch, daß der Gesetzgeber da ganz offensichtlich geschlampt hat. Wenn man eine Offenkundigkeit mit der anderen addiert, dann sollte dabei eine weitere Offenkundigkeit herauskommen. Gibt es dabei Logikfehler, dann muß der Gesetzgeber schleunigst nachbessern und hier eine gesetzliche Regelung schaffen, was zu schlußfolgern und was somit zu denken ist. Es kann ja wohl nicht sein, daß es in der BRD Rechtsfreie Räume gibt, in denen die Leute ihre ganz eigenen Schlußfolgerungen ziehen können. Das geht so nicht! Das sieht man ja auch an dem hier diskutierten Phänomen. Es ist ein leichtes gesetzlich festzulegen, daß es durchaus Orte von 20.000 Grad Celsius und mehr auf der Erde geben kann, wenn sich jüdische Persönlichkeiten in der Nähe aufhalten. Das Ganze erklärt sich ja schon allein dadurch, daß die Naturgesetze für Personen des Judentums eben gerade nicht gelten: Naturgesetze#Naturgesetze_gelten_nicht_für_Personen_des_Judentums! Insofern ist es erklärlich, daß wir mit unserem wenigen Wissen noch in Verwunderung verfallen. Diese Verwunderung darf aber niemals zu einer Leugnung dieses ganz offenkundigen Phänomens werden! Und genau hier muß der BRD-Gesetzgeber eben nochmal ran und ganz klar regeln, was zu denken ist. Gruß Rauhreif 15:02, 9. Jul. 2011 (CEST)

Wann hast Du hier eigentlich Deinen letzten Artikel angelegt? Ganz richtig bemerkt. Wo haufenweise Müll produziert wird, sinkt eben die Bereitschaft, produktive Beiträge daneben zu stellen. Wenn die Prinzipien aufgeweicht werden, bleiben irgendwann nur noch die hartnäckigsten Trottel an Bord. -- Pirmin 16:55, 9. Jul. 2011 (CEST)

Sagte ich schon mal, daß Du mir leid tust? Mach mit oder laß es bleiben. Wenn Du flennen willst, geh nach draußen, aber nicht hier. Gruß Rauhreif 17:28, 9. Jul. 2011 (CEST)

Ich stelle lediglich fest, dass dieser Artikel der Metapedia mehr schadet als nützt und verweise dabei auf unsere Richtlinien für enzyklopädisches Arbeiten. -- Pirmin 16:29, 8. Aug. 2011 (CEST)

Das mag ja so sein. Wir können hier auch im Wochenrhytmus ein Meinungsbild einholen. Es wird jedoch kein abweichendes Ergebnis geben. Gruß Rauhreif 16:34, 8. Aug. 2011 (CEST)

Solange der Abschnitt nicht als erledigt (erl.) gekennzeichnet ist, ist die Angelegenheit nicht gegessen. -- Pirmin 16:47, 8. Aug. 2011 (CEST)

Pirmin, interessant, welche Feststellungen du immer triffst. Ich stelle eigentlich immer nur fest, daß dieser Artikel spaltet. Er zeigt in der nationalen Szene genau auf, wer Deutscher ist und wer die Mimikrykunst nicht mehr beherrscht. Es ist wirklich unglaublich, wie die Künstler sich plötzlich die Maske vom Gesicht reißen. Obwohl nur der Holocaust bewiesen wird. Aber ich stimme dir zu, die Angelegenheit ist noch nicht erledigt. Es sind immer noch viel zu viele Maskenträger unter uns.Revisionist 17:25, 8. Aug. 2011 (CEST)

Pirmin, mir ist aufgefallen, daß Du viele Hinweise auf die Gaskammertemperatur bzw. ähnliche Stichworte aus einigen verwandten Artikeln herausgenommen hast. Du verhältst dich nahezu ähnlich wie google.de, welches ebenfalls alle Hinweise zur Gaskammertemperatur löscht bzw. zensiert. Wie ssollen wir die Deutschen vom Holocaust überzeugen, wenn du alle Hinweise zur Wahrheit löscht? Revisionist 18:10, 8. Aug. 2011 (CEST)

Vorlage:Netzseite (erl.)

