Nachts im Vatikan

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nachts im Vatikan ist ein Lied der Musikgruppe Die Lunikoff Verschwörung, das 2011 auf dem Album „L-Kaida“ erschien. Das Lied prangert den in der katholischen Kirche immer wieder vorgekommenen sexuellen Mißbrauch an Gläubigen an. Dabei wird in überzogener Weise ein Bild vom Inneren des Vatikanstaates gezeichnet, wo jeden Abend reihenweise homosexuelle und pädophile Vorgänge stattfinden, die die Gruppe als „teuflische Schweinereien“ bezeichnet.

Text

Halelujah

Dunkel wird’s, es schließen sich die Türen vom Petersdom,
tiefe Stille herrscht über ganz Rom,
und keinem frommen Christen fällt etwas ein,
von den teuflischen Schweinereien.
Die Jungfrau Maria wird geschändet,
selbst der Jesus am Kreuz sich vor Ekel abwendet,
als der Pastor mit dem Messdiener splitternackt
auf dem Altar sich wälzt im Liebesakt.
Die Sado-Masochisten von der Schweizergarde
malträtier’n sich mit der Hellebarde,
die Heiligenbilder fallen von den Wänden,
als die Pfaffen beginnen, den Altar zu schänden.
Es ist wieder nachts im Vatikan
und der Papst hat lila Unterwäsche an,
es ist wieder nachts im Vatikan.
Fleischeslust in der Diözese,
was da vom Kruzifix tropft, ist keine Mayonnaise.
Komm in den Beichtstuhl, mein Sohn,
der Erzbischof hat eine Erektion.
Die Kurie ist pädophil,
ein Teufel fährt’s Papamobil.
Gott ist verreist, der Glaube ist tot,
selbst in der Hölle habt ihr Hausverbot.
Es ist wieder nachts im Vatikan
und der Küster faßt den Meßdiener an.
Es ist wieder nachts im Vatikan,
hallelujah, preiset den Herrn!
Der Morgen graut, alle Glocken läuten auf der Engelsburg,
die Sonne schimmert zwischen den Kruzifixen durch.
Nur jene bleichen Reliquien dort im Schrein
ahnen etwas von den teuflischen Schweinereien,
von den teuflischen Schweinereien,
von den teuflischen Schweinereien,
Schweinereien, Sauereien, Ferkeleien,
teuflischen Schweinereien,
Schweinereien,Schweinereien!