Alle Netzseiten liegen jetzt auf dieser Vorlage:Infokasten Netzseite, damit dem Lexikon ein einheitliches Bild geboten wird und es nicht zu Überschneidungen und Unstimmigkeiten kommt. Alternativ auch eine Weiterleitung auf die aktuelle Kategorie, wenn das geht. MkG --Widerstandberlinnord 00:40, 27. Jul. 2011 (CEST)

gelöscht. Gruß --—-Polylux 00:47, 27. Jul. 2011 (CEST)
Gut, hab ne Weiterleitung erstellt. Ich wollte mich ja nur an die Vorschriften halten. MkG --Widerstandberlinnord 00:56, 27. Jul. 2011 (CEST)

Hitlers Reden oder Kategorie:Hitlers Reden

Eine Seite ist überflüssig. Korrekterweise muss dafür ein normales Lemma gewählt werden. Durch die Aufführung in der Kategorie sind die Seiten doppelt gelistet. Zudem enthält Hitlers Reden noch einen weiteren Text. -- Pirmin 02:00, 27. Jul. 2011 (CEST)

  • ich kann nicht erkennen, was so schlimm an der kategorie sein soll. Es ist ja kein artikel, sondern eine auflistung. --Polarkreis 10:14, 27. Jul. 2011 (CEST)
ist mir ehrlich gesagt völlig gleich. Ein Lemma wäre mir natürlich lieber, da in die Kategorie nichts weiter an Text reingehört. --—-Polylux 13:17, 27. Jul. 2011 (CEST)

Habe mal auf der dortigen Diskussionsseite um Wortmeldungen gebeten zum Thema. Gruß Rauhreif 13:28, 27. Jul. 2011 (CEST)

Ich kann aber auch nicht erkennen, warum diese Informationen gelöscht werden müssten: [4] -- Pirmin 21:20, 24. Aug. 2011 (CEST)

Offensichtlich gibt es dafür kein Argument. -- Pirmin 17:42, 16. Nov. 2011 (CET)

Ich habe das doch nun schon mehrfach erläutert. In der Kategorie befinden sich ausschließlich die Reden, die hier auch existieren. (Bis auf wenige Ausnahmen, die es noch zu erstellen gilt). Was die Weiterleitung direkt zur Kategorie anbelangt, so kann man darüber natürlich unterschiedlicher Ansicht sein. Nur was soll denn in einen Artikel "Hitlers Reden" sinnvolles rein? Dazu wäre ein Unterpunkt im Artikel über den Führer vernünftiger, von dem aus dann eben wieder zur Kategorie mit den hier vorhandenen Reden weitergeleitet wird. Wenn dieser Unterpunkt zu umfangreich wird oder den Rahmen der Biographie erkennbar verläßt, dann kann doch erneut eine Auslagerung in Betracht gezogen werden. Das sehe ich aber nicht. Der von Dir eingebrachte Artikel Rezeption von Hitlers Reden in der BRD hat ja nun nichts mit dessen reden zu tun, sonde3rn mit der Interpretation derselben durch das BRD-Regime und dessen Handlanger. Gruß Rauhreif 19:42, 16. Nov. 2011 (CET)

Dreigondel-Luftschiff

Ich fände es nett, wenn sich Herr Fernbacher in Zukunft wieder bei Schwesterprojekten wie der PlusPedia bedient, anstatt bei uns. Das Letzte was ich möchte, ist einen meiner Artikel hier wiederzufinden. --Tjarkus 20:09, 3. Aug. 2011 (CEST)

Nun heiße ich zwar nicht Fernbacher, aber dafür habe ich den Artikel hier reingesetzt, da er ja offen als Gemeingut (Sie dürfen das Werk bzw. den Inhalt vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, Abwandlungen und Bearbeitungen des Werkes bzw. Inhaltes anfertigen, das Werk kommerziell nutzen) deklariert ist. Und ich biete dafür im Gegenzug gerne einen oder mehrere von mir erstellte Artikel an, z.B. Menschenwürde, Zweite Industrielle Revolution, BRD-Blockparteien, Links oder Spießbürger, die ja ebenfalls als Gemeingut deklariert sind. Ich habe keine Probleme damit, wenn die bei Euch erscheinen würden, ja würde das sogar im Gegenteil begrüßen! Wenn die Artikel allerdings, was ich befürchte, Euren weltanschaulichen Maßstäben nicht entsprechen sollten, kann ich das natürlich auch nicht ändern. - Der Artikel über das Dreigondel-Luftschiff war jedenfalls - im Gegensatz zu den meisten anderen Artikeln auf jewiki - in Ordnung. --Thore 20:57, 3. Aug. 2011 (CEST)
Ich biete auch gern hiermit alle "meine" Artikel zur weiteren Verbreitung an. Gruß Rauhreif 21:03, 3. Aug. 2011 (CEST)
Ist mir egal, für wen du dich ausgibst, Boris. Deine Identität ist hier genauso einfach nachzuweisen wie bei all deinen Aktionen auf Wikipedia, Jewiki und Co. Wenn bis Ende der Woche mein Artikel nicht verschwunden ist, klären wir das halt auf juristischem Wege. Mag sein, dass die Server von Metapedia außerhalb deutscher Gerichtsbarkeit sind - du bist es aber nicht. --Tjarkus 22:05, 3. Aug. 2011 (CEST)

Nun mußte ich Dich sperren, da Du gleich gegen mehrere Grundsätze verstoßen hast. Das ist schade, denn Du hättest hier inhaltlich sicher einiges beitragen können. Natürlich kann ich Deine Traurigkeit etwas nachvollziehen. Es wird sich jedoch nicht vermeiden lassen, daß das, was Du frei veröffentlichst, öffentlich ist. Insofern gilt das obige Angebot von uns natürlich auch weiterhin. Ich bin kein Freund davon, Texte von irgendwoher zu übernehmen. Zu besagtem Thema habe ich innerhalb von wenigen Minuten einige sehr interessante Bücher gefunden. Deshalb kann ich Dir zum Trost nur mitteilen: Gib mir vier Jahre Zeit und Du wirst den Artikel nicht wiedererkennen. Gruß Rauhreif 22:41, 3. Aug. 2011 (CEST)

Vorlage:Deutsche Stadt (horiz.) (erl.)

Um der Metapedia ein einheitliches Bild zu verleihen, schlage ich vor nur die Vorlage:Infokasten Deutsche Stadt zu verwenden. Des weiteren wird die Vorlage bisher nicht genutzt. MkG --Widerstandberlinnord 18:03, 4. Aug. 2011 (CEST

Würde ich nicht löschen. Das schadet doch nichts. Und eventuell braucht mal jemand irgendwann aus irgendwelchen eine ebensolche Vorlage. Man weiß ja nie, wie es kommt. Nö, also löschen muß man das nicht. Die übliche Vorlage kann ja dennoch verwendet werden. Das ist ja deshalb kein Hinderungsgrund. Gruß Rauhreif 18:08, 4. Aug. 2011 (CEST)

Gut, vielleicht nicht unbedingt löschen, aber Widerstandberlinnord hat schon recht mit der geforderten Einheitlichkeit. Mein Vorschlag ist, daß man bei dieser Vorlage den Hinweis anbringt, daß die Vorlage:Infokasten Deutsche Stadt der gewünschte Standard ist, und die eventuelle Benutzung der anderen Vorlage ggf. nur mit vorheriger Begründung erfolgen sollte. --Thore 19:13, 4. Aug. 2011 (CEST)

Ich ziehe den Antrag zurück! Das mit dem Hinweis ist eine gute Lösung, gibt es da soetwas wie eine Vorlage? MkG --Widerstandberlinnord 19:16, 4. Aug. 2011 (CEST)

Vorlage finde ich auch besser. Ich werde mal eine basteln. Gruß --—-Polylux 19:19, 4. Aug. 2011 (CEST)

Eine Vorlage für eine Vorlage? Oje (-: Naja, aber bitte dann keine Vorlage für die Vorlage einer Vorlage! --Thore 19:23, 4. Aug. 2011 (CEST)

Das ist eine gute Idee. Gruß Rauhreif 19:39, 4. Aug. 2011 (CEST)

Ähm, es ist zwar schon etwas länger her und als erledigt markiert, aber: Die Vorlage kann und sollte weg. Ich hatte sie nur angelegt, um eine andere Darstellungsweise auszuprobieren. Es sollte immer nur eine Vorlage benutzt werden, wenn man alternative Darstellungsweisen benötigt, kann dies in diese Vorlage eingebaut werden. Ich werde sie deshalb löschen. -- Herr Soundso 03:31, 9. Dez. 2011 (CET)

Zingst (Insel) (erl.)

siehe: Diskussion:Zingst (Insel). MkG --Widerstandberlinnord 10:37, 12. Aug. 2011 (CEST)

Vorgeschichte des Nationalsozialismus

Wikipedia-Artikel. --—-Polylux 20:09, 24. Aug. 2011 (CEST)

Pro.png  Gruß Rauhreif 20:14, 24. Aug. 2011 (CEST)

Ihr bildet die Leitung. Nach den Ankündigungen, Wikipedia-Inhalte nicht länger zu dulden, könntet ihr die Seite im Schnellverfahren löschen. Eine Benachrichtigung an den Ersteller wäre dabei wünschenswert. -- Pirmin 21:18, 24. Aug. 2011 (CEST)

Neutral standpunkt.png  Ich hatte die Seite ja angelegt, weswegen ich mich hier neutral äußere. Eine Löschung aus obengenannten Gründen könnte ich zwar nachvollziehen; ich gebe jedoch zu bedenken, daß ich lediglich Wikipedia-Textbausteine als Rohstoff verwandte, welche ich vor Einfügung hier dekontaminiert hatte. Vielleicht lassen sich manche Aspekte dieser Seite noch an anderer Stelle verwenden. Gruß --Weserbuerger 21:29, 24. Aug. 2011 (CEST)

Nee, bloß keinen Rohstoff von den Bolschewisten. Es gibt genug "Rohstoff" dazu andernorts. Recherchiere doch mal und sperre bei Dir endlich die Bolsche-Wikipedia! Da gibt es z.B. von Sebottendorff: Bevor Hitler kam. Da gibt es Zeugs über die Thule-Gesellschaft. Da gibt es Aussagen in Mein Kampf. Selbst Friedrich Engels hat in den 1880er Jahren von einem völkischen Sozialismus geschrieben. Friedrich Engels! Wir brauchen hier keine Bolschewisten-Texte. Auch nicht als Rohstoff. Das ist alles verseucht! Bis in den letzten Buchstaben. Das ist alles Dreck! Gruß Rauhreif 21:55, 24. Aug. 2011 (CEST)

... Sebottendorff: Bevor Hitler kam ...; da habe ich eben nachgesehen. Sehr schön; vielen Dank für den Hinweis! Gruß --Weserbuerger 22:02, 24. Aug. 2011 (CEST)

Rauhreif hat absolut Recht (Ich muß mich auch schuldig bekennen, zuviel von der Wikipedia übertragen zu haben). Das Problem ist, daß man unbewusst viele Verzerrungen und Fehldarstellungen übernimmt. -- Pirmin 22:09, 24. Aug. 2011 (CEST)

Das Buch von Sebottendorff war zur Zeit des Nationalsozialismus dann allerdings nicht mehr so gern gesehen. Es gibt noch mehr. Rudolf Jung: Der nationale Sozialismus, seine Grundlagen, sein Werdegang und seine Ziele. (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar! Man muß nur suchen. Natürlich nicht mit google.de und nicht in der Bolsche-Wikipedia. Das ist mühsam. Natürlich ist das mühsam. Aber das ist eben unsere Aufgabe hier, das Meinungsmonopol der Linksextremisten zu brechen. SO wird das aber nichts! Im Gegensatz zu der Annahme, daß das Weltnetz das Wissen eigentlich unendlich vermehren müßte, wird es immer ärmer und einseitiger. Warum? Weil alle Deppen nur noch in die Bolsche-Wikipedia schauen. Da steht ja alles, das reicht. Schöne neue Welt, in der solche Menschen wohnen! Gruß Rauhreif 22:15, 24. Aug. 2011 (CEST)

Hier, auch sehr als Quelle zu empfehlen:

Klasse Buch! Nicht so ein Wikipedia-Dreck. Gruß Rauhreif 22:21, 24. Aug. 2011 (CEST)

Gut, da muß ich mal draufschauen. Den Vorschlag von Pirmin zur Erstellung eines Beitrages unter Entstehung des Nationalsozialismus zugunsten einer Löschung der derzeit noch vorhandenen Seite „Vorgeschichte des Nationalsozialismus“ halte ich für angebracht. Mir geht es bezüglich des bisherigen Umgangs mit Wikipedia-Text ähnlich wie Pirmin. Die Diskussion hier ist für mich wichtig. Ich danke Euch für die Hinweise. Gruß --Weserbuerger 22:40, 24. Aug. 2011 (CEST)

Ja na nicht labern, machen! Machen! Machen! Wir gehen sonst alle kaputt in diesem Drecksstaat! Wenn wir die Leute nicht nachdenklich machen können, dann ist alles vorbei! Alles! Und das geht nur durch Qualität. Anders sein und vor allem besser sein. Sehr viel besser! Gruß Rauhreif 23:15, 24. Aug. 2011 (CEST)

Ich habe die Inhalte mal eben gelöscht. Die Seite selbst müßte ein Admin löschen. Gruß --Weserbuerger 09:18, 25. Aug. 2011 (CEST)

Liebe

Ich schlage vor, diesen Artikel (besser: irgendwoher hineingeholter Aufsatz) bis auf eine Kopfzeile zu kürzen. Näheres hierzu bei Diskussion:Liebe. Der ganze Text ist inhaltlich äußerst verworren und schlecht sowie gestalterisch unter aller Kritik. Ich würde mich (falls kein anderer dies möchte) aber auch bereit erklären, mehr als eine Kopfzeile neu hinzuzufügen, so daß auf jeden Fall ein kleinerer Artikel erhalten bleibt. --Thore 22:26, 31. Aug. 2011 (CEST)

Zum kürzen bist Du hier falsch. Das sollte auf der dortigen Diskussionsseite besprochen werden. Hier geht es ums löschen. Gruß Rauhreif 22:31, 31. Aug. 2011 (CEST)

Dynamik

Sofern sich keiner der Aufgabe annimmt, diesen "Artikel" noch auszubauen. --—-Polylux 19:51, 5. Okt. 2011 (CEST)

Na ja, er ist kurz und ausbaufähig, aber ich kann nicht sehen, warum er gelöscht werden sollte. -- Herr Soundso 19:53, 7. Okt. 2011 (CEST)

Der Artikel ist vollkommen in Ordnung! Hör mal bitte auf mit dem Schattenboxen, Polylux und kümmere Dich mal um die wichtigen Probleme hier: Diskussion:Lauenburg (Elbe), Diskussion:Kreis Rosenberg/Oberschlesien. Gruß Rauhreif 19:58, 7. Okt. 2011 (CEST)

Ich mach auf einen Artikel aufmerksam, der (noch immer) unter aller Sau ist. Und die Pirmin uns hier immer wieder reinknallt. Ich ergänze sowas nicht mehr. Keiner hätte den Artikel vermißt, hätte ich ihn gelöscht. Leute erzählen immer was von Qualität; dazu gehört auch, solchen Kram raus zu schmeißen. Metapedia ist keine Abstellkammer für Artikel, die vielleicht irgendwann mal angefaßt werden. --—-Polylux 22:37, 7. Okt. 2011 (CEST)
Dann sollte das Problem an der Wurzel angepackt werden: Wenn es tatsächlich Pirmin ist, der laufend solche Fragmente hier reinstellt, dann soll er das in Zukunft unterlassen. -- Herr Soundso 23:02, 7. Okt. 2011 (CEST)
Ich sehe gerade, daß noch nicht einmal ein anderer Artikel darauf verweist. Was soll das also? Wenn man einen Artikel einstellt, dann sollte man sich für die Thematik interessieren und sich mit ihr auskennen und die Pflege übernehmen. -- Herr Soundso 23:08, 7. Okt. 2011 (CEST)
An dem Artikel ist nun wahrlich nichts auszusetzen. Davon gibt es hier Hunderte. Und Tausende, die leider weitaus schlimmer sind! Gruß Rauhreif 23:13, 7. Okt. 2011 (CEST)
leider gibt es einige solcher Artikel. Weil es zugelassen wird. Sind unter Spezial:Kürzeste Seiten aufgeführt. Viele davon sind natürlich Auswahlseiten o. ä. --—-Polylux 23:32, 7. Okt. 2011 (CEST)

Hm, ich versteh' jetzt die Aufregung nicht. Es steht doch jedem frei, diesen Mini„artikel“ zu erweitern, so funktioniert das hier doch seit eh und je. Löschenswert finde ich es, wenn etwas Schädliches (Falsches oder stilistisch Unmögliches) angelegt wird, was hier aber nicht der Fall ist. --Thore 23:42, 7. Okt. 2011 (CEST)

Genau wie Thore sehe ich hier jetzt kein konkretes Problem. Der Artikel kann ergänzt, verändert oder sonstwie verbessert werden - wie bei anderen Artikeln auch; fertig. Gruß --Weserbuerger 23:51, 7. Okt. 2011 (CEST)

es gibt auch kein Problem. --—-Polylux 23:56, 7. Okt. 2011 (CEST)
Ja ähhh... Wenns kein Problem gibt, wieso machste denn dann hier plötzlich sone Welle? :-) Kannst ja mal die kürzesten Artikel durchstöbern. Da sträuben sich einem zum Teil die Nackenhaare. Aber doch hier nicht bei sowas. Gruß Rauhreif 01:04, 8. Okt. 2011 (CEST)

Kategorie:Person Küstenland

Gruß Rauhreif 00:32, 13. Okt. 2011 (CEST)

Pro.png  MkG --Widerstandberlinnord 00:34, 13. Okt. 2011 (CEST)
Pro.png  --Thore 18:58, 13. Okt. 2011 (CEST) Pro.png  -- Herr Soundso 19:28, 13. Okt. 2011 (CEST)

Mohammedanismus

Vorangegangen ist, dass ich feststellte, dass in Metawiki Islam als Mohammedanismus und Moslem als Mohammedaner angelegt sind, aber in den Artikeln weitgehend die Begriffe Islam und Moslem beziehungsweise islamisch und moslemisch verwendet werden. Ich habe daraufhin die Begriffe in den Artikeln ausgetauscht, dabei wiederum festgestellt, dass viele Artikel unzureichend oder auch unnötig sind. Viele sind eine schlechte Kopie aus Wikipedia und meines Erachtens nicht ausbaufähig. --Robert 13:11, 8. Dez. 2011 (CET)

Akkaya, Çigdem

Eine unwichtige Person. Braucht es diesen Artikel? Er enthält nur Zitate, wobei es ausreichend wäre, wenn diese auf einer Zitateseite stünden. --Robert 13:11, 8. Dez. 2011 (CET)

James, Sabatina

Dieser Artikel ist eine Kopie aus Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Sabatina_James

Es ist eine dieser feministischen Geschichten über die Frau als Opfer auf der einen Seite und der Mann beziehungsweise das Patriarchat auf der anderen Seite, oder die Geschichte der erfolgreichen Powerfrau, die das böse Patriarchat nicht gewähren lässt. Eine enzyklopädische Relevanz hat das Ganze nicht. Warum wurde der Artikel überhaupt angelegt, mit welcher Idee und welchem Zweck? Ich würde den Artikel löschen. --Robert 13:11, 8. Dez. 2011 (CET)

Ali, Ayaan Hirsi

Die Frau ist eine Asylbetrügerin. Wieviel von ihrem Lebenslauf wirklich wahr ist, wer kann das schon ermessen. Ayaan Hirsi Ali ist eine Kunstfigur, die sich selbst inszeniert und getragen wird von politischen Kräften, die sie benutzen für ihre politischen Kampagnen. Außer, dass um ihre Person sehr viel Wind gemacht wurde, sehe ich nichts substantiell wichtiges in der Person. Wikipedianer haben ja fleißig jeden Pups von ihr dokumentiert. http://de.wikipedia.org/wiki/Ayaan_Hirsi_Ali Ich finde das lächerlich. Im Metawiki-Artikel steht nur, dass sie beschnitten wurde und Islamismus gefährlich findet. Das sehen viele andere auch so, ohne dafür einen eigenen Artikel verdient zu haben. Warum gibt es also den Artikel in Metapedia? --Robert 13:11, 8. Dez. 2011 (CET)

Schröter, Hiltrud

Auch dieser Artikel ist als Kopie von Wikipedia angelegt worden, Informationsgehalt über die Person ist nahe Null, der Metapedia-Anteil ist auch Null. Warum werden solche Artikel angelegt, wenn sie letztlich weniger Inhalt bieten als Wikipedia und auch keine zu Wikipedia alternative Informationen liefern (was doch der Anspruch von Metapedia ist, oder?)? --Robert 13:11, 8. Dez. 2011 (CET)

Es wurden offenbar nur die Fundamentaldaten von WP übernommen, nichts wesentlich Inhaltliches. Das ist nun auch nicht gerade in jedem Fall unbedingt schön, aber noch vertretbar, soweit dabei nichts Schädliches/Lügenhaftes übernommen wird; - ich kann da zumindest keine falschen Aussagen erkennen. Wenn Du den „Artikel“ (bzw. bis dato Rumpfartikel) inhaltlich bzw. vom Informations/Alternativgehalt her erweitert sehen willst: jedem Mitarbeiter ist freigestellt, das zu tun. --Thore 13:08, 8. Dez. 2011 (CET)
Warum sollte ich "erweitern" wollen? Ist die Person überhaupt relevant genug, um den Aufwand zu betreiben? Sind überhaupt Infos zu bekommen, die nicht aus Wikipedia stammen? Diesen Artikel braucht in dieser Form keiner, da kann man besser gleich bei Wikipedia nachlesen.
Irgend ein "Plus" gegenüber Wikipedia müsste es nach meiner Meinung nach geben, um einen Eintrag hier zu rechtfertigen. Allein ich kann keinen finden. Und das Argument "es lassen sich keine falschen Aussagen erkennen" finde ich dürftig. --Robert 13:38, 8. Dez. 2011 (CET)

Ahmadiyya Muslim Dschamaat

Dieser Artikel ist auch wieder so ein merkwürdiger Fall. 12. Okt. 2008 als Kopie von Wikipedia angelegt, wurde er fast zwei Jahre später auf einen Rumpf zusammengekürzt. Metapedia-Anteil ist gleich Null. Wozu dient dieser Artikel? Man erfährt nichts darüber, wie repräsentativ diese Gruppe für den Mohammedanismus ist, noch ob es gut oder schlecht ist, dass diese Gruppe 100 Moscheen in Deutschland bauen will. In dieser Form ist der Artikel vollkommen überflüssig. --Robert 13:11, 8. Dez. 2011 (CET)

Hübsch, Hadayatullah

Will wirklich jemand wissen, ob der mal Pressesprecher eines mohammedanischen Vereins war und früher Paul-Gerhard Hübsch hieß? Wenn ja, kann er es auf Wikipedia nachlesen. --Robert 13:11, 8. Dez. 2011 (CET)

Ja Leute, dann macht die Artikel doch besser und ruft nicht immer gleich nach Löschung! Ich habe das bei hunderten Artikeln so gemacht, soll ich das hier auch wieder selbst machen, oder Rauhreif, oder einer der paar sehr wenigen anderen? Macht was und lamentiert nicht! Wenn in den Artikeln hier die feministische Tendenz bemängelt wird: Es gibt hier genug Artikel, die anders sind (Beispiel). Baut die oben genannten Artikel doch in diesem Sinne um, das entspricht doch weitgehend der Anschauung hier bei Metapedia. Es ist ja nun schön, daß hier nochmal eine Reihe schwacher Artikel aufgezeigt werden, umso besser: es gibt also was zu tun! --Thore 13:33, 8. Dez. 2011 (CET)
Und dann die "Einladung", andere mögen "hinterher räumen", die Artikel "besser zu machen" wo selbst der Ersteller zu faul war etwas eigenes zu recherchieren und einzustellen, empfinde ich als zynisch.
"Mach was!"? Ich glaube, ich höre nicht richtig! Ich sollte wohl mal erzählen, wie ich hierher gekommen bin:
Ich habe mich über die vielen Schreibfehler in Metawiki geärgert und dann ein paar korrigierte Artikel an den Verwalter geschickt. Der war aber nicht willens oder zeitlich nicht in der Lage, die Korrekturen vorzunehmen und hat mir kurzerhand einen Benutzeraccount bei Metawiki verschafft. Gut, dann habe ich die Korrekturen selbst vorgenommen. Ich hatte und habe aber nicht die Absicht, mich hier zeitlich in größerem Ramen zu engagieren.
Die "Einladung", ich solle Artikel "verbessern", die ich selbst für ziemlich überflüssig halte, halte ich für ziemlich daneben. Ich finde es schon fast anmaßend, wie er mir quasi schon vorschreiben will, womit ich meine Zeit verplempern soll. Nein, danke! --Robert 13:51, 8. Dez. 2011 (CET)

Es zwingt Dich keiner, bleibt ganz Dir überlassen. --Thore 14:09, 8. Dez. 2011 (CET)

Danke, dass Du mir das so huldvoll "gewährst"! Da fühlt man sich doch gleich so wohl wie in der "richtigen" Wikipedia. Bravo! --Robert 14:48, 8. Dez. 2011 (CET)
Es geht nicht um huldvoll oder abhold, sondern darum, die Artikel aufzubauen. Wenn Du die Artikel für überflüssig erachtest, weil die Personen an sich unwichtig sind, ist das falsch gedacht. Zum Bspl. Claudia Roth ist - als Persönlichkeit an sich - auch total unwichtig, aber solche Personen sind nunmal (leider) medial bekanntgemacht worden, also ist es hier die Aufgabe, falsche öffentliche Behauptungen dazu ggf. richtigzustellen. Soweit das bei den von Dir genannten Artikeln noch nicht geschehen ist, kann das jeder hier tun, egal ob mit oder ohne meine Huld. Und falls ich etwas neu Hinzugefügtes mal für unrichtig erachte, melde ich mich auf der Diskussionsseite des entsprechenden Artikels, so simpel ist das. --Thore 17:03, 8. Dez. 2011 (CET)
Löschdiskussionen werden HIER geführt, Personendiskussionen DA. So simpel ist das! ;-) --Robert 17:58, 8. Dez. 2011 (CET)
Überhaupt sollten Sie nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Die Bundesvorsitzende der bedeutsame Partei ist eine relevante Person, der (ehemalig zumal) Pressesprecher (!) eines eher unbedeutsamen Mohammedanervereins wohl nicht. --Robert 18:03, 8. Dez. 2011 (CET)
Das entscheidest Du aber nicht, sondern der Konsens der Autoren. Gruß Rauhreif 18:05, 8. Dez. 2011 (CET)
Huch! Fühlt sich da einer auf den Schlips getreten, nur weil ich sachlich feststelle, dass eine Bundesvorsitzende einer bedeutsamen Partei eine andere Relevanz HABEN KÖNNTE als der Pressesprecher eines Mohammedanervereins?
Ich verstehe das so, dass Sie eine Personendiskussion führen wollen anstatt das sachliche Thema zu klären. Für Kompetenzzickereien stehe ich aber nicht zur Verfügung. ;-) Sie werden auch ohne mich die richtige Entscheidung treffen.--Robert 19:52, 8. Dez. 2011 (CET)

Backer, Kristiane

Kristiane Backer ist auch so ein Fall. Eine deutsche Frau verliebt sich in einen Migranten - soll vorkommen. Sie tritt ihm zuliebe zum Mohammadanismus über - man verstehe die Frauen *seufz*. Dann schreibt sie ein Buch, wie schön der Mohammadanismus sei - eine schönfärberische Propagandaschrift. Ist sowas wirklich enzyklopädiewürdig?

Mal ganz abgesehen davon, dass für den ganzen Artikel kein einziger Beleg angeführt wird. Nichts ist somit nachprüfbar. Es könnte sich auch genauso gut um einen Trollbeitrag oder eine erfundene Räuberpistole handeln ...

Dabei gäbe es so viele wichtigers und relevanteres zu dokumentieren, die Hintermänner der Islamkonferenz, nur mal so als Beispiel. Statt dessen arbeitet man sich aber an Nichtigkeiten ab ... --Robert 14:06, 8. Dez. 2011 (CET)

Es gibt für die genannten Artikel keine Löschbegründung. Ich kann jedenfalls keinen Schaden für das Lexikon erkennen. Offenbar ist Benutzer Robert nicht klar, wie ein Wiki funktioniert. Da ist er aber nicht allein, sondern reiht sich ein in die große Masse derer, die auch alles besser wissen und sowieso alles besser könn(t)en. Ein Wiki ist kein Buch, in dem man etwas nachschlägt, sondern in erster Linie eine Struktur. Nehmen wir mal exemplarisch das hier: Spezial:Linkliste/Ali,_Ayaan_Hirsi oder das: Spezial:Linkliste/Ahmadiyya_Muslim_Dschamaat Was soll mit den roten Verweisen geschehen, wenn Artikel gelöscht werden? Wenn ich Robert richtig verstehe, dann sollte dahinter stehen: Bitte in der Wikipedia nachschauen. Tja, das wird dann aber nichts, Robert. Jedenfalls nicht hier. Arbeite hier mit und bringe Dich ein oder lasse es bleiben. Aber verschwende nicht meine Zeit mit solchem Kram hier. Ich kümmere mich hier nämlich wie die anderen Autoren in erster Linie um die Inhalte. Die sind Vorrangig, dafür setze ich meine Zeit ein. Die beste Kritik ist ein verbesserter Artikel. Alles andere ist Destruktiv. Gruß Rauhreif 15:06, 8. Dez. 2011 (CET)

Fußnoten

  1. Eine rhetorische Technik, die die Position des Gegners verzerrt oder abgewandelt darstellt, um sie leichter widerlegen zu können. Statt auf die tatsächliche Position des Gegners einzugehen, wird gegen die verzerrte oder abgewandelte – den „Strohmann“ – argumentiert